Wasser wird auf Dach gesammelt und verdunstet ...

Diskutiere Wasser wird auf Dach gesammelt und verdunstet ... im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo Forum, was ist hiervon zu halten? Es geht um eine (Fertig-) Doppelgarage. Aus der Beschreibung des Anbieters, der eher hochpreisig ist:...

  1. Einmal

    Einmal

    Dabei seit:
    10. April 2013
    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser und Dipl.-Ing.
    Ort:
    Mettmann
    Benutzertitelzusatz:
    ... im Leben
    Hallo Forum,

    was ist hiervon zu halten? Es geht um eine (Fertig-) Doppelgarage. Aus der Beschreibung des Anbieters, der eher hochpreisig ist:

    "Das Trogdach wird aus doppeltarmiertem Stahlbeton in einem Stück, unter Verwendung von Sperröl hergestellt. Diese Bauweise garantiert völlige Wasserdichtigkeit und Wartungsfreiheit, da auf eine weitere Dacheindichtung mit Schweissbahnen verzichtet werden kann.
    ...
    Das Trogdach ist so berechnet, dass Niederschlag auf dem Dach gesammelt wird und über die Wasseroberfläche verdunstet.
    Diese Konstruktion vermeidet den Schwachpunkt Dacheinlauf mit seinen Abdichtungsproblemen. Kein Innenentwässerungsrohr stört beispielsweise den Einbau von Wandregalen. Ein Wasserspeier als Notüberlauf wird serienmäßig eingebaut. ....
    "

    Ist das wirklich dauerhaft dicht, ich habe Bedenken. Gibt es einen Nachweis über Güte (WU-Bauteil o.ä.) den man einfordern sollte. Bei den Referenzen, die ich besichtigt habe (von außen) stand Wasser auf dem Dach, d.h. Gefälle ist nicht vorgesehen.

    Gammel durch stehendes Wasser befürchte ich nicht, das Dach soll extensiv bepflanzt werden.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Sperröle werden im Anlagenbau und Fahrzeugbau verwendet. Im Betonbau wäre mir das neu. Hier gibt es i.d.R. Beschichtungen, Hydrophobierungen, usw.. Wie heißt denn das verwendete "Sperröl"?
    Eine Betonwanne an sich wird dicht, wenn sie als solche geplant und ausgeführt wird. Es gibt z.B. dichte Fertigteile als Sammel- und Auffangbecken für Regen- und Schmutzwaser, Leichflüssigkeitsabscheider, usw. usf.
    Nachweise / Zertifikate gibt es i.d.R. erst bei Bauteilen, die gesetzlichen Vorschriften entsprechen müssen, wie z.B. dem WHG (WasserHaushaltsGesetz). Ich würde darauf achten, dass es eine nachgewiesene FD-Konstruktion ist, damit sichergestellt ist, dass auch Wasser mit niedrigem pH-Wert (z.B. durch Verrottung von Laub und anderen organischen Bestandteilen) die Konstruktion nicht schädigen kann.
     
  4. #3 toxicmolotow, 4. März 2015
    toxicmolotow

    toxicmolotow

    Dabei seit:
    8. September 2013
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenfachwirt
    Ort:
    NRW
    Hochpreisig und dann kein Geld für die richtige Technik, Wasser in die Kanalisation abzuleiten... na dann.

    Ich würde mir sowas nicht hinstellen, denn sobald der Pflanzensumpf gesättigt ist, plätschern da 40qm Regenwasser an einer Stelle auf Hof/Rasen was auch immer... es sei den die Notentwässerung geht direkt in den Kanal.

    Das ist wohl eine Frage der Abdichtung und des Wasserdrucks auf Grund der Wasserstandshöhe.

    Dass die Statik funktioniert nehme ich einfach mal als gegeben an.

    Rein interessehalber, welche Maße und welcher Preis stehen da im Raum?
     
