Weg anlegen, kein Bauland

Diskutiere Weg anlegen, kein Bauland im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Hallo, ich möchte neben meinen Haus einen (Pflaster-)Weg anlegen, um mit dem Auto auch hinters Haus fahren zu können. Allerdings ist ein...

  1. bauneu

    bauneu

    Dabei seit:
    25. Oktober 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ing
    Ort:
    nrw
    Hallo,

    ich möchte neben meinen Haus einen (Pflaster-)Weg anlegen, um mit dem Auto
    auch hinters Haus fahren zu können.
    Allerdings ist ein Teilbereich des neuen Wegs kein Bauland mehr.
    Ist so ein Weg dann zulässig (in NRW) bzw. brauche ich dafür eine Genehmigung?

    Vielen Dank für alle Antworten.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Was hindert Dich denn daran, auch ohne Weg dorthin zu fahren?
    Mit dem richtigen Auto geht das...!
     
  4. Sveni Lee

    Sveni Lee

    Dabei seit:
    13. März 2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Leiter Einkauf
    Ort:
    Potsdam
    Es muß auch nicht zwangsläufig Bauland sein. Gilt der Bereich schon als Außenbereich? Ausschlaggebend ist in erster Linie der Bebauungsplan. Gibt es keinen kann der Bereich evenzuell auch nach $34 bebaut werden. Sollte der Bereich Außenbereich sein solltest du erst einmal mit der unteren Bauaufsichtsbehörde sprechen. Sollten die sich völlig quer stellen kommt es ein wenig auf das Grundstück an. Es gibt wegweisende Gerichtsurteile, die sich auf sogenannte „bauakzessorisch“ genutzte Grundstücksteile beziehen. Aber das kommt auf die Größe des grundstücks und auf die Lage der Innenbereichsgrenze an.
    Ich hatte den Fall das bei uns die Innenbereichsgrenze direkt hinter dem Haus verläuft und das Bauam uns den Bau eines Carports / befestigte Gartenwege / Geräteschuppen verweigern wollte, da es im Außenbereich nicht zulässig wäre. Erst nachdem ich, mit hilfe eines Anwalts, schriftlich auf zwei gerichtsurteile hingewiesen habe, war es auf einmal kein Problem mehr...
    Vereinfacht ausgedrückt, jedem EFH muß ein ortsüblicher "Garten" (bei uns 1000m²) zugestanden werden, der nach §34 bebaut werden kann... Aber wie gesagt, das ist sehr Ortsabhöngig. Als erstes würde ich das Bauamt mal fragen...
     
Thema:

Weg anlegen, kein Bauland

Die Seite wird geladen...

Weg anlegen, kein Bauland - Ähnliche Themen

  1. Bauland

    Bauland: Hallo, ich hoffe ich bin mit meiner Frage hier richtig. Wir haben ein bebautes Grundstück geerbt. Auf der einen Hälfte steht ein Haus auf der...
  2. Haus anlegen lassen

    Haus anlegen lassen: Hallo, wir müssen nächstes Jahr unser Haus mal wieder neu anlegen lassen, weil der Verputz langsam anfängt an manchen Stellen abzubröckeln und...
  3. Fundament neben bestehendem Fundament anlegen

    Fundament neben bestehendem Fundament anlegen: Hallo, ich will eine Garage an eine bestehende Nachbargarage anbauen. Um das Streifenfundament entlang der Nachbargarage (9m) anzulegen, müsste...
  4. Neue Terrasse im Reihenmittelhaus anlegen

    Neue Terrasse im Reihenmittelhaus anlegen: Liebe Community, nachdem ich schon mehrere Beiträge zum Thema gelesen habe und die Meinungen der Forums Mitglieder aber auch GaLa Bauer, die...
  5. Neubau - Anlegung Unterboden / Oberboden

    Neubau - Anlegung Unterboden / Oberboden: Hallo zusammen, es geht um ein Neubau, welches von einem Bauträger gebaut wird. Der Unterboden und Oberboden werden gerade fertiggestellt....