wasserfester Holzfußboden

Diskutiere wasserfester Holzfußboden im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo! Ich suche einen Bodenbelag in Holzoptik der auch wasserfest ist. Es kann durchaus mal vorkommen, dass längere Zeit Wasser auf dem Boden...

  1. #1 wolfpack57, 1. Oktober 2010
    wolfpack57

    wolfpack57

    Dabei seit:
    22. Juni 2010
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbstständig
    Ort:
    29633 Munster
    Hallo!
    Ich suche einen Bodenbelag in Holzoptik der auch wasserfest ist.
    Es kann durchaus mal vorkommen, dass längere Zeit Wasser auf dem Boden steht, so dass dieser wirklich robust sein muss.

    Fliesen in Holzoptik oder PVC auf Rolle gefallen nicht.

    Planken aus PVC sehen ja recht gut aus, allerdings ist es auch sehr teuer und einen Unterschied zum echten Holz sieht man schon.

    Kann man Parkett so versiegeln, dass es wirklich wasserfest ist?
    Was kostet das pro Quadratmeter?

    Dankeschön
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 wasweissich, 1. Oktober 2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

  4. stoschi

    stoschi

    Dabei seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    norden
    Wird aber preislich noch weit über den Planken aus PVC liegen.:28:
     
  5. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Macht aber auch wesentlich mehr Spaß *malamgashahnziehunddieV8losblubbernlass*
     
  6. #5 wasweissich, 1. Oktober 2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

  7. #6 wolfpack57, 1. Oktober 2010
    wolfpack57

    wolfpack57

    Dabei seit:
    22. Juni 2010
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbstständig
    Ort:
    29633 Munster
    Danke für die schnelle Antwort!
    Aber da das ganze über gut 110 m² geht, ist das mit dem Boden wohl ein wenig zu kostenintensiv...

    Wenn man Parkett mit Lack versiegelt, reicht das auch??
     
  8. Anfauglir

    Anfauglir

    Dabei seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikstudent
    Ort:
    Ruppendorf
    Es kommt doch auch sehr darauf an, welche Rahmenbedingungen und Ansprüche sonst noch so bestehen.

    Manchmal (keine Ahnung ob hier) ist die Antwort auch ganz einfach: Holz geht nicht.
     
  9. #8 wasweissich, 1. Oktober 2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

    so einfach würde ich mir die antwort nicht machen.......
     
  10. Anfauglir

    Anfauglir

    Dabei seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikstudent
    Ort:
    Ruppendorf
    Dann eben aufwändiger:

    110 m² echtes Parkett mit dauerhafter wirksamer wasserdichter Versiegelung halte ich nicht für möglich. Bei der Größe hat der Parkettleger sicher schon genug damit zu tun, die Bewegung des Bodens auf Grund normaler Holzfeuchteschwankungen in den Griff zu bekommen.

    Es wird bei so hoher Feuchtebelastung nicht lange dauern bis sich der Boden entweder mechanisch selbst zerlegt oder reichlich Feuchtigkeit eingedrungen ist, und das Holz mittelfristig durch Pilzbefall abgebaut wird.


    Wozu soll denn der Raum genutzt werden, dass dort so rumgesaut werden muss?
     
  11. rolf a i b

    rolf a i b

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    23.476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt + Sachverst.
    Ort:
    Berlin
    wasserfester bodenbelag

    moin moin,

    wie wäre es mit den schicken französischen fliesen in holzplankenoptik . hatten wir doch vor einigen monaten hier.

    freundliche grüße aus berlin
     
  12. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Mhhhh, dann vielleicht einfach mal ungeschützes Holz nehmen dem das Wasser egal ist...

    TEAK-Holz ist im Schiffsbau doch auch kein Problem, mit Sika aufgeklebt und die Fugen auch mit Sika versiegeln.
    2008 war ich in Frankreich auf einer Werft und habe den Boden von dieser Yacht mit saniert. [​IMG]

    Der Boden sah nach 5 Jahren ungepflegt im Aussenbereich noch ziemlich gut aus, nur im völligen Spritzwasserbereich war er etwas unterlaufen und lag hohl. Aber das Holz war noch völlig in Ordnung...

    Nagut, die Kosten für das Holz sind nicht gerade ein Schnapp, mein Auftraggeber hat was von ca 2000 Euro/m² gemunkelt *grins*
     
  13. Anfauglir

    Anfauglir

    Dabei seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikstudent
    Ort:
    Ruppendorf
    Mit den Booten und Yachten ist ja schön und gut, aber die sind an der frischen Luft. Wenn dann im Duschwohnzimmer, oder wasauchimmer es werden soll, immer ein paar Liter Wasser unter dem Belag sind, fände ich das nicht so toll.
     
  14. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    es steht kein Wasser unter dem Teak, das wird vollflächig mit Klebemasse auf Kunststoffbasis aufgeklebt.
     
  15. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    [​IMG]
    Mal schauen, wann sich der "Verursacher" hier mal wieder meldet und seine Erfahrungen berichtet.

