WDVS - was beachten bzgl. Veralgung?

Diskutiere WDVS - was beachten bzgl. Veralgung? im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, unser geplantes Haus wird von allen Seiten recht gut belüftet, es stehen keine Bäume in nächster Nähe, kein Wald und auch kein...

  1. SirSydom

    SirSydom

    Dabei seit:
    18. Februar 2014
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    Hallo zusammen,

    unser geplantes Haus wird von allen Seiten recht gut belüftet, es stehen keine Bäume in nächster Nähe, kein Wald und auch kein Gewässer. Trotzdem schrecken so "vergammelte" grüne Fassaden, die man ja doch recht häufig an auch noch nicht so alten Gebäuden sieht, ab.

    Jeder den ich frage bzgl "Veralgung" von WDVS-Systemen erzählt mir was anderes.

    Am plausibelsten aber erscheint mir aber die Erklärung der starken Auskühlung durch die thermische Entkopplung der Oberfläche (Putz) mit geringer Wärmespeicherkapazität und des massiven Mauerwerks.
    Dazu gibt es auch ganz seriös anmutende Quellen.

    Darin werden folgende Ansätze genannt:
    - Schichtdicke möglichst groß
    - Reflexion infraroten Lichtes
    - möglichst alkalisch

    Ansonsten wurde mir noch gesagt:
    - Silikon/Kunstharzputz, da an diesem das Wasser abperlt
    - hydrophile Putze, da diese das Wasser aufnehmen und somit viel schneller eine trockene Oberfläche haben als hydrophobe Putze
    - möglichst glatter Putz mit feiner Körnung
    - kein mineralischer Putz, da Rissbildung und infolgedessen Bewuchs
    - Silikonharzputze seien nicht UV-beständig (??!?!!)
    - Kratzputz wäre super, da dieser einen Selbstreinigungseffekt hat
    - Kratzputz ist der letzte Mist, da viel zu große Oberfläche für Anhaftungen

    Schlußendlich frag ich auch noch hier, damit ich noch mehr Meinungen bekommen, lol.
    Nein, bei euch weiß ich wenigstens dass keine Eigenwirtschaftlichen Interessen dahinterstecken..
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mark

    Mark

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    NRW
    - Möglichst viel Dachüberstand
    - möglichst dunkler Farbton
    - Schlussbeschichtung algizid/ fungizd (verkapselte Wirkstoffe) ausgerüstet
     
  4. #3 rechter Winkel, 23. Juli 2015
    rechter Winkel

    rechter Winkel

    Dabei seit:
    28. Oktober 2010
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Kreis Paderborn
    vorm WDVS noch eine Verblenderschale anordnen....
     
  5. #4 Halbwissender, 23. Juli 2015
    Halbwissender

    Halbwissender

    Dabei seit:
    1. Juli 2011
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauzeugs
    Ort:
    NRW
    Oberflächen erwärmen ... schlechter Dämmen :D

    Jede algizide und fungizide "Aufrüstung" verliert mit Zeit und Bewitterung seine Wirkung.

    Richtig, kühlere Flächen bleiben einfach länger feucht = besser besiedelbar.
     
  6. SirSydom

    SirSydom

    Dabei seit:
    18. Februar 2014
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    Was mir auch noch recht plausibel vorkam ist die Oberfläche möglichst alkalisch zu gestalten. Also z.B. einen Silikatputz und Silikatfarbe verwenden.

    Klinkerfassaden sind in Bayern jetzt nocht so üblich. Klar, kann man auch verputzt ausführen. FÜr die Kosten kann ich wahrscheinlich aber auch 5x streichen lassen.
     
  7. #6 rechter Winkel, 24. Juli 2015
    rechter Winkel

    rechter Winkel

    Dabei seit:
    28. Oktober 2010
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Kreis Paderborn
    Die Alkalität nimmt allerdings mit der Zeit ab (Karbonatisierung), so dass das auch nur ein temporärer Schutz sein kann.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

WDVS - was beachten bzgl. Veralgung?

Die Seite wird geladen...

WDVS - was beachten bzgl. Veralgung? - Ähnliche Themen

  1. WDVS Fixierwinkel

    WDVS Fixierwinkel: Hallo, kann mir jemand helfen,ich suche zur fassaden dämmung die Klebewinkel/Fixierwinkel.Die ich verwende wenn ich mit Schaum klebe. Vielleicht...
  2. Knacken in der Wand nach WDVS

    Knacken in der Wand nach WDVS: Hallo liebe Benutzer vom Bauexpertenforum, schon oft habe ich hier passiv nachgelesen, gestöbert, und den ein oder anderen guten Tip erfahren....
  3. Was muss ich beim Anschluss des Kamins alles beachten?

    Was muss ich beim Anschluss des Kamins alles beachten?: Hallo zusammen, wir sind aktuell dabei unseren Kaminofen zu bestellen und wollen diesen auch selbst Anschließen und dann vom Schornsteinfeger...
  4. Kompressor kaufen, was ist zu beachten?

    Kompressor kaufen, was ist zu beachten?: Ich möchte mir einen Kompressor kaufen, hab leider nicht arg viel Ahnung was zu beachten ist. Das Gerät soll zum einen Reifen auch von Traktoren...
  5. Mängel im WDVS - Rechtslage

    Mängel im WDVS - Rechtslage: Hallo, wir haben einem Stuckateur den Auftrag erteilt, die Fassade unseres Hauses zu dämmen. Nun wurden bei der Begehung mit dem Energieberater...