Weinkeller in Neubau

Diskutiere Weinkeller in Neubau im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo, unser Neubau wird im Kellerbereich teilweise in der Erde stecken (Hanglage). Es wird eine Betonwanne gebaut. Einer der Räume in diesem...

  1. Galathee

    Galathee

    Dabei seit:
    10. November 2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Rheinhessen
    Hallo,
    unser Neubau wird im Kellerbereich teilweise in der Erde stecken (Hanglage). Es wird eine Betonwanne gebaut. Einer der Räume in diesem Bereich soll ein Weinkeller(chen) werden. Größe ca 9 m².

    Wie soll ich den Fußboden und die Wände anlegen, um trotz der Betonwände und er Bodenplatte ein relativ weinfreundliches Klima zu schaffen ?

    Der Keller ist ein Weinlagerkeller, nicht zum Repräsentieren gedacht. Die Bestände sind in der gehobenen Mittelklasse, also rechtfertigen keine immensen Aufwände bzgl. Klimatür etc. Es geht mir lediglich um einen auch finanziell angemessenen Innenausbau des Kellers bzgl. Bodenbeläge und Putz.

    Hat jemand Tips ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karlheinz

    Karlheinz

    Dabei seit:
    28. November 2008
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Amateur
    Ort:
    Rheingau
    Hab' keine Tips, bin aber sehr interessiert an diesem Thread, weil ich dasselbe vorhabe. Meiner wird übrigens nur 6,5 qm, wenn Du also Deinen bereits als "Kellerchen" bezeichnest, was ist meiner dann?;)

    Mein Keller soll in die KWL einbezogen werden, das wird wohl sinnvollerweise auch für den (fensterlosen) Weinkeller gelten. Oder sieht das jemand hier anders? Ich gehe davon aus, dass meinem Wein Bodenbeläge und Putz egal sind, werde also einen möglichst einfachen Putz nehmen (wie im übrigen Nicht-Wohnkeller auch) und vielleicht - man gönnt sich ja sonst nichts - noch Billigfliesen als Bodenbelag.

    :offtopic: Was ist "gehobene Mittelklasse"?

    Ich habe meine Weine übrigens in den letzten sieben Jahren in der Ecke eines normalen Nutzkellers, der direkt an den Keller mit Waschmaschine/Kondenstrockner angrenzte und lüftungstechnisch damit verbunden war, gelagert. Die Temperaturen schwankten saisonal (also langsam) zwischen ca. 16 und 25 Grad. Ich hatte nicht den Eindruck, dass meine Weine darunter gelitten hätten - ich denke, die Bedingungen beim Transport bis zum Keller (gilt natürlich besonders für Weine aus Übersee) können hier viel mehr kaputt machen als der Keller selbst, zumindest sind die teilweisen Unterschiede bei Weinen desselben Jahrgangs aus verschiedenen Bezugsquellen bemerkenswert!
     
  4. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Die Betonwanne ist erst mal kein großes Problem.

    Ich glaube, ich habe meinen Kartoffelkeller schon mal irgendwo beschrieben...
    Egal, das wichtigste:
    - Kellerraum liegt in der Ecke
    - Perimeterdämmung an der Stelle nur 0,5m überlappend (links, rechts, oben), ansonsten ist der Raum zum Erdreich hin ungedämmt.
    - Dafür Zwischenwände zum Rest des Kellers zweischalig (bei mir in Porenbeton) 24 cm + 12cm Dämmung 035 + 11,5 cm Porenbeton zum "kalten" Keller hin.
    - Kalkzementputz
    - Dämmung der Kellerdecke mit 10 cm MiWo 035 hinter Gipskarton.
    - 13cm ZE Estrich auf Trennlage (PYE G200S4 + PE Folie) ohne Dämmung, um gleiche Fussbodenhöhe wie ausserhalb (mit Dämmung) zu erreichen.
    - 2 Normale ZK-Türelement hintereinander an der zweischaligen Wand (eine nach aussen öffnend, eine nach innen) mit zusätzlicher Dichtlippe zum Boden hin. Wesentlich preiswerter und wäretechnisch besser als deutlich teurere "ärmedämmenden"Türen.
     
