WDVS. Welche Materialien?

Diskutiere WDVS. Welche Materialien? im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Und gleich noch ne Frage: Bei unserem Haus soll die Außenwand gedämmt werden. Die Fassade ist verputzt deswegen bietet sich wohl ein WDVS an....

  1. wibke

    wibke

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    studentin
    Ort:
    dortmund
    Und gleich noch ne Frage:
    Bei unserem Haus soll die Außenwand gedämmt werden. Die Fassade ist verputzt deswegen bietet sich wohl ein WDVS an.
    -Weches Material nimmt man am besten? (günstig)
    -Reicht ankleben oder muss es gedübelt werden?(Oberfläche ebener trockener Putz auf Kalksandstein)
    -Im Sockelbereich ein anderes Material?
    -Welchen Putz packt man dann darauf? Mineralisch?
    Vielen dank schon einmal,
    wibke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hundertwasser, 11. April 2007
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Günstigstes Dämmaterial sind Polystyrol-Hartschaumplatten, auch als Styropor bekannt. Diese werden im Altbau verklebt und müssen zusätzlich verdübelt werden.

    Im Sockelbereich kommen sog. Perimeterdämmplatten zur Anwendung. Diese nehemn so gut wie klein Wasser auf. Die Verklebung erfolgt hier mit speziellen Klebern die meistens noch mit Zement angerührt werden müssen und zusätzlich die Wasseraufnahme verhindern.

    Auf die Dämmplatten kommt eine Armierungslage. Hier wird ein Gewebe in den armierungsmörtel eingespachtelt. Danach kommt der Oberputz. Möglich wären:
    Kalk-Zemenetputz
    Kunstharzputz
    Silikatputz
    Siliconharzputz
    Die am meisten eingestzten Varianten sind KZ Putz und Siliconharzputz. Ist aber auch vom Hersteller des Systemes abhängig. Mein Favorit ist der Siliconharzputz der gute bauphysikalische Werte besitzt (wie der KZ Putz), aber die geringste Wasseraufnahme von allen Putzen hat.

    Letztendlich sollte die Auswahl zusammen mit einem qualifizierten Planer oder Handwerker stattfinden.
     
Thema:

WDVS. Welche Materialien?

Die Seite wird geladen...

WDVS. Welche Materialien? - Ähnliche Themen

  1. WDVS Fixierwinkel

    WDVS Fixierwinkel: Hallo, kann mir jemand helfen,ich suche zur fassaden dämmung die Klebewinkel/Fixierwinkel.Die ich verwende wenn ich mit Schaum klebe. Vielleicht...
  2. Knacken in der Wand nach WDVS

    Knacken in der Wand nach WDVS: Hallo liebe Benutzer vom Bauexpertenforum, schon oft habe ich hier passiv nachgelesen, gestöbert, und den ein oder anderen guten Tip erfahren....
  3. Mängel im WDVS - Rechtslage

    Mängel im WDVS - Rechtslage: Hallo, wir haben einem Stuckateur den Auftrag erteilt, die Fassade unseres Hauses zu dämmen. Nun wurden bei der Begehung mit dem Energieberater...
  4. Regelwerk für Putz und WDVS

    Regelwerk für Putz und WDVS: Guten Tag, gibt es ein Regelwerk ( Regel oder Normen) für Putz und WDVS an das sich die Gipser halten müssen? Besten Dank Helmut Saniergenervter
  5. Fachgerechter Übergang von Sockeldämmung zum WDVS

    Fachgerechter Übergang von Sockeldämmung zum WDVS: Hallo zusammen, aktuell dämme ich bei meinem EFH den Sockelbereich des Kellers. Die Sockeldämmung und auch die Kellerdämmung wurden mit XPS 140...