    Gruß
    Frank Martin
     
  16. planfix

    planfix Gast

    Der Verursacher ist gerade wieder auf der Baustelle. Heute gibts auch die schönen Fugen.
     
  17. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Nach meinem landrattenhaften Verständnis sind Bootsdecks auch so konstruiert, dass sie etwas gewölbt sind und das Wasser nie in Pfützen stehenbleibt sondern abläuft.
    Ob ein gewöbter Boden für ein Wohnbadeplanschzimmer akzeptabel wäre, glaube ich kaum.
    Lukas wird sicher die Pfützen auf seinem herrlichen Boden nicht stehnlassen...
     
  18. kehd

    kehd

    Dabei seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    Heidelberg
    Wir habe in unserem kleinen Bad Teak. m² kostet so ab 100€. Die 40mm breiten Stäbe mit Sika aufzukleben, zu verfugen, abzuschleifen und zu ölen (oder auch nicht) kommt dann noch dazu. Teak ist ziemlich wasserbeständig. Beim Segeln bilden sich zwar keine Pfützen, aber daß Holz bleibt doch of für viele für viele Tage naß. Das Dichtungsmaterial ist sicher 20Jahre haltbar (ich verstehe nicht, warum im Bad dieser Silikonmist genommen wird, der nach ein paar Jahren zerbröselt.) Stahlschiffe haben ja auch Teakdecks. Wenn da Wasser durchkommt, hat man noch ein größeres Problem, als bei einem Haus.
    Wie das aussieht siehst Du hier:http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=41308&page=2
    Jetzt hätte ich es sicher etwas schiffiger verlegen lassen.
     
  19. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Nu isser mal wieder da, der Verursacher. :)

    Natürlich habe ich auch Tests mit länger stehendem Wasser gemacht. Das Wasser bleibt auf der geölten Oberfläche stehen und es dauert schon sehr lange, bis es etwas ins Holz eindringt. Durch die Fugen kann sich das Holz ausreichend ausdehnen, ohne sich zu deformieren, sodaß es, wenn es wieder trocken ist, ohne Veränderungen wieder in den Ursprungszustand zurück geht. Der Kleber nimmt die Spannungen ohne Probleme auf. Es kommt zu keinen Abrissen.

    Nächstes Jahr kommt die erweiterte Testphase. Dann baue ich eine Küchenarbeitsfläche, die ganzjährig im Freien bleibt, mit der gleichen Technologie aber mit Bangkirai.

    Gruß Lukas
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. sniper

    sniper

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    All in One
    Ort:
    Kohlstädt
    hallo lukas das wirste bereuen
     
  22. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Hi!

    Wie kommstn darauf?
    Die Vorstufe hat Bangkirai schon seit Ewigkeiten bestanden. Ich habe vor gut zehn Jahren die verfaulte Platte eines Bierzeltgarniturtisches gegen Bangkirai ausgetauscht. Das Ding steht seit dem fast nur draußen und lebt ohne Schäden immernoch. Einziger Unterschied ist, daß die Fugen zwischen den Planken offen sind.

    Bestimmt meinste, daß ich dann noch mehr Besuch bekomme. Damit könnteste Recht haben. Daran ist aber für mich nix zu bereuen. :)

    Gruß Lukas
     
Thema:

wasserfester Holzfußboden

Die Seite wird geladen...

wasserfester Holzfußboden - Ähnliche Themen

  1. Holzfußboden riecht nach Abschleifen

    Holzfußboden riecht nach Abschleifen: Hallo in die Runde, meine Frage wurde in ähnlicher Form bereits gestellt und die Anworten gaben auch gute Hinweise. Ich möchte unseren Fall...
  2. Historischen Holzfussboden sanieren (lassen).

    Historischen Holzfussboden sanieren (lassen).: Hallöchen zusammen, ich bin gerade in den Planungen zur renovierung einer historischen Wohnung. Der Boden sieht allerdings schon arg...
  3. Untersicht Vordach und Carport erneuern (Holz statt wasserfeste GK-Platten)

    Untersicht Vordach und Carport erneuern (Holz statt wasserfeste GK-Platten): Hallo zusammen, ich habe in 2010/2011 die Untersicht von Vordach und Carport mit wasserfesten GK-Platten herstellen lassen. Abschließend wurden...
  4. Holzfußboden luftdicht abdichten

    Holzfußboden luftdicht abdichten: Hallo. In unserem Altbau (ca. 1954, 2.Familienhaus) wurde in den 90er Jahren eine Treppe (EG - 1.OG) entfernt. Dadurch wurde im unteren...
  5. Fliesenbelag -> Estrich abschleifen für neuen Holzfußboden

    Fliesenbelag -> Estrich abschleifen für neuen Holzfußboden: Hallo liebe Forumsmitglieder und Entscheidungshelfer! So... Bin neu hier :-) und habe die Suchfunktion benutzt :wow, aber naja, wie immer, keine...