  5. Karlheinz

    Karlheinz

    Dabei seit:
    28. November 2008
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Amateur
    Ort:
    Rheingau
    Mir wäre diese Lösung zu aufwendig für ein paar Flaschen Wein. Wie würdest Du den Weinkeller denn entlüften, wenn er keine Fenster hat?
     
  6. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Wozu willste denn überhaupt lüften?
    Um Kondensprobleme zu erzeugen oder, weil der Wein atmen soll?:mega_lol:;)

    Gruß Lukas
     
  7. Karlheinz

    Karlheinz

    Dabei seit:
    28. November 2008
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Amateur
    Ort:
    Rheingau
    Der war gut :respekt. Aber ernsthaft: Damit's im Keller nicht schimmelt - oder ist das in Nicht-Aufenthaltsräumen kein Problem?
     
  8. BauWerke

    BauWerke

    Dabei seit:
    27. Juli 2008
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Geschäftsführer
    Ort:
    Rhein-Main
    Ich bin seit einigen Wochen Besitzer eines Weinkellers (Natursteingewölbe) und wurde bzw. werde auf der Suche nach Informationen auf folgenden Seiten regelmäßig fündig:

    www.rundumwein.com
    www.weinklima.com
     
  9. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Bitte erklär mir, warum Du hier zwei Links einstellst, die ein nahezu gleiches Impressum haben.
    Ein Deeplink fehlt.
    Werbung ist hier nicht erwünscht.
    Wenn keine plausible Erklärung kommt lösche ich morgen früh.

    Gruß Lukas
     
  10. BJ67

    BJ67

    Dabei seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Immobiliendienstleister
    Ort:
    Nicht mehr hier
  11. nachttrac

    nachttrac

    Dabei seit:
    23. März 2008
    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Bayern
    @ BJ67

    Sowas macht aber nur Sinn wenn mit Erdreich verbunden oder mit Lehmboden. Effekt beim einsetzen in eine Betonwanne bezweifle ich
     
  12. #11 schwarzmeier, 20. Dezember 2008
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    @ Galathe:Wenn ich richtig verstanden habe , hättest du gerne Vorschläge für den innenausbau deines Weinkellers.:Ich habe meinen Weinkeller als Felsenkellerimitation gebaut . Holzklötze verschiedener Grösse an decke u.Wände gedübelt,Rippenstreckmetall draufgenagelt,alles zusammengedrückt um den Eindruck eines Felsenkellers zu simulieren.Das ganze mit der Putzmaschine angeputzt,stehengelassen u. mit Luftkalk-Silikatlasur "PRODEXOR" sandfarben eingestimmt . Fussboden habe ich mit Ziegelbacksteinen in Split fugenlos verlegt und mit Quarzsand eingekehrt..Weinregale aus Drainage-Tonrohren ist einfach,preiswert und ideal für die Weinlagerung ---einfach übereinandergestapelte reihen , event. mit Baukleber fixieren.....sieht auch super aus.:mega_lol:
     
  13. Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    Leider knapp daneben:

     
  14. BauWerke

    BauWerke

    Dabei seit:
    27. Juli 2008
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Geschäftsführer
    Ort:
    Rhein-Main
    1. Wenn es an meinem Artikel etwas zu kritisieren gibt kann man auch eine "private Nachricht" zur Klärung senden.
    2. Auf diesen Seiten (Links) bin ich zum Thema Weinkellerklima fündig geworden. Da ich privates Eigentum achte, kopiere ich keine fremden Seiteninhalte und kann mit guten Gewissen eine Empfehlung aussprechen.
    3. Der Link auf die Eingangsseiten ist in der Regel ausreichend. Wer ohne Deeplink auf derartigen Seiten nicht weiterkommt sollte auf das Internet verzichten.
    4. Das empfinde ich nicht als Werbung. An anderer Stelle werden namentlich Handwerkskammern, Verbände etc. genannt. Das ist ebenso keine Werbung. Also: Immer schön ruhig Blut und keine unnötige Wallung bei Forumsteilnehmern, die versuchen den Fragnenden eine Hilfestellung zu geben.
    5. Wenn die Links stören können Sie die Links löschen. Mir schaden Sie damit nicht.

