Wasserschaden durch Kondenswasser

Diskutiere Wasserschaden durch Kondenswasser im Baumurks in Wort und Bild Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo zusammen! Ich habe mal wieder eine Frage zu einem Wasserschaden, diesmal aber im obersten Raum unseres Hauses, dem Spitzboden. Im...

  1. xiuscha

    xiuscha

    Dabei seit:
    19. Dezember 2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Künstlerin
    Ort:
    Plattes Land
    Hallo zusammen!

    Ich habe mal wieder eine Frage zu einem Wasserschaden, diesmal aber im obersten Raum unseres Hauses, dem Spitzboden.
    Im Rahmen der Besichtigung durch einen Sachverständigen der Gebäudeversicherung wegen eines anderen Schadens haben wir dem Gutachter auch den Spitzboden gezeigt, in dem die gesamte Unterdachbahn nass durch Kondenswasser war (große Tropfen dicht an dicht!). Außerdem war die auf dem Boden verlegte Mineralwolldämmung nass sowie auch die Sparren und Balken des Dachstuhles. Außerdem habn wir festgestellt, dass einige Balken bzw. Sparren Schimmel aufwiesen.

    Der Sachverständige der Versicherung hatte eigentlich einen anderen Auftrag, hat aber diesen Schaden kurz mit aufgenommen und bei seiner Besichtigung festgestellt, dass die Abwasserentlüftung (Strangentlüftung) nicht durch das Dach nach außen weitergeführt worden war, sondern im Spitzboden endete. Das war alles im Winter 2005/2006, im November 2005 sind wir in den Neubau eingezogen.

    (Vorher hatte der Architekt, der die Bauleitung und Planung gemacht hatte, noch vermutet, dass es sich um eine nicht ganz abdichtende Einschubtreppe zum Dachboden handeln würde. Diese wurde dann ausgetauscht, die neue hat das Problem aber auch nicht beseitigen können.)

    Nachdem die Strangentlüftung durch das Dach weitergeführt worden war (Sanitärfirma) und die Sanitärfirma auch den Dachboden getrocknet hat (mit über 10kW/h über 14 Tage; 8,2 kW/h Heizen und 2 kW/h trocknen), war das Kondenswasser weg und kam auch nicht wieder.

    Nun haben wir diesen Schaden gegenüber der Sanitärfirma gerichtlich geltend gemacht und im Rahmen der Beweisaufnahme wurde ein Sachverständiger beauftragt, den Schaden festzustellen und zu bewerten, das war im Oktober 2008. Jetzt liegt das Gutachten vor, in dem der Sachverständige ausführt, dass die Strangentlüftung nicht zu dem Schaden hätte führen können, denn aufgrund seiner Erfahrungen an einem anderen Wohnhaus, in dem die Be- und Entlüftungsrohre nicht durch die Dachhaut geführt worden waren, sei es nicht zu Schäden, sondern nur zu Geruchsbelästigungen gekommen.

    Er begründet dies wie folgt:

    "Wenn eine Badewanne entleert wird, fließt das ca. 35 - 40°C warme Wasser über die Ablaufgarnitur D=50mm der Badewanne ab und verursacht einen Unterdruck im Leitungssystem des Gebäudes. Damit die Geruchsverschlüsse der sonstigen Objekte nicht leergesaugt werden, wurde das Be- und Entlüftungsrohr installiert. Im Leitungssystem des Gebäudes baut sich kein Überdruck vor dem abfließenden Wasser auf, weil die Kontrollschächte außerhalb des Gebäudes Entlüftungsöffnungen in den Abdeckungen aufweisen und weil die Durchmesser der Leitungen außerhalb des Privatgrundstückes wesentlich größer sind als die im Gebäude verlegten Leitungen. Es kommt also lediglich beim Vorgang des Wasserabflusses zur Verdampfung von geringen Mengen Wasser, welches zu geringen Mengen Tauwasserausfall am oberen Rohrende führen kann."

    Merkwürdig ist aus unserer Sicht, dass mit Weiterbau der Strangentlüftung das Problem weg war.

    Der Gutachter erklärt das damit, dass die Trocknung des Gebäudes da schon weit fortgeschritten war, so dass sich die Raumluft, die nach seiner Ansicht durch die Einschubtreppe in den Spitzboden gelangt sein soll, nicht so stark mit Restbaufeuchte anreichern konnte wie vorher.