  5. planfix

    planfix Gast

    gibts einen nachweis für "Starkregenereignisse"? also der genormte wolkenbruch von 15 min dauer?
     
  6. reezer

    reezer

    Dabei seit:
    9. Oktober 2014
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Bayern
    https://www.baufachinformation.de/zulassung/Betonzusatzmittel-Sperr%F6l-%28DM%29/100684
     
  7. #6 Wachtlerhof, 4. März 2015
    Wachtlerhof

    Wachtlerhof

    Dabei seit:
    16. Juni 2011
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm. Angst.
    Ort:
    Nürnberg
    Benutzertitelzusatz:
    https://www.facebook.com/lustcon/
    Pflanzen, die bei einer extensiven Dachbepflanzung eingesetzt werden sind eher Trockenheitstolerant. Die mögen kein Moorbeet. Wenn auf dem Dach längere Zeit Wasser steht, dann ist das für die Pflanzen nicht gut. Dann solltest Du schon mit Gammel rechnen.

    LG - Gisela
     
  8. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    @reezer
    Die in dem Link angegebene Zulassung stammt von 1977/1981, ist inzwischen abgelaufen und wurde demnach auch nicht erneuert. Möglicherweise meint der W*-Dach-Hersteller ein Betonzusatzmittel bzw. ein Betonwarenadditiv oder ein Nachbehandlungsmittel.
     
  9. Einmal

    Einmal

    Dabei seit:
    10. April 2013
    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser und Dipl.-Ing.
    Ort:
    Mettmann
    Benutzertitelzusatz:
    ... im Leben
    Anders ist bei dieser Bauweise nicht so einfach. Es ist ein Trogdach (2 Fertigteile a 3x6m) mit 23cm innerer Tiefe, es gibt einen Notüberlauf. Den ich natürlich an den Kanal anschließen würde. Gefälle ist nicht vorgesehen. Eine innenliegende Entwässerung ist optional, dann bleibt einfach weniger Wasser stehen.

    @reezer
    Danke für den Link, es ist das dort genannte Woermann System - aber was heißt das jetzt? Das Bauteil ist damit zugelassen? Mir geht es darum, dass das "blanke" Betondacht dicht bleibt.

    Den Hinweise pH-Wert und Pflanzdach nehme ich auf.
     
  10. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Aus dem Beton werden keine Stoffe ausgewaschen? Die sich dann mit dem extensiven Gründach verbinden und/oder im Falle an der Fassade sich abzeichnen? Wie muss man sich den Notüberlauf vorstellen? Überspülung der Attika? Oder ist ein Notablauf gemeint?

    Zu den "Dichtigkeitsschwierigkeiten" die im Text behandelt worden: Wenn man es nicht kann, dann muss man sowas halt schreiben...
     
  11. Einmal

    Einmal

    Dabei seit:
    10. April 2013
    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser und Dipl.-Ing.
    Ort:
    Mettmann
    Benutzertitelzusatz:
    ... im Leben
    Was meinst du damit?

    Es ist ein Notablauf. Ich muss einen Punkt präzisieren: Bei Gründach ist eine innenliegenden Entwässerung vorgesehen (Überlauf bei 3 cm). Das Gründacht wird fachgerecht aufgebaut (Drainageschicht, Substrat).
     
  12. #11 Manfred Abt, 4. März 2015
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Das System funktioniert doch nur dann wenn Verdunstung größer als Niederschlag, oder?

    Dann hätten wir ja keine Flüsse in Deutschland.
     
  13. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Na der Hersteller simmuliert Probleme wo es keine gibt. Das nicht jeder Doofhans n Flachdach hinbekommt ist unbestritten. Dass ein Berufsstand nicht in der Lage ist eine einfache Garage abzudichten ist'n schlechter Scherz. Aber irgendwie muss man die Wunderwaffe ja bekannt machen... Hier werden Probleme heraufbeschworen die in Wahrheit keine sind - nur um sein Produkt besser hinzustellen. So eine Vermarktung muss man mögen, meine ist es nicht...




