Wdvs

Diskutiere Wdvs im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; geehrte Experten, gibt es ein WDVS, welches eine Verbesserung des bewerteten Schalldämmmaßes von mid. 4 db ermöglicht? Bedanke mich im Vorraus...

  1. #1 Christian St, 26. Juli 2006
    Christian St

    Christian St Gast

    geehrte Experten,
    gibt es ein WDVS, welches eine Verbesserung des bewerteten Schalldämmmaßes von mid. 4 db ermöglicht?
    Bedanke mich im Vorraus für Ihre Mühe.
    Gruss Christian
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 VolkerKugel (†), 26. Juli 2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Guckst Du ...

    ´bei www.neowall.de unter Schallschutz - da hat´s auch einen Schallschutzrechner.
     
  4. jhd

    jhd

    Dabei seit:
    13. Mai 2003
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauinschenör
    Ort:
    Im schönsten Bundesland der Welt!
    Ja und Nein

    Das kommt auf den Frequenzbereich an, den Sie verbessern wollen.
    Innerstädtischer Verkehrslärm ist eher nieder-frequent und mit einem WDVS nicht unbedingt in den Griff zu bekommen!
    Hochfrequenter Lärm (schneller Straßenverkehr, Schienenfahrzeuge) vermutlich eher.
    +
    Entscheiden ist die "Anordnung / LAge" der Resonanzfrequenz des WDVS.
    Da kommt es auf die Masse des Putzes, sowie auf die Steifigkeit der Dämmung an.
    PAuschalisieren würd ich nett.
    +
    Gruss Jörn
     
  5. #4 VolkerKugel (†), 26. Juli 2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Verständnisfrage ...

    ... heißt das, der "Schallschutzrechner" von neowall taugt nix?

    Ich versteh´ nicht viel davon - Schallschutzberechnungen macht mein TWP :konfusius .
     
  6. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    darf´s a bissi mehr sein?
    mit optimaler dämmplatte und mehr als 10 kg putz/m2 ungedübelt etwa 10 dB?
    statt dessen mit elastifiziertem ps 4 dB?
    mit dübeln .. alles vorbei!
     
  7. #6 Christian St, 27. Juli 2006
    Christian St

    Christian St Gast

    nicht ganz klar geworden

    erstmal vielen Dank an die Experten.
    Da leider der Schallschutzrechner nicht runtergeladen werden konnte nochmal eine präzise Frage: Nach DIN 4109 Tabelle 3 werden für Aussenwände neben Einfahrten 55db gefordert. In welchem Frequenzbereich ist nicht ersichtlich.
    Kann ich mit einem WDVS eine Verbesserung von mind. 4db in Bezug auf die Forderung der DIN 4109 erreichen?
    Gruss Christian
     
  8. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Klar - unklar.

    Das Maß für die DIN4109 ist ein bewertetets Maß. Und es wird nach dem menschlichen Hörvermögen bewertet (ein Wert über den gesamten Frequenzbereich).
    Allerdings ist das nicht immer das was man sucht oder will. Und darum gibt es dann Bauphysiker, die einem das dann genau aufdröseln und ggf. nachmessen, vorberechnen ...

    Neben Einfahrten empfiehlt sich zumeist eine Schallabsorption (Dämpfung) zusätzlich: irgendwas offenes (Marke Eierkarton, Heraklith, Lochziegel, ...), damit da nicht alles reflektiert wird - geschluckt und weg, mampf.

    Die Einhaltung der Werte ist schon was, aber meistens nicht der Effekt, den der Lärm-genervte erwartet.
     
  9. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    ja.
    aber die einhaltung eines einzahlwertes ist das, was gerichte interessiert.
    und da spielt die bewertungskurve (und, wie oben geschrieben, die bewertung im niederen frequenzbereich) keine rolle.

    andersrum: selbst mit toller schallvernichtung steht die forderung nach 55 dB (die 55 glaube ich einfach).
     
  10. jhd

    jhd

    Dabei seit:
    13. Mai 2003
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauinschenör
    Ort:
    Im schönsten Bundesland der Welt!
    Klar

    gerichtstechnisch sind nur die 55 dB (bleibt hier ersma bestehen) relevant.
    +
    Es kann nur passieren, das ich trotz über das Spektrum gemessen eine Verbesserung bekomme, der Kunde aber noch mehr hört, weil das System in den entscheidenen Frequenzen wegbricht.
    +
    Gruss Jörn
     
  11. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Daraus folgt

    was sucht Christian ...: Einhaltung der geforderten Werte oder weniger Lärm im Haus?
     
  12. #11 Christian St, 28. Juli 2006
    Christian St

    Christian St Gast

    es wird klarer

    ich benötige, um mit den Worten von PeMu zu sprechen, die Einhaltung der geforderten Werte.
    Danke nochmal an alle.
    Gruss Christian
     
  13. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Hmmm... was soll das sagen:

    Ich nehme mal an: Vorhandener Wandaufbau hat R'w=51 dB und gefordert ist 55 dB - > Verbeserung um 4 dB noch notwendig. So richtig?

    Oder was wollen Sie mit der Forderung in Bezug auf die DIN4109 aussagen?

    Was ist denn der vorhandene Wandaufbau?
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Christian St, 28. Juli 2006
    Christian St

    Christian St Gast

    genau

    Wandaufbau KS d = 20cm in 2,0 -> Rwr = 52 db
    gefordert 55dB, Verbesserung durch neowall +4db = 1db Reserve.
    Gruss Christian
     
  16. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Öh

    und wer hat das nachgewiesen? -> h=20cm und 2000 kg/m³ verputz
    Was ist mit Korrekturwerten?

    Und die Prüfzeugnisse für die WDVS in Bezug auf Schallschutz mal genau lesen:28:

    Mit Schallschutzrechner geht da nix. Die müssen eine Meldung auswerfen, dass sich der Schallschutz verschlechtert:lock
     
Thema:

Wdvs

Die Seite wird geladen...

Wdvs - Ähnliche Themen

  1. WDVS Fixierwinkel

    WDVS Fixierwinkel: Hallo, kann mir jemand helfen,ich suche zur fassaden dämmung die Klebewinkel/Fixierwinkel.Die ich verwende wenn ich mit Schaum klebe. Vielleicht...
  2. Knacken in der Wand nach WDVS

    Knacken in der Wand nach WDVS: Hallo liebe Benutzer vom Bauexpertenforum, schon oft habe ich hier passiv nachgelesen, gestöbert, und den ein oder anderen guten Tip erfahren....
  3. Mängel im WDVS - Rechtslage

    Mängel im WDVS - Rechtslage: Hallo, wir haben einem Stuckateur den Auftrag erteilt, die Fassade unseres Hauses zu dämmen. Nun wurden bei der Begehung mit dem Energieberater...
  4. Regelwerk für Putz und WDVS

    Regelwerk für Putz und WDVS: Guten Tag, gibt es ein Regelwerk ( Regel oder Normen) für Putz und WDVS an das sich die Gipser halten müssen? Besten Dank Helmut Saniergenervter
  5. Fachgerechter Übergang von Sockeldämmung zum WDVS

    Fachgerechter Übergang von Sockeldämmung zum WDVS: Hallo zusammen, aktuell dämme ich bei meinem EFH den Sockelbereich des Kellers. Die Sockeldämmung und auch die Kellerdämmung wurden mit XPS 140...