WDVS und später Giebelfenster einbauen

Diskutiere WDVS und später Giebelfenster einbauen im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Sollte man, wenn man jetzt ein Haus dämmen will und den Dachboden aber erst später ausbauen und in diesem Zuge ein (eventuell vollflächiges)...

  1. musica

    musica

    Dabei seit:
    28. Dezember 2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sozialpädagogin
    Ort:
    Weserbergland
    Sollte man, wenn man jetzt ein Haus dämmen will und den Dachboden aber erst später ausbauen und in diesem Zuge ein (eventuell vollflächiges) Giebelfenster einbauen will,

    a) den Giebel beim Dämmen aussparen oder
    b) den Giebel erstmal mitdämmen und später die Dämmung dort wieder entfernen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 evilthommy, 28. Januar 2012
    evilthommy

    evilthommy

    Dabei seit:
    14. April 2011
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler und Lackierer
    Ort:
    Duisburg
    der einzige richtige weg jetzt wo das gerüst steht das fenster einbauen!
     
  4. #3 Hundertwasser, 29. Januar 2012
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Ich entschuldige mich schon mal im Vorfeld für meine Voreingenommenheit hinsichtlich der Berufsbezeichnung der TE.

    Evilthommy schlägt den m.E. einzig richtigen Weg vor, aber ich fürchte dieser Tip wird ungehört in den Tiefen des Internet verhallen.
     
  5. sniper

    sniper

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    All in One
    Ort:
    Kohlstädt
    moin musica

    definiere ein vollflächiges giebelfenster einbauen
     
  6. musica

    musica

    Dabei seit:
    28. Dezember 2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sozialpädagogin
    Ort:
    Weserbergland
    Ist ja toll. Dann sag doch mal genau weswegen Du voreingenommen bist. Sozialpädagogen sind sowieso zu doof zum bauen/renovieren etc. oder wie? Und sollten besser ihr Leben lang Miete zahlen? Okay ich bin totaler Baulaie, aber das sind andere auch und ich dachte eigentlich dass dieses Forum gerade für diese Leute da ist. Schön dass Du Dich im Vorfeld entschuldigst aber das könntest Du Dir sparen wenn Du hier gar nicht erst solche Sachen vom Stapel lässt. Von einem hier im Forum anscheinend sehr geschätzten Experten hätte ich anderes erwartet.

    [/QUOTE]Evilthommy schlägt den m.E. einzig richtigen Weg vor, aber ich fürchte dieser Tip wird ungehört in den Tiefen des Internet verhallen.[/QUOTE]


    Ach ja? Und wieso bitte schön? Nur weil man Ratschläge vielleicht aus verschiedenen Gründen nicht beherzigen kann, heißt doch noch lange nicht, dass man sie nicht ernst nimmt.
     
  7. musica

    musica

    Dabei seit:
    28. Dezember 2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sozialpädagogin
    Ort:
    Weserbergland
    Sorry, ich wusste nicht wie ich es anders bezeichnen sollte. Ich meine wenn der Giebel komplett verglast ist.
     
  8. #7 schwarzmeier, 30. Januar 2012
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    Bitte erkläre doch, was Du mit der Berufsbezeichnung TE meinst und was daran so verwerflich ist .:bierchen:
     
  9. #8 Hundertwasser, 30. Januar 2012
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Genau solche Sätze führen zu meiner Aussage. Wenn du nicht wirklich ergebnisoffen deine Fragen stellst wird das schwierig. In diesem Forum ist man nicht in d Lage, schon aus zeitlichen Gründen, alle Fragen ganz erschöpfend zu behandeln. Manche Erschwernis kommt noch hinzu, momentan bspw. Das ich auf einem IPad schreibe und die INet Vbindung nicht wirklich gut ist. Allerdings habe ich gerade mit Pädagogen so meine negativen Erfahrungen gemacht, auch wenn eine meiner besten Freundinnen Professorin für Grundschulpädagogik ist.

    Bitte noch jede Menge Smilies dazu denken. Bin am Grinsen wähnt ich das hier schreibe.
     
  10. sniper

    sniper

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    All in One
    Ort:
    Kohlstädt
    moin musica

    überleg doch mal, wenn du erst dämmst ,muß es bezahlt werden und später entsorgt werden (kosten)

    für diese kosten bekommst du schon das halbe fenster

    warum nicht gleich das giebelfenster mit rein ,hier muß aber ein statiker mit ins boot, ohne geht nicht
     
  11. musica

    musica

    Dabei seit:
    28. Dezember 2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sozialpädagogin
    Ort:
    Weserbergland
    Na gut Dir sei verziehen. ;) Bin halt sehr empfindlich was Vorurteile meiner Profession gegenüber angeht. Es gibt viele meiner Art die nicht Yogi-Tee trinkend und weltfremd in einer Hippie-Kommune leben. ;)

    Deine Anmerkung mit den ergebnisoffenen Fragen kann ich nachvollziehen. Aber es ist doch so dass eben manchmal (meist finanzielle) Aspekte von vornherein gewisse Lösungen ausschließen. Oder Vorhaben auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden müssen weil eben andere Dinge erstmal Priorität haben.

    Ich weiß ihr seht es als Eure Aufgabe an darauf hinzuweisen dass die Lösung des Problems dann suboptimal ist. Und das ist denke ich auch gut so dass ihr das macht. Aber wir manchmal nur beschränkt finanzstarken Bauherren brauchen dann eben auch bei den suboptimalen Kompromissen Eure Unterstützung bzw. Eure Anregungen. Wenn irgendwas natürlich gar nicht machbar ist weil es zu Schäden o. ä. führen würde, muss man sich als Bauherr natürlich damit abfinden und in den ein oder anderen sauren Apfel beissen.

    Du hast gesagt, jetzt Giebelfenster rein, weils Gerüst schon steht. Das wäre natürlich die optimalste Lösung. Aber mal angenommen das ist finanziell erstmal nicht drin weil andere Dinge wichtiger sind, wäre denn dann eine meiner beiden Vorschläge deiner Meinung nach ÜBERHAUPT machbar? Oder sind sie so unrealistisch dass Du sagst: gehen beide gar nicht, also auf JEDEN FALL Giebelfenster jetzt schon rein?
     
  12. musica

    musica

    Dabei seit:
    28. Dezember 2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sozialpädagogin
    Ort:
    Weserbergland
    Ja hab mir schon gedacht dass das die blödere von beiden Lösungen ist.

    Was hältst Du von der anderen? Ist die überhaupt machbar?

    Eventuell (s. meine Antwort an Herrn Hundertwasser) ist jetzt Giebelfenster einbauen finanziell nicht drin bzw. würde aus finanziellen Gründen LIEBER nach hinten verschoben werden.
     
  13. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    machbar ist alles...

    die suboptimalste, finanzielle lösung, ist die fenster
    nicht im zuge der wdvs- ausführung einbauen zu lassen.
     
  14. #13 Ralf Dühlmeyer, 31. Januar 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Dämmung aussparen geht schon nicht, weil die der Wetterschutz ist!

    "evtl. vollflächiges..." bedeutet, Ihr wisst noch gar nicht, wie groß das Fenster ist!
    Ist denn in der Statik überhaupt ein Fenster berücksichtigt?? Wenn nein = jetzt die Grösse des Fensters planen und die Statik herstellen.

    Dann in der Fläche als Blindfenster mit Faschen anlegen (lassen). Dann kann man das später rausschneiden und mit geringem Rissrisiko auf den Faschen die Eckbewehrung aufbringen.
    Dann wirds halbwegs fachgerecht. Richtig fachgerecht gehts nur, wenn das Fenster jetzt reinkommt und angearbeitet wird oder die gesamte Fläche später überarbeitet wird - bis zum Sockel runter!!!
     
  15. #14 ReihenhausMax, 31. Januar 2012
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Hallo Musica,

    schwierig ist halt, daß Ihr nicht wisst, ob da nur ein normales Fenster reinkommt, mit
    Dämmung drum rum, oder die künftigen Fenster praktisch die Oberkante der Dämmung
    definieren. Klärt vielleicht vor der Dämmung auch schon mal, wie und was da statisch
    überhaupt geht. Wie ist der geplante Zeitrahmen bis zum Dachausbau? Bei einem
    einzelnen Fenster würde ich auch sagen, gleich einbauen bzw. mit der Dämmung
    warten bis genug Geld dafür da ist. Für das Fenster muß ja erstmal ein Loch in
    der Wand geschaffen werden und da das keine Schreinerarbeit ist, muß man schon
    mit rechnen, daß da rundrum gewisse Verluste zu beklagen sind, d.h. das WDVS
    dann auch in einem gewissen Bereich nachgearbeitet werden muß. Selbst wenn
    das nicht der Fall ist, muß die Fensterlaibung ggf. ein Stück überdämmt werden, die
    Armierung muß an den Altbestand angearbeitet werden, alles muß in dem Bereich
    neu verputzt werden und am Ende ist ggf. ein neuer Anstrich für die ganze Fassadenseite
    fällig. Läßt man den oberen Bereich erstmal weg, brauchts zumindest einen
    temporären Schutz der Oberkante des WDVS und ich bin als Laie überfragt, wie solide
    sich das "verlängern" läßt, ohne daß man irgendwann Risse bekommt etc. Die Armierung
    muß dann sicherlich auch überlappen, d.h. Arbeiten wie oben. Vielleicht kann man aber
    auch eine Dehnfuge machen, oder oder .. -> Profi vor Ort fragen.

