Wassertemperatur an einzelner Zapfstelle

Diskutiere Wassertemperatur an einzelner Zapfstelle im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo allerseits wir haben einen zentralen Warmwasserspeicher (der über eine Sole/Wasser-Wärmepumpe beheizt wird) und haben auch die...

  1. #1 Thomas Mueller, 23. Januar 2010
    Thomas Mueller

    Thomas Mueller

    Dabei seit:
    6. Januar 2010
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Darmstadt
    Hallo allerseits

    wir haben einen zentralen Warmwasserspeicher (der über eine Sole/Wasser-Wärmepumpe beheizt wird) und haben auch die Wasserzapfstelle in der Küche über diese Warmwasserspeicher angeschlossen.

    Jetzt ist uns die Warmwassertemperatur in der Küche aber etwas zu gering (für die Bäder reicht die Temperatur vollkommen aus!!).

    Ist es möglich - nur in der Küche / d.h. nur für eine Zapfstelle - ein Gerät (Durchlauferhitzer o.ä.) dezentral einzubauen, dass nur die Temperatur für diese Zapfstelle erhöht (ohne die Temperatur im gesamten Warmwasserspeicher höher einstellen zu müssen)?

    Geht soetwas technisch?
    Ist das sinnvoll?

    Gruß
    Thomas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Das geht und ist auch sinnvoll :biggthumpup:
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Jepp. Es gibt DLE die mit höheren Wassertemperaturen am Eingang klarkommen (oftmals als "solartauglich" bezeichnet). Der DLE muss dann nur noch ein paar K auf die vorhandene Wassertemp. draufsatteln.
    Für einzelne Zapfstellen eine interessante Option.

    Bei der Auswahl des DLE gibt es jedoch ein paar Dinge zu beachten. Es muss auch geklärt werden, ob an dieser Stelle die E-Installation einen Anschluß zulässt oder ob hier noch Arbeiten anfallen.

    Gruß
    Ralf
     
  5. #4 Thomas Mueller, 23. Januar 2010
    Thomas Mueller

    Thomas Mueller

    Dabei seit:
    6. Januar 2010
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Darmstadt
    Klasse, vielen Dank!

    Hallo Ralf

    eine Steckdose ist in der Nähe; das sollte doch für die Elektrothematik reichen, oder?
    Haben diese DLE besondere Bezeichnungen, oder wonach müsste ich am besten fragen/suchen?


    Allerbesten Dank!
    Gruß
    Thomas
     
  6. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    an eine typische Haushaltssteckdose mit 1,5mm² Anschluß kann man Verbraucher bis 2-2.5kW (kann individuell anders sein!) anschließen, ein normaler DLE hat ein mehrfaches davon...

    Gruß
    Frank Martin
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Nein. Das reicht für einen E-Speicher, aber nicht für einen DLE. Da braucht´s einen Festanschluß und je nach DLE auch in Drehstromausführung.

    Gruß
    Ralf
     
  8. #7 Thomas Mueller, 24. Januar 2010
    Thomas Mueller

    Thomas Mueller

    Dabei seit:
    6. Januar 2010
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Darmstadt
    Hallo Frank, Hallo Ralf

    Ok, besten Dank für den Hinweis.

    Reicht es ggf. wenn in der Nähe noch ein Anschluss für einen E-Herd/Backofen ist (ich habe da einen an dem der Herd hängt und einen noch freien); könnte man da ggf. etwas von nutzen (muss dann mal mit dem Elektriker sprechen).

    Besten Dank aber schon mal für den Hinweis

    Gruß
    Thomas
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Gute Idee.

    Ein freier Herdanschluß könnte evtl. "passend" gemacht werden. Ansonsten neue Leitung legen lassen und entsprechend vorsichern.

    Gruß
    Ralf
     
  10. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das könnte gehen, wenn das ein echter Drehstromanschluß ist.
    Es gibt DLE, die genau die Leistung eines Vollherdes haben (ca. 12,5kW), sie können an einen Herdanschluß betrieben werden. Wenn dort kein Herd angeschlossen ist, genügt die einfache Ausführung ohne integrierten Lastabwurf.
    Es muß aber ein elektronisch geregelter DLE sein und für Warmwasserzulauf ("solartauglich") geeignet. Evtl. mal bei CLAGE suchen.
     
