Weißes Pulver auf Badezimmerfugen-was kann das sein? Was tun?

Diskutiere Weißes Pulver auf Badezimmerfugen-was kann das sein? Was tun? im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Guten Tag! Ich weiß nicht, ob ich in dieser Rubrik richtig bin, aber ich versuche es mal: Ich habe kürzlich ein weißes Pulver auf einigen Breichen...

  1. Linde

    Linde

    Dabei seit:
    15. August 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ärztin
    Ort:
    Göttingen
    Guten Tag! Ich weiß nicht, ob ich in dieser Rubrik richtig bin, aber ich versuche es mal: Ich habe kürzlich ein weißes Pulver auf einigen Breichen meiner Fugen im Badezimmer festgestellt (3.Stock, Baujahr ca. 1985). Soweit ich feststellen konnte, bildet sich dieses Pulver insbesondere in einigen Fugen hinter der Toilette (sowohl darüber als auch darunter, Spülkasten ist draußen angebracht, Zulauf seitlich). Ich habe es zunächst gründlich weggewischt (was sowohl mit Wasser als auch mit Essigreiniger sehr leicht geht). Nach etwa 2 Wochen bildete es sich aber zunehmend neu. Das Pulver hat eine recht feine Struktur, etwa wie Backpulver. Weiß jemand, was das sein kann? Sind es evtl. Salzausfällungen o.ä.? Und vor allem: Kann es gesundheitsschädlich sein? Für Antworten wäre ich sehr dankbar! Viele Grüße!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Meizter

    Meizter

    Dabei seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer u.Betonbauermeister
    Ort:
    Kaiserslautern
    Hmmm es könnte auch der Spülkasten oder der wc ablauf bzw. zulauf unddicht sein und nun gammelts innen vor sich hin sprich schimmelt. Kann sein muss aber nicht. Können vll. auch nur gelöste salze sein
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Haftet das Zeug an der Wand?
    Kann man es abkratzen?

    Salze müssten sich in Wasser lösen, oder unter´m Mikroskop gut erkennbar sein.

    Nur zur Sicherheit, Info ohne Gewähr. Ich musste schon in der 11. Klasse meinem Chemielehrer versprechen, dass ich niemals was mit Chemie machen werde.

    Gruß
    Ralf
     
  5. Meizter

    Meizter

    Dabei seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer u.Betonbauermeister
    Ort:
    Kaiserslautern
    naja aber schimmel ist auch weg mit wasser wie salz oder?
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Schimmel löst sich nicht in Wasser.

    Wegwischen kann man das schon, aber wie gesagt, ich meinte auflösen.

    Gruß
    Ralf
     
  7. #6 Ralf Dühlmeyer, 25. August 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Hey - da warst Du besser als ich. Mir wurde das Versprechen schon am Ende der 10. abgenommen. :D
    Aber Kristalisation gelöster Stoffe ist (imho) nicht Chemie, sondern Füsik - deswegen dürfen wir weiter mitreden. :bounce:

    @ Fragesteller

    Klingt nach Feuchte IN der Wand, die wg. der Fliesen nur im Fugenbereich verdunsten kann und so zum Auskristalisieren von Salzen und/oder Gips führt.
    Sollte es das sein, nicht gesundsgefährlich ausser bei direkter Einnahme ;).

    Verwalter/Vermieter informieren - die sollen die Ursache suchen
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das mit der Füsik glaube ich zwar nicht, aber Hauptsache ich darf weiter mitreden. :D

    Gruß
    Ralf
     
  9. Linde

    Linde

    Dabei seit:
    15. August 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ärztin
    Ort:
    Göttingen
    Vielen Dank für die hilfreichen Antworten - cih werde es mal beobachten und ansonsten tatsächlich der hausverwaltung Bescheid sagen. Übrigens löst es sich meines Erachtens in Wasser und läßt sich vorher ganz einfach mit dem Finger abstreifen... Scheint also a ehesten Salz zu sein?!
     
  10. Linde

    Linde

    Dabei seit:
    15. August 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ärztin
    Ort:
    Göttingen
    ..ach und übrigens: Ich habe sowohl Chemie als auch Physik so schnell wie möglich abgewählt, das ging zu der Zeit noch :o
     
  11. papabaut

    papabaut

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Zirndorf
    Also,

    es handelt sich eindeutig um Physik . Denn die Chemie ist ja bekanntlich der Teil der Physik welcher sich intensiver mit den Effekten der Atomhüllen beschäftigt. ;)

    Ach ja, und was ist die Biologie?

    Helge
     
  12. Linde

    Linde

    Dabei seit:
    15. August 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ärztin
    Ort:
    Göttingen
    Tja, gute Frage...jedenfalls ein Bereich, in dem ich in der Schule deutlich besser war als in Physik und Chemie - das mit den Effekten der Atomhüllen leuchtet mir ein, wenn ich mein marginales Wissen nochmal bemühe. Allerdings: Ist das auch irgendiwe hilfreich in der Beantwortung meiner "weißes Pulver"-Frage? Ist die Bildung von Salzen nicht eigentlich doch Chemie? Ist vielleicht auch schon etwas spät für die Beantwortung solch komplexer Fragen...:sleeping
     
  13. platte

    platte

    Dabei seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Sachsen
    Stehpinkler?
     
  14. Baust

    Baust

    Dabei seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    39218 Schönebeck
    Benutzertitelzusatz:
    Oliver Struve
    Wer löscht denn hier so klamm heimlich Beiträge?

    Herr Dühlmeyer?
     
