Welche Außensteckdose?

Diskutiere Welche Außensteckdose? im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hi, bin auf der Suche nach Außensteckdosen... Wir haben eine verklinkerte Hausfassade. Ich verstehe nicht ganz was man dafür braucht. Bin...

  1. nikii

    nikii

    Dabei seit:
    25. Juli 2010
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    München
    Hi,

    bin auf der Suche nach Außensteckdosen... Wir haben eine verklinkerte Hausfassade. Ich verstehe nicht ganz was man dafür braucht.

    Bin auf diese Steckdose gestoßen:

    www.amazon.de/gp/product/B003A684VI...&pf_rd_t=101&pf_rd_p=463375173&pf_rd_i=301128

    Es steht aber leidiglich "Feuchtraum" und "IP44" in der Artikelbeschreibung. Ist diese Steckdose nun für außen geeignet.

    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Altbau85

    Altbau85 Gast

    Sag dem Elektriker einfach was du haben willst und äußere einen Farbwunsch - den Rest macht er.
    Gerade im Aussenbereich kann man viel verkehrt machen.


    Ich persönlich finde die Außensteckdose von der Firma mit den blauen Schachteln in Anthrazit (natürlich mit Klappdeckel) am schönsten.
     
  4. karo1170

    karo1170

    Dabei seit:
    15. April 2013
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Sachsen
    Vermutlich nicht. Der Kunststoff wird unter UV-Einwirkung nicht lange halten. Wenn du eine Unterputzsteckdose einsetzen willst, gibt es z.B. die TX44 Serie eines namhaften Herstellers aus Radevormwald. Fuer die Aufputzvariante gibt es eine Steckdosenserie namens ocean in Blau oder grau. Evtl. sollte man bei Aussensteckdosen im zugaenglichen Bereich auch mal Abschaltbarkeit denken...
     
  5. nikii

    nikii

    Dabei seit:
    25. Juli 2010
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    München
    Hi,

    die Abschaltung ist kein Problem. Wir haben im Haus einen Ein / Aus-Schalter. Die TX44 habe ich mir auch schon angesehen. Ich glaube ich geben lieber etwas mehr Geld aus und hab länger was von den Teilen.

    Danke
     
  6. Mycraft

    Mycraft

    Dabei seit:
    29. November 2010
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Berlin
    was spricht denn gegen die TX44? Ich habe diese verbaut...und bis jetzt keine Nachteile entdeckt...
     
  7. #6 stefaktiv, 11. Juli 2013
    stefaktiv

    stefaktiv

    Dabei seit:
    21. Juni 2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. VerwW
    Ort:
    Maisach
    AW: Welche Außensteckdose?

    By the way: gibt es auch eine Außensteckdose Unterputz mit Deckel und Kindersicherung?

    Wir haben zwei neugierige kleine Jungs...
     
  8. karo1170

    karo1170

    Dabei seit:
    15. April 2013
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Sachsen
    Ja, indem man einen Steckdoseneinsatz "mit erhöhten Berührungsschutz" und/oder einen abschliessbaren Klappdeckel für die o.g. Serie nimmt.
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich hoffe der Schalter ist dann auch für den max. auftretenden Strom dimensioniert, oder der LS wurde entsprechend angepasst (anstatt der üblichen B16A).

    Gruß
    Ralf
     
  10. Altbau85

    Altbau85 Gast

    In der Regel werden doch konventionelle Kontrollausschalter mit Glimmi verbaut,.. ich würde da keinen Hexentanz veranstalten - auch würde ich nicht die teure Variante von G... kaufen. Optisch toll - aber braucht man das?
     
  11. #10 Rudolf Rakete, 12. Juli 2013
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    und hoffentlich schaltet der auch Allpolig, sonst kommen böse Jungens mal auf die Idee und lassen den FI zum Spaß mal fliegen wenn man gerade im Urlaub ist.
     
  12. karo1170

    karo1170

    Dabei seit:
    15. April 2013
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Sachsen
    Bei sinnvoller Aufteilung der Stromkreise passiert da nicht viel. Für Kühl/Gefriergeräte, EMA, Aussenleuchten, Türöffner und sonstige "kritische" Verbraucher (Aquarium z.B) kann man ja separate Stromkreis ohne FI vorsehen.
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    So lange die in "normale Steckdosen" eingesteckt werden würde ich hier ein dickes Fragezeichen machen. ;)

    Gruß
    Ralf
     
  14. karo1170

    karo1170

    Dabei seit:
    15. April 2013
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Sachsen
    Diese Ausnahme von der FI-Pflicht steht im Pkt 411.3.3 (ANMERKUNGEN) der 0100-410 aber klar drin.
     
