Wasserschaden - wer findet ihn?

Diskutiere Wasserschaden - wer findet ihn? im Baumurks in Wort und Bild Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo zusammen! Wir hatten bei einem Starkregen vor einigen Tagen einen Wasserschaden bei unserem Reiheneckhaus. Das Wasser trat an der...

  1. #1 Kreisligist, 9. August 2010
    Kreisligist

    Kreisligist

    Dabei seit:
    9. August 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Koordinator
    Ort:
    München
    Hallo zusammen!
    Wir hatten bei einem Starkregen vor einigen Tagen einen Wasserschaden bei unserem Reiheneckhaus.
    Das Wasser trat an der eingermaßen rätselhaften Stellen auf.
    (An der Unterseite des Deckendurchbruchs des innenliegenden Kamins & an der Treppenkante der Kellertreppe - wobei angeblich die KAminwand im EG trocken ist, im Keller das Wasser am Kamin aussen entlang lief.)
    Nachdem die Versicherung verständigt wurde, kam auch der Experte der Trocknungsfirma.
    Leider konnte er (bei einem Folgetermin auch mit Hilfe eines Kollegens) uns keine Antwort auf die Frage geben: Woher kam das Wasser denn?
    Wir trocknen jetzt erst mal. Aber trotzdem würde es uns doch sehr interessieren, was zu dem Schaden führte.

    Gibt es Experte, die sich auf das Finden eines Schadens spezialisiert haben?
    Habe etwas von Thermografie gelesen.
    Hat jemand Erfahrung damit - im Stadtgebiet München?

    Vielen Dank für die Hilfe & viele Grüße
    MR
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Stichwort: Leckageortung
    Google liefert sicherlich auch Adressen in MUC.

    Wenn aber der Schaden beseitigt ist, wird´s vermutlich schwer die Ursache zu finden (kommt naürlich auf die Ursache an).

    Gruß
    Ralf
     
  4. #3 Uwe Edmund Haus, 12. August 2010
    Uwe Edmund Haus

    Uwe Edmund Haus

    Dabei seit:
    27. April 2010
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    zimmerer
    Ort:
    Hannover/Garbsen
    Sieh doch mal, Beitrag Perimeterdämmung.
    Vieleicht wurde für dein Kamin in der Kellerdecke für die Belüftung ein Rohr verbaut, das so aus der Kellerdecke kommt, das bei Starkregen Wasser ungehindert einfießen kann.
     
  5. #4 Uwe Edmund Haus, 12. August 2010
    Uwe Edmund Haus

    Uwe Edmund Haus

    Dabei seit:
    27. April 2010
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    zimmerer
    Ort:
    Hannover/Garbsen
    Ach ja Bilder!!
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 13. August 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Vielleicht ists auch ne Wasserleitung, die nur bei Regen undicht wird.

    Was soll diese blinde Rumspekuliererei??? Das bringt dem Fragesteller doch gar nichts.
     
  7. SvenW

    SvenW

    Dabei seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeiter
    Ort:
    Hannover
    Wenn das Wasser am Kamin runterläuft würde ich mal den Installateur/ Schornsteinfeger kommen lassen. Wenn die Wand im EG trocken war, dann hat es vieleicht irgendwo Wasser in den Kaminschacht gedrückt und dann hat es irgendwo eine Lücke gefunden. Denn da hat man ja heutzutage nur ein Rohr drin und vieleicht ist neben dem Rohr was runtergelaufen. Ich würde systematisch erst mal überlegen wo da in der Nähe irgendwelche Hohlräume sind durch die das Wasser an die betrefenden Stellen kommen kann und dann mir die Leute der entsprechenden Gewerke einen nach dem anderen ranholen.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Kreisligist, 15. August 2010
    Kreisligist

