Weisse Wanne vs. Keller WU-Beton

Diskutiere Weisse Wanne vs. Keller WU-Beton im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir haben eine Frage zum Kellerbau. Wir haben ein Grundstück erworben und werden darauf eine Doppelhaushälfte errichten. Nun ist die...

  1. #1 Emmeringer, 31. März 2008
    Emmeringer

    Emmeringer

    Dabei seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebstechnischer Referent
    Ort:
    Emmering
    Hallo,

    wir haben eine Frage zum Kellerbau. Wir haben ein Grundstück erworben und werden darauf eine Doppelhaushälfte errichten. Nun ist die Frage nach dem Keller, denn ohne wollen wir nicht bauen.

    Bei unserem Grundstück ist mit drückendem Wasser und einem Grundwasserspiegel zwischen 1,50 und 2,30 zu rechnen.

    Der Keller soll als Nutzkeller genutzt werden.

    Es stellt sich nun die Frage ob Keller als "Weisse Wanne" oder normaler Keller mit WU-Beton? Reicht eine normale Kellerausführung mit WU-Beton oder ist bei uns zwingend eine Weisse Wanne nötig?

    Hier sind wir schon auf verschiedene Meinungen gestoßen und zermartern uns schon das Hirn.:mauer

    Vielen Dank schon mal im Voraus

    Christian
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    eine ungünstigere beanspruchungs-/nutzungskombination, als beschrieben,
    ist nicht leicht denkbar ;)
    wu-beton ist lediglich eine untermenge von wu-konstruktion .. damit ist
    wohl naheliegend, was kommen muss?

    btw, da mittlerweile der bauantrag auch vom tragwerksplaner unterschrieben
    werden muss, sollte die klärung doch einfach sein?
     
  4. #3 Emmeringer, 31. März 2008
    Emmeringer

    Emmeringer

    Dabei seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebstechnischer Referent
    Ort:
    Emmering
    Sorry versteh nur Bahnhof..

    was meinst du mit beanspruchungs-/nutzungskombination???
     
  5. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Na, beansprucht wird Dein Keller z.B. durch den Grundwasserstand und nutzen möchtest Du ihn als Wohnkeller.

    Wenn man nun bedebkt, dass das Wasser bis 1,50m steigen kann ist das für die Nutzung als Wohnkeller schon recht ungünstig ...
     
  6. #5 Emmeringer, 31. März 2008
    Emmeringer

    Emmeringer

    Dabei seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebstechnischer Referent
    Ort:
    Emmering
    Nein, wir wollen ihn als Nutzkeller nicht als Wohnkeller nutzen.
    Also nur als vorratsraum, waschraum und abstellraum. Wollen kein Büro drin haben.

    Die Frage ist ob man unbedingt eine Weiße Wanne braucht oder nicht?
     
  7. #6 Carden. Mark, 31. März 2008
    Zuletzt bearbeitet: 31. März 2008
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Ob "Nutzkeller" oder höherwertige Nutzung ist hinsichtlich der "groben" Wasserdichtigkeit erst einmal egal.
    Die Wasserdichtigkeit muss gewährleistet werden.
    Dieses ist durch die bloße Verwendung von WU-Beton als Wandbildner nicht zu erreichen.Also eine WW oder eine Abdichtung nach DIN 18195-6.

    Zum Nachlesen: http://www.sv-carden.de/wasistww.html

    Wie und ob sich Feuchtestellen an der Innenseite der Konstruktion zeigen dürfen ist abhängig von der Nutzungsklasse (hier wird nun der von Ihnen benannte Unterschied interessant)

    Nutzungsklassen sind in Abhängigkeit von der Funktion des Bauwerks und von den Nutzungsanforderungen an das Bauwerk oder Bauteil festzulegen.

    1. Nutzungsklasse A:
    Feuchtetransport in flüssiger Form (Wasserdurchtritt durch den Beton, durch Fugen, Arbeitsfugen und Sollrissquerschnitte, durch Einbauteile und Risse) ist nicht zulässig, d.h. Feuchtstellen auf der Bauteiloberfläche als Folge von Wasserdurchtritt sind durch in der Planung vorgesehene Maßnahmen auszuschließen.

    2. Nutzungsklasse B:
    Feuchtstellen auf der Bauteiloberfläche (Bauteilbeton) sind zulässig, d.h. es wird im Gegensatz zur Nutzungsklasse A nur eine begrenzte Wasserundurchlässigkeit gefordert. Feuchtstellen dürfen in Bereichen von Trennrissen, Sollrissquerschnitten, Fugen und Arbeitsfugen vorhanden sein.

    „Feuchtstellen“ = feuchtebedingte Dunkelfärbungen, auch Bildung von Wasserperlen an diesen Stellen, nicht jedoch Wasserdurchtritte, mit auf der Bauteiloberfläche angesammelten Wassermengen.

    Bei höherwertiger Nutzung, evtl. raumklimatische (z.B. Heizung, Lüftung zur Abführung der Baufeuchte) und bauphysikalische Maßnahmen (z.B. Wärmeschutz zur Vermeidung von Oberflächentauwasser) vorsehen.
     
  8. #7 Emmeringer, 31. März 2008
    Emmeringer

    Emmeringer

    Dabei seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebstechnischer Referent
    Ort:
    Emmering
    Sprich wir kommen gar nicht um eine weiße wann rum, oder?

