WDVS für Altbau???

Diskutiere WDVS für Altbau??? im Energiesparen, Energieausweis Forum im Bereich Altbau; guten tag, wir wohnen in einer ausgebauten Scheune mit 38 cm dicken Ziegel wänden . -die hälfte der scheune haben wir von innen mit poroton...

  1. #1 frostbeule, 29.05.2013
    frostbeule

    frostbeule

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lagerrist
    Ort:
    Brandenburg
    guten tag,

    wir wohnen in einer ausgebauten Scheune mit 38 cm dicken Ziegel wänden .

    -die hälfte der scheune haben wir von innen mit poroton wänden (10cm ) gegen gemauert und den luftspalt(4cm ) mit blähton verfühlt.
    - die andere hälfte sind die 38er ziegel wände die außen wand (WZ,Küche ,HWR).

    ist das verständlich???

    Frage: Die fassade ist sehr schlecht und muss verputz werden , berechnet wurde eine EPS 035 120mm dämmung.

    MAn liest so viel und mir hat auch jemand an gesprochen ich solle lieber Mit MW platten dämmen wegen diffusion.


    dann sagt wieder jemand garnicht dämmen , dicke wände vorhanden .
    aber ich darf ja auch die fassade nicht nur verputzen....


    könnt ihr mir weiterhelfen ????
     
  2. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wie eben/uneben ist denn die Fassade?
     
  3. #3 frostbeule, 29.05.2013
    frostbeule

    frostbeule

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lagerrist
    Ort:
    Brandenburg
    weiß jetzt nicht wie es gemeint ist.... aber versuchsmal.....der sockel ist 50 cm dick , daruf steht die wand 38cm ....es besteht auf dem sockel ein absatz wo bei regen und schnee das wasser steht.....sockelputz ist
    noch vorhanden, auf dem sockel nicht.
    die wand besteht noch ein teil zementputz der ist glatt...aber teils fehlt der putz ganz....
     
  4. #4 Gast036816, 30.05.2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    du solltest einen fachmann oder eine fachfrau einschlten, der den bestand aufnimmt, vermisst und dir einen geeigneten vorschlag unterbreiten wird.
     
  5. #5 frostbeule, 30.05.2013
    frostbeule

    frostbeule

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lagerrist
    Ort:
    Brandenburg
    habe einen architeckten der sagt soll dämmen....EPS 035 120mm..... einer sagt nimm MW .....einer sagt nimm Neopor 032......einer sagt garnicht dämmen.....

    da ich finanziel eingeschränkt binn und ich wenn dämmung auch erstmal nur die wände mache die wetterseite sind und nicht zweischalig.....(140 qm)......bin ich am überlegen :

    1. Dämmung (des halben hauses)
    2. Kaminofen in Wohnzimmer (um winter zu zu heizen und Strohm sparen)
     
  6. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    11.916
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    ich bin für 1 + 2...

    Ich kann hier derzeit nichts mehr Dämmen, aber der Ofen war letztes Jahr beim EInzug drinnen :)
     
  7. #7 frostbeule, 30.05.2013
    frostbeule

    frostbeule

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lagerrist
    Ort:
    Brandenburg
    danke dir ....meinte aber 1. oder 2. ......also welches wäre zuerst zu erledigen ......ich meine welche maßnahme ist wichtiger.....
     
  8. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    11.916
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Das ist jetzt Philosopie... Ich habe lieber den Ofen investiert anstatt die Wand zu dämmen... Spart mir mehr Geld als wenn ich die Wand gemacht hätte

    und der Kuschel-Faktor ist auch eindeutig höher!
     
  9. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Am Ende ca. 67cm dicke Außenmauern...?
    Das gibt ein prima Schießschartengefühl!

    Vermutlich rentiert sich (rein finanziell betrachtet) eine Dämmung hier in diesem Leben nicht.
     
  10. #10 frostbeule, 30.05.2013
    frostbeule

    frostbeule

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lagerrist
    Ort:
    Brandenburg
    2012-08-12 12.17.51.jpg

    Hoffe es ist zu sehen...

    Wand wo die fenster drin sind ist 40cm ...grad noch mal gemessen .....dann die fläche mit klinker ist 52 cm .....

    die seiten sehen genau so aus mit den bögen ....rechts drei und links drei ...jedes feld gleich groß....
     
  11. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    11.916
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Ehrlich gesagt: Da wäre es eine Schande, das zu verputzen...

    Mach die Wand schön, besorg dir einen schönen Ofen und heize...
     
  12. #12 frostbeule, 30.05.2013
    frostbeule

    frostbeule

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lagerrist
    Ort:
    Brandenburg
    was würdest du machen ?....wie bekomme ich die fassade wetter geschützt

    dachte vielleicht an einem dämm putz .....aber wie geht man mit den Klinker vor???

    und was auf dem sockel machen ????

    Vielen dank noch mal für deine Antworten ..... hier nochmal süd seite....
    2012-07-03 16.53.18.jpg
     
  13. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    11.916
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Die Innenbögen verputzen, die Aussenbögen überarbeiten, Fugen sanieren etc...

    Das dürfte schon viel helfen...
     
  14. #14 frostbeule, 08.06.2013
    frostbeule

    frostbeule

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lagerrist
    Ort:
    Brandenburg
    so melde mich noch mal,

    meiner Frau gefällt die fassade mit den Bögen so nicht und ich würde doch gern eine Dämmung auftragen lassen , wenn wir schon alles verputzen ..... es würde dann eine EPS 032 100mm werden..... würde gerne wissen ob man bei einem albau auf irgendwas besonders achten muss bei so einem vorhaben .....und ob mir jemand rätschlage geben könnte bezüglich der Dämmung ???

    MFG
     
  15. #15 frostbeule, 23.06.2013
    frostbeule

    frostbeule

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lagerrist
    Ort:
    Brandenburg
    hat vielleicht noch jemand eine antwort für mich......
     
Thema:

WDVS für Altbau???

Die Seite wird geladen...

WDVS für Altbau??? - Ähnliche Themen

  1. WDVS Altbau

    WDVS Altbau: Moin, habe leider eine Firma engagiert meine Aussenfassade zu dämmen mit katastrophalen Fehlern: Die Dämmung wurde geklebt und gedübelt, leider...
  2. WDVS - Kreuz- oder T-Fugen beim Altbau egal?

    WDVS - Kreuz- oder T-Fugen beim Altbau egal?: Guten Abend, kann mir evtl. hier jemand aus eigener Erfahrung eine Einschätzung geben? Wir lassen ein 40 Jahre altes EFH dämmen. In den...
  3. Fragen zur Dämmung beim Altbau

    Fragen zur Dämmung beim Altbau: Hallo, obwohl ich kein Freund von Fassadendämmung an meinem Haus bin, werde ich doch entsprechende Dammmaßnahmen ergreifen, um den günstigen...
  4. WDVS an Altbau Bj 1975 - Terasse mit Kellerdecke gegossen

    WDVS an Altbau Bj 1975 - Terasse mit Kellerdecke gegossen: Hallo, mein Bekannter möchte demnächst sein Haus dämmen. Er hat eine ziemlich große Terasse, die mit der Kellerdecke an einem Stück gegossen...
  5. WDVS Altbau- Ausgleichen?

    WDVS Altbau- Ausgleichen?: Hallo ich spiele mit dem Gedanken an mein Haus ein WDVS azubringen zu lassen aus 80mm Mineralwolle mit Putzträgerschicht. Da das Haus aber aus...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden