wc-gussrohr steckt in bleirohr fest

Diskutiere wc-gussrohr steckt in bleirohr fest im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; hallo ich habe folgendes problem: ich baue gerade mein bad um (eigentumswohnung in einem 50er jahre hochhaus) und ich möchte beim wc-anschluss...

  1. silver9

    silver9

    Dabei seit:
    17. Juli 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    lieferant
    Ort:
    stuttgart
    hallo

    ich habe folgendes problem:
    ich baue gerade mein bad um (eigentumswohnung in einem 50er jahre hochhaus) und ich möchte beim wc-anschluss das gussrohr entfernen um ein neues wand-wc anzuschliessen (mit vorwandinst.)

    nun sitzt das gussrohr aber derart fest im wandrohr dass ich befürchte noch etwas kaputt zu machen. das wandrohr ist aus blei. ich habe schon versucht, das rohr mit einem wagenheber zur seite zu drücken, aber es hat sich bisher am freien ende nur um 1-2 mm bewegt. ich könnte noch weiterdrücken, aber da ist schon jetzt gehörig spannung drauf, das holz hat schon angefangen, unter dem druck zu knistern. und ich möchte nicht dass sich das bleirohr verbiegt oder die muffe abbricht.

    ich habe leider keine erfahrung mit bleirohren, ich weiss auch nicht wie früher die rohre verbunden wurden, oder was da für eine dichtmasse verwendet wurde. ist es möglich dass die rohre irgendwie verlötet sind? wenn ich mit einem cutter versuche die dichtung herauszukratzen scheint es metallisch zu sein.

    hat jemand eine idee wie ich das rohr herausbekomme? wäre echt prima :-)

    gruss silver
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. silver9

    silver9

    Dabei seit:
    17. Juli 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    lieferant
    Ort:
    stuttgart
    es sind doch 2 gussrohre

    halt, ich muss mich korrigieren :mauer

    es sind wohl doch beides gussrohre, das was ich da wegkratze ist nur die dichtmasse..
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Dichtmasse herauskratzen, dann - wenn es sich immer noch nicht löst - das zu entfernende Gußrohr VORSICHTIG mit Fäustel zerschlagen. Vorher Anblauf gut zustopfen, mit Folie, die lang genug ist, daß man sie SICHER wieder herausbekommt.
    Trotzdem bleibt ein Restrisiko, daß die Muffe beschädigt wird.

    Alternativ: Abschneiden und stumpf (mit Überwurfdichtung) ansetzen.

    Noch besser: Fachbetrieb anrufen!
    Kommt mit Sicherheit billiger als ein beschädigtes Fallrohr...
     
  5. alteis

    alteis Gast

    Lappen rein, groß, etwas einflexen das Ding, Luft schaffen durch herauskratzen der Dichtmasse, rackeln, rackeln, vorsichtig den Hammer einsetzen, den Guß in Einzelteilen herausholen. 1000 X gemacht - die Muffe war immer ok.- danach.

    Viel Spass alteis
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 17. Juli 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wie hieß der Liedtext doch noch

    Tausend mal berührt, tausend mal ist nix passiert.
    Tausend und eine Nacht, und es hat "Zoom" gemacht

    :bef1017:
     
  7. silver9

    silver9

    Dabei seit:
    17. Juli 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    lieferant
    Ort:
    stuttgart
    eben das befürchte ich auch :yikes

    ich glaube schon dass es auf die art geht, aber wenn ich mir es so ansehe, denke ich, ich muss da voll ausholen um das massive ding zu bruch zu kriegen.. und bei meinem glück war dies dann bestimmt das 1001te mal
     
  8. #7 Flachdach, 17. Juli 2009
    Flachdach

    Flachdach

    Dabei seit:
    12. Januar 2007
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker
    Ort:
    Niedersachsen
    Falls über dir jemand wohnt sei bitte vorsichtig wenn du den Lappen wieder raus ziehst.:wow
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. silver9

    silver9

    Dabei seit:
    17. Juli 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    lieferant
    Ort:
    stuttgart
    arbeit erledigt

    ok, ich habs nun auf eine andere art gemacht.

