WDVS + Fenster + Fensterbank und einige Fragen

Diskutiere WDVS + Fenster + Fensterbank und einige Fragen im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, wir bauen uns gerade ein kleines EFH aus Kalksandstein und 16cm WDVS. Vor 2 Wochen wurden die Fenster eingebaut und jetzt...

  1. #1 SnowMaKeR, 05.11.2007
    SnowMaKeR

    SnowMaKeR

    Dabei seit:
    16.02.2007
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo zusammen,

    wir bauen uns gerade ein kleines EFH aus Kalksandstein und 16cm WDVS.
    Vor 2 Wochen wurden die Fenster eingebaut und jetzt kommt das WDVS durch den Stuckateur darauf.
    Soviel zur Vorgeschichte und jetzt meine Problemchen :) :

    1. Der Stuckateur hat bedenken in der Art-und-Weise der Fensterbänke angemeldet. Mein Fensterbauer sagt allerdings, dass es wie eingebaut eigentlich in Ordnung sein sollte und nach aktueller Technik passt (er lässt aber nochmal prüfen)
    Eingebaut wurde eine Fensterbank mit aufgeklipstem Abschluss. Zwischen Abschluss und WDVS soll ein Kompriband eingebaut werden.
    Der Stuckateur möchte eine andere Fensterbank (ich hab jetzt ein paar Probleme das richtig zu erklären).
    Die Fensterbank soll an 3 Seiten aufgekantet sein und in den Ecken verlötet, damit dies also eine Art Wanne gibt. An den Seiten soll der Abschluss "schwimmend" in Moosgummi gelagert aufgeschoben sein.
    Ich hoffe ich habe das richtig erklärt.

    Was ist jetzt irchtig, reicht die Ausführung des Fensterbauers oder muss es so aufgeführt werden wie der Stuckateur es sagt?

    2. Wir haben 3 Fenster mit Aussenjalousie. An diesen Fenstern konnte leider das WDVS nicht mit 1 cm Überlappung zum Rahmen ausgeführt werden, da sonst die Führung der Jalousie nicht korrekt an den Rahmen montiert hätte werden können.
    Der Stuckateur meint, dass ist nicht korrekt und er kann keine Garantie hierfür übernehmen.
    Das WDVS hört bündig mit dem Fensterrahmen auf.
    Die Abuleiste ist aber voll am Fensterrahmen aufgeklebt.

    3. Der Stuckateur möchte (er besteht fast darauf) die Haustür vor dem Spachteln montiert haben.
    Wir haben aber vor, die Haustür erst nach dem Estrich einzubauen.
    Muss das vor dem Spachteln erfolgen oder was habe ich für Alternativen?

    Ich hoffe ich hab das jetzt so einigermaßen verständlich erklärt.
    Vielleicht ist das ganze viel einfacher als ich mir das gerade vorstelle, aber ich weiß einfach nicht weiter und wer recht hat.

    Schon einmal vielen Dank und viele Grüße
    Volker
     
  2. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    zu 1.
    gegen die plastikdinger ist nix zu sagen, wenn sie regendicht in die fensterbank geschoben werden und dementsprechend ausgebildet sind.
    zu 2.
    da hat er recht, allerdings sind nicht 1 cm zu überlappen sondern 3cm.
    (planungs- o. koordinationsfehler, zu schmales profil oder führungsbolzen zu weit nach aussen)
    das führt zu einem nicht dingerechten anschluß und kann wärmebrückenprobleme bringen

    ist der gipser mit der äusseren abdichtung der fenster beauftragt worden?

    zu 3.
    was meinen sie mit "spachteln" ? was soll gespachtelt werden und warum soll die tür erst nach dem estrich eingebaut werden?
    das führt zu unnötigen problemen!
     