    Trotz eines erheblichen Wasserschadens im Haus, der den gesamten Keller betrifft, der offen zum EG und Obergeschoss ist, kommt es aber auch jetzt nicht zu Kondenswasser im Spitzboden, was nach der Theorie des Gutachters aber doch der Fall sein müsste...

    Wir haben den Eindruck, als wäre die Kompetenz dieses Gutachters hier nicht ausreichend! Er ist Sachverständiger für Schäden an Gebäuden, von der IHK öbuv....

    Aus unserer Sicht gelangt durch die Strangentlüftung nicht nur dann warme und ggf. auch feuchte Luft, wenn Wasser aus der Badewanne abgelassen wird, sondern ständig, weil die Entlüftung doch eine direkte Verbindung zwischen Abwasserrohren im Badezimmer (mit Temperaturen wie im Wohnraum) und dem Spitzboden darstellt (wenn sie nicht durch das Dach nach außen geführt wird...), oder?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ISYBAU

    ISYBAU

    Dabei seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauing. öbuv SV Kanalsanierung
    Ort:
    Würzburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauingenieur, öbuv SV Kanalinspektion&-sanierung
    Grundsätzlich, ja

    Die Belüftung wurde korrekt dargestellt.
    Die Entlüftung über Kontrollschächte funktioniert zwar grundsätzlich auch, aber durch die Kaminwirkung wird die (auch öffentliche) Kanalatmosphäre in die Leitung hineingezogen und über Dach abgeführt. Die Gebäudestrangentlüftung dient - gerade im "flachen" Land - auch der Entlüftung der öffentlichen Kanalisation. Soviel zur Entlüftung. Der Effekt der Kondenswasserbildung kann, muss aber nicht zwingend Folge der mangelhaften Entlüftungsleitung sein. Hierfür sind - wie wohl vom Gerichtsgutachter vorgenommen - weitere Randbedingungen zu klären.
     
  4. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Glückwunsch zu dem Gutachter!

    Die Badewanne ist eher unbedeutend. Wie Robert schon ausführte, kann es regional unterschiedlich auftretend einen hohen Luftdurchsatz durch die Entlüftungsleitung geben...(auch bei uns).
    Das Ergebnis würde in Foren auch unter dem Stichwort " Eisbildung am Dachentlüfter" besprochen...
    -
    gruss
     
  5. xiuscha

    xiuscha

    Dabei seit:
    19. Dezember 2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Künstlerin
    Ort:
    Plattes Land
    Warum aber trat Kondenswasser ab dem Moment nicht mehr auf, seit die Entlüftung durch das Dach geführt wurde? Der Austausch der Treppe hatte keinen Erfolg...
    Die Strangentlüftung beginnt in unserem Badezimmer, wenn tatsächlich die Kanalatmosphäre in die Entlüftung hineingezogen wird, muss diese erst einmal ca. 25 Meter Abwasserleitungen im Haus überwinden, weil die Strangentlüftung nicht in der Nähe des Durchbruchs der Abwasserleitungen nach außen liegt...
     
  6. ISYBAU

    ISYBAU

    Dabei seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauing. öbuv SV Kanalsanierung
    Ort:
    Würzburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauingenieur, öbuv SV Kanalinspektion&-sanierung
    Wie soll jemand diese Frage in einem Forum beantworten können?
    Mit Allgemeinplätzen kommt man in so einem Fall nicht wirklich weiter.

    Die technischen Fragen mit den für Sie positiven/negativen Antworten stellen die eine Seite dar ... aber die juristische ...

    Ich empfehle Ihnen hier Rücksprache mit Ihrem Rechtsanwalt zur weiteren Vorgehensweise. Wenn er gut ist wird er es schaffen, das (vielleicht) unzutreffende Gutachten (ggf. durch Hinzuziehung eines privat beauftragte Sachverständigen) zu erschüttern und eine ergänzende Beweisaufnahme veranlassen.
     
  7. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ..nicht gerade ein Problem....bei einem mindestens 100er Querschnitt der Leitungen
     
  8. SvenW

    SvenW

    Dabei seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeiter
    Ort:
    Hannover
    Wohin steigt warme Luft die z.B. beim Duschen zwangsweise durch den Kontakt mit dem warmen Abwasser entsteht?
    Zieht die:
    1. durch die Entlüftung nach oben
    oder
    2. durch die Kanalisation?

    Mal baden ist unerheblich denn da kommt zwar kurzfirstig ein Schwall hoch aber eben nur einmalig und kurzfristig. Während das tägliche duschen, vor allem bei 2+ Personen wesentlich mehr bringt. Ich würd den Gutachter mal danach fragen.
     