  15. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Deshalb gibt es bei mir einen zusätzlichen FI, der nur die Außenlampen und -steckdosen schaltet.

    Ich verstehe trotzdem nicht, wie man an einer augeschalteten Steckdose den FI auslösen kann. Der Bruder eines Bekannten eines Kollegen ;) soll das mal vorsichtig ausprobiert haben, allerdings ohne Erfolg.
     
  16. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Du musst nur Neutral- und Schutzleiter verbinden.

    Warum der Bruder des Nachbarn vom Kollegen das nun vorsichtig probiert haben soll, verstehe wer will.
     
  17. #16 JaquesTati, 12. Juli 2013
    JaquesTati

    JaquesTati

    Dabei seit:
    17. November 2010
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    beratend tätig
    Ort:
    50354
    Das Fragezeichen aus Beitrag #12 würde ich ganz dick unterstreichen!

    Und trotz ausgeschalteter Steckdose – also wo nur der Außenleiter unterbrochen ist – lässt sich ein RCS dennoch auslösen. Der Elektriker hat bei uns vor Ort hat das live demonstriert – einfach seinen Spannungsprüfer zwischen Neutralleiter und Schutzleiter gehangen. Daher haben wir neben einem eigenen RCS für den Außenbereich auch ein dahinter liegendes vierpoliges Schütz.

    mfG

    JaquesTati
     
  18. #17 Rudolf Rakete, 12. Juli 2013
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Nein steht es nicht, du legst es auf eine Art aus, die nicht korrekt ist.

    Für alle Steckdosen die für Laien bedienbar sind gilt FI Pflicht. In Laboren und der Industrie gibt es gegebenfalls Ausnahmen.

    Darüber gibt es endlose Diskussionen bis hin zum Festanschluss eines Gefrierschranks, der dann aber seine Zulassung verliert.............
     
  19. Ludolf

    Ludolf

    Dabei seit:
    22. Februar 2010
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    GER
    @Rudolf: in mir wächst der Zweifel...

    An die FI-Auslöser: nur N und PE verbinden reicht nicht, da muss auch eine ausreichend große Last hinter dem FI aktiv sein...
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. mseppo

    mseppo

    Dabei seit:
    9. Juni 2012
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur (ET)
    Ort:
    SO
    Ein Kurzschluss ist schon eine recht große Last...
    Es hängt einfach davon ab, wie groß der Potentialunterschied zwischen N und PE ist und welcher Strom dann über die angelegte "Last" (bzw. deren Widerstand fließt).

    Überbewerten würde ich das Problem aber nicht. Wenn jemand den Urlaubsabwesenden ärgern will, kann er auch einfach eine Scheibe einschmeißen oder die Blumen im Garten platttreten.
     
  22. Ludolf

    Ludolf

    Dabei seit:
    22. Februar 2010
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    GER
    Ein Kurzschluss schon, hier handelt es sich aber um einen "Erdschluss".
    Ohne aktive Last passiert hier gar nichts.
     
Thema:

Welche Außensteckdose?

Die Seite wird geladen...

Welche Außensteckdose? - Ähnliche Themen

  1. Versetzen/Verlängern einer Außensteckdose

    Versetzen/Verlängern einer Außensteckdose: Hallo! Ich hoffe, ihr könnt mir bei einer Frage helfen: Das Haus is BJ 2004. Ich habe im Bereich der überdachten Terasse eine Außensteckdose an...
  2. Außensteckdosen - schaltbar?

    Außensteckdosen - schaltbar?: Guten Abend zusammen, wie in dem anderen Thread geschrieben, überprüfe ich im Moment das Angebot unseres Elektrikers (BT-Vertrag). Nun stoße...
  3. Mineralwolle Dämmung Durchbohren für Außenlampe / Außensteckdose

    Mineralwolle Dämmung Durchbohren für Außenlampe / Außensteckdose: Hallo! Ich habe mal eine Frage an die Fachleute: Wie durchbohre ich ein zweischaliges Mauerwerk mit Mineralwolle Dämmung? Ich möchte...
  4. Schutzklasse Aussensteckdose

    Schutzklasse Aussensteckdose: Moin zusammen, ich hätte eine Frage zur Schutzklasse von Schukosteckdosen, welche im Aussenbereich angebracht werden sollen. Ich möchte an der...
  5. Flache Außensteckdosen in Weiß ?

    Flache Außensteckdosen in Weiß ?: wir benötigen für unser Haus noch IP44 Außensteckdosen, aus Optischen gründen würden wir gerne ganz flache mit Klappe haben. Die meisten sind...