  3. #3 Hundertwasser, 05.11.2007
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14.02.2006
    Beiträge:
    3.294
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Holzkirchen
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    zu 1
    Die beschriebenen Fensterbänke gibt es z.B. von Sto. Die müssen aber nicht sein, der Hersteller muss halt für die Wasserdichtigkeit gerade stehen. Die Fensterbänke gehören nicht zum WDV- System.
    zu 2
    wie Sepp schon geschrieben hat..
    zu 3
    mit der Spachtelung meint der Stuckateur wohl die Gewebearmierung. Aber sepp war schneller
     
  4. #4 SnowMaKeR, 05.11.2007
    SnowMaKeR

    SnowMaKeR

    Dabei seit:
    16.02.2007
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Nürnberg
    Guten Abend,

    erst einmal vielen Dank für die Antworten.

    zu 1: Muss ich jetzt die Fensterbänke des Stuckateur einbauen oder sind die des Fensterbauers ebenfalls in Ordnung?
    Die des Fensterbauers sind nämlich schon auf der Baustelle.
    Der Stuckateur weigert sich nämlich bei Einbau der Fensterbänke des Fensterbauers Garantie für das WDVS im Bereich des Berührungspunktes des Aussenputzes mit der Fensterbank zu geben.
    (Komischer und schwieriger Satz :) )

    zu 2:
    Da ist wohl alles ein wenig zusammen gekommen.
    Wir wollten unbedingt ein sehr schmales Profil. Dann wurden die Löcher etwas zu weit aussen positioniert.
    Allerdings wären so oder so nicht mehr wie 1 cm möglich gewesen.
    Eine Wärmebrücke würde mir nichts ausmachen, allerdings die Schlagregendichtheit.
    Ist das schlimm oder weniger tragisch zu bewerten?

    Wie meinst du das? Der Fensterbauer wurde mit einer RAL Montage beauftragt und der Stukki mit dem WDVS und fachgerechter Ausführung.
    Oder verstehe ich das komplett falsch? :confused:

    zu 3:
    Mit Spachteln meinte ich schon die Gewebearmierung.
    Tut mir Leid, wenn ich mich so schlecht ausdrücke.
    Ich wollte die Tür erst nach dem Estrich einbauen, weil ich schon einige Türen im Bekanntenkreis gesehen habe, die ganz schön beschädigt wurden, durch sehr (ich sag mal) ungeschickte Handwerker.
    Ich weiß, es muss ja bei mir nicht sein.
     
  5. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    bist du dir da sicher? wenn die leibung innen schimmelt?

    ich weiss jetzt nicht wie deine fensterbänke aussehen.
    aber die art der fensterbank hat ihn nur sekundär zu interessieren.
    er hat darauf zu achten, daß sein anschluß umlaufend mit einem kompriband ausgeführt wird. dabei ist es wurscht, ob die kante mit fertigteilen oder gekantet hergestellt wurde. die seitliche dichtigkeit der bank an der aufkantung ist sache desjenigen der die bank eingebaut hat.
    garantie kann er nicht ablehnen (gibts sowieso nicht) er trägt die gewährleistung für seinen anschluß und dabei spielt es keine rolle ob plastik oder nicht.
    AUSSER !! die fensterbank ist nicht für den einbau in ein WDVS oder putz bestimmt, sondern hat KEINE obere umkantung oder der einbau ist nicht fachgerecht
    __ <-
    __|

    dann sind seine zweifel gerechtfertigt

    zu 3. was soll das?
    erst dämmung, dann estrich, dann eingangstür?
    das gibt nix , vergiss es

    ich frag mich sowieso was das für ein bauablauf ist, aussendämmung und noch kein estrich. aber innenputz haste schon, oder?
    wie siehts mit terrassenfenstern aus, keine vorhanden?
     
  6. #6 Hundertwasser, 05.11.2007
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14.02.2006
    Beiträge:
    3.294
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Holzkirchen
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Das mit den fensterbänken sehe ich so wie sepp, mit dem rest halte ich mich raus:lock
     
  7. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    ich habe gerade gelesen...
    Fensterbänke soll der putzer einbauen!
    das iss immer prima, vorallendingen wenn der putzer feststellt, daß die führungsschienen nicht passen.
    lass sie vom fensterbauer einbauen.
     
  8. #8 VolkerKugel (†), 05.11.2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Der Bauablauf ...

    ... Rohbau - Dach - Fenster - WDVS ist bei mir der gleiche. Rohbauer stellt Gerüst mit Innenkonsolen, Zimmermann/Dachdecker passen oben an, Fensterbauer baut ein, WDVS-Bauer arbeitet sich unter lagenweisem Ausbau der Innenkonsolen von unten nach oben durch.

    Allerdings: zum Fenster gehört die Fensterbank. Die ist schon dran und lagert nicht auf dem Bau.

    Zu 3. Haustür:
    Da teile ich die Bedenken bezüglich Beschädigungen (besonders durch den Estrichschlauch :Roll ).
    Der Schreiner baut mir da für schlappe 50 € einen Anschlagrahmen mauerwerksbündig rein, der WDVS-Bauer klebt den mit einer Folie ab und macht seine Arbeit fertig und der Estrichleger spart hier ca. 10cm aus.

    Das funktioniert aber nur, wenn das vorher durchgängig geplant und ausgeschrieben ist. Scheint ja hier nicht so der Fall zu sein (wer plant da eigentlich?).
     
  9. #9 SnowMaKeR, 06.11.2007
    SnowMaKeR

    SnowMaKeR

    Dabei seit:
    16.02.2007
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo,

    die Fensterbänke kommen schon vom Fensterbauer.
    Hab mich etwas ungünstig ausgedrückt. Tut mir Leid.
    Mit
    meinte ich natürlich die Fensterbänke, die der Stuckateur empfiehlt.

    Laut Fensterbauer, baut er diese Fensterbank immer ein, auch bei WDVS Systemen und bisher hat keiner etwas auszusetzen gehabt.
    Leider habe ich im Moment kein Bild der Fensterbank, mal sehen ob ich heute eines machen kann. Dann würde ich es hier reinstellen.
    Wenn Ihr dann darauf schauen könntet und eure Meinung abgeben könntet, wäre super.

    Der Stukki hat mir nur eben einen Brief geschrieben, dass er bedenken anmeldet gegen die geplante Ausführung (deshalb liegen die Bänke ja noch rum, sonst wären sie natürlich schon eingebaut).
    Begründung:
    Die Anschlüsse zwischen Fensterelement/Fensterbänke und WDVS müssen Luft und Regendicht ausgebildet werden. Nach der vorgesehenen Ausführungsart ist das nicht möglich.
    Die Fensterbänke sind an den Endstücken nicht Luft und Regendicht, sowie der Längenausgleich bei Temparaturunterschieden ist nicht gewährleistet.

    Und ich versuche halt herauszufinden, ob diese Bedenken gerechtfertigt sind und ob er sich mit diesem Brief aus der Gewährleistung (das Wort Garantie bitte ich zu entschuldigen) ziehen kann und wie ich darauf zu reagieren habe.

    Da wären wir auch schon am nächsten Punkt:
    Bauplanung.
    Ich plane den Hausbau.
    Auch wenn jetzt wieder das Stirnruntzeln kommt. :)
    Ursprünglich wollten wir nach Elektro den Innenputz, anshcließend Estrich und dann nach der Haustür das WDVS.
    Naja und dann hab ich mir die Hand gebrochen.
    Wir haben den Innenputz und der Stukki hat angefragt, ob er nicht das WDVS bereits jetzt, vor dem Winter, montieren könnte um den Innenputz zu schützen.
    Ich hatte nichts dagegen (warum auch).

    Terrassenfenster habe ich, warum?

    @VolkerKugel: Danke, dass ich nicht der einzige mit diesen bedenken bin.

    Ich wollte das Problem durch späteren Einbau komplett vermeiden.
    Ich ärgern mich halt ein wenig darüber, weil der Stukki das wusste und jetzt sagt, die muss rein.

    Viele Grüße
    Volker
     
  10. #10 SnowMaKeR, 06.11.2007
    SnowMaKeR

    SnowMaKeR

    Dabei seit:
    16.02.2007
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo zusammen,

    ich habe jetzt noch einmal mit dem Fensterbauer gesprochen.
    Er hat es von seinem Techniker und einem Sachverständigen überprüfen lassen.

