Wasser im Lichtschacht

Diskutiere Wasser im Lichtschacht im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo, wohne seit 2005 in neuer DHH. Das Gebiet ist nicht ausdrücklich Hochwassergefährdet, hat aber hohen Grundwasserspiegel (Flussnähe). Mein BU...

  1. Teddy

    Teddy

    Dabei seit:
    4. Mai 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm Angestellter
    Ort:
    Rheda-Wiedenbrück
    Hallo, wohne seit 2005 in neuer DHH. Das Gebiet ist nicht ausdrücklich Hochwassergefährdet, hat aber hohen Grundwasserspiegel (Flussnähe). Mein BU hat deswegen betonierte Lichtschächte angebaut. Die sind auch dicht. Problematisch ist aber die Westseite (mit Terrasse). Dort sickert das Wasser in die Schotterung unter der Terrasse und hinterläuft den Klinker ca. 25cm unter Terrassenniveau. Anschliessend kommt das Wasser durch kleine Fugen in den Lichtschacht.
    Erste Massnahme des BU: Lichtschächte noch einmal mit schwarzer Masse einkleistern (hat natürlich nicht geholfen).
    Zweite Massnahme des BU: Lichtschächte von innen abdichten (mit grauer kittartiger Masse). Jetzt braucht das Wasser nicht mehr 2 Stunden sondern 2 Tage um bei Dauerregen den Lichtschacht zum Überlaufen zu bringen.
    Als einzige Lösung fällt mir momentan nur eine Drainage rund um die Terrasse ein, die dauerhaft den Wasserspiegel unter die oben genannten 25cm bringt. Was kann man sonst noch tun??
    Genau das gleiche Problem hat mein Nachbar auf der anderen Seite.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Manfred Abt, 5. Mai 2006
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    dicht, oder nicht?

    , dann also doch nicht dicht, oder verstehe ich da was nicht?
     
  4. Teddy

    Teddy

    Dabei seit:
    4. Mai 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm Angestellter
    Ort:
    Rheda-Wiedenbrück
    Wasser kommt von hinter den Lichtschächten

    Hallo Manfred
    Soweit ich das beurteilen kann, drückt sich das aufstauende Sickerwasser hinter den Klinker und tritt im Bereich Lichtschacht durch kleine Fugen wieder aus. Auf dem Bild erkennt man die Stellen sehr gut daran, dass dort schon Moos angesetzt hat. Ebenso sieht man die Massnahme des BU "Abdichten von Innen". Das ist der graue Kitt. Ist m. E. aber nicht wirklich eine dauerhafte Lösung.
    Kommende Woche will der BU als weitere Massnahme eine Pumpvorrichtung vorschlagen, die das Wasser aus dem Lichtschacht in den Keller zum Pumpensumpf befördert (hat er dem Nachbarn schon gesteckt). Jetzt soll ich mir das Wasser auch noch absichtlich ins Haus holen? Das kann doch nicht wahr sein.
     
  5. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Auf dem Foto seh ich weder Moos noch Kitt. Gibts eine Vergrößerung.

    Was ich sehe ist, daß das ein ziemlicher Murks ist. Natursteinbank offenbar ohne Überstand und Tropfkante sowie Entwässerung des auf der Natursteinbank und über dem Lichtschacht anfallenden Wassers in einen Lichtschacht.

    Pumpe ist wegen der Folgekosten und der Gefahr des Ausfalls der Pumpe bei Abwesenheit ( Urlaub ) nicht zu akzeptieren. Überdachung durch Unternehmer wäre, wenn im Lichtschacht tatsächlich so viel Wasser anfallen sollte, schon sinnvoller.

    Wäre das Problem hingegen aufstauendes Sickerwasser, dann verstehe ich nicht, wie das Wasser in so großen Mengen hinter den Klinker ( Vorsatzschale ? ) kommt. Da müßte dem Wasser und dem Unternehmer mal gesagt werden, daß das viele Wasser hinter dem Klinker nichts verloren hat.

    Gibts Fotos vor und während der Klinkerarbeiten im Bereich und seitlich vom Lichtschacht sowie von der Kellerwand unmittebar vor Anbringung des Lichtschachtes?
     
  6. #5 susannede, 7. Mai 2006
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    ?????

    [​IMG]

    ...ich verstehe das Gesamtkonstrukt überhaupt nicht.

    Wo läuft denn jetzt das Wasser rein?

