Wegbreite

Diskutiere Wegbreite im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, ich möchte zwischen Hauswand und Beet einen kleinen Weg bauen, der den Zugang Haus mit dem Stellplatz vor dem Haus verbinden...

  1. Terra

    Terra

    Dabei seit:
    18. September 2008
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vermesser
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen,

    ich möchte zwischen Hauswand und Beet einen kleinen Weg bauen, der den Zugang Haus mit dem Stellplatz vor dem Haus verbinden soll. Wie breit sollte dieser Weg zum normalen gehen sein?

    Reichen 60 cm? Es soll wirklich nur ein sog. Trampelpfad werden.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    60 cm an der Hauswand entlang ist ganz schön knapp, da Du ja auf der einen Seite keinen Spielraum hast.
    Soll da z. B. auch mal ne Getränkekiste etc. getragen werden? Da gehen ja die Ellenbogen nach außen und dürften der Hauswand blutig nahe kommen.

    Wenn nichts getragen werden soll könnte es gerade so klappen.
     
  4. Pascal82

    Pascal82

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techniker
    Ort:
    Bayern Oberpfalz
    Hallo terra,


    ich würd den weg so breit machen das man ihn bequem mit schubkarre, rasenmäher, Hubwagen(europalette) befahren kann....
     
  5. Terra

    Terra

    Dabei seit:
    18. September 2008
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vermesser
    Ort:
    NRW
    Nein, an der Hauswand soll noch der Kiesstreifen von 40-50 cm entlang laufen.
    Ist wirklich nur zum laufen zwischen Auto und Haustür gedacht. Keine Schubkarre, kein Rasenmäher.

    Es gibt doch bestimmt eine Mindestbreite. Sowie es auch eine Schrittlänge gibt, denke ich.
     
  6. #5 Achim Kaiser, 10. September 2010
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Nehm nen Meterstab und leg ihn dir übers Kreuz, dann haste *dein* Mindestmaß. Schwankungbreite bei Schlagseite kannste ja selbst abschätzen.

    Ansonsten ist alles unter 1 m Breite meiner Meinung nach von Übel.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  7. Dingo

    Dingo

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    853
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Sachsen
    Ic hwürde Achim zustimmen!
    1m ist Minimum, den Aufwand hast du jetzt sowieso
     
  8. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    dann sollte man nach meienr Meinung mit 60 cm klar kommen!
     
  9. kehd

    kehd

    Dabei seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    Heidelberg
    Da es in Deutschland die Tendenz gibt, allles zu betonieren und zu versiegeln, stellt sich die Frage ob ein 1m Weg reicht. Vielleicht einen Betonmischer bestellen und das Beet auch noch betonieren?
    Im Ernst, wir brauchten auch einen kleinen Weg und deshalb habe ich 5cm dicke Polygonalplatten gekauft und einfach in die Erde gelegt. Ich habe allerdings auch keine Aktien von Heidelberger Zement.
     
  10. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    kehd: Die Intention Deines Beitrags erschliesst sich mir nicht so ganz...

    Naja, ansonsten sind 60cm halt wirklich bisschen schmal (gerade mal von der Breite 2 Reihen kleiner Gehwegplatten [30x30] nebeneinander). Aber Du schreibst ja auch was von einem Trampelpfad....dafür reichts dann.
     
  11. driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    2.370
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Trampelpfad

    Ich lese Trampelpfad und 1 m!:mauer
    Demnach würden einige hier auch nicht durch ne 87er Tür passen.:biggthumpup:
    Es geht doch primär darum, die Breite für die tatsächliche Gehfläche zu definieren. Die Betriebsbreite kann ja dann trotzdem 2 m sein, wenn man den Besenstiel unbedingt horizontal transportieren möchte.

    Fazit: 40 - 60 cm sind absolut ausreichend.
     
  12. kehd

    kehd

    Dabei seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    Heidelberg
    Erklärung:
    Wenn man ein Trampel ist, braucht man sicher einen 1m breiten Weg.
    Ansonsten reicht ein Trampelpfad.
     
  13. Terra

    Terra

    Dabei seit:
    18. September 2008
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vermesser
    Ort:
    NRW
    Ich denke mal ich belasse es bei 60cm. Es soll auch nix betoniert werden, sondern lediglich auf 2,5 m Länge mit Terassenbohlen ein Weg vom Stellplatz zum Haus erstellt werden.

    Ich wollte auch nur wissen, ob man auf 60 cm nicht läuft wie auf Eiern.

    Wenn ich mal angeheitert vom Taxi zur Haustür stolpere, nehm ich natürlich den Hauptweg von 1,50 m Breite. Aber ob der manchmal reicht???:o :D
     
  14. Pascal82

    Pascal82

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techniker
    Ort:
    Bayern Oberpfalz
    Hallo terra,

    ok, du hast nen hauptweg für kinderwagen und möberanlieferung kühlschranktausch und wocheneinkauf.

    ich dachte diese dinge sollen über einen 60cm breiten weg transportiert werden, aber du willst zusätzlich eine kleine abkürzung um schneller von der garage zur haustür zu kommen, da reicht ein kleines 60 cm weglein allemal und 2,5 meter sind ja grad mal 3 schritte....

    1,50??? säufst du so viel??:winken:yikes:respekt
     
  15. Dingo

    Dingo

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    853
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Sachsen
    Kauf 3 - 15 30iger Platten und versenk sie in den Rasen als Trittchen wenns mal Regnen sollte und der Rasen aufweicht.
    Befestigte Wegeflächen werden eh überschätzt.:28:
     
  16. Hansal

    Hansal

    Dabei seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    HartzIV
    Ort:
    Düsseldorf
    80cm sind völlig in Ordnung.
     
  17. wasweissich

    wasweissich Gast

    also ein zugangsweg der auch als rettungsweg genutzt werden muss , soll >1,2 m sein .

    ein trampelpfad von terrasse zur garage geht 40 (sparwariante) 50 (normal) 60 (luxus) .

    ein meter sollte er sein , wenn mit begegnungsverkehr zu rechnen ist ......... weil die garage 17 m weit weg ist :shades
     
  18. achso

    achso

    Dabei seit:
    28. November 2009
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzwurm i.R.
    Ort:
    Niedersachsen
    Nimm doch mal in jede Hand einen gut bepackten Einkaufskorb und geh da lang, dann weißt du, wieviel Platz du brauchst.
    Wenn der Trampelpfad eine Abkürzung ist, wird er sehr schnell zum Hauptweg. Ich würde sowas lieber breit anlegen.
     
  19. wasweissich

    wasweissich Gast

    seit wann haben tragetaschen beine und brauchen eigene plattierung... ? die lassen sich auch über einem beet tragen...
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. achso

    achso

    Dabei seit:
    28. November 2009
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzwurm i.R.
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich dachte, dass auf einer Seite die Hauswand ist?
     
  22. wasweissich

    wasweissich Gast

    da weisst die wand aber nichts davon .......:mega_lol:

    die versteckt sich hinter einem kiesstreifen...
     
Thema: Wegbreite
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wegbreite