    Die Fensterbank ist so in Ordnung, lediglich der Anschluss muss fachgerecht ausgeführt werden.
    Und zwar über ein "selbststauchendes Rippenband" oder auch "selbststauchendes Dehnungsfugenband".
    Ich hoffe diese Begriffe habe ich jetzt korrekt geschrieben.
    Der Stukki möchte dies allerdings nicht.

    Ist diese Art-und-Weise wirklich falsch?
    Kann ich den Stucki dazu bewegen es trotzdem so umzusetzen ohne die Gewährleistung zu verlieren?

    Besten Dank und viele Grüße
    Volker
     
  11. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    hä???

    kann sein das wir in baden andere ausdrücke benutzen.
    aber i.d.r sollte das wohl ein "vorkomprimiertes dichtungsband" alias kompriband sein.
    unter dehnfugenbänder versteh ich was anderes. egal....
    auf alle fälle hat der gipser dieses "kompriband" einzubauen, ansonsten liefert er eine nicht fachgerechte arbeit ab.

    hier
    http://www.khries.de/fensterbank1.htm
     
  12. #12 SnowMaKeR, 06.11.2007
    SnowMaKeR

    SnowMaKeR

    Dabei seit:
    16.02.2007
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo sepp,

    vielen herzlichen Dank.
    Ich finde es toll, dass einem so gut und schnell geholfen wird.

    Der Link ist echt super.
    So sieht´s in etwa bei mir aus, nur das oben noch der Anschluss für das WDVS ist:
    http://www.khries.de/images/abdichtung/fenste3.gif

    Und der Stukki hat bedenken an der senkrecht stehenden Flanke.
    Allerdings konnten diese (hoffentlich) mittels Gutachter ausgeräumt werden.

    Viele Grüße
    Volker
     
Thema: WDVS + Fenster + Fensterbank und einige Fragen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wdvs fenster

    ,
  2. bauablauf fenster putzer

    ,
  3. wdvs fensterbank

Die Seite wird geladen...

WDVS + Fenster + Fensterbank und einige Fragen - Ähnliche Themen

  1. WDVS an Holz-Alu-Fenster (hinterlüftete Alu-Vorsatzschale), wer erbringt die Abdichtung?

    WDVS an Holz-Alu-Fenster (hinterlüftete Alu-Vorsatzschale), wer erbringt die Abdichtung?: Hallo, ich diskutiere derzeit mit dem WDVS-Bauer und dem Fensterbauer über ein Detail. Und zwar wurde bei uns Steico Protect eingesetzt, dieses...
  2. WDVS, Fenster, Spalt -- Verschließen oder nicht?

    WDVS, Fenster, Spalt -- Verschließen oder nicht?: An unserem Haus wurde begonnen, dass WDVS anzubringen. Im Kalksandsteinmauerwerk sind mauerwerksbündig Fenster eingesetzt. Zwischen Fensterrahmen...
  3. Anbindung /Abdichtung Fenster und Fensterbank an WDVS

    Anbindung /Abdichtung Fenster und Fensterbank an WDVS: Hallo zusammen, bei unserem Reihenmittelhaus wurde die Wärmedämmung vor kurzem fertiggestellt. Nun sind mir verschieden Dinge aufgefallen und ich...
  4. Hilfe, Montage Fensterbank an WDVS bei bündigen Fenstern

    Hilfe, Montage Fensterbank an WDVS bei bündigen Fenstern: Hallo, meine Terrassenfenster sind bündig eingebaut, nun montiere ich 18cm, Perimeter sowie 18cm Neopor. Somit entsteht eine...
  5. Altbau WDVS neue Fenster und neue Fensterbänke

    Altbau WDVS neue Fenster und neue Fensterbänke: Hallo liebe Experten, ich möchte meinen Altbau (1963) dämmtechnisch sanieren. Es soll ein 12cm WDVS angebracht werden. Ebenso soll ein Teil der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden