Wasser in Lichtschächten

Diskutiere Wasser in Lichtschächten im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen,:winken wir haben vor 2 Jahren ein DHH Baujahr 2003 gekauft. Wenn es stark regnet ab ca. 11l/qm wird vom Erdreich Wasser in die...

  1. #1 mcmaggy, 20.02.2010
    mcmaggy

    mcmaggy

    Dabei seit:
    06.02.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokauffrau
    Ort:
    Datteln
    Hallo zusammen,:winken

    wir haben vor 2 Jahren ein DHH Baujahr 2003 gekauft. Wenn es stark regnet ab ca. 11l/qm wird vom Erdreich Wasser in die Lichtschächte gedrückt. (1 Kellerfenster an der Ostseite u. 1 Kellerfenster an der Westseite des Gebäudes). An den Lichtschächten enden jeweils Drainagerohre. Wohin diese verlegt und in welcher Größenordnung, ist uns nicht bekannt. Hierüber gibt es keine Unterlagen/Fotos etc. Wenn das Wasser in einem Lichtschacht abgepumpt wird, ändert sich der Wasserstand auch im anderen Lichtschacht. Das Wasserniveau ist immer gleich. Es muss somit eine Verbindung zu beiden Lichtschächten bestehen. Es handelt sich immer um sauberes/klares Wasser Die DH-Nachbarn haben bei jedem Regen - selbst beim Jahrhundertregen vom 120 l/qm trockene Lichtschächte gehabt. Das Neubaugebiet hat insgesamt Lehmboden, einen hohen Grundwasserspiegel und Schichtenwasser. Die Keller wurden alle als "Weisse Wanne" gebaut.

    Der Grund, weshalb wir Wasser in den Lichtschächten haben und die Nachbarn nicht, konnte bisher nicht geklärt werden. Die Fenster Lichtschächte an der Westseite beider Gebäudehälften sind nur ca. 3 Meter auseinander.

    Ein Versuch wäre es, die Drainagerohre zu entfernen. Jedoch wäre dies ein sehr kostenintensiver Aufwand, da uns der Umfang der Verlegung und die Lange nicht bekannt ist. Diese Maßnahme muss auch nicht unbedingt zur Lösung führen.

    Wer hat das gleiche Problem oder eine einfache Lösung gefunden ?
     
  2. #2 ecobauer, 20.02.2010
    ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17.01.2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Da gibt es sicherlich viele Ursachen, die in Frage kommen.
    Es könnte einfach nur sein, dass die Drainage ein falsches Gefälle hat und das Wasser statt aus den Lichtschächten Richtung Kanal halt umgekehrt läuft und sich damit in den Lichtschächten sammelt.
    Es könnte auch einfach sein, dass die Drainage nicht an den Kanal angeschlossen wurde.......
    Dass das Wasser beim Nachbarn abläuft könnte daran liegen, dass dort die Drainage höher liegt als bei Ihnen.......
    Sie werden wohl nicht darum herumkommen, den Anschluss der Drainage an den Kanal und das Gefälle der Drainage zu überprüfen. Da könnte evtl. schon helfen, wenn Sie das Wasser in einem Lichtschacht einfärben und kontrollieren, wo das eingefärbte Wasser wieder auftaucht.
    Viel Erfolg! :think
     
  3. #3 wasweissich, 20.02.2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

    das ist , mit verlaub , blödsinn .

    eine weisse wanne und drainage , an welche die lichtschächte angeschlossen sind ist auch blödsinn. und wenn die drainage nicht abfliesst - um so schlimmer
     
  4. #4 RMartin, 20.02.2010
    RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Normalerweise verwendet man bei weisser wanne in Verbindung mit hohem Bemessungsgrundwasserstand druckwasserdichte Lichtschächte.
     
  5. #5 Manfred Abt, 21.02.2010
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18.08.2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    auf jeden Fall hier mal die Suchfunktion bemühen, das Thema wurde xfach durchgesprochen.
     
  6. #6 mcmaggy, 21.02.2010
    mcmaggy

    mcmaggy

    Dabei seit:
    06.02.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokauffrau
    Ort:
    Datteln
    Lichtschächte

    Vielen Dank für die Antworten!
    Das Forum hatten wir durchsucht. Fast gleiche Probleme. Die DDH-Nachbarn haben keine Drainage. Wir vermuten deshalb das Problem in unserer Drainage. Wir wissen nicht wie sie verlaufen. Ob und wo sie angeschlossen sind konnten wir bisher nicht ermitteln. Der Aufwand die Dainagen zu entfernen (große ums Haus laufende Terasse) ist für uns mit sehr hohen Kosten und Aufwand verbunden, ohne zu wissen ob es dann die Lösung war.
     
  7. Baust

    Baust

    Dabei seit:
    26.03.2008
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    39218 Schönebeck
    Benutzertitelzusatz:
    Oliver Struve
    Hallo,


    ich würde mal davon ausgehen, das der oben angefüllte Boden so bindig das sich Regenwasser zeitweise aufstaut. Möglicherweise hat der Nachbar anderes Verfüllmaterial verwendet.
    Drainage ist in diesem Fall so wie so Unsinn.

    Grüße aus Schönebeck
     
  8. #8 RMartin, 21.02.2010
    RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Es bringt aber nix die Drainage zu entfernen und dann festzustellen, dass bei hohem Wasserstand die Lichtschächte dennoch vollaufen weil nicht druckwasserdicht....
     
  9. Baust

    Baust

    Dabei seit:
    26.03.2008
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    39218 Schönebeck
    Benutzertitelzusatz:
    Oliver Struve
    Aber wahrscheinlich würde sich das Wasser bei durchlässigem Boden nicht in diese Höhe aufstauen.
    Beim Nachbar klappt es ja scheinbar auch.

    Grüße aus Schönebeck
     
  10. #10 wasweissich, 21.02.2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

  11. #11 mcmaggy, 21.02.2010
    mcmaggy

    mcmaggy

    Dabei seit:
    06.02.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokauffrau
    Ort:
    Datteln
    Ich als Leihe möchte den Experten folgende Fragen stellen:
    1. neu Lichtschächte druckwasserdicht, muß ich die Drainage ausgraben oder kann ich sie liegen lassen
    2. wenn ich die Drainage - in höhe Unterkante des Lichtschachts -so lasse (mit neuen Lichtschächten) können Schäden am Funderment entstehen, z.B. Unterspühlung
    3. od. Drainge z.B. mit" Brunnen-Beton " verfüllen - falls möglich ?
     
  12. #12 susannede, 21.02.2010
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15.06.2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Laie !
     
  13. #13 mcmaggy, 21.02.2010
    mcmaggy

    mcmaggy

    Dabei seit:
    06.02.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokauffrau
    Ort:
    Datteln
    Ja - Laie ! sonst würd ich mir keinen Rat suchen. Haben Sie den eine Lösung ?
     
  14. Baust

    Baust

    Dabei seit:
    26.03.2008
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    39218 Schönebeck
    Benutzertitelzusatz:
    Oliver Struve
    Hallo,

    1. Nein, sind ja druckwasserdicht
    2. Nein, ist ja ne weiße Wanne
    3. Warum?


    Grüße aus Schönebeck
     
  15. #15 wasweissich, 21.02.2010
    wasweissich

    wasweissich Gast


    lesen bildet .........
     
  16. #16 pauline10, 21.02.2010
    pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    "das ist , mit verlaub , blödsinn ."

    Stimmt!

    "eine weisse wanne und drainage , an welche die lichtschächte angeschlossen sind ist auch blödsinn. und wenn die drainage nicht abfliesst - um so schlimmer

    Normalerweise verwendet man bei weisser wanne in Verbindung mit hohem Bemessungsgrundwasserstand druckwasserdichte Lichtschächte. "


    Das ist zwar richtig, aber offenbar haben wir garkeinen hohen Wasserstand. Sondern es fließt von irgenwoher Wasser in die Lichtschächte.

    Dazu sollten sie einen Abfluß an die Drainage haben. Es hätte statt einer Drainage auch ein Kanal sein können. Aber dieser Abfluß funktioniert offenbar nicht. Lediglich die Rohrverbindung zwischen den Schächten ist intakt und sorgt für gleichhohen Wasserstand.

    Falsches Gefälle oder zu geringes Gefälle wird auch nicht so große Auswirkungen haben, daß da das Wasser in den Schächten stehen bleibt.

    Aber der Abfluß ist offenbar verstopft, nicht angeschlossen oder was auch immer. So muß das Wasser langsam im Boaden versickern anstatt abzufließen.

    Wenn nichts abfließt nützt es auch nichts, das Wasser zu färben.

    Also da muß man den gesuchten Abfluß aufgraben und suchen.

    pauline
     
  17. Baust

    Baust

    Dabei seit:
    26.03.2008
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    39218 Schönebeck
    Benutzertitelzusatz:
    Oliver Struve
    was auch immer das ist, ne Drainage braucht mehr als ein Rohr.

    Grüße
     
  18. #18 mcmaggy, 21.02.2010
    mcmaggy

    mcmaggy

    Dabei seit:
    06.02.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokauffrau
    Ort:
    Datteln
    Erst nach längerem Regen, steigt der Wasserlevel in den Lichtschächten an. Dies dann aber ganz plötzlich. Der Pegel niveliert sich immer kurz vor den Kellerfenstern ein. Die Gefahr besteht bei extrem starken Regen, dass der Wasserstand kurzfristig über das Fenster hinaus ansteigt.

    Wir sehen es auch so, dass es nichts bringt, die Drainagen zu entfernen und abzuwarten ob es was gebracht hat. Die Drainage ist defenitiv nicht an einen Ablauf angeschlossen. Vermutlich nur irgendwo in den Garten, vom Haus weg als "Versicherungsröhrchen" - mit umgekehrter Reaktion?!.

    Wir hatten von den verschiedensten "Fachunternehmen" Ratschläge bekommen - unter anderem den mit dem beschriebenen Brunnenzement - wo man sich selbst als Laie sofort fragt, was das bringen soll. Wir haben es dennoch zur Diskussion stellen wollen.
    Aufgrund der hier gemachten Aussagen glauben wir immer mehr, die Lichtschächte wasserdruckdicht zu machen ist das einzig wahre.
     
  19. #19 wasweissich, 21.02.2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

    vor allem die fachgerechte lösung bei weisser wanne .

    und alle male der minimalinvasive weg .
     
  20. #20 mcmaggy, 21.02.2010
    mcmaggy

    mcmaggy

    Dabei seit:
    06.02.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokauffrau
    Ort:
    Datteln
    JA genau, danke.

    Worauf sollte man beim Einbau achten. Kunstoff,Beton, besondere Fachfirmen für den fachgerechten Einbau ........
     
Thema: Wasser in Lichtschächten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. drainage lichtschacht kellerfenster

    ,
  2. drainage fensterschacht

    ,
  3. lichtschacht Drainage

    ,
  4. lichtschacht und drainag falsch verlegt,
  5. hochdruckreiniger rohrreiniger language:DE
Die Seite wird geladen...

Wasser in Lichtschächten - Ähnliche Themen

  1. Stehendes Wasser im Lichtschacht und feuchter Sockelputz

    Stehendes Wasser im Lichtschacht und feuchter Sockelputz: Hallo, unsere DHH ist 7 Jahre alt. Nach starkem Regen sammelt sich regelmäßig Wasser in zwei von 5 Lichtschächten. Einmal kam es zum...
  2. Wasser Rückstau im Lichtschacht

    Wasser Rückstau im Lichtschacht: Hallo Zusammen, ich lese hier schon eine Weile mit und würde mich freuen wenn mir jemand bei meinem Problem helfen könnte. Wir haben zum Garten...
  3. Wasser im Lichtschacht, aber nicht vom Regen her

    Wasser im Lichtschacht, aber nicht vom Regen her: Hallo, wir habe seit ca.2 Jahren ein Reihenhaus, letztes Frühjahr hatten wir Probleme im Keller mit aufsteigendem Wasser im Lichtschacht. Es...
  4. Wasser im Lichtschacht

    Wasser im Lichtschacht: Hallo miteinander, ich habe ein Problem mit einem Kellerschacht: diese sind bei mir alle Druckwasserdicht vom Bauträger ausgeführt worden....
  5. Wasser im Keller - Fehlerhafte Abdeckung aud Abflussrohr

    Wasser im Keller - Fehlerhafte Abdeckung aud Abflussrohr: Hallo Zusammen. Wir suchen auf diesem Weg noch weitere Meinungen zu folgendem Fall. Wir haben ein Haus mit WU Keller aus dem Jahr 2010. Beim...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden