WDVS so richtig ausgeführt???

Diskutiere WDVS so richtig ausgeführt??? im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo und guten Tag, da ich eben hier gestöbert habe und auf die momentan ausgeführten Arbeiten der Fachfirma schaue, wird es mir gerade ganz...

  1. drachen

    drachen

    Dabei seit:
    21. November 2009
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schienenquäler
    Ort:
    Ba-Wü
    Hallo und guten Tag,

    da ich eben hier gestöbert habe und auf die momentan ausgeführten Arbeiten der Fachfirma schaue, wird es mir gerade ganz warm (nicht positiv gemeint), da ich lese, dass WDVS nur im Punktverfahren geklebt, falsch ausgeführt ist. Ich kann, siehe Bilder im Anhang, nämlich nirgendwo feststellen, dass der Rand geklebt wurde (fast 3/4 des Baues, KfW 70 Sanierung mit!!!! Architekt als Bauleiter), besonders im Fenster- und Anschlussbereich, dürfte das problematisch werden, da dort ja "nur" noch Gewebe und Putz aufgebracht wird. Außer ich irre gewaltig. Aber wir fühlen uns mittlerweile in der Bauleitung vom Fachmann so allein gelassen, dass würde jetzt und hier schon einen Roman geben. Kann mir jemand helfen? Vielen herzlichen Dank schon jetzt!!![​IMG][​IMG][​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. zoigl

    zoigl

    Dabei seit:
    11. Oktober 2009
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    handwerker
    Ort:
    marktredwitz
    Sofort BAUSTOP !

    Gesamten Baumurks sofort rückbauen lassen, ja nichts bezahlen.
    Mit Schadenersatzklage drohen. Wenn nicht sofort reagiert wird, Fachanwaltlich Beweissicherungsverfahren einleiten.:irre:mauer:motz:eek:
     
  4. drachen

    drachen

    Dabei seit:
    21. November 2009
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schienenquäler
    Ort:
    Ba-Wü
    ach du scheisse
     
  5. drachen

    drachen

    Dabei seit:
    21. November 2009
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schienenquäler
    Ort:
    Ba-Wü
    Hälfte der Gesamtmaßnahme als Anzahlung schon geleistet
     
  6. drachen

    drachen

    Dabei seit:
    21. November 2009
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schienenquäler
    Ort:
    Ba-Wü
    Wen sollte ich als Sachverständigen am besten (und schnellsten) jetzt hinzuziehen???
     
  7. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Wer

    soll da Tipps geben, weiss doch keiner wo Dein Lummerland liegt..
     
  8. drachen

    drachen

    Dabei seit:
    21. November 2009
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schienenquäler
    Ort:
    Ba-Wü
    Karlsruhe
     
  9. Baufuchs

    Baufuchs Gast

  10. Eliott

    Eliott

    Dabei seit:
    11. September 2009
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    BW
    Hi,
    in Bühl bei Baden Baden das ist in der Nähe gibt es einen guten Sachverständigen.
    Fütterer V. Tel.: 07223/901114

    Grüße
     
  11. zoigl

    zoigl

    Dabei seit:
    11. Oktober 2009
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    handwerker
    Ort:
    marktredwitz
    Ich würde einen FACH-SACHVERSTÄNDIGEN DES HANDWERKS, der selbst einen Fachbetrieb leitet, z.B. einen Sachverständigen Malermeister wählen.
    Der Fachmann hat selbst täglich mit der Materie zu tun und weiß was Sache ist.:konfusius:28:
     
  12. drachen

    drachen

    Dabei seit:
    21. November 2009
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schienenquäler
    Ort:
    Ba-Wü
    gestern abend noch mit denen telefoniert, Aussage: die komplette Hülle wird an allen Punkten dicht verschlossen (Bauschaum) damit nirgendwo Luft zirkuliert bzw. Kondenswasser entsteht. Heute morgen ist die Truppe wieder angerückt. Mein Mann versucht heute früh einen Sachverständigen auf die Baustelle zu bekommen. Er ist aber noch nicht überzeugt, dass das Murks ist...
     
  13. #12 Ralf Dühlmeyer, 25. November 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ich weiß ja nicht, wie das in Lummerland ist (vielleicht hat Alfons der 1/4vor12te ja ne Sonderregelung).
    In D gibt es für solche Systeme Zulassungen, in denen in der Regel auch etwas zur Verlegung gesagt ist.
    Ebenso gibt es Verlegevorschriften der Systemanbieter. Die sind einzuhalten.

    Das mal besorgen und dem Maler unter die Nase halten.

    *****

    Mit Bauleitung wär das nicht passiert.

    (Und wenn doch, gäbs 2, die haften)
     
  14. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    @Ralf

    Guck mal was drachen in seinem 1. Beitrag geschrieben hat:
    und
     
  15. #14 Ralf Dühlmeyer, 25. November 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Na, dann gilt ja der zweite Satz.

    Also ganz schnell den Kollegen mit ins Boot holen. Und seine Haftpflichtversicherung erfragen.

    Und am besten ab zum Anwalt.

    *********************************

    Manche Kollegen verstehe ich nicht. Wirklich! Wie kann man sowas durchgehen lassen!

    Wo ist eigentlich die Verdübelung?
     
  16. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wetten: "Braucht´s nicht. Das haben wir in so einem Fall noch nie gemacht"

    Gruß
    Ralf
     
  17. drachen

    drachen

    Dabei seit:
    21. November 2009
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schienenquäler
    Ort:
    Ba-Wü
    Ich schiebe heute nachmittag noch Fotos (gestern wurde ein Teil bereits verdübelt) nach, wo man noch mehr sieht.
    Zitat: "Manche Kollegen verstehe ich nicht. Wirklich! Wie kann man sowas durchgehen lassen!" Auch dazu schiebe ich Fotos des sanierten Daches nach, am Tag vor der Pfanneneindeckung habe ich (Hausfrau) den Bau gestoppt, da 1/3 des Daches um 4-5 cm nach unten "lämmerte". Auch da ward weit und breit kein Bauleiter/Architekt gesehen. Ich bin nur noch stocksauer, das hat er auch schon deutlich gemerkt. Aber dazu gibt es noch an anderer Stelle mehr zu berichten.
    Zum WDVS: Sachverständiger (benannt durch IHK) wurde befragt, er führte aus, dass nicht zwingend umlaufende Wulstverklebung durchgeführt werden muss. Dann aber minutiös alle offenen Stellen zu schließen sind. So, jetzt seid Ihr dran.
     
  18. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    hat er auch einen vorschlag, wie diese offene stellen minutiös
    zu schließen sind?

    kannst du mir mal den hersteller per pn zukommen lassen?
     
  19. drachen

    drachen

    Dabei seit:
    21. November 2009
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schienenquäler
    Ort:
    Ba-Wü
    siehe meine Nachricht von heute früh, 08:35:

    Aussage der ausführenden Fachfirma (Meisterbetrieb): die komplette Hülle wird an allen Punkten dicht verschlossen (Bauschaum).
    Das hatte vorab auch unser Bauleiter/Architekt so ausgeführt, dass wäre so in Ordnung, es müsste aber auf einen einwandfreien Verschluss aller Öffnungen geachtet werden...
    Und der Sachverständige nickt das so auch ab (mein Mann versucht aber noch den zweiten, angegebenen Sachverständigen zu erreichen).
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    die aussendienstmitarbeiter deines herstellers,
    habe ich bisher als sehr kompetent erlebt.

    ruf doch mal dort an und zitier einen zu
    einem ortstermin mit architekt und
    unternehmer auf die baustelle herbei.

    unabhängig davon, würde ich dir den gang
    zum anwalt empfehlen.

    so wie das WDVS angebracht ist, hat es keine
    bauaufsichtliche zulassung.
     
  22. Roth

    Roth

    Dabei seit:
    13. August 2009
    Beiträge:
    973
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Franken
    an drachen

    Hallo,
    ich hatte ähnliche Probleme wie Sie, nur Kleinreden der Mängel und keine Übernahme von Verantwortung durch Bauleitung u. Handwerker.
    Meine Erfahrung: Keinen Gutachter nehmen, der aus dem gleichen Gewerk kommt. Mein Gutachter ist Architekt und hat ein gutes Gesamtwissen.
    Wodurch noch viele andere Dinge ans Licht kamen. Denn wenn ein Gewerk so mangelhaft ist, aber beschönigt wird, muss man weitere Mängeln befürchten.
    Ich wünsche Ihnen Durchsetzungsvermögen!
     
Thema:

WDVS so richtig ausgeführt???

Die Seite wird geladen...

WDVS so richtig ausgeführt??? - Ähnliche Themen

  1. Dampfbremse richtig ausführen

    Dampfbremse richtig ausführen: Hallo, Dämme heute mein Dach. Ich habe da aber ein Anliegen zur Dampfbremse. Es ist im übrigen eine Holzbalkendecke mit OSB-Platten darauf....
  2. Wie heißen „Türausspanner“ richtig? (Verputzarbeiten)

    Wie heißen „Türausspanner“ richtig? (Verputzarbeiten): Hallo zusammen, ich hab meine „Türausspanner“ beim Angurten auf dem Hänger ruiniert (jo, gespannt wie Ochs weil da sonst noch n Haufen Krempel...
  3. WDVS Fixierwinkel

    WDVS Fixierwinkel: Hallo, kann mir jemand helfen,ich suche zur fassaden dämmung die Klebewinkel/Fixierwinkel.Die ich verwende wenn ich mit Schaum klebe. Vielleicht...
  4. Knacken in der Wand nach WDVS

    Knacken in der Wand nach WDVS: Hallo liebe Benutzer vom Bauexpertenforum, schon oft habe ich hier passiv nachgelesen, gestöbert, und den ein oder anderen guten Tip erfahren....
  5. Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten

    Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten: Hallo, bin neu hier und auf der Suche nach Expertenhilfe. Ich hoffe mein Thema ist in der richtigen Rubrik. Folgende Situation: Mein Haus stammt...