WDVS kleben auf Fassadenfarbe mit "Lotoseffekt" ?

Diskutiere WDVS kleben auf Fassadenfarbe mit "Lotoseffekt" ? im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo Leute, wir sind jetzt, über die Wintermonate, damit beschäftigt uns mit der geplanten Aussendämmung zu beschäftigen. (16 bis 20 cm Neopor...

  1. #1 charminbaer78, 19. Dezember 2012
    charminbaer78

    charminbaer78

    Dabei seit:
    18. Juni 2011
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Servicetechniker
    Ort:
    Deutschland / RLP
    Hallo Leute,
    wir sind jetzt, über die Wintermonate, damit beschäftigt uns mit der geplanten Aussendämmung zu beschäftigen. (16 bis 20 cm Neopor 032 mit stufenfalz, ca. 300m² auf 30cm Hohlblock von 1978). Die Vorbesitzerin des Hauses hat den Aussenputz (grober Rauputz) vor einigen Jahren mit irgendeiner Lotos-Effekt Farbe streichen lassen. Bisher konnte ich nirgends Informationen finden wie hier vorzugehen ist. Muss die Farbe runter (mein Gefühl) oder kann darauf geklebt (Aussage eines Stuckmeisters) werden? Der Putz ist bombenfest, gerade hat eine Risse oder Ausbrüche, ebenso die Fassadenfarbe.
    Mit dem Klebesystem sind wir uns auch noch nicht schlüssig, mineralisch oder klebeschaum. Auf Grund der super geraden Wände sehe ich jetzt beim Klebeschaumsystem keine Probleme.

    Gruß
    Torsten
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lebski

    Lebski Gast

    Systemhersteller kommen lassen und um schriftliche Stellungnahme bitten. Die wollen was Verkaufen, dann können die auch vorher mal prüfen.
     
  4. #3 charminbaer78, 19. Dezember 2012
    charminbaer78

    charminbaer78

    Dabei seit:
    18. Juni 2011
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Servicetechniker
    Ort:
    Deutschland / RLP
    habe ich auch schon gedacht, nur wenn man den Hersteller und Typ der Farbe nicht genauer kennt wird es schwierig.
     
  5. Lebski

    Lebski Gast

    Das soll ja auch geprüft werden... eine Möglich ist z.B.:

    Bei höheren Flächengewichten erfolgt die Prüfung der Haftzugfestigkeit etwas anders. Hierzu wird auf eine Probefläche mit einer Zahntraufel ein hydraulisch gebundener Haftputz mit geeigneter Gewebeeinlage in Schichtdicken von ca. 3 bis 5 mm dick aufgezogen.

    Für die Prüfung muss das später vorgesehene Material verwendet werden, wobei das Armierungsgewebe an der Unterseite mindestens 40 cm herausragt.

    Anschließend wird der Haftputz erneut aufgetragen und glatt gestrichen. Nach einer Wartezeit von ca. 7 Tagen wird das freie Ende des Armierungsgewebes von unten nach oben abgezogen. Löst sich dabei der Altputz mit ab, ist seine Haftzugfestigkeit für eine Überarbeitung unzureichend.

    Trennen sich dagegen beide Schichten des Haftputzes, so ist die Haftzugfestigkeit des zu sanierenden Untergrundes ausreichend.
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ergibt sich bei einem "gröberen Rauhputz" nicht sowieso überwiegend ein Formschluß?
    Und angedübelt muß die Dämmung ja sowieso werden.
     
  7. evilthommy

    evilthommy

    Dabei seit:
    14. April 2011
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler und Lackierer
    Ort:
    Duisburg
    bei glatten nicht saugenden untergründen musst du je nach hersteller einen haftgrund streichen, bevor die platten geklebt werden können.
     
  8. Flip74

    Flip74

    Dabei seit:
    24. Januar 2012
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Neuss
    Hallo,

    ganz sicher das Ihr 300 qm WDVS machen wollt? Schon mal was anderes überlegt?

    Gruß

    Tom
     
  9. #8 charminbaer78, 20. Dezember 2012
    charminbaer78

    charminbaer78

    Dabei seit:
    18. Juni 2011
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Servicetechniker
    Ort:
    Deutschland / RLP
    @Lebski: Danke, guter Tip, wird in jedem Fall umgesetzt.