    ich dachte, wenn die dichtmasse zinn oder blei ist, dann kann man das ganze vllt auch heiss machen damit es weich wird, und das rohr dann an einem stück herauskriegen.
    so habe ich dann erst die dichtmasse so tief wie möglich ausgekratzt, dh mit einem akkuschrauber und relativ dünnem metallbohrer das material vorsichtig herausgebohrt damit er nicht abbricht, so kam ich teilweise bis zu 4cm tief.
    dann einen wagenheber seitlich zwischen wand und dem äusseren rohr eingespannt und mit einem heissluftgebläse mit 1600w direkt die muffe vom wandrohr (nicht das zu entfernende rohr) heiss gemacht, etwa so heiss dass man 3-4 sekunden lang die hand hinhalten konnte. dann den wagenheber vorsichtig weitergekurbelt und ab und zu nochmal geheizt, bis das rohr zur anderen seite bewegt war. anschliessend habe ich gewechselt und von der anderen seite gedrückt (und nochmal geheizt), wo es auch schon merkbar leichter ging. dann konnte ich gleich darauf das rohr mit den händen hin und her bewegen und an einem stück herausziehen.
    für das heizen und drücken habe ich mir etwa 1 stunde zeit gelassen. vllt wäre es auch schneller gegangen, doch ich wollte sicher gehen dass es keinen bruch gibt, und es dauert auch seine zeit bis die muffe heiss genug ist.

    nun ist das vllt nicht die schnellste lösung, aber mit sicherheit eine zuverlässige. vllt sollte man noch darauf hinweisen dass ein heissluftgebläse gefährlich werden kann wenn neben dem rohr holzbalken sind, denn es können dabei temperaturen zwischen 300 und 600 grad erzeugt werden.
     
  11. joegeh

    joegeh

    Dabei seit:
    18. Februar 2007
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    München; Bayern, near Germany
    Ein wenig exotisch deine Lösung evtl. auch umständlich aber "wer heilt hat recht" :biggthumpup:
     
Thema:

wc-gussrohr steckt in bleirohr fest

Die Seite wird geladen...

wc-gussrohr steckt in bleirohr fest - Ähnliche Themen

  1. Größe Gäste-WC und HWR ausreichend?

    Größe Gäste-WC und HWR ausreichend?: Hallo liebe Experten, meine Freundin und ich stehen vor dem ersten eigenen Hausbau. Alles ist neu und auf Papier noch recht abstrakt. Meine...
  2. WC im DG über aktuellem Bad: Fallrohr

    WC im DG über aktuellem Bad: Fallrohr: Hallo zusammen, wer hat Tipps auf Lager? Ich möchte im DG unseres Hauses (1954, keine Pläne) ein neues Bad (Dusche mit WC) bauen. Bis in den...
  3. Festes Oberlicht auswechseln

    Festes Oberlicht auswechseln: Hallo beisammen, wie schwer ist es eigentlich, ein fest installiertes Oberlicht - also kein Fenster, das man öffnen kann - auszuwechseln? Bei...
  4. Dämmung von Sanitärwand mit WC und Dusche

    Dämmung von Sanitärwand mit WC und Dusche: Hallo Zusammen, ich bin gerade dabei eine Trennwand im Bad zur Abstellkammer aufzubauen mit WC und Unterputzarmatur für die Dusche. Dazu habe...
  5. Reihenfolge Dusche, WC, Wanne - Anschluss an das Abwasserrohr

    Reihenfolge Dusche, WC, Wanne - Anschluss an das Abwasserrohr: Hallo zusammen, ich habe eben etwas in der DIN-Norm gestöbert, konnte aber keine klare Aussage finden. Daher die Frage an die Experten:...