    Wohl nicht bei den roten Pfeilen - Fuge zwischen Roh-Lichtschacht und Roh-Kellerwand?

    Sondern bei blau? Fugen Klinker an grauem Sturz (?).

    Bei den gelben Kreisen sieht es so aus, als ob der Lichtschacht vor dem Klinker sitzt...wie denn das?

    Ich frage mich, wieviel Oberflächenwasser da denn beim normalen Regen reinsuppt...

    Vorallem das, was "gebündelt und rasch" vom Fenster über die schönglatte Sohlbank reinläuft.

    Grüße!

    Nachtrag: auch interessant -> die angeschnittene unterste Reihe da.
     
  7. #6 susannede, 7. Mai 2006
    Zuletzt bearbeitet: 7. Mai 2006
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Murks

    ...was ich noch wissen will:

    Wenn wirklich die Ebene hinter dem Kellerlichtschacht-Klinker(?) so hinternäßt wird, dass es vorne wieder raussprudelt, möchte ich - wie Eric - wissen, was die Suppe da zu suchen hat und wiese da hin kommt.

    Die üblichen Verdächtigen:

    Schnitt: Terrassentürrahmen-Profil, Abdichtung, Sohlbank...???!!!

    Dat kann nur Murks sein.

    Grüße!
     
  8. divad

    divad

    Dabei seit:
    19. April 2006
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kaufmann
    Ort:
    Burgauberg
    Benutzertitelzusatz:
    Hochwasserschutz
    Auch eine Möglichkeit!!!!

    Was hältst Du davon das Fenster 100% abzudichten,dann wären alle Probleme weg.
    Und diese Möglichkeit gibt es.
    lg
    divad
     
  9. Teddy

    Teddy

    Dabei seit:
    4. Mai 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm Angestellter
    Ort:
    Rheda-Wiedenbrück
    Hallo Susannede

     
  10. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Wenns denn so wäre, könnte mans nach einem stärkeren Regen oder ( noch besser ) mit Wasserschlauch testen: Pflaster aufnehmen, 25 cm runterschachten und nachsehen ob sich das Wasser so weit aufstaut.

    Ist es das nicht und auch nicht Wasser, was natürlich bei Regen direkt reinläuft und reintropft, dann dürfte nur die Abdichtung Fenster, Rolladenführungsschiene, Natursteinplatte übrig bleiben: Lichtschacht und auch Pflaster großräumig mit Folie abdecken und mit Wasserschlauch Wasser gegen Terrassentürelement nieseln lassen. Hierzu die Folie mit Panzerklebeband an die Stinseite der Natursteinplatte kleben ( Überstand ist ja offenbar nicht vorhanden.

    Vorher vielleicht noch einen Klinkerstein im Lichtschacht entfernen, z.B. den unteren linken. Der scheint ohnehin gekippt zu sein.

    An sich müssen Sie die Ursachenforschung allerdings nicht betreiben. Denn es ist Aufgabe des Unternehmers, die Ursache für den Mangel ( = Lichtschacht wird nach Regenfall zum Aquarium ) zu suchen und abzustellen. Pumpe ist keine Mangelbeseitigung. Vom Unternehmer muß der Mangel abgestellt werden und nicht an den Symptomen ( Mangelerscheinungen ) herumgebastelt werden.
     
  11. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "hmmm"

    .
    über was wird gesprochen ... unten offene oder unten geschlossene
    Lichtschächte ??? ... unten geschlossen kann´s kaum sein dann wäre
    "ja" ein Abdichtungskonzept an die Kellerwand dabei ... also doch
    unten offen ??? wie verträgt sich daß dann mit dem Hochwassergefährdet ???
    .
     
  12. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Weiß auch noch nicht so recht, wo es endet.

    Der Fragesteller drückt sich halt als Laie unklar aus und genaues ist noch nicht in Erfahrung zu bringen: Grundwasser oder aufstauendes Sickerwasser oder vielleicht auch nur Niederschlagswasser, das unterhalb der Natursteinplatte hinter den Klinker gerät und von dort in den Lichtschacht spritzt.

    Der Unternehmer sollte es nach Fristsetzung zur Mangelbeseitigung abstellen und gut isses. Macht er es nicht, könnte ja mal eine Eingrenzung im vorgeschlagenen Ausschlußverfahren versucht werden.

    Klappt auch das nicht, muß ein Privatgutachter ran oder gleich selbständiges Beweisverfahren von einem Bauanwalt eingeleitet werden. Denn bei so wenig Infos und bauherrenseitigen Mutmaßungen ist eine Klärung hier kaum möglich.
     