    @Flip74: Tom, wenn du Ideen hast, nur raus damit. Eine MiWo Dämmung mit hinterlüfteter Vorhangfassade bekleidet mit Parklex, Trespa, Alukassette o.Ä. wäre zwar schöner, aber preislich für ein EFH einfach nicht drin.
    Unser Konzept grob in Reihenfolge: Dämmung Geschossdecke mit 24 cm 032MiWo (EFH im Bungalow-Stil), Fenster 6Kammer Ug 0,6 (auf Grund eines Fehlers des Herstellers Ug 0,5 bekommen), KWL mit WRG, Kellerdeckendämmung der zwei unbeheizten Räume, Estrich raus FBH rein, Dämmung der Aussenwände 300m2, Entfernung bzw. Entkopplung der Eingangstreppe vom Haus, Perimeterdämmung, anschießend die Heizung weiter anpassen bzw. tauschen (+Kamin wasserführend und Solartermie)
    lg
    Torsten
     
  10. Flip74

    Flip74

    Dabei seit:
    24. Januar 2012
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Neuss
    Guten Morgen,

    gibt eben mehrere Möglichkeiten einer Fassadensanierung / Dämmung. Wobei meine persönliche Meinung ist, das ein WDVS nicht gerade das optimalste ist bzw. langlebigste ist.

    Gruß und frohes Schaffen


    Tom
     
  11. Mark

    Mark

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    NRW
    @Flip74 Mit solchen Parolen hilfst du dem Themenstarter nicht weiter. Wenn du der Meinung bist, dass ein WDVS nicht das "optimalste" bzw. "langlebigste" ist, dann solltest du diese Thesen und die "optimalerern" und "langelebigeren" Alternativen auch erläutern.

    Woher willst du wissen, dass für den Bauherren das WDVS in diesen Fall nicht das Optimale ist?

    PS: "optimal" kann man nicht steigern, weil es schon "das Beste im Rahmen der Möglichkeiten" bedeutet. ;)
     
  12. Flip74

    Flip74

    Dabei seit:
    24. Januar 2012
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Neuss
    Er sagt doch selber dass er sich über die Wintermonate mit der Fassadendämmung beschäftigen will. Und über Alternativen hat er sich ja anscheinend auch schon schlau gemacht.

    Und da kann ich ihm ja auch meine persönliche Meinung mitteilen. Und diese ist eben, dass ich von WDVS nix halte.

    Tom
     
  13. evilthommy

    evilthommy

    Dabei seit:
    14. April 2011
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler und Lackierer
    Ort:
    Duisburg

    dann begründe das ganze doch mal hast du selbst schlechte erfahrungen gemacht oder warum soll wdvs nicht langlebig sein .
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Diese Meinung steht Dir ja zu. Es wäre aber viel besser wenn Du diese auch begründen und Alternativen aufzeigen könntest. Ansonsten verwirrt das nur, denn es wird immer Leute geben die für oder gegen bestimmte Varianten sind.

    Gruß
    Ralf
     
  15. Flip74

    Flip74

    Dabei seit:
    24. Januar 2012
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Neuss
    Hallo, ich möchte jetzt keine Diskussion über Pro bzw Contra von WDVS lostreten, es dürfte doch aber jedem bekannt sein, das eine vernünpftige, nachhaltige und für die Bausubstanz wesentlich gesündere Fassadendämmung anders aussieht als sich ein WDVS an die Wand zu kleben / dübeln bischen Armierungskleber und Gewebe drauf und zu verputzen.

    Schau Dir doch einen Großteil der WDVS Fassaden nach ein paar Jahren mal an. Schön ist was anderes.

    Wie gesagt meine Meinung. Jeder kann sich das an die Fassade machen was er will.

    Tom
     
  16. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das kann ich nicht nachvollziehen. Ich habe schon viele WDVS Fassaden gesehen, man muss ja nur die Augen aufmachen. Mir ist noch nichts aufgefallen was WDVS spezifisch wäre.

    Gruß
    Ralf
     
  17. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Du hast es aber getan. Also nun nicht davor drücken!

    Ist das so?
    Nein, ist es nicht!
    Weder allgemein bekannt noch tatsächlich in jedem Fall so.

    Daher: Nun bitte Butter bei die Fische!!!

    In unserer Gegend gibt es inzwischen recht viele davon.
    Und auch die haben in Masse keine unschönen Besonderheiten.
    Ich müßte hier recht lange suchen, um überhaupt eine nennenswert schadhafte zu finden.
    Selbst grüne "Gammelstellen" sind selten. Aber die gibts bei passender (sonnenarmer) Lage auch an nicht-WDVS-Putzfassaden!
     
