Weiße Wanne und Sulfat-Ionen

Diskutiere Weiße Wanne und Sulfat-Ionen im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo allerseits, wir sind gerade dabei ein Doppelhaus zu bauen (mit einem Arbeitskollegen zusammen) und habe aufgrund des Baugrundgutachtens...

  1. #1 CommanderROR, 31. März 2009
    CommanderROR

    CommanderROR

    Dabei seit:
    31. März 2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Orchestermusiker
    Ort:
    Erfurt
    Hallo allerseits,

    wir sind gerade dabei ein Doppelhaus zu bauen (mit einem Arbeitskollegen zusammen) und habe aufgrund des Baugrundgutachtens nun erfahren dass wir eine Weiße Wanne brauchen, wegen Bindigen Bodens und zeitweise aufstauendem Sickerwasser und Schichtenwasser.

    Aus unserem Baugrundgutachten geht nur hervor dass kein Grundwasser anzutreffen ist, aus dem Gutachten des Erschließungsträgers (welches mir dankenswerterweise zu Verfügung gestellt wurde) steht aber dass im Sickerwasser/Schichtenwasser teilweise Sulfationen (ausgewaschen aus dem Mittleren Keuper) die stark betonangreifend wirken können vorkommen.

    Jetzt stellt sich die Frag in wieweit das ein Problem für uns werden kann. Natürlich kläre ich das mit unserem Planer, aber ich hätte gerne eine zweite Meinung dazu von der Expertem im forum.

    Danke.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    bei starkem angriff würde ich über schutzschicht nachdenken...

    ich hab die erfahrung gemacht, dass solche themen sehr gut mit regionaler
    kompetenz (und augenmass) geklärt werden können - und eine
    globalaussage zum angriff wär mir zu pauschal.
     
  4. salleD

    salleD

    Dabei seit:
    3. September 2007
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Hamm
    Wir haben auch

    in stark sulfathaltigem Wasser gebaut. Der Gutachter hatte aber entsprechende Empfehlungen abgegeben. Hinausgelaufen ist es schließlich auf eine WU Konstruktion mit Dickbeschichtung.

    Gutachter fragen !!

    lg
    salleD
     
  5. #4 CommanderROR, 31. März 2009
    CommanderROR

    CommanderROR

    Dabei seit:
    31. März 2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Orchestermusiker
    Ort:
    Erfurt
    Danke erstmal für die Antworten...leider hat der Gutachter sich vornehm zurückgehalten, der meinte ich muss den Planer fragen. Ich habe auch mal beim Ersteller des Bauland Gutachtens angefragt, mal sehen ob die mir noch antworten.

    Wäre das Ganze im Grundwasser hätten wir eine klare Situation, aber da es um etwas schwer zu begutachtendes temporär auftretendes Wasser handelt ist alles recht diffus.
    Der Keller ist in gewisser Weise auch schon geschützt, denn da ist außen eine vollflächig verklebte Perimeterdämmung, eine PE Abgleitfolie usw drauf...aber ich befürchte das wird alles im Zweifelsfall nicht reichen und wir müssen uns auf noch mehr Mehrkosten einstellen...na mal sehen was der Pöaner sagt wenn ich ihn mal direkt darauf anspreche, bisher hat er sich nicht so recht dazu geäußert.
     
  6. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    natürlich ist das planeraufgabe!
    der braucht aber e. fundierte angabe zur angriffsqualität.
    na also.
     
  7. #6 CommanderROR, 1. April 2009
    CommanderROR

    CommanderROR

    Dabei seit:
    31. März 2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Orchestermusiker
    Ort:
    Erfurt
    @mls

    vollfächig verklebte Perimeterdämmung reicht also oder wie ist das??? Ich haben den "na also" Kommentar nicht so recht verstanden... :yikes
     
  8. #7 CommanderROR, 1. April 2009
    CommanderROR

    CommanderROR

    Dabei seit:
    31. März 2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Orchestermusiker
    Ort:
    Erfurt
    Mein Architekt scheint zu meinen dass die Perimeterdämmung reicht, will aber noch auf das endgültige Verdikt des Ingenieurs (schreibt man das so???) warten...
     
  9. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Verdict
     
  10. #9 CommanderROR, 1. April 2009
    CommanderROR

    CommanderROR

    Dabei seit:
    31. März 2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Orchestermusiker
    Ort:
    Erfurt
    Danke, ich meinte eigentlich die Schreibweise des Ingenieurs... ;)
    Aber die Korrektur werde ich auch gleich ins Wörterbuch aufnehmen...^^

    Uns was meint ihr zum inhaltlichen?

    :D
     
  11. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das mir dem "c" ist aber die englische Version.
    Im Deutschen schreibt man sehr wohl "Verdikt"!
     
  12. #11 wasweissich, 1. April 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    wo ist beim ischenör ein k drin ?
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 CommanderROR, 1. April 2009
    CommanderROR

    CommanderROR

    Dabei seit:
    31. März 2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Orchestermusiker
    Ort:
    Erfurt
    OK, Eintrag aus dem Wörterbuch wieder gelöscht...hatte mich schon gewundert... :D

    Aber jetzt bitte back to topic, wir sind ja hier nicht im Rechtschreibforum oder???
     
  15. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    frag mal den archi, in welcher norm das steht ..
    die antwort muss ohne zögern kommen ;) :p
     
Thema:

Weiße Wanne und Sulfat-Ionen

Die Seite wird geladen...

Weiße Wanne und Sulfat-Ionen - Ähnliche Themen

  1. Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht

    Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht: Hallo, Ich bin neu hier und völligst verzweifelt. Ich habe folgendes Problem: In unserem Haus wurde im Keller nachträglich eine Hebeanlage...
  2. Auslegung Weisse Wanne

    Auslegung Weisse Wanne: Hallo Bauexperten, folgender Sachverhalt: - Grundwasserstand aktuell: 1,3m unter GOK - Höchststand gemäß Gutachten: 0,3m unter GOK, Recherche...
  3. Mineralwolle gelb=gut, weiß=böse

    Mineralwolle gelb=gut, weiß=böse: Hallo! Stimmt die Aussage "Mineralwolle gelb=gut, weiß=böse (Fasern klein und krebserzeugend?)" Danke Euch Stephan
  4. Weiße Wanne, Anbringung Schwerlastdübel außen

    Weiße Wanne, Anbringung Schwerlastdübel außen: Hallo Zusammen, Ich bin neu hier im Forum, bin jedoch seit einiger Zeit interessiert, stiller Mitleser. Wir bauen derzeit ein EFH, weiches sich...
  5. Statt Weißer Wanne "nur" Drainage?

    Statt Weißer Wanne "nur" Drainage?: Hallo Zusammen, bin neu hier registriert, aber lese schon seit zwei Jahren hier immer wieder mal mit. Jetzt ist mir meine Schwester mit dem...