welche Außenwand !?

Diskutiere welche Außenwand !? im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich habe eine verfügbare Gesamtwandstärke von ca. 42,5cm. Es soll ein Putzhaus werden. Welche Aussenwand würdet ihr mir empfehlen. Das...

  1. druide

    druide

    Dabei seit:
    23. September 2010
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo, ich habe eine verfügbare Gesamtwandstärke von ca. 42,5cm.
    Es soll ein Putzhaus werden. Welche Aussenwand würdet ihr mir empfehlen.
    Das ganze sollte bezahlbar bleiben aber denoch eine relativ gute Wärmedämmung haben !?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lebski

    Lebski Gast

    Wellpappe.
    Erfüllt deine Anforderungen. Hält aber nicht soooo lange.

    Bitte mal im Ernst, ein bischen lesen vorm Fragen wäre nett. Solche Fragen kann man überhaupt nicht beantworten.
     
  4. #3 Hundertwasser, 10. Februar 2011
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.264
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    24 cm Kalksandstein
    18 cm WDVS aus EPS WLG 035
    U-Wert ca. 0,18
     
  5. druide

    druide

    Dabei seit:
    23. September 2010
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Bielefeld
    @Hundertwasser danke für die Antwort!


    24 cm Kalksandstein
    18 cm WDVS aus EPS WLG 035
    U-Wert ca. 0,18 hört sich ja schon mal nicht schlecht an !


    Gibt es noch bessere oder günstiger alternativen oder ist das schon das effektivste !?
    Ich hätte jetzt an Proton T14 oder so gedacht mit WSD !?
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 10. Februar 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Bevor wir diese Debatte zum 8.739sten Mal führen - einfach mal die Suche bemühen.

    Ich denke, das ist durchaus zumutbar!
     
  7. druide

    druide

    Dabei seit:
    23. September 2010
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Bielefeld
    wonach soll ich dann suchen ?
    Ich wollte eigentlich Antworten spezifisch auf meinen Fall mit max. Mauerwerk von 42,5 und als Putzbau !?
    Dachte für sowas wäre ein Forum ! Es muss ja nur der Anworten der möchte !!
     
  8. Gast

    Gast Gast

  9. Lebski

    Lebski Gast

    Nimm dir ein Keks, und lies mal 2-3 Tage durchs Forum.

    Oder nimm dir einen Architek o.ä., und lass dich Beraten.

    Poroton T9 42.5 bringt auch U-Wert 0,2

    Es gibt zig Wandaufbauten, alle haben Vor- und Nachteile. Gäbe es nur wenig sinnvolle Lösungen, gäbe es auch nur 2-3 Wandarten.
     
  10. flo79

    flo79

    Dabei seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Kronach
    20 cm KS (2.0/20) und 20 cm Neopor elastifiziert WLG 032 macht U-Wert 0,15.

    usw. usw. Gibt so viele schöne Sachen die man mit 42,5 cm machen kann. Kommt auf deinen Geschmack an.

    Gruß Flo
     
  11. druide

    druide

    Dabei seit:
    23. September 2010
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Bielefeld
    also mein Architekt hat 24cm Ytong + 16 cm EPS vorgeschlagen !?
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
  13. druide

    druide

    Dabei seit:
    23. September 2010
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Bielefeld
    @ Ralf : was meinst du mit hmmm ???

    Die Tabelle versteh ich leider auch nicht. Da steht doch nichts von Ytong oder ?
    Ich bitte um Aufklärung !
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Damit meinte ich, dass es eine von vielen Möglichkeiten ist.

    Schwachstelle dieser Konstruktion bleibt die Schalldämmung. Sie wird je nach Rohdichte des Steins irgendwo zwischen 40dB und 46dB liegen. Eine vergleichbare KS-Wand liegt um bis zu 9dB besser.
    Den Einfluß des WDVS habe ich jetzt mal nicht berücksichtigt.

    Dafür hat die PB Wand bei der Wärmedämmung die Nase vorn. Mit einem U-Wert von grob 0,13W/m2K (bei WLG035 des EPS) ist sie im Vergleich zur KS-Wand mit etwa 0,2W/m2K um 0,07W/m2K besser.

    Jetzt kommen die nächsten Parameter in´s Spiel....Beschaffung, Karma, Feng Shui usw. usw.

    Gruß
    Ralf
     
  15. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.517
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hallo druide,
    die empfehlung von Hundertwasser würde ich auch zustimmen wenn schallschutz für sie eine sehr wichtige rolle spielt ( z.B. nähe hauptstrassen) ansonsten würde ich doch 24 cm poroton (in owl wird sehr gerne genommen weil viele ziegelwerke in der nähe) mit WDVS nehmen.
    Das muß ich ihnen auch zustimmen

    viel traffic hält so ein forum am leben...:winken
     
  16. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    schau mal dort

    Gruß
    Frank Martin
     
  17. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Welche statischen Anforderungen muß die Wand denn erfüllen?
    Was ist mit einer Holzrahmenkonstruktion (kann man auch mit Putzfassade ausführen!)?
     
  18. #17 Hundertwasser, 12. Februar 2011
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.264
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Noch mal ganz grundsätzlich:

    Eine gute Wärmedämmung zu erzielen ist kein Problem.
    Eine gute Schalldämmung zu erzielen ist kein Problem.
    .
    .
    .
    ... kann beliebig fortgesetzt werden.

    Problematisch ist es, alle wünschenswerten Eigenschaften unter einen Hut zu bringen. Das kannst du aber nicht durch Befragung eines Forums, und sei eis auch noch so kompetent. Das richtet sich nach deinen Wünschen und Prioritäten. Ich persönlich würde mir einen Flachdachbungalow aus Beton hinstellen und den dann ordentlich mit WDVS bekleben, fertig. Andere brauchen handgebrannte Ziegel und Lehmputz. Die Frage ist, welcher typ bist du. Um dir darüber klar zu werden und welche Alternativen es dann gibt, das solltest du mit einem Architekten besprechen.
     
  19. druide

    druide

    Dabei seit:
    23. September 2010
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Bielefeld
    mir ist ist schalldämmung nicht so wichtig! Eher Wärmedämmung !
    Für mich würde nur Ytong oder Poroton in Frage kommen. Entweder als dicken Stein oder als dünnen Stein mit WDVS !
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. willimut

    willimut

    Dabei seit:
    30. Januar 2011
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesen-Platten-Mosaikleger
    Ort:
    Gronau
    für die