Weisse Wanne: wer nimmt mir meine auseinander? (suche den Baupfusch)

Diskutiere Weisse Wanne: wer nimmt mir meine auseinander? (suche den Baupfusch) im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hi, Neubau EFH, 2 Vollgeschosse. Auf Grund drueckendem Wasser Beauftragung eines Kellers gemaess Beanspruchungsklasse 1, Nutzungsklasse A...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 roady1969, 11. April 2015
    roady1969

    roady1969

    Dabei seit:
    11. April 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Paderborn
    Hi,

    Neubau EFH, 2 Vollgeschosse. Auf Grund drueckendem Wasser Beauftragung eines Kellers gemaess Beanspruchungsklasse 1, Nutzungsklasse A (weisse Wanne). Ausfuehrung, Planung und Statik ueber einen am Ort langjaehrigen und sehr renommierten Bautraeger (1800 Haeuser in 25 Jahren).

    Der Bau wurde vor 2 Wochen angefangen. Bisherige (mir aufgefallene) Maengel:

    - Fugenbaender nicht alle verschweisst
    - keine ausreichende Nachbehandlung / Ueberwachung Beton
    - wohl Faserbeton anstelle von WU-Beton (ausgebrachte Konsistenzklasse F3)
    - Bodenplatte nicht gemaess DIN1045-3, Punkt 6 auf Beton, sondern Sauberkeitsschicht aus Kies und Folie
    - Dicke Bodenplatte gemessen nur 23cm. Nach Aussage BT muesste der verfuellte Beton aber 24.5 cm sein. Aber WU-Richtlinie 11/03 besagt doch Mindestmass 25cm?
    - LunkerLöcher "ohne Ende", tlw 3cm und groesser
    - fehlende zusaetzliche Bewehrung Kellerfenster
    - fehlende Bewehrung in einem Eckversprung

    Ein Schwarzanstrich ist nicht vorgesehen.
    Boden ist reiner Lehmboden. Drueckendes Wasser.

    BT moechte nun wg. der nicht verschweissten Pentaflex-Fugenbaender ein aussenliegendes Fugenblech zwischen Sohle und Wand durchgaengig rundherum anbringen. Angeblich zugelassen und bisher verwendet im Fertigbetonbereich zum Abdichten.

    Wer nimmt mir meinen bisherigen Bau nochmehr auseinander und zeigt weitere Maengel auf bzw. gibt weitere Tipps oder Hinweise zu Themen, die ich mit dem Bautraeger besprechen muss.

    Wir haben vereinbart die erste Abschlagszahlung (noch) nicht zu begleichen. Am Montag gibt es ein persoenliches Gespraech zur Besprechung der weiteren Vorgehensweise. Und ich dachte mir, hier finde ich Experten, die mir einen Rat geben koennen.

    Zur Zeit tendiere ich zu "rueckbauen" und "neuer Versuch". Oder was tun?
    Oder ist alles garnicht so schlimm, wie von mir vermutet?

    Bilder hier:
    https://www.dropbox.com/sh/hrtlx08p81k66n7/AADZmq4K3T1wbdNmAbTWCGPia?dl=0

    Wuerde mich ueber jede Antwort sehr freuen!

    Gruss,
    R.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 11. April 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
  4. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Herzlichen Glückwunsch! Wenn Sie so pfiffig sind und sich mit regel so gut auskennen wieso lassen Sie sowas zu? Rückbau wird nicht so einfach sein. Am besten unter Aufsicht von SV weitermachen. Alles andere hat wenig sinn. VG
     
  5. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Entwässerung aus KG100 mit Druckwasserdichte Mauerkragen? Was soll dieser schacht in der Bodenplatte? Hat der Statiker das mit berücksichtigt? Spindelhülsen für WW geeignet? eher nein!
    ÜK2 ist hier pflicht wenn im Grundwasser gegründet wird.
    Die Fugenband ist in der Wand/deckenanschluss vorgesehen? Haben Sie wand/Bodenplatte auch geprüft?
     
  6. axel50

    axel50

    Dabei seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Konstanz
    Benutzertitelzusatz:
    Bauleiter
    Kann Yilmaz nur zustimmen. Eigener SV ist unbedingt notwendig
     
  7. #6 Ralf Dühlmeyer, 11. April 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Was glaubt Ihr, warum ich den link zu Marks HP gesetzt habe???

    Von Minden nach Plumbum ists nich arg weit.
     
  8. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    @Ralf, plumpum? PB ist wohl schöner als H :)
    Ob Hr. Mark Carden sich das antun will!?
     
  9. #8 Gast036816, 11. April 2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    ohne eigenen sachverstand wird das nix, der auch von vornherein hätte eingeschaltet werden müssen.

    den tip von Ralf Dühlmeyer hätte ich jetzt auch geschrieben.

    die anschlussbewehrung bodenplatte/aussenwand halte ich nicht für geeignet eine rissbreitenbeschränkende betonkonstruktion zu bekommen. ich fürchte, die messe ist gesungen, aber nicht wu-moll!!!
     