    Kreisligist

    Dabei seit:
    9. August 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Koordinator
    Ort:
    München
    Hallo!
    Vielen Dank für die Antworten!
    a) Der Kamin
    Ist ein "nachträglich" eingebauter Kamin für den s.g. Schwedenofen.
    Jedoch war bisher und ist aktuell keine Feuerstelle angeschloßen, daher
    (nach RS mit Bezirksschornsteinfeger gesichert) hat er sich das Ding noch nie angeschaut. Ich dann von unten schon. Innerhalb der Ausmauerung und in der Steinwolle sieht alles sehr trocken aus! Auch unten, wo das von oben einregnende Wasser ankommt - weitgehend normal!
    b) Das Rohr im Kamin
    Sollte damit hinfällig sein - ist ja ohnehin nur für die Brennwert-Geräte, oder!?
    c) Perimeterdämmung
    Das "Problem" ist, dass es an der Kommunwand zur Tiefgarage ist. Auf der Seite der TG ist nichts zu erkennen. Dort ist eine Dämmung.
    d) Leckageortung
    Naja, ich bin mir nicht sicher, ob es sich hier um ein Leck handelt.
    Eher nein, da ein Leck ja konstant bzw bei Benutzung der zugehörigen Leitung leckt. Tut es aber nicht (Gott sei Dank!). Außerdem sollten in der Wand eigentlich (Plausibilität) keine (Wasser-) Leitungen liegen.
    Ein Rohr das nur bei Regen oder Starkregen Wasser führt... Mir fällt da spontan nichts ein, aber das soll nichts heißen. Nur wer führt innen-liegend in bzw an der Kommunwand von Reihenhäuschen so eine Leitung? Gibt es sowas?
    e) Bilder
    Habe mal zwei vom Kamin rein und eines von der Stelle, wo es richtig von der Treppenkante tropfte.

    Vielen Dank für die Anregungen im Vorfeld!
    :respekt


    Kreisligist
     
  10. #8 Uwe Edmund Haus, 16. August 2010
    Uwe Edmund Haus

    Uwe Edmund Haus

    Dabei seit:
    27. April 2010
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    zimmerer
    Ort:
    Hannover/Garbsen
    War nur eine Idee von mir.
    Allso Freunde von mir heitzen fast ausschließlich mir Holz, weil sie viel eigenen Wald haben, haben also eine hohe Verbrennung. Um nicht mit der Belüftung schwierigkeiten zu bekommen, legte ich vor dem Betonieren der Kellerdecke ein Belüftungsrohr, von Außen, bis Standort des Kachelofens, der übrigens auch Zentral liegt. So das dieser von unten belüftet wird und keine Raumluft zieht.
    Bei kleineren Häusern, mit wenig Luftvolumen, kann es dazu führen das die Türen alle Luftschlitze bekommen müssen, oder erst die Fenster geöffnet werden müssen vor der Inbetriebnahme der Feuerstelle.

    Blinde Rumspekuliererei, kann manchmal, helfen.
    Vor allen Dingen dann, wenn Niemand der vorhandenen eine Lösung weiss. Will keinen Ärgern, nur selber lernen und auch mein Wissen mitteilen, auf letzteres kann ich aber auch verzichten.
     
Thema:

Wasserschaden - wer findet ihn?

Die Seite wird geladen...

Wasserschaden - wer findet ihn? - Ähnliche Themen

  1. Baugrube absichern wer zuständig?

    Baugrube absichern wer zuständig?: Hallo. Wir haben einen Vertrag mit einem Bauträger für schlüsselfertiges Haus. Dieser hat einen Erd-/Rihbauer beauftragt, nach dem die Baugrube...
  2. Doppelhaushälfte Abriß und Neubau - wer macht die Abrißstatik?

    Doppelhaushälfte Abriß und Neubau - wer macht die Abrißstatik?: Hallo zusammen, Wir planen aktuell den Abriß einer DHH von 1956 (eine gemeinsame Trennwand) und Neubau wieder einer DHH bei München. Laut der...
  3. Knauf Pocket Kit Schiebetürensystem: Wer hat Ahnung?

    Knauf Pocket Kit Schiebetürensystem: Wer hat Ahnung?: Ich möchte das Knauf Pocket Kit System einbauen, um eine Raumabtrennung mit einer Schiebetür zu erreichen. Hat jemand das System schonmal verbaut...
  4. Perimetrerdämmung wer ist für die Dübel zustämdig

    Perimetrerdämmung wer ist für die Dübel zustämdig: Hallo, ich habe den Rohbau komplett vergeben. Der Auftrag enthält das Anbringen von Perimeterdämmung EPS WLG 035 an den Stahlbetonkellerwänden....
  5. FBH im Keller nach Wasserschaden

    FBH im Keller nach Wasserschaden: Wir hatten in der ELW im Keller (talseitig ebenerdig / ganz freiliegend) unseres Hauses Bj. 1979 einen Wasserschaden (Rückstau und Austritt aus...