    Ich wünsche schöne Weihnachten und einen guten Start in das Jahr 2009
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Galathee

    Galathee

    Dabei seit:
    10. November 2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Rheinhessen
    danke für die Antworten

    Hallo,
    erstmal danke für die Antworten und die Links.

    Es geht in der Tag nicht um die Ausstattung / Dekoration, sondern nur um den Fußbodenbelag und die Wände. Die Weine sollen gut gelagert werden, aber sie rechtfertigen keine Klimatür. Wir haben zwar einige Rothschilds & Co, aber eben überwiegend 'normale Trinkweine' in der 20 -40 EUR Klasse. Und die 'Zechweine' finden auch noch Platz, auch wenn sie eher zum Kochen verwendet werden.

    Die Diskussionen zur Belüftung hatte ich mit unserem Architekten, der gegen Fenster war. Er trinkt auch gerne ein Weinchen und hat einen größeren Keller als unserer sein wird, aber ohne Fenster. Wir haben uns auf ein Kellerschachtfenster gen Norden geeinigt, da ich lieber einmal durchlüfte als muffige Luft zu tolerieren. Kofpschüttelnd hat er es eingezeichnet... lächel.

    Ich denke, wir machen den Putz so wie oben vorgeschlagen. Auf den Fußboden eine Tonfliese, offenporig. Die Idee mit den zwei Türen finde ich klasse, danke für den Tip !!

    Wir wünschen einen guten Jahreswechsel !!
     
  17. capslock

    capslock

    Dabei seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Phys.
    Ort:
    Südwest
    Oh, 2008 war der Übermut noch groß?

    Ich halte mich ja auch für einen Weinsnob, aber Trinkklasse ist bei mir mehr so 4 - 8 €. Wer gute Bezugsquellen hat und seinem eigenen Geschmack traut, kann auch für 10 - 15 € Gewächse finden, die den großen Namen aus dem Médoc den Gänsewein reichen können.

    Aktueller Geheimtipp: Haras Character Cabernet Sauvignon, Maipo 2003
     
Thema:

Weinkeller in Neubau

Die Seite wird geladen...

Weinkeller in Neubau - Ähnliche Themen

  1. Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke

    Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke: Hallo liebe Nutzer, ich bin neu in diesem Forum und befinde mich derzeit im Bau eines Bungalows. Rohbauwände stehen soweit und bald kommt der...
  2. Neubau, Brauchwasser-Solaralage

    Neubau, Brauchwasser-Solaralage: Ich plane ein kleines Fertighaus zu bauen, 1,5 geschossig mit insgesammt 55qm Wohnfläche füreine Person. Als Heizung soll eine Gasbrennwert...
  3. Malervliess oder Rollputz im Neubau

    Malervliess oder Rollputz im Neubau: Hallo zusammen, ich würde gerne eure Meinung zum Thema Malervliess oder Rollputz hören. Prinzipiell gefallen uns beide Dinge optisch gut -...
  4. Doppelhaushälfte Abriß und Neubau - wer macht die Abrißstatik?

    Doppelhaushälfte Abriß und Neubau - wer macht die Abrißstatik?: Hallo zusammen, Wir planen aktuell den Abriß einer DHH von 1956 (eine gemeinsame Trennwand) und Neubau wieder einer DHH bei München. Laut der...
  5. EnEv Quatsch bei Neubau pflicht? Was wenn nicht...

    EnEv Quatsch bei Neubau pflicht? Was wenn nicht...: Hallo! Wir planen für kommendes Jahr ein Haus zu bauen. 155m² Wohnfläche, Keller und Doppelgarage. Es soll zwar vom Stand der Technik nach KFW 55...