  10. #9 Ralf Dühlmeyer, 11. April 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    @ Yilmaz

    PB = chem. Zeichen für Plumbum = Blei
     
  11. planfix

    planfix Gast

    der bu wird sich nicht lange hinhalten lassen, der wird ja auch andere termine haben.
    rückbau kostet auch zeit und geld. so schnell wird er dir das nicht anbieten.
    langes gezedere bringt allen nachteilen, kostet nerven und geld. wenn du dazu lust hast, dann frohes streiten!
    wenn nicht, dann:
    versuche eine schwarze abdichtung auf dem ganzen salat mit einer schönen sauberen hohlkehle auszuhandeln. eventuell auch zusätzliche drainage.
    auf die bodenplatte eine verschweißte dachbahn mit alueinlage auf voranstrich aushandeln und ebenfalls extern überwachen lassen (kommt vor dämmung für estrich).
    einen eigen sachverständigen solltest du bei dem termin am montag dabei haben, sonst bekommst nur eine schummelwanne und es wird dir mit tollen fachbegriffe die mär der reparatur erklärt.
     
  12. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Schweißbahnen auf Bodenplatten müssen nicht zwangsläufig vollflächig verklebt werden, das Geschmiere mit Voranstrich kann man sich ersparen und sofort mit der Verlegung beginnen. Gibt es denn überhaupt Mauersperrstreifen (G200DD, R500..., PVC-P) unterhalb der Wände wo die Flächenabdichtung innen angeschlossen werden kann?
     
  13. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Wenn die bodenplatte versagt, könnt ihr die Flächenabdichtung mit bahnen an die wände nageln...!
     
  14. #13 Gast036816, 11. April 2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    dann lieber die nächsten 5 jahre keinen aufbau auf die bodenplatte und beobachten und verpressen und beobachten und verpressen und beobachten und ........

    bis aus der wu-bodenplatte eine kunstharzbodenplatte mit etwas beton geworden ist???
     
  15. Inkognito

    Inkognito Gast

    Ganz kurz, da hier einiges durcheinander geht - die Fugenbleche die ich kenne müssen genau so eingebaut werden - es geht darum den Weg, den das Wasser nehmen muss zu verlängern, die aneinander zu stellen ergibt nur eine wasserführende Fuge ohne Beton darin. Ob der Zenti ausreicht? Herstellerinformationen entnehmen.

    Die "Nachbehandlung" bei der momentanen Witterung kann durchaus gegeben sein - natürlich ist Folie und ggfs. wässern immer besser, aber ob Sie darauf einen Anspruch haben sei dahingestellt.

    Ob Fasern drin sind oder nicht (obgleich vorteilhaft), entscheidend für WU sind andere Kriterien, z.B. die vorhandene rissbreitenbeschränkende Bewehrung.

    Alles in allem würde ich einen Sachverständigen hinzuziehen, insbesondere die Betonage ohne Sauberkeitsschicht hat einige Nachteile: Entweder mehr Beton da die Betondeckung erhöht werde muss, das bedeutet aber mehr Hydratationswärme und eine entsprechend höhere Bewehrung(anscheinend nicht der Fall, sonst wäre die Platte nicht dünner als 25cm) oder eben eine mögliche mangelnde Dauerhaftigkeit. Aber so grundsätzlich alles falsch ist es jetzt nicht.

    @Rolf aib: Die Anfänger sind gar nicht so wichtig, die Wand wird horizontal auf Zwang belastet, vertikal kann sie sich ja verkürzen
     
  16. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hier scheint was nicht fachgerecht zu sein, bis die ausmassen nicht geklärt sind ist eine sanierungsvorschlag nicht zielführend. Also forumler abwarten kaffetrinken. Empfehlungen sind ausreichend gemacht worden. #2
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    deine bauherrenaufgaben kann -hier- dir niemand abnehmen.
    die meinungen zum prozedere sind eindeutig.
    glaskugelleseversuche führen nicht zum ziel.
    fehler wurden von roady selbst festgestellt.
    was man fachlich als lösungsweg herausfinden
    kann, gehört in die rubrik "prozedere": das
    ist nicht ferndiagnostizierbar - und deshalb ist
    hier schluss.
     
  19. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    ....
     
Thema:

Weisse Wanne: wer nimmt mir meine auseinander? (suche den Baupfusch)

Die Seite wird geladen...

Weisse Wanne: wer nimmt mir meine auseinander? (suche den Baupfusch) - Ähnliche Themen

  1. Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht

    Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht: Hallo, Ich bin neu hier und völligst verzweifelt. Ich habe folgendes Problem: In unserem Haus wurde im Keller nachträglich eine Hebeanlage...
  2. Auslegung Weisse Wanne

    Auslegung Weisse Wanne: Hallo Bauexperten, folgender Sachverhalt: - Grundwasserstand aktuell: 1,3m unter GOK - Höchststand gemäß Gutachten: 0,3m unter GOK, Recherche...
  3. Baugrube absichern wer zuständig?

    Baugrube absichern wer zuständig?: Hallo. Wir haben einen Vertrag mit einem Bauträger für schlüsselfertiges Haus. Dieser hat einen Erd-/Rihbauer beauftragt, nach dem die Baugrube...
  4. Mineralwolle gelb=gut, weiß=böse

    Mineralwolle gelb=gut, weiß=böse: Hallo! Stimmt die Aussage "Mineralwolle gelb=gut, weiß=böse (Fasern klein und krebserzeugend?)" Danke Euch Stephan
  5. Doppelhaushälfte Abriß und Neubau - wer macht die Abrißstatik?

    Doppelhaushälfte Abriß und Neubau - wer macht die Abrißstatik?: Hallo zusammen, Wir planen aktuell den Abriß einer DHH von 1956 (eine gemeinsame Trennwand) und Neubau wieder einer DHH bei München. Laut der...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.