  13. #12 Christian St, 8. Mai 2006
    Christian St

    Christian St Gast

    erstmal

    super Pflasterer, schlechte Planung
    Das Wasser hat hinterm Klinker wirklich nix verloren.
    Da bleibt nur Pflaster aufnehmen, Kellerklinkerwand abdichten, Lichtschacht mit eindichten, Dachdeckerrichtlinie beachten, neue Bank mit Nute und Überstand einbauen und wieder einpflastern.
    PS: Wer hat denn den Lichtschacht über der Terrassentür geplant???
    Gruss Christian
     
  14. Teddy

    Teddy

    Dabei seit:
    4. Mai 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm Angestellter
    Ort:
    Rheda-Wiedenbrück
    Lichtschacht zu

    Hallo Josef,
    die Lichtschächte sind unten geschlossen. "Abdichtungskonzept" besteht aus schwarzer Bitumenmasse, die an die Verbindung Lichtschacht zu Kellerwand geschmiert wurde.
    Gruss
     
  15. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    .
    was sagt dann der Hersteller bzw. dessen Richtlinien zu diesem Abdichtungs-
    konzept ???
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Ralf Dühlmeyer, 20. Mai 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ich glaube....

    der volllaufende Lichtschacht ist Euer kleinstes Problem.
    Wenn das Wasser aus dem Erdreich hinter die Verblendschale drückt, wird es doch nicht freiwillig NUR zum Lichtschacht sickern, sondern sich grossflächig hinter der Verblendung verteilen.
    Und die Abdichtung dort - so überhaupt vorhanden - wird wohl nur gegen Erdfeuchte, aber nicht gegen stauendes Wasser ausgelgt sein.
    Also ist das Risiko, das der irgendwann die Puste ausgeht und der ganze Boden absäuft wohl recht hoch.
    Hier hätte VOR Erstellung der Terrasse das Abdichtungskonzept sauber geplant und erstellt werden müssen.
    MfG
     
  18. Teddy

    Teddy

    Dabei seit:
    4. Mai 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm Angestellter
    Ort:
    Rheda-Wiedenbrück
    Drainage sinnvoll

    Haben jetzt mit dem BU beschlossen, eine Drainage vor den Lichtschächten (sind 2 Stück) an der Wetterseite zu legen. Da muss man denn ein paar Reihen Terrassenpflaster wieder hochnehmen und die Drainage so tief legen, dass der Wasserstand nicht die kritische Höhe erreicht. Zunächst hatte BU vorgeschlagen Lichtschächte vom Keller aus anzubohren und im Keller eine Ringleitung die Wand entlang bis zum Pumpensumpf zu legen. Das habe ich direkt abgelehnt. Was denkt ihr? Ist die Drainage eine dauerhafte Lösung?
     
Thema: Wasser im Lichtschacht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Abdichtung Kellerlichtschacht

    ,
  2. pumpe für lichtschacht

Die Seite wird geladen...

Wasser im Lichtschacht - Ähnliche Themen

  1. Kellerschacht Wasser

    Kellerschacht Wasser: moin liebe bauexperten. Ich bin Amt verzweifeln, da ich seit einigen Monaten folgendes Problem habe: Ich habe einen kleinen Kellerschacht /...
  2. Drückendes Wasser

    Drückendes Wasser: Hallo liebe Forumsteilnehmer und Experten, ich bin neu hier, da ich mir Rat und Hilfestellung für ein Problem von Euch erhoffe. Ich bewohne ein...
  3. Lücke zwischen Gitter über Lichtschacht und Fassade

    Lücke zwischen Gitter über Lichtschacht und Fassade: Hallo zusammen, unser Keller liegt unter dem EG unserer DHH und damit unter dem natürlichen Gelände. Vor dem Kellerfenster befindet sich ein...
  4. Wasser sammelt sich in Schornsteinkehle

    Wasser sammelt sich in Schornsteinkehle: Hallo liebes Forum. Vielleicht kann mir hier jemand helfen. Mir ist aufgefallen das sich in der schornsteinkehle Wasser sammelt. Gestern war...
  5. Wasser zwischen Bodenplatte und Estrich

    Wasser zwischen Bodenplatte und Estrich: Hallo in die Runde, bin einer der vom starken Regen in Berlin in diesem Sommer betroffen wurde. Bin Laie und dankbar für Hinweise und Kommentare...