wdvs

Diskutiere wdvs im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, laut LV soll unser WDVS, 18 cm, WLG 035, geklebt und mit versenkbaren Dämmdübeln STR-U (6Stck/m2) verdübelt werden. Bisher...

  1. kutze

    kutze

    Dabei seit:
    26.06.2009
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellter
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo zusammen,

    laut LV soll unser WDVS, 18 cm, WLG 035, geklebt und mit versenkbaren Dämmdübeln STR-U (6Stck/m2) verdübelt werden. Bisher liegen uns drei Angebote vor. Ein Anbieter will nur kleben und behauptet, dass das WDVS-System nicht mehr verdübelt werden muss. Was ist richtig? Oder gibt es unterschiedliche Systeme? Danke für Eure Hinweise.
     
  2. #2 hamunaptra, 27.10.2009
    hamunaptra

    hamunaptra

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stukkateurmeister
    Ort:
    Koblenz
    Benutzertitelzusatz:
    Jeder Jeck ist anders......
    Neubau...Altbau ????
    EPS...Mineralwolle ?????

    Das WDV-Systeme nicht mehr verdübelt werden müssen ist Quatsch. Vielmehr kommt es auf den Untergrund an, ob gedübelt werden muss, oder eben nicht.
    Die Oberfläche der Wand muss eben, trocken, fett- und staubfrei sein und mindestens eine Abreißfestigkeit von 0,08 N/mm2 aufweisen. Dann braucht nicht gedübelt werden.

    Anders verhält es sich, wenn die Ausführung mit einer Mineralwolle-Putzträgerplatte (nicht zu verwechseln mit Lamelle, aber die kann es nicht sein, da WLG 035) erfolgt. Diese müssen grundsätzlich immer verdübelt werden. MW-Lamellenplatten können, bis zur Hochhausgrenze, bei tragfähigem Untergrund auch ohne Dübel verbaut werden.

    Ich denke mal, dass der Architekt sich bei seinem LV schon was dabei gedacht hat. Und die Ausführung mit den versenkbaren STR-Dübeln ist sehr vernünftig.
     
  3. kutze

    kutze

    Dabei seit:
    26.06.2009
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellter
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Danke für die schnelle Reaktion. Es handelt sich um einen Neubau mit Unipor Superdämmziegeln. Gedämmt wird nicht mit Mineralwolle, sondern mit Polystyrol Dämmplatten. Wir wollten auch nur sicher gehen.
    Anschließend soll auch unser Altbau gedämmt werden (mit dem gleichen System). Gelten da andere Voraussetzungen?
     
  4. #4 hamunaptra, 27.10.2009
    hamunaptra

    hamunaptra

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stukkateurmeister
    Ort:
    Koblenz
    Benutzertitelzusatz:
    Jeder Jeck ist anders......
    Bei Deinem Neubau kann, aus der Ferne und nach Deinen Angaben beurteilt, wohl auf das Dübeln verzichtet werden.

    Beim Altbau, auch aus der Ferne:shades, sollte wohl gedübelt werden.

    ...."Unipor-Superdämmziegel" plus 180 mm WDVS WLG 035 ??:respekt:D
     
  5. kutze

    kutze

    Dabei seit:
    26.06.2009
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellter
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Das haben wir auch so gesehen, und jeder andere auch, außer unser Energieberater, der damit den KfW 55 Standard erreichen will......
    Wir können wohl kaum noch anders - oder?
     
  6. #6 Alex1505, 07.11.2009
    Alex1505

    Alex1505

    Dabei seit:
    29.10.2007
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Raumausstatter
    Ort:
    Bonn
    bei unserem nachbar wurden die platten mit pu schaum geklebt dort wurde dann auch nicht mehr verdübelt laut firma nicht nötig
     
  7. zoigl

    zoigl

    Dabei seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    handwerker
    Ort:
    marktredwitz
    Also was Dübelung mit dem KFW-STANDART zu tun hat verstehe ich nicht.
    Mit oder ohne Dübelung verändert sich der U-Wert ja wohl nicht .:offtopic:
     
  8. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    er meinte wohl den superduperdämmziegel + wdvs
     
  9. #9 Hundertwasser, 07.11.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.11.2009
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14.02.2006
    Beiträge:
    3.294
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Holzkirchen
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Grundsätzlich handelt es sich bei zugelassenen WDVS um Systeme die verklebt werden. Grundsätzlich muss die Haftzugsfestigkeit 0,08 N/mm² betragen. Auf unverputztem Mauerwerk und Beton wird dies vorausgesetzt, bei allen anderen Untergründen muss dies nachgewiesen werden. Der Nachweis wird über Haftzugmessungen nachgewiesen die sehr aufwändig sind. Falls die 0,08 N/mm² nicht erreicht werden muss zusätzlich statisch relevant verdübelt werden.

