WDVS-Verklebung

Diskutiere WDVS-Verklebung im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hi WDVS-Experten habe wieder mal eine WDVS-Frage ... ;) Man kann überall Bilder und Infos finden (Internet, Hersteller-Richtlinien, usw.),...

  1. #1 BTopferin, 4. Mai 2006
    BTopferin

    BTopferin

    Dabei seit:
    24. Juni 2003
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    business
    Ort:
    Other side of a pond
    Benutzertitelzusatz:
    Profi-Benutzerin?
    Hi WDVS-Experten

    habe wieder mal eine WDVS-Frage ... ;)

    Man kann überall Bilder und Infos finden (Internet, Hersteller-Richtlinien, usw.), wie eine s.g. "Wulst-Punkt" Verklebung herzustellen ist. In den Bilder sieht man immer, dass die Verklebung direkt am Plattenrand liegt.

    (Laut Hersteller von "meinem" System: " Geschlossenen Klebewulst ca. 5-10 cm breit am Plattenrand und 6 handtellergroße Batzen in der Mitte..." und "Es muss gewährleistet sein, dass mind. 40% der Dämmplattenfläche mit dem Untergrund verklebt sind.")

    Meine Frage ist: Wie sieht das aus in der Praxis? Werden bzw. können die Wülste wirklich bis zum Plattenrand anbgebracht werden? Oder liegen die Wülste z.B. 1 oder 2 cm. vom Plattenrand entfernt bevor die Platten an der Wand aufgebracht werden?

    Bei der "erste" Ausführung hier, der Handwerker hat anscheinend wenigstens teilweise versucht, Wülste anzubringen. Die Wülste waren aber nur ca. 2-3 cm breit und lagen ca. 10 cm vom Rand entfernt (unterschiedlich --- teilweise auch viel mehr). Die Wülste waren anscheinend auch nicht unbedingt geschlossen. Ergebnis: die Luftströmungs-Wege zwischen Mauerwerk und WDVS waren sehr gross. (Gehalten hat die Verklebung aber schon.)

    Also, bei einer "gute" Verklebungs-Ausführung, was ist wirklich in der Praxis zu erwarten? Eine Verklebung genau wie in den Bilder oder doch ein kleines bisschen anders?

    Im voraus, vielen Dank! :D
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christian S, 4. Mai 2006
    Christian S

    Christian S

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Mülheim/Ruhr
    also, der Fachmann

    trägt die Wulst an der Kante auf, zwar als Trapez(geometrisch), aber alles andere wäre "wider der Natur". Bei einem Auftrag 10cm vom Rand müsste man ja den Kleber "träufeln".
    Gruss Christian
     
  4. #3 BTopferin, 4. Mai 2006
    BTopferin

    BTopferin

    Dabei seit:
    24. Juni 2003
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    business
    Ort:
    Other side of a pond
    Benutzertitelzusatz:
    Profi-Benutzerin?
    "Die Natur" kann aber manchmal "widrig" sein. :eek:

    Wollte halt sicherstellen, dass Kleber direkt am Platten-Rand (also auch ohne "nur" 1-2 cm Abstand) auch tatsächlich in der Praxis gemacht werden kann und wird ... und dass so eine Ausführung nicht nur ein "schönes Bild" ist.

    Danke für das Input. :)

    Grüße
     
  5. #4 Hundertwasser, 5. Mai 2006
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Der Auftrage erfolgt normalerweise direkt am Plattenrand, da kann man den kleber von der Kelle richtiggehend abstreifen. So gehts a besten und ist auch richtig.

    Wenn der Rand nicht verklebt wird können die Platten schüsseln, d.h. die Ränder können sich nach dem Verkleben aufbiegen, vor allem bei direkter Sonneneinstrahlung.
     
  6. #5 BTopferin, 5. Mai 2006
    BTopferin

    BTopferin

    Dabei seit:
    24. Juni 2003
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    business
    Ort:
    Other side of a pond
    Benutzertitelzusatz:
    Profi-Benutzerin?
    Danke, Hundertwasser :)

    Gut zu wissen, dass die Bilder nicht nur "Theorie" sind.

    Grüße
    Amy
     
Thema:

WDVS-Verklebung

Die Seite wird geladen...

WDVS-Verklebung - Ähnliche Themen

  1. WDVS Fixierwinkel

    WDVS Fixierwinkel: Hallo, kann mir jemand helfen,ich suche zur fassaden dämmung die Klebewinkel/Fixierwinkel.Die ich verwende wenn ich mit Schaum klebe. Vielleicht...
  2. Knacken in der Wand nach WDVS

    Knacken in der Wand nach WDVS: Hallo liebe Benutzer vom Bauexpertenforum, schon oft habe ich hier passiv nachgelesen, gestöbert, und den ein oder anderen guten Tip erfahren....
  3. Mängel im WDVS - Rechtslage

    Mängel im WDVS - Rechtslage: Hallo, wir haben einem Stuckateur den Auftrag erteilt, die Fassade unseres Hauses zu dämmen. Nun wurden bei der Begehung mit dem Energieberater...
  4. Regelwerk für Putz und WDVS

    Regelwerk für Putz und WDVS: Guten Tag, gibt es ein Regelwerk ( Regel oder Normen) für Putz und WDVS an das sich die Gipser halten müssen? Besten Dank Helmut Saniergenervter
  5. Unterspannbahn Unterdeckbahn verkleben

    Unterspannbahn Unterdeckbahn verkleben: Guten Morgen an die Fachleute, nachdem mein Dach (vieleicht kann sich der eine oder andere an mich erinnern) immer noch nicht auf der Reihe...