WDVS und Hagel

Diskutiere WDVS und Hagel im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo, bei den Unwettern vom 28.7. wurden in unserer Gegend zahlreiche Fassaden durch Hagel beschädigt; z.B. so:...

  1. tancredi

    tancredi

    Dabei seit:
    12. Januar 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Rottenburg a.N.
    Hallo,

    bei den Unwettern vom 28.7. wurden in unserer Gegend zahlreiche Fassaden durch Hagel beschädigt; z.B. so:

    http://www.tagblatt.de/Home/bilder/bilder-lokales_mmid,5385.html#318259

    Nach meinem (subjektiven) Eindruck sind fast ausschließlich Neubauten und Gebäude mit nachträglich gedämmter Fassade betroffen.

    Für unseren eigenen Neubau, der im Oktober beginnen soll, haben wir uns für KS+WDVS entschieden und die Alternative Liaplan Ultra verworfen.

    Nun frage ich mich: Ist eine Putzfassade bei WDVS wohl anfälliger für Hagelschäden als bei monolithischem Wandaufbau, oder macht das keinen Unterschied? Immerhin ist ja (laienhaft überlegt) der Untergrund unterschiedlich fest.

    Sicherlich hagelt's nicht alle Tage so heftig, aber Unwetter scheinen doch zuzunehmen. Deswegen wäre ich sehr neugierig, was die Experten sagen ...

    Danke und Gruß!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Logischerweise sind lediglich verputzte WDVS-Fassaden gegenüber derartiger Belastung deutlich weniger robust.
     
  4. Mark

    Mark

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    NRW
    Hängt vom Putz ab. Bei WDVS haben organisch gebundene Putzsysteme deutliche Vorteile bei Hagelschlag. Meines Wissens haben dort viele derartige Systeme den "Hagelanschlag überlebt".

    Bei der monolitischen Bauweise dürften die weichen Putze auf hochwärmedämmenem Mauerwerk (Neubau) eher Probleme haben als die härteren auf Altbauten.
     
  5. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Die Gebäudeversicherungen für elementar schäden wird in den nächsten Jahren ganz schön steigen, wenn die ganzen Neubauen so empfindlich sind.
     
  6. Hirze

    Hirze

    Dabei seit:
    6. November 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sicherheitstechniker
    Ort:
    Villach
    Aber auch dafür bietet der Markt bereits Lösungen. Zumindest ein Hersteller bietet Endbeschichtungen an die auch Hagel überleben sollten laut deren Werbung. (Deren Putze sin Carbonfaserverstärkt)

    Liebe Grüße
     
  7. tancredi

    tancredi

    Dabei seit:
    12. Januar 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Rottenburg a.N.
    Danke für alle Antworten und Hinweise!
     
  8. vollmond

    vollmond

    Dabei seit:
    18. Dezember 2012
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    PL
    Ort:
    Würzburg

    Und es steht jeden Tag ein dummer auf der daran glaubt................

    :mauer
    :mauer
    :mauer
    :mauer
    :mauer
     
  9. Hirze

    Hirze

    Dabei seit:
    6. November 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sicherheitstechniker
    Ort:
    Villach
    Warum sollte man nicht daran glauben?
    Ich finde den Lösungsweg für dass Problem nicht die schlechteste Idee.
     
  10. forforum

    forforum

    Dabei seit:
    27. November 2012
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GaLa
    Ort:
    BW
    Am schlimsten finde ich sehen die massiven Fassaden aus. Bei den WDVS sieht man oft erst beim zweiten hinsehen was. Hier wurde nur duch den enormen Druck die Fassade leicht eingedrückt (da elastisch) und es entstanden bei heftigen großen Einschlägen leichte Risse (die nur im richtigen Lichtverhältnis gesehen werden). Wogegen beim massiven Mauerwerk der Putz in vielen Fällen richtige kreisrund vom Hagelkorn abgeschlagen wurde.
    Deshalb ist es eher so, dass bei Schäden die man schon von weitem i.d.R. massive Wände betroffen sind.

    Wobei ich mich Frage, wie das bei WDVS ausgebessert wird? Muss da der Putz komplett runter, wenn er nur leichte, kleine Risse im Einschlagsbereich hat oder kann da einfach eine neue Schicht aufgezogen werden? Denke abmachen wird schwierig? Da geht sicher einiges vom Polystyrol ab!?
     
  11. Einmal

    Einmal

    Dabei seit:
    10. April 2013
    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser und Dipl.-Ing.
    Ort:
    Mettmann
    Benutzertitelzusatz:
    ... im Leben
    Klinker ... sag ich nur :lock
     
  12. forforum

    forforum

    Dabei seit:
    27. November 2012
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GaLa
    Ort:
    BW
    Wie jetzt? Vor die kaputte WDVS-Fasade Klinger hochziehen? Das wird wohl nicht die fachgerechte Reperaturlösung sein?
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Einmal

    Einmal

    Dabei seit:
    10. April 2013
    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser und Dipl.-Ing.
    Ort:
    Mettmann
    Benutzertitelzusatz:
    ... im Leben
    Nein - andererseits - warum eigentlich nicht? Meine Schwiegereltern machen das gerade, weil Ihnen das Streichen ihrer Holzfassade auf die Nerven und Knochen geht.

    Ich für meinen Fall habe mich bewußt für ein 2-schaliges Mauerwerk mit innenliegender Dämmung entschieden. Ist etwas aufwendiger, aber für mich die solideste Lösung (reines Bauchgefühl).
     
  15. vollmond

    vollmond

    Dabei seit:
    18. Dezember 2012
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    PL
    Ort:
    Würzburg
    Wie lange sind die Kohlenstofffasern, wie hoch ist der Anteil der Fasern, wie gut sind sie in die Matrix eingebunden......

    Ich finde es auch immer wieder Toll wenn ich in der Küche stehe und ein Teil "Weltraumtechnik" in der Hand habe.
     
Thema:

WDVS und Hagel

Die Seite wird geladen...

WDVS und Hagel - Ähnliche Themen

  1. WDVS Fixierwinkel

    WDVS Fixierwinkel: Hallo, kann mir jemand helfen,ich suche zur fassaden dämmung die Klebewinkel/Fixierwinkel.Die ich verwende wenn ich mit Schaum klebe. Vielleicht...
  2. Knacken in der Wand nach WDVS

    Knacken in der Wand nach WDVS: Hallo liebe Benutzer vom Bauexpertenforum, schon oft habe ich hier passiv nachgelesen, gestöbert, und den ein oder anderen guten Tip erfahren....
  3. Mängel im WDVS - Rechtslage

    Mängel im WDVS - Rechtslage: Hallo, wir haben einem Stuckateur den Auftrag erteilt, die Fassade unseres Hauses zu dämmen. Nun wurden bei der Begehung mit dem Energieberater...
  4. Rollladen nach Hagel defekt, Versicherung zahlt nur Teil

    Rollladen nach Hagel defekt, Versicherung zahlt nur Teil: Hallo, ich hatte vor einiger Zeit einen Hagelschaden an Rollläden. Dort sind nun Dellen, jedoch keine Löcher. Eine Elementarversicherung habe...
  5. Regelwerk für Putz und WDVS

    Regelwerk für Putz und WDVS: Guten Tag, gibt es ein Regelwerk ( Regel oder Normen) für Putz und WDVS an das sich die Gipser halten müssen? Besten Dank Helmut Saniergenervter