  9. #8 Ralf Dühlmeyer, 12. Januar 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wieso EINEM???
    Besuch in der Autowerkstatt:
    Hilfe mein Auto verliert Öl.
    Auf dem Hof steht ein Auto, das verliert auch Öl.
    Ach so, na dann ist ja alles i.O.

    :mauer

    Haben Sie den Prozess ohne EIGENE gutachterliche Hilfe geführt????

    MfG
     
  10. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ..und möglicherweise war dann auch noch der eigene Anwalt etwas unglücklich in seinen Aktionen....
    -
    Wenn es in einem anderen Haus zu einer Geruchsbelästigung geführt hat, wurde der Fehler anzunehmenderweise sehr, sehr schnell behoben. Vermutlich so schnell dass es zu keinen (erkennbaren) Feuchteschäden gekommen ist....

    gruss
     
  11. ISYBAU

    ISYBAU

    Dabei seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauing. öbuv SV Kanalsanierung
    Ort:
    Würzburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauingenieur, öbuv SV Kanalinspektion&-sanierung
    Es gibt hier doch schon einige Hinweise auf Schwachstellen in der Argumentation und ggf. auch den Schlussfolgerungen des Gutachters - aber wir kennen hier eben nur einen kleinen, einseitigen Ausschnitt aus dem Gesamtverfahren. Ein guter Anwalt wird auch daraus bereits seine Schlüsse ziehen und Weiteres veranlassen können.
     
  12. Pascal82

    Pascal82

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techniker
    Ort:
    Bayern Oberpfalz
    hallo,

    wie bitte,

    ein kanallüfter der im spizboden endet???:irre
    und der schachverständige sieht hirin keine probleme????:mauer

    der schwachverständige muss doch gekauft sein!

    morgen het er warscheinlich eine kamin der unter der dachhaut endet, der ist wahrscheinlich auch kein problem, da der spitzboden so gut beheitzt wird, oder wie????
     
  13. ISYBAU

    ISYBAU

    Dabei seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauing. öbuv SV Kanalsanierung
    Ort:
    Würzburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauingenieur, öbuv SV Kanalinspektion&-sanierung
    Vermutlich - aber das wissen wir ja nicht - geht es hier lediglich um die Folgeschäden. Der Baumangel an der Entlüftung dürfte eindeutig sein - die Sanierung auch.
     
  14. xiuscha

    xiuscha

    Dabei seit:
    19. Dezember 2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Künstlerin
    Ort:
    Plattes Land
    Dass die Entlüftung im Dachboden endete, wurde nicht bestritten. Aus dem Beweisbeschluss, aufgrund dessen der Sachverständige tätig wurde, stellt auch nicht die Frage nach der Ursache des Kondenswasserschadens, sondern nur die Frage danach, ob die von uns geltend gemachten Kosten für die Schadenssanierung angemessen sind (immerhin ca. 4000 € für Stromkosten wegen der Trocknung, Austausch der evtl. schimmlig gewordenen Dämmung sowie Behandlung der Holzteile des Dachstuhles mit Fungiziden, da hier an einigen Stellen Schimmelbefall auftrat, sowie Austausch der Einschubtreppe, die aufgequollen ist und ebenfalls Schimmel aufweist...
     
  15. #14 Ralf Dühlmeyer, 13. Januar 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Dann hätte der SV ja ausserhalb seines Beweisbeschlusses gehandelt und damit wäre sein Gutachten für die Rundablage
     
  16. nase

    nase

    Dabei seit:
    5. Januar 2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Eng.
    Ort:
    München
    Hallo,

    Wenn es kalt ist sehe ich bei meiner strangentlüftung weissen wassersdampf in rauhen mengen aus der entlüftung steigen. Besonders wenn jemand geduscht hat. Jetzt stell dir mal all diesen dampf in dem armen spritzboden vor.... Das ist der direkte weg zu einem schwimmbad.

    Auch du solltest diesen dampf sehen können. Vielleicht mal ein experiment machen und den Gutachter dazu einladen ?

    best,
    nase.
     
