WDVS / Riss bei Rücksprungkante Sockelbereich

Diskutiere WDVS / Riss bei Rücksprungkante Sockelbereich im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo Experten ! Hab mich schon ein bisschen umgesehen, aber leider nichts zu meinem aktuellen Problem gefunden (ich bin auch nicht sicher ob...

  1. Martin11

    Martin11

    Dabei seit:
    12. August 2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Purkersdorf
    Hallo Experten !

    Hab mich schon ein bisschen umgesehen, aber leider nichts zu meinem aktuellen Problem gefunden
    (ich bin auch nicht sicher ob die Beschreibung im Titel halbwegs zutreffend ist - sorry)

    Es geht um folgendes (siehe Bild):
    IMG_4795.jpg

    Der Riss ist ca. 2-3mm breit und etwa 120cm lang (und das seit längerem, scheint also nicht länger zu werden)
    Der nach unten abgebrochene Teil scheint im wesentlichen aus einem Aluprofil zu bestehen.
    Dämmstärke: 16cm

    Ist das ein Problem bzgl. Wassereintritt ?
    Sockel ist per Bitumen abgedichtet.

    Kann man so etwas selbst reparieren ?

    Besten Dank schon mal im Voraus !!!!!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Netzer

    Netzer

    Dabei seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    Bayern
    Das kommt davon, weil manche Kollegen das Armierungsgewebe aus Faulheit oder Bequemlichkeit nicht über das Aluprofil bis zur Unterkante ziehen! Sauber an der unteren Kante abgeschnitten und Risse in dem Bereich ließen sich größtenteils vermeiden. Ob ein beträchtlicher Schaden draus entsteht ist schwer zu sagen, der Riß wird halt immer wieder auftauchen. Außer mit Streichfüller,Acryl oder Putzschlämme zumachen bleibt nicht viel. Armierungsstreifen und das Stück neu verputzen fällt arg auf.
     
  4. Martin11

    Martin11

    Dabei seit:
    12. August 2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Purkersdorf
    Der Witz ist, während der Fassadenarbeiten war 3 oder 4x unser Sachverständiger vor Ort, und musste denen offenbar jeden Handgriff 3x erklären (Fa. ist inzwischen in Konkurs ...)
    Jeden Lauf- und Quadratmeter konnte aber offenbar auch der nicht kontrollieren.
    Auf den Fotos, wo noch der Oberputz fehlt (also nur der graue Armierungsputz drauf ist) ist jedenfalls nichts zu erkennen. Leider auch nicht, wo (k)ein Armierungsgewebe vorhanden ist.

    DANKE FÜR DEN TIPP !
    Leider kann ich, ausser die 3 Begriffe in eine Suchmaschine einzugeben, noch nicht sooo viel damit anfangen.
    Streichfüller/Putzschlämme scheint etwas zu sein, dass ich erst in der entsprechenden Farbe auftreiben müsste... Riss einfach so lassen, oder vorher irgendwie schliessen, auffüllen, ... ?
    Acryl kenne ich von den Malerarbeiten im Innenbereich (und ca. tausend Angaben irgendwelcher Inhaltsstoffe) - das wirds aber nicht sein !?

    Was wäre denn die bevorzugte Variante ?
    Vom gelben Oberputz ist jedenfalls noch Restmaterial da - falls das hilfreich ist.

    Nochmals besten Dank im Voraus !!!!!!
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wieso geht links der Kiesstreifen hoch bis über den Sockelbereich?
    Wurde das bei der Abdichtung und dem Spritzwasserschutz berücksichtigt?
     
  6. Netzer

    Netzer

    Dabei seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    Bayern
    Streichfüller ist im Grund Farbe mit Quarzkörnern die den Riß schließen. Wennst aber noch Restmaterial vom Oberputz hast, nimm den. Verdünnen und mit nem kleinen Pinsel gut in den Riß einstreichen. Egal wie, ein bißchen wirst es wahrscheinlich immer sehen. Ohne erneute Gewebearmierung wird der Riß immer wieder kommen, die Metallschiene arbeitet halt je nach Wetterlage.
     
  7. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Wenn du in der Gewährleistung bist, dann alles runter und neu machen. Dauhaft bekommst du das nicht anders hin.
    Klar wird jetzt der Maler da mit Acryl usw. versuchen. Lass dich nicht drauf ein. Hätte gleich vernüftig gemachen sollen. So darf er zwei mal machen.
     
  8. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Kann sein das der Kies da mit beigetragen hat, dass da ein Riss entsteht?
    Hast schon recht, ist verdammt hoch!
    Und keine Noppenbahn als Schutz.

    Bestimmt ist da die Terrasse und man wollte (wie immer) ebenerdig haben und das haus ist nicht dafür ausgelegt.
     
  9. uban

    uban

    Dabei seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl.-ing.
    Ort:
    Rheintal Oberrhein Murg
    Firma ist in Konkurs (steht doch weiter oben) und dein Vorschlag läuft ins Leere.
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    und selbst wenn sie nicht in Konkurs wäre, müsste man zuerst einmal die Höhe des Schadens und die Verhältnismäßigkeit ermitteln, bevor man über die Mangelbeseitigung philosophiert.
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ich würde mich julius anschließen.
    dieses detail mit der kiesschicht ist doch
    gar nicht dafür ausgelegt, dass dir das
    regenwasser ständig gegen die fassade läuft.
     
  13. Martin11

    Martin11

    Dabei seit:
    12. August 2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Purkersdorf
    Kiesschicht

    hm, ganz ist mir die Problematik mit der Kiesschicht noch nicht klar.
    Und ja, da ist direkt die Terrasse daneben.
    Sockelabdichtung (Bitumen) ist überall min. 50cm über Terrasse und somit auch Kiesschicht.

    Wieso sollte durch die Kiesschicht dort mehr Wasser hinkommen als sonst (bei Terrasse, Wiese, nichts,...) ?
    Irgendwo muss ja schließlich die Fassade in den Boden übergehen. Macht es da einen Unterschied, ob das im "gelben" oder "grauen" Bereich ist ?

    Oder geht es um mechanische Belastung der Fassade, die durch Kies entsteht ?

    ??????

    Danke
     
Thema: WDVS / Riss bei Rücksprungkante Sockelbereich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wdvs risse acryl

Die Seite wird geladen...

WDVS / Riss bei Rücksprungkante Sockelbereich - Ähnliche Themen

  1. WDVS Fixierwinkel

    WDVS Fixierwinkel: Hallo, kann mir jemand helfen,ich suche zur fassaden dämmung die Klebewinkel/Fixierwinkel.Die ich verwende wenn ich mit Schaum klebe. Vielleicht...
  2. Knacken in der Wand nach WDVS

    Knacken in der Wand nach WDVS: Hallo liebe Benutzer vom Bauexpertenforum, schon oft habe ich hier passiv nachgelesen, gestöbert, und den ein oder anderen guten Tip erfahren....
  3. Riss im Putz

    Riss im Putz: Guten Tag liebe Experten, ich hätte eine Frage: in meinem Außenputz, Alter des Hauses ca. 16 Jahre, befindet sich ein Riss, der mir zumindest...
  4. Risse in Aussenfassade

    Risse in Aussenfassade: Hallo Expertenteam, an unserem Haus im Eingangsbereich war bereits ein Riss vom Dach an bis zum Erdgeschoss, jedoch nicht in den Kellerbereich....
  5. Risse über Hohlsteindecke

    Risse über Hohlsteindecke: Hallo, nachdem ich Holzplatten an der Decke im Haus Bj.1968 entfernt habe, entdeckte ich ganz viele Risse und einen kleinen Durchbruch. Es ist...