  15. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.783
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    nö, glaube ich nicht, - er denkt über die Kristallisation von Salzen nach, ich über eine Calciumverbindung, die durch aus als weisses Pulver auskristallisieren
    kann.
    Damit es zu einer Salzbildung kommt, sind chemische Reaktionen nötig, und diese weisen auf einen Bauwerksschaden hin.

    Peeder
     
  16. Baust

    Baust

    Dabei seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    39218 Schönebeck
    Benutzertitelzusatz:
    Oliver Struve
    Ja, ja,

    aber mein Beitrag ist weg.:frust

    Ob der sich nun physikalisch oder chemisch aufgelöst hat :irre, irgend einer wird’s schon wissen.

    Gelle.
     
  17. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Was für ein "Beitrag"?

    Wenn jemand durch einen "Beitrag" hilft die Fragen zu beantworten, dann kann ich mir nicht vorstellen, dass so etwas gelöscht wird. Bei sinnfreien Sprüchen kann es schon vorkommen dass diese im Mülleimer landen.

    Also, schreibe Beiträge und trage dazu bei Fragen zu beantworten. Dann wirst Du Dich auch nicht mehr über gelöschte Beiträge beschweren müssen.

    Gruß
    Ralf
     
  18. Baust

    Baust

    Dabei seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    39218 Schönebeck
    Benutzertitelzusatz:
    Oliver Struve
    Versuch ich ja.


    Sollte keine Beschwerde sein, nur eine Feststellung.
     
  19. #18 Ralf Dühlmeyer, 28. August 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Werter Baust, wenn sich unsinnige Aussagen mit Beleidigungen paaren, dann können schon mal Beiträge verschwinden.

    Kristallisation zum Nachlesen
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kristallisation
    Wie man dort wunderhübsch nachlesen kann, erfolgt Kristallisation u.a. aus Lösung.
    [Nachhilfe]
    Wenn Wasser ins Mauerwerk gelangt, löst es Salze und Gips, die in den Steinen und dem Mörtel vorhanden sind. Diese gelösten Salze kristallisieren, wenn das Wasser an der Oberfläche ankommt und verdunstet, weil durch die Verdunstung und gleichzeitigen Wassernachschub mit weiteren gelösten Salzen/Gipsen irgendwann eine Sättigung der Lösung eintritt.
    [/Nachhilfe]
    Die Rechnung für diese Nachhilfe präsentiere ich später.

    Ach ja - und da sich die Stoffe im Wasser lösen, aber nicht mit diesem reagieren, dürfte es sich ebenso wie bei der Kristallisation um Physik handeln.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Baust, 28. August 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. August 2010
    Baust

    Baust

    Dabei seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    39218 Schönebeck
    Benutzertitelzusatz:
    Oliver Struve
    Werter Herr Dühlmeyer,

    wenn Sie hier den Oberlehrer, meist nicht nett und gern auch mal beleidigend, raushängen lassen dürfen Sie sich nicht wundern wenn Sie einen Seitenhieb für derart Schwachsinnige Behauptungen bekommen.

    Hier mal für Sie eine kleine Nachhilfestunde, ganz ohne Berechnung.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Lösung_(Chemie)

    Und wenn Sie mich mal besuchen können wir beide mal ein Führung im Bad Salzelmener Gradierwerk, einschließlich Schausieden mitmachen.

    Bis dahin.
     
  22. #20 Ralf Dühlmeyer, 28. August 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Was steht da bei Wikipedia:
    Und nicht:
    Also kann Lösung auch in anderen Naturwissenschaften verwandt werden.
    Tja - da hab ich wohl nicht nur in Physik augepasst :D
    Ach ja - hier bei mir um die Ecke gibts eine Strasse "An der Saline". Was glauben Sie, warum die so heisst :D.

    Und im Zweifel hat man noch den Begriff der physikalischen Chemie geprägt.
     
Thema: Weißes Pulver auf Badezimmerfugen-was kann das sein? Was tun?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. aus den fliesenfugen kommt etwas weißes raus

    ,
  2. weisses salz silikonfuge

Die Seite wird geladen...

Weißes Pulver auf Badezimmerfugen-was kann das sein? Was tun? - Ähnliche Themen

  1. Kamin mit Wassertaschen, was tun?

    Kamin mit Wassertaschen, was tun?: Hallo, wir haben einen schönen großen gemauerten Kamin mit Wassertaschen. Im Keller haben Wir für Solar 3 Wasserpuffer stehen, wo auch das...
  2. Statt Weißer Wanne "nur" Drainage?

    Statt Weißer Wanne "nur" Drainage?: Hallo Zusammen, bin neu hier registriert, aber lese schon seit zwei Jahren hier immer wieder mal mit. Jetzt ist mir meine Schwester mit dem...
  3. Wie weiße Wanne erkennen?

    Wie weiße Wanne erkennen?: Liebe Bauexperten, zu meiner Frage habe ich noch keine Antwort im Forum gefunden, und erlaube mir, sie hier zu stellen: Unser gebraucht...
  4. Steckdosen Weiße Wanne unterputz - was tun?

    Steckdosen Weiße Wanne unterputz - was tun?: Mein Horror Weiße Wanne hört leider nicht auf :-( Der Elektriker hatte mir vorgeschlagen, die Leitungen unter dem Estrich zu verlegen, damit es...
  5. DG dank dort verbauter Heizung zu heiß, was kann man tun?

    DG dank dort verbauter Heizung zu heiß, was kann man tun?: Moin moin, da sich bei uns der 2. Nachwuchs aufm Weg befindet muss mein Büro leider in das voll ausgebaute DG wandern. Das Problem ist das...