    Wie geht dies mit der Abdichtung nach DIN 18195-6 von statten?
    Ist dies günstiger als eine Weiße Wanne?

    Wer bestimmt welche Nutzungsklasse der Keller haben soll? Sind dies wir?

    Viele Grüße

    Christian
     
  9. #8 Carden. Mark, 31. März 2008
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Na der Planer, in Abstimmung mit dem BH

    Aufgabe der Planung:

    • Fugenabdichtungen und Durchdringungen
    • Festlegen der Nutzungsklasse
    • Wahl der Bauteilabmessungen und Bewehrungsführung, Berücksichtigung von Betoneinbau und Fugenabdichtungen
    • Vermeiden von dauerhafter Abdichtung oder Begrenzung von Rissen
    • Wahl des Betons
    • Bauablauf, Betonierabschnitte, Sollrissquerschnitte, Arbeitsfugen, QS-Maßnahmen
    • bauphysikalische/raumklimatische Maßnahmen
     
  10. #9 Carden. Mark, 31. März 2008
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    [BSW ]Allgemein [/B]


    • Abdichtung gegen hydrostatisch drückendes Wasser
    • im Regelfall auf der dem Wasser zugewandten Seite des Bauwerks
    • bis mind. 30 cm über den Bemessungswasserstand führen
    • bei weniger durchlässigen Böden (k > 10-4) ist die Abdichtung bis 30 cm über OK Gelände zu führen
    • etwaig entstehende Risse auf 0,5 mm begrenzen

    Anzahl der Lagen ist abhängig von den Bahnen
    Dann wäre noch die Frage zu klären, ob eine komplette SW (also auch unter der BP) oder nur bis an die Stirnseiten der BP heran.
    Dann wäre die BP als WU-Bauteil (analog zur WW) zu erstellen und die Abdichtungslagen hier mit Fest- und Losflanschkonstruktionen zu sicher.

    Eine "Echte" SW ist ME nach nicht günstiger als eine WW.
     
  11. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    @Mark Wu Bodenplatte schwarz abdichten?

    Bei unserem Grundstück ist mit drückendem Wasser und einem Grundwasserspiegel zwischen 1,50 und 2,30 zu rechnen.

    Ich würd nicht mal drüber nachdenken wollen...
     
  12. #11 Carden. Mark, 31. März 2008
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    ich verstehe den Einwand nicht Robby
     
  13. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Such den Hersteller der Klemmprofile nochmal raus dann weißt du wieviele Ausführungen so gemacht werden!
     
  14. #13 Carden. Mark, 31. März 2008
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Ist doch nicht die Frage.
    Es geht um die Machbarbeit, die Vorschriften und die aRdT.

    Außerdem wird die WU-PLatte nicht schwar abgedichtet, sondern der Anschluß hieran nur geklemmt.
    Wenn schon pingelig ;-)
     
  15. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    das sorgt für nette verwirrung! :D

    ums mal einfach auszudrücken:
    entweder schwarz - oder weiss.
    mischkonstruktionen müssen nicht sein.
     
  16. #15 Carden. Mark, 31. März 2008
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Mischkonstruktionen sind aber (meist falsch ausgeführt) im Vergleich zu einer Echten SW öfter anzutreffen.

    Daher bin ich eh für Weiß
     
  17. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Ich auch und die Klemmschienen gemäß 18195-9 haben wir ja schon des öfteren gesucht... nicht wahr?

    PS: Die Mischkonstruktionen betreffen aber auch in den meisten Fällen Wandbadichtung mit KMB hier ist aber Grundwasser... und dann wird das ja schon zum Exot...
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 Carden. Mark, 1. April 2008
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Nö - nur der Schweißfachmann freut sich.
     
  20. #18 Schnorbel, 3. April 2008
    Schnorbel

    Schnorbel

    Dabei seit:
    19. Januar 2005
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauingenieur
    Ort:
    Leipzig
    ÄH ..., wie baut denn eigentlich der andere Doppelhausnachbar?
    Sollte da nicht eine ganzheitliche Planung der Abdichtung erfolgen?
     
Thema:

Weisse Wanne vs. Keller WU-Beton

Die Seite wird geladen...

Weisse Wanne vs. Keller WU-Beton - Ähnliche Themen

  1. keller undicht

    keller undicht: HAllo Guten Morgen ich habe vor 15 Jahre ein Alt Bauernhof gekauft Bj ca 1940 das Haupthaus ist unterkeller und direkt daneben ist ein scheune...
  2. Viessmann Vitovent 300W (B400) vs Zehnder Q450

    Viessmann Vitovent 300W (B400) vs Zehnder Q450: Hallo zusammen, aktuell plane ich mein EFH mit 280m² Wohnfläche und ~800m³ belüfteter Fläche (Wohnfläche+Nutzfläche mit 2,75m Höhe). Das Haus...
  3. Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht

    Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht: Hallo, Ich bin neu hier und völligst verzweifelt. Ich habe folgendes Problem: In unserem Haus wurde im Keller nachträglich eine Hebeanlage...
  4. Bungalow vs. Etagenhaus

    Bungalow vs. Etagenhaus: Hallo zusammen, und noch ein Frage an Euch: Wie schaut es eigentlich kostentechnisch aus, wenn man ein Bungalow oder 1,5-2-geschossig mit der...
  5. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...