    Für euch heisst das: der Neubau geht unverdübelt, der Altbau muss gedübelt werden. GGfs. muss der Untergrund mit Tiefgrund vorbehandelt werden. Das gilt sowohl für herkömmliche Systeme mit Klebemörtel als auch für Systeme mit Klebeschaum, z.B. Qju System von ....
     
  10. kutze

    kutze

    Dabei seit:
    26.06.2009
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellter
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Danke für alle Hinweise. Zwischenzeitlich war jemand von Ca....WDVS zur ausführlichen Beratung am Objekt. Und es ist tatsächlich so, dass der Neubau ohne Verdübelung auskommt und am Altbau gedübelt werden muss!
     
  11. #11 joerg109, 10.11.2009
    joerg109

    joerg109

    Dabei seit:
    06.10.2008
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Analyst
    Ort:
    Wiesbaden
    Luftdichte Ebene ist wo?

    Beim Neubauteil, klar, da ist die luftdichte Ebene innen. Wo ist sie denn beim Altbau? Wir hatten bei uns die Situation, dass im Altbauteil die luftdichte Ebene innen kaum oder nur mit großem Aufwand hätte hergestellt werden können. Deshalb liegt die dort jetzt aussen. Um dies zu erreichen, haben wir den alten Außenputz komplett abgeschlagen, Mauerwerk gereinigt, Tiefengrund, mineralischer Putz mit Armierung. Dann erst WDVS (24cm WLG 032), das dann natürlich auch nicht gedübelt werden muß (und auch nicht gedübelt werden soll, da die luftdichte Ebene dadurch beeinträchtigt werden würde). Schon der erste BD-Test lag unter 0,4 (der abschliessende steht unmittelbar bevor). Das ist für eine Kombination Massiv-Altbau+Holzneubau nicht so schlecht.
     
  12. zoigl

    zoigl

    Dabei seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    handwerker
    Ort:
    marktredwitz
    Na, da hast Du aber zu den Hosenträgern noch zusätzlich den Gürtel angelegt.
    Man kann ja eine goldene Figur auch noch zusätzlich vergolden.
    Ich würde das nicht als übliche Ausführung empfehlen, es sei denn, man hat die 6 Richtigen mit der Superzahl am Mittwoch .:28:
     
Thema: wdvs
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. WDVS 18 cm

Die Seite wird geladen...

wdvs - Ähnliche Themen

  1. WDVS - Gerüstansatz und Wellen

    WDVS - Gerüstansatz und Wellen: Liebe Experten, bei unserem Neubau habe ich in Eigenleistung unsere Fassade gedämmt. Ich bin selber Bauingenieur (noch unerfahren) und habe...
  2. Wärmebrücke durch Stahlträger und Lücken im WDVS?

    Wärmebrücke durch Stahlträger und Lücken im WDVS?: Hi, ich wollte mal eure Einschätzung zu folgendem baulichem Detail wissen. Zwischen Wohnzimmer und Esszimmer wurde beim betonieren der EG Decke...
  3. Feuchtigkeit im WDVS, aber wocher??

    Feuchtigkeit im WDVS, aber wocher??: Guten Abend liebe Forenmitglieder, an meinem RMH (Bj 2004) gibt es direkt neben der Eingangsvorstufe einen kreisrunden Fleck, der mich schon seit...
  4. Kernbohrung WDVS Sockelbereich

    Kernbohrung WDVS Sockelbereich: Hallo Zusammen, wir hatten heute einen Termin mit einem Kaminhersteller. Wir wollten bei uns einen Panoramakamin verbauen. Dieser sollte seine...
  5. Hauseingang durch geplantes WDVS des Nachbarn beeinträchtigt (siehe hierzu 2 Fotos)

    Hauseingang durch geplantes WDVS des Nachbarn beeinträchtigt (siehe hierzu 2 Fotos): [ATTACH] [ATTACH] Hallo liebe Bauexperten, rein hypothetischer Fall; A hat sich vor einiger Zeit ein Reihenhausbungalow in einer...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden