Wasserleitungen im Dachboden verlegen

Diskutiere Wasserleitungen im Dachboden verlegen im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Experten Ich bin neu hier und hoffe ihr könnt mir helfen. Nach langem hin und her, haben wir uns entschlossen unser Badezimmer im 1.OG...

  1. #1 bannenbieger, 10. März 2015
    bannenbieger

    bannenbieger

    Dabei seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Versuchsingenieur
    Ort:
    Schemmerhofen
    Hallo Experten

    Ich bin neu hier und hoffe ihr könnt mir helfen.

    Nach langem hin und her, haben wir uns entschlossen unser Badezimmer im 1.OG unseres 2-Familienhauses zu renovieren.
    Das Haus ist Bj. 1985. und somit sind die Wasserführenden Leitungen auch nicht mehr die jüngsten.

    Ich würde diese Arbeiten nicht selber machen, aber ich möchte wissen, was ihr davon haltet, wenn wir die Wasserleitungen Aufputz nach oben legen lassen und
    dann über den Dachboden ins Bad.
    Das würde zumindest jede Menge arbeit was Schlitze klopfen uws. angeht sparen.
    Der Dachboden ist nicht gedämmt.

    Was meint ihr?

    Für eure Ratschläge und Ideen bin ich Dankbar.

    Christoph
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 SteveMartok, 10. März 2015
    SteveMartok

    SteveMartok Gast

    Mehrfache Durchdringung der luftdichten Ebene, mehr Rohre erforderlich, Verrohrung im nicht frostgeschützten Bereich, Rohre müssen vor Beschädigung geschützt werden....
    Mein Ratschlag und meine Idee: Macht es nicht so!
    Warum sollen überhaupt Rohre, die sowieso schon von unten ankommen, nochmal ganz nach oben und dann wieder runter geführt werden?
    Kommen die Zuleitungen nicht im Bad an von unten? Was ist denn unter eurem Bad?
     
  4. #3 bannenbieger, 10. März 2015
    bannenbieger

    bannenbieger

    Dabei seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Versuchsingenieur
    Ort:
    Schemmerhofen
    Hallo SteveMartok

    Die besagten Rohre kommen im Bad an. Nur haben wir schon 2 Wasserschäden mit in diesen Leitungen gehabt.
    Die Versicherungen lassen meistens nur die schadhafte Stelle reparieren.
    Dehalb dachten wir an neue Rohre vom Keller weg in der Hoffnung, dass wir ein paar Jahre Ruhe haben.

    Eigentlich müsste nur die Betondecken vom Keller durchgedrungen werden, da im 1.OG eine abgehängt Decke aus Holz ist.
    Da dachte ich, dass dies nicht so das große Problem darstellt.
    Das mit dem nicht frostgeschütztem Bereich ist natürlich richtig.
    Vielen Dank für die Anmerkung. Daran habe ich nicht gedacht.
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Deine Idee ist großer Mist. Auch aus diversen weiteren Gründen.
    Einzig sinnvoll ist, die Leitungen in etwa dort hochzuführen, wo auch die alten Steigstränge liegen.
    Wo wäre denn diesbezüglich Dein Problem?

    Woraus sind denn die alten Rohre?
    30 Jahre ist ja nun kein besonders hohes Alter für solche Teile (bei uns im Haus sind die Steigstänge rund 75 Jahre alt und die meisten Abzweige zwischen 20 und 50 Jahren. Wenn da mal was wäre, würde ich es ja nachvollziehen können...
     
  6. #5 bannenbieger, 10. März 2015
    bannenbieger

    bannenbieger

    Dabei seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Versuchsingenieur
    Ort:
    Schemmerhofen
    Die neuen Leitungen würden auch so verlaufen wie die Alten.
    Mein Problem ist, dass ich in diesem Fall den Boden wo diese Steigleitungen im 1OG im Estrich verschwinden komplett aufmachen müsste.
    Die alten Steigleitungen verlaufen nämlich nicht vom Keller direkt ins Bad, sondern in den Flur und von da im Estrich zum Bad.

    Aber so wie es aussieht wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben.
     
  7. #6 SteveMartok, 10. März 2015
    SteveMartok

    SteveMartok Gast

    Das kann doch soviel Aufwand nicht sein, es ist die beste Lösung. Von wievielen Metern reden wir denn, die unterm Estrich entlang gelegt sind?

    Das bisschen Estrich da wegstemmen und die vorhandene Leitungsführung benutzen ist doch nichts im Vergleich zu einer komplett neuen Verlegung einmal durch den dachboden mit allen genannten und nicht genannten Nachteilen, wo evtl. noch Probleme bei der Ausführung hinzukommen, die man jetzt gar nicht abschätzen kann.