  17. xiuscha

    xiuscha

    Dabei seit:
    19. Dezember 2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Künstlerin
    Ort:
    Plattes Land
    Der Sachverständige erläutert seine – lediglich aufgrund seiner Erkenntnisse in einem anderen Wohnhaus gewonnene – Ansicht mit den geringen Mengen Wasserdampf, die beim Ablassen des Wassers aus einer Badewanne in den Spitzbodenbereich entweichen könnten. In einem 5-Personen-Haushalt kommt es aber doch nicht nur einmal täglich zu einem solchen Vorgang. Neben der Dusche, die ebenfalls vor dem Lüftungsstrang liegt, und somit Wasserdampf in den Spitzbodenbereich entweichen lässt, führt jeder Vorgang des Wasserverbrauchs im Haus dazu, dass die Kanalatmosphäre in diesem Zeitraum eben nicht in den Spitzbodenbereich gelangen kann, weil sie unterbrochen wird. Wenn Luft aus dem Abwasserkanal durch die Sogwirkung, die zwangsläufig dadurch entsteht, dass die Abwasserleitungen nicht wärmegedämmt sind und somit die Temperatur in den Leitungen innerhalb des Gebäudes höher ist als draußen, erwärmt sich die aus dem Kanal angesogene Luft, reichert sich dabei mit Wasserdampf an, weil sie mehr Wasserdampf aufnehmen kann, steigt weiter auf und kühlt dann im Spitzboden wieder ab mit der Folge, dass der Wasserdampf kondensiert. Dies dürfte im Winter, wenn das Haus beheizt ist und ein Temperaturunterschied zwischen dem Kanal und den Leitungen im Haus besteht, permanent der Fall sein.

    Dass eine solche Sogwirkung wie oben beschrieben entsteht, hat der Sachverständige übrigens selbst erkannt!...
     
  18. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Was in dem Fall wohl eher ein Schwachverständiger war...
    Man faßt es nicht!
     
  19. ISYBAU

    ISYBAU

    Dabei seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauing. öbuv SV Kanalsanierung
    Ort:
    Würzburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauingenieur, öbuv SV Kanalinspektion&-sanierung
    Xiuschas Erläuterungen lesen sich wie die einer Baufachfrau.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. xiuscha

    xiuscha

    Dabei seit:
    19. Dezember 2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Künstlerin
    Ort:
    Plattes Land
    Ich bin aber nicht Baufachfrau, sondern einfach gezeichnet davon, dass am Bau eines einzigen Einfamilienhauses derart viel schief gehen kann und dass sogar der Architekt zur Seite der Baufirmen "überläuft", indem er vielmehr deren Interessen als meine vertreten hat...Ich bin und bleibe Künstlerin (Musikerin, um genau zu sein...:p)
     
  22. #20 Cardiologist, 4. Februar 2009
    Cardiologist

    Cardiologist

    Dabei seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Internist
    Ort:
    Paderborn
    Eine Kanal-Entlüftung, die auf dem Spitzboden endet?
    Habe ich das richtig verstanden?
    Es ist immer schwer, sich das Haus vorzustellen und die relevanten Details.
    Können Sie Fotos einstellen?
    Bilder sagen oft mehr als Worte und wir können uns von der konstruktion dann ein besseres Bild machen. Vielen Dank.
     
Thema: Wasserschaden durch Kondenswasser
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wassetschaden vom kondenswasser

Die Seite wird geladen...

Wasserschaden durch Kondenswasser - Ähnliche Themen

  1. Fenster innen Kondenswasser

    Fenster innen Kondenswasser: Hallo zusammen, in einem kleinen WC wurde ein neues 2fach verglastes Fenster eingebaut. Rahmen sind außen überdämmt. Bereits ab ca. 3 Grad plus...
  2. FBH im Keller nach Wasserschaden

    FBH im Keller nach Wasserschaden: Wir hatten in der ELW im Keller (talseitig ebenerdig / ganz freiliegend) unseres Hauses Bj. 1979 einen Wasserschaden (Rückstau und Austritt aus...
  3. Neuer Anstrich nach Wasserschaden

    Neuer Anstrich nach Wasserschaden: Hallo Zusammen Bin froh ein Forum mit kompetenten Experten gefunden zu haben :) Hatte kürzlich einen kleinen Wasseraustritt. Zum Glück nur ein...
  4. Wasserschaden und Einfluss auf Mauerwerk Bausubstanz

    Wasserschaden und Einfluss auf Mauerwerk Bausubstanz: Hallo, in einem Haus, Massivbau mit Betonwänden (linksseitig nichtunterkellertes Haupthaus, direkt rechts davon Zugang zur Garage mit...
  5. Wasserschaden kurz nach Estricheinbau

    Wasserschaden kurz nach Estricheinbau: Hallo, ich saniere momentan meinen Altbau von 1976. Im Zuge der Sanierung wurde der alte Estrich entfernt, mit PUR gedämmt und eine...