Wasser drückt unter Horizontalsperre ins Haus

Diskutiere Wasser drückt unter Horizontalsperre ins Haus im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo Zusammen, ich habe vor Kurzem unsere Garage (im Keller, 60er Jahre-Haus) mit Bimsstein zugemauert, da die starken Regenfälle im letzten...

  1. #1 ralphgross, 6. Juni 2011
    ralphgross

    ralphgross

    Dabei seit:
    14. Dezember 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Bonn
    Hallo Zusammen,
    ich habe vor Kurzem unsere Garage (im Keller, 60er Jahre-Haus) mit Bimsstein zugemauert, da die starken Regenfälle im letzten Jahr zu Überschwemmungen des Kellers geführt haben. Von außen ist eine dicke Bitumenschicht aufgebracht, mit 8 cm Platten gedämmt und mit einer Folie geschützt. Alles überlappt bis zum Fundament. Die Einfahrt wurde aufgeschüttet (Recycling) und dann gepflastert mit viel Gefälle weg vom Haus.
    Der Maueraufbau beginnt mit der Horizontalsperre aus Dachpappe.

    Gestern war das 1. Unwetter (extreme wassermassen) und zu meinem Entsetzen drückt das Wasser unter der Horizontalsperre über die Bodenplatte ins Haus und zwar nur im zugemauerten Bereich. Rechts und links bleibt alles trocken. Ich werde wahnsinnig!!!

    Kann mir jemand sagen was ich falsch gemacht habe und wie ich das Problem lösen kann ?

    Gruß Ralph
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. svjm

    svjm

    Dabei seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur, Sachverständiger
    Ort:
    Rheinland, Rhein-Main, Baden-Württemberg
    Guten Tag nach Bonn!

    Ist denn die Zufahrtsrampe zur ehemaligen Garage noch vorhanden?

    Wenn ja, erscheint mir Ihre Schilderung nachvollziehbar zu sein.

    Ein freundlicher Gruß
    svjm
     
  4. #3 wasweissich, 6. Juni 2011
    wasweissich

    wasweissich Gast

    wer hat denn die abdichtung gemacht ??

    warum wurde die alte einfahrt nicht aufgebrochen ??

    warum wurde alles mit RC verfüllt ? welche körnung ?
     
  5. #4 ralphgross, 6. Juni 2011
    ralphgross

    ralphgross

    Dabei seit:
    14. Dezember 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Bonn
    Hallo svjm,

    die Rampe ist weg. Ich befürchte der Fehler besteht darin, daß zwischen Bodenplatte der Garage und der Horizontalsperre kein Mörtel ist (Aufbau: 1. Bodenplatte, 2. Dachpappe, 3. Mörtel, 4. Bimsstein usw.) Man sieht wie das Wasser dort reindrückt, wenn das Unwetter wie gestern tobt. Wir haben mehr als 20 Wassereimer rausgeschöpft.
    Ich muß dafür eine Lösung finden, bin völlig am Ende.
    Ich glaube ich muß genau an der Problemstelle über die Breite der ehemaligen Öffnung aufstemmen (halbe Steinbreite, damit sich die Wand nicht setzt) und dann diese Fuge mit einerm wasserdichten tragfähigem Material wieder schließen. Ginge das und was für ein Material (Sperrbeton) muß ich verwenden ?

    Vielen Dank für eure Hilfe.
    Gruß Ralph
     
  6. fumo

    fumo Gast

    Ich befürchte, dass zwischen der Bodenplatte und der neu gemauerten Wand die Hohlkehle fehlt...

    Gruß
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 ralphgross, 6. Juni 2011
    ralphgross

    ralphgross

    Dabei seit:
    14. Dezember 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Bonn
    hallo fumo,

    das stimmt leider. Ich hab da wohl alles falsch gemacht.
    Hat denn jemand einen Vorschlag, wie ich das Ganze wieder in Ordnung bringen kann ?
    Am Besten von Innnen, wegen des Aufwandes ?
    Danke für jeden Tip.

    Gruß ralph
     
  9. svjm

    svjm

    Dabei seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur, Sachverständiger
    Ort:
    Rheinland, Rhein-Main, Baden-Württemberg
    Guten Tag!

    Gibt es denn Fotos vom Altbestand und den Umbaumaßnahmen (ggf. per PN)?

    Berechtigte Frage, wer die Abdichtungsmaßnahmen durchgeführt hat und etwas präziser wie (z.B.Anschluß an bestehende der anderen Außenwände).

    Gab es eine Rinne am Rampenfuß? Wie wurde diese entwässert? Wenn über Kanal, wie wurde die Rohrleitung dichtgesetzt?

    Auch wenn es für Sie ärgerlich ist, bevor Vermutungen zu Aktionen führen, zunächst einmal eingrenzen.

    Ein Gruß
    svjm
     
Thema: Wasser drückt unter Horizontalsperre ins Haus
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dachpappe horizontalsperre hausbau

Die Seite wird geladen...

Wasser drückt unter Horizontalsperre ins Haus - Ähnliche Themen

  1. Wasser tropft von Decke im Gäste-WC

    Wasser tropft von Decke im Gäste-WC: Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem. Gestern habe ich im Gäste-WC im EG eine feuchte Stelle an der Decke festgestellt. Es handelt sich um...
  2. Kellerschacht Wasser

    Kellerschacht Wasser: moin liebe bauexperten. Ich bin Amt verzweifeln, da ich seit einigen Monaten folgendes Problem habe: Ich habe einen kleinen Kellerschacht /...
  3. Fehlende Horizontalsperre - Weiterbau

    Fehlende Horizontalsperre - Weiterbau: Hallo zusammen, ich hoffe ich bin im richtigen Bereich (wenn nicht, bitte meinen Beitrag verschieben) und erläutere kurz unser Problem: Wir...
  4. Drückendes Wasser

    Drückendes Wasser: Hallo liebe Forumsteilnehmer und Experten, ich bin neu hier, da ich mir Rat und Hilfestellung für ein Problem von Euch erhoffe. Ich bewohne ein...
  5. Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?

    Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?: Hallo! Wir sind frischer Eigenheimbesitzer - Baujahr 1979. Nun ist uns beim renovieren aufgefallen, dass alle Außenwände "hohl" klingen. Es...