  18. #17 charminbaer78, 20. Dezember 2012
    charminbaer78

    charminbaer78

    Dabei seit:
    18. Juni 2011
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Servicetechniker
    Ort:
    Deutschland / RLP
    *kicher, nun aber gut*
    es ist richtig, ich habe mich schon über alternativen Informiert, inbesondere hinterlüfteter Fassaden und auch deren Preise. Tom, wie lautet bitte deine Alternative bei einer Bestandsimmobilie?
    Mit dem Moos oder Pilzbefall sehe ich kein Problem, da das Haus doch "sehr" freistehend ist und selbst die Nordseite sonnig ist.

    Ein WDVS ist so gut/schlecht wie die Ausführung. Ich persönlich kenne auch viele Häuser die seit jahrzehnten ein WDVS ohne Probleme drauf haben. Ich kenne mehr Häuser ohne Dämmung wo die Wand grün bzw. grau, innen sowie aussen. Früher hat man viele Fehler gemacht aus denen heute gelernt wurde und wenn ein WDVS ordentlich ausgeführt wird d.h. keine Wärmebrücken, nicht im extrem verschattenen Bereich wenn Wetterseite, kein Taupunkt im Mauerwerk (viele denken ja 3 cm 040 Styropor ist besser, weil Wand kann "Atmen"), sehe ich keine Probleme. Das die Wandfläche aussen nicht so schnell abtrocknet ist klar, die Wand ist kalt - das hast du aber auch bei einer hinterlüfteten Fassade.

    lg
    Torsten
     
  19. evilthommy

    evilthommy

    Dabei seit:
    14. April 2011
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler und Lackierer
    Ort:
    Duisburg
    wenn man keine argumente hat muss man halt so ein mist verbreiten. es gibt genausoviele fassaden ohne wdvs die bescheiden aussehen.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Flip74

    Flip74

    Dabei seit:
    24. Januar 2012
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Neuss
    So, da bin ich wieder !!!!! Will mich ja nicht ausm Staub machen ;-) ..........

    Ich finde, eine schöne Fassade gibt einem Haus erst den Charakter. Damit meine ich nicht, ein verputztes Haus was weiß, rot , blau oder was weis ich angestrichen ist. Dann noch ne tolle Haustür und fertig ist das Haus.

    Für mich sind diese verputzten WDVS Häuser einfach charakterlose Bauten.

    Alternativen ???????

    Schöne Vorhangfassade ........

    Schöne Ziegelsteinfassade (zweischaliges Mauerwerk) ..........

    Ok, ist natürlich alles eine Kostenfrage ..........

    Tom
     
  22. evilthommy

    evilthommy

    Dabei seit:
    14. April 2011
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler und Lackierer
    Ort:
    Duisburg
    du kannst aber nicht sagen das wdvs nix dauerhaftes ist...

    kla ist, bei mangelhafter ausführung kann es zu schäden kommen, aber genauso auch bei jedem anderem system !
     
Thema:

WDVS kleben auf Fassadenfarbe mit "Lotoseffekt" ?

Die Seite wird geladen...

WDVS kleben auf Fassadenfarbe mit "Lotoseffekt" ? - Ähnliche Themen

  1. Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?

    Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?: Hallo, in unsere ETW wird Estrich mit Fußbodenheizung eingebaut. Unsere zukünftige Küche baue ich selbst auf (Ikea). Jetzt benötigen wir wegen der...
  2. Dünne Steinfliesen/betonfliesen an die wand kleben

    Dünne Steinfliesen/betonfliesen an die wand kleben: Gibt es dünne betonfliesen die ich als spritzschutz Hinter nem kochfeld und nem Wasserhahn in der Küche an de Wand kleben kann ? Das ist doch...
  3. WDVS Fixierwinkel

    WDVS Fixierwinkel: Hallo, kann mir jemand helfen,ich suche zur fassaden dämmung die Klebewinkel/Fixierwinkel.Die ich verwende wenn ich mit Schaum klebe. Vielleicht...
  4. Knacken in der Wand nach WDVS

    Knacken in der Wand nach WDVS: Hallo liebe Benutzer vom Bauexpertenforum, schon oft habe ich hier passiv nachgelesen, gestöbert, und den ein oder anderen guten Tip erfahren....
  5. Kleber und Fugenmaterial für Riemchen

    Kleber und Fugenmaterial für Riemchen: Hallo zusammen, ich habe an meinem alten Haus die Fenster um ca. 20 cm höher setzen lassen, also kleiner einbauen als original vorgesehen. Der...