    Das soll nun einer mal verstehen... Ohne Gründach soll es kein Ablauf geben, mit Gründach sehr wohl - wobei ein Gründach sich auf die Entwässerung Abfluss mindernd einstellt. Gut, bei einem extensiven Gründach mag das nicht wirklich ins Gewicht fallen und es bezieht sich auch nur auf die Ablaufgeschwindigkeit. Was ist aber dann mit dem Argument, dass der Hersteller anbringt? Ich denke Durchbrüche sind schädlich oder schadhafte Stellen an einem Flachdach?

    Irgendwie finde ich das Konzept ziemlich unausgegoren..

    Wie sichert der Hersteller eigentlich dass der Beton keine Risse oder ähnliches aufweisen wird? Wo dann ggf. der Wasserstand eindringen könnte und zu Frostabplatzungen führen könnte oder zur Beeinträchtigung der Armierung?
     
  14. Einmal

    Einmal

    Dabei seit:
    10. April 2013
    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser und Dipl.-Ing.
    Ort:
    Mettmann
    Benutzertitelzusatz:
    ... im Leben
    @Kalle88
    ok klar das ist "Marketing"

    Der innere Überlauf ist - wenn ich das richtig verstanden habe - dafür da, dass keine "Sumpflandschaft" entsteht. Der normale Wasserstand kann ca. 20 cm betragen - dann läuft es in jedem Fall über einen Notablauf nach außen ab, dass kann man ja auch gezielt in den Kanal führen.

    Mir ist immer noch nicht wohl bei der Vorstellung, einen permanenten (theoretisch) 20cm tiefen See auf dem Dach zu haben.
     
  15. #14 Manfred Abt, 5. März 2015
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    ich dachte, ich hätte mit Beitrag 11 das Bewertungsproblem gelöst
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Notablauf und in den Kanal? Mir war so als müsste ein Notablauf auf frei zu überschwemmenden Flächen entwässern und darf eben nicht direkt am Kanalnetz angeschlossen sein. Wenn man es ganz trickfindig meinen wollen würde, wäre nicht mal das Entwässern auf versiegelten Flächen die dem Kanal angeschlossen sind erlaubt.
     
  18. #16 toxicmolotow, 5. März 2015
    toxicmolotow

    toxicmolotow

    Dabei seit:
    8. September 2013
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenfachwirt
    Ort:
    NRW
    Also hast du doch eine innenliegende Entwässerung (bei 3cm), oder?
     
Thema: Wasser wird auf Dach gesammelt und verdunstet ...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sperröl abfluss

Die Seite wird geladen...

Wasser wird auf Dach gesammelt und verdunstet ... - Ähnliche Themen

  1. Kellerschacht Wasser

    Kellerschacht Wasser: moin liebe bauexperten. Ich bin Amt verzweifeln, da ich seit einigen Monaten folgendes Problem habe: Ich habe einen kleinen Kellerschacht /...
  2. Drückendes Wasser

    Drückendes Wasser: Hallo liebe Forumsteilnehmer und Experten, ich bin neu hier, da ich mir Rat und Hilfestellung für ein Problem von Euch erhoffe. Ich bewohne ein...
  3. Anbau Dach

    Anbau Dach: Hallo, wir möchten einen Erker nachträglich anbauen.Er soll so ca 8m gross werden. Was für ein Dach ist am besten geeignet wenn man keine Ziegel...
  4. Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke

    Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke: Hallo liebe Nutzer, ich bin neu in diesem Forum und befinde mich derzeit im Bau eines Bungalows. Rohbauwände stehen soweit und bald kommt der...
  5. Altes Haus, neues Dach und schon...

    Altes Haus, neues Dach und schon...: habe ich Bauchschmerzen. Hier ein paar Fotos von den Stellen, die mir gleich ins Auge sprangen. Lattung ist neu gekommen, Sparren sind geblieben,...