    Bei einer Glasfront mags wieder anders aussehen, ggf. sind da die Nacharbeiten
    weniger kritisch. Das sollte dann aber jemand übergreifend vorab planen, da würde
    ich mich nicht auf die Handwerker alleine verlassen wollen.
     
  16. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    so sind sozialpädogen(innen)...:-)

    nicht mal eine kurze info, um was es geht.
    neubau, altbau....
     
  17. musica

    musica

    Dabei seit:
    28. Dezember 2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sozialpädagogin
    Ort:
    Weserbergland
    Stimmt, ich bitte um Verzeihung, ich vergaß zu erwähnen dass es sich um einen Altbau handelt.
     
  18. musica

    musica

    Dabei seit:
    28. Dezember 2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sozialpädagogin
    Ort:
    Weserbergland
    Na das nenn ich mal ne Antwort die sogar Sozialpädagoginnen verstehen :-)
    Vielen Dank. Sehr einleuchtend.

    Danke natürlich auch an alle anderen die bis jetzt geantwortet haben.
     
  19. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Erstmal lasse klären, ob ein größeres Fenster oder gar ein vollflächig verglaster Giebel dort überhaupt möglich sind! (und nicht erst mit statischen Umbauten im fünfstelligen Bereich)
    Außerdem klären lassen, ob die beabsichtigte Nutzungsänderung überhaupt genehmigungsfähig ist!

    Aus welchem Material ist die Giebelmauer?
    Befindet sich der Dachraum momentan innerhalb oder außerhalb der thermischen Hülle (will sagen: Ist die Dachschräge gedämmt)?

    Dann sehen wir weiter.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Hundertwasser, 1. Februar 2012
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Samma wiada guade Freind! ;-)
    Ich denke Ralf hat eine praktikablen Weg aufgezeigt.
     
  22. #20 ReihenhausMax, 1. Februar 2012
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Na ja, nen Neubau sollte man heut zu tage nicht gleich wieder nachträglich dämmen
    müssen.
     
Thema:

WDVS und später Giebelfenster einbauen

Die Seite wird geladen...

WDVS und später Giebelfenster einbauen - Ähnliche Themen

  1. WDVS Fixierwinkel

    WDVS Fixierwinkel: Hallo, kann mir jemand helfen,ich suche zur fassaden dämmung die Klebewinkel/Fixierwinkel.Die ich verwende wenn ich mit Schaum klebe. Vielleicht...
  2. Knacken in der Wand nach WDVS

    Knacken in der Wand nach WDVS: Hallo liebe Benutzer vom Bauexpertenforum, schon oft habe ich hier passiv nachgelesen, gestöbert, und den ein oder anderen guten Tip erfahren....
  3. Einbau neuer Heizung: Estrich abgetragen

    Einbau neuer Heizung: Estrich abgetragen: Liebe Forum-Teilnehmer, Vergangene Woche wurde bei mir eine neue Heizung mit Brennwert-Technik eingebaut. In diesem Zusammenhang war ich...
  4. Fensteröffnung Garage zumauern - Lüfter einbauen

    Fensteröffnung Garage zumauern - Lüfter einbauen: Ich hab eine Garage in der ein altes großes Metallfenster rausnehmen möchte und es zumachen will. Darin kommen 2 Lüfter zur Regulierung der...
  5. Mängel im WDVS - Rechtslage

    Mängel im WDVS - Rechtslage: Hallo, wir haben einem Stuckateur den Auftrag erteilt, die Fassade unseres Hauses zu dämmen. Nun wurden bei der Begehung mit dem Energieberater...