  11. #10 wasweissich, 24. Januar 2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ob man aber 12,5kW braucht um aus 45°C 52°C zu machen .............???
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Kommt darauf an was für einen Wasserdurchsatz Du benötigst. ;)

    Aber die E-Installation muss auf die May.-/Nennleistung hin ausgelegt werden, und nicht auf das was in der Praxis benötigt wird.

    Gruß
    Ralf
     
  13. #12 wasweissich, 24. Januar 2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ralf , das ist mir schon klar . aber da wird es u.u. ein passedes gerät geben .
     
  14. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Gibt es...

    Ich weiß das in einer Firma unter dem Waschtisch ein DLE hängt der an 230 Volt angeschlossen ist. Der kann aber auch NUR den einen Wasserhahn erwärmen, nicht mehr...

    Ich hab im Kopp, das der aber auch nicht mehr als 40 Grad schafft unter Volllast, ist schon über einem Jahr her das der Klempi mir das erzählt hat...

    Bis dahin dachte ich auch immer, das DLE an Kraftstrom angeschlossen werden müssen.
     
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Mit der Leistung einer "Steckdose" kommt man nicht weit. 1 Liter pro Minute wenn von 10°C auf 40°C (grob Pi*Daumen).

    Gruß
    Ralf
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 wasweissich, 24. Januar 2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

    das würde dann für 3,5 liter vin 42 auf 55 reichen.........:mega_lol:
     
  18. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Man möge bedenken, daß das Wasser aus der Zentralversorgung vermutlich nicht sofort mit 42°C ansteht!
    Und wenn man schon so eine Nacherhitzung durchführt, sollte man auch den zusätzlichen Spareffekt (Wasser UND Energie!) mitnehmen, der sich daraus ergibt, wenn sofort mit der gewünschten Temperatur gezapft werden kann.
    Vom dadurch deutlich verbesserten Komfort ganz zu schweigen.

    12,5kW sind für einen DLE für Küchenzwecke eh schon sehr wenig. Bei Nacherhitzung sicherlich ausreichend. Aber die 3,65kW-Winzlinge sind nur für ein Spucknapf-Rinnsaal gut.
    Abgesehen davon ist mir in jener kleinen Leistungklasse kein Gerät bekannt, das hohe Zulauftemperaturen verträgt (mag es aber geben).
     
Thema:

Wassertemperatur an einzelner Zapfstelle

Die Seite wird geladen...

Wassertemperatur an einzelner Zapfstelle - Ähnliche Themen

  1. Außenwand Treppenhaus mit einzelnen Glasbausteinen Problem!

    Außenwand Treppenhaus mit einzelnen Glasbausteinen Problem!: Hallo liebe Community, ich habe ein Reihenendhaus mit Treppenhaus in das 1. OG. Es sind jeweils 11 Nischen mit einem oder zwei Glasbausteinen...
  2. Kreditsicherheit einzelne Wohnung statt ganzem Haus

    Kreditsicherheit einzelne Wohnung statt ganzem Haus: Hallo wir besitzen ein Mehrfamilienhaus (5Wohneinheiten) und möchten gerne den Dachboden ausbauen. Vor einigen Jahren haben wir bereits das Dach...
  3. Raumthermostate FBH einzeln tauschen?

    Raumthermostate FBH einzeln tauschen?: Guten Abend, ich entschuldige mich schon im Vorfeld für meine vermutlich sehr laienhafte Frage: Ist es möglich, bzw. hat es Nachteile, wenn...
  4. Mit Bauträger bauen, oder Gewerke einzeln vergeben??

    Mit Bauträger bauen, oder Gewerke einzeln vergeben??: Hallo liebe Gemeinde, im nächsten Jahr könnte es bei uns fast schon so weit sein, wenn das von uns vorgesehene Baugebiet erschlossen wird, wollen...
  5. Treppe mit einzeln aufgehängten Stufen in HLZ U9/T9 (ungefüllt)

    Treppe mit einzeln aufgehängten Stufen in HLZ U9/T9 (ungefüllt): Hallo! Wir sind gerade dabei unser Häuschen zu bauen und die Außenwände werden mit U9/T9 Ziegel in 42,5 cm erstellt. Jetzt möchten wir...