    Eine andere Möglichkeit wäre, die Leitungen dort, wo sie im Bad aus dem Estrich kommen, durch den Boden ins EG und dort an der Decke entlang zu legen. Kommt natürlich drauf an, wie dort die Raumgestaltung und die Decke aussieht. Aber so würde man sich das Aufstemmen des Estrichs im OG sparen und lässt die alte Leitung dort tot drin mit Blindverschlüssen.
     
  8. #7 postler1972, 10. März 2015
    postler1972

    postler1972

    Dabei seit:
    3. August 2014
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ex-Installateur
    Ort:
    Darmstadt
    75 Jahre alte Wasserleitungen? Die sind dann noch aus Blei?
     
  9. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Nö, das war hier zum Glück nicht üblich.
    Sind schlichte verzinkte Eisenrohre, wie es sie auch heute noch gibt (allerdings leistet sich deren aufwandige Verlegung kaum noch Jemand).
     
  10. #9 bannenbieger, 11. März 2015
    bannenbieger

    bannenbieger

    Dabei seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Versuchsingenieur
    Ort:
    Schemmerhofen
    Hallo

    @ Julius:
    Die Rohre sind aus Kupfer.
    Leider hatten wir dank diesen Rohren schon 2 Wasserschäden. Deshalb soll nun ein "Austausch" erfolgen.

    Hatte auch schon daran gedacht, die Rohre direkt vom Keller ins Bad zu führen.
    Dabei müsste ich allerdings die Rohre durch unser Schlafzimmer ziehen lassen.
    Da war meine Frau wenig angetan :D

    Dazu kommt, dass es in der oberen Etage noch eine Küche gibt, die ebenfalls einen Wasseranschluß benötigt.
    Naja heute kommt zum Glück ein Handwerker und schaut es sich mal vor Ort an.
    Mal schauen, was er sagt, aber ich denke es wird wohl auf das Estrich entfernen herauslaufen.
     
  11. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Nun schiebs mal nicht auf die Rohre. Die können nichts dafür, dass jemand nicht in der Lage war, die ordentlich zu verlegen.
     
  12. #11 bannenbieger, 13. März 2015
    bannenbieger

    bannenbieger

    Dabei seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Versuchsingenieur
    Ort:
    Schemmerhofen
    Hallo

    Nachdem nun auch eine Handwerker da war, werden die neuen Leitungen nun doch im Estrich verlegt.

    Euch allen vielen Dank für eure Mühe.
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Im hoffentlich nicht, aber wahrscheinlich darunter.
     
  15. #13 bannenbieger, 16. März 2015
    bannenbieger

    bannenbieger

    Dabei seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Versuchsingenieur
    Ort:
    Schemmerhofen
    @Julius

    Das hoffe ich auch :-)
     
Thema: Wasserleitungen im Dachboden verlegen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wasserleitung über decke

    ,
  2. wasserrohre im estrich verlegen

    ,
  3. wasserrohr zwischen decke verlegen

Die Seite wird geladen...

Wasserleitungen im Dachboden verlegen - Ähnliche Themen

  1. Dachboden Isolierung

    Dachboden Isolierung: Hallo zusammen, Ich habe eine Frage wegen der Dachboden Isolierung. Ich habe ca. 80 qm Betondecke zu isolieren und habe mir die Isover Integra ZKF...
  2. Fußbodenaufbau kehlbalken/dachboden

    Fußbodenaufbau kehlbalken/dachboden: Wir wohnen jetzt seit einem Jahr in unserem Neubau mit Satteldach, sichtdachstuhl und aufsparrendämmung. Wir möchten jetzt den vorhandnen...
  3. Kann ich Laminaten auf 4cm Styropor verlegen?

    Kann ich Laminaten auf 4cm Styropor verlegen?: Kann ich Laminat auf 4cm Styropor. Verlegen oder ist der Untergrund zu weich?
  4. Belüftung kalter Dachboden

    Belüftung kalter Dachboden: Vielleicht eine blöde Idee, wenn es so ist bitte Antwort Aufgeschreckt durch verschiedene Berichte hier wie Spitzboden und Tropfsteinhöhle hier...
  5. Defekte Unterspannbahn auf Dachboden austauschen.

    Defekte Unterspannbahn auf Dachboden austauschen.: Hallo, ich möchte meinen Dachboden neu dämmen. Nun ist in zwei Sparrenfeldern die Unterspahnbahn (Deltafolie nicht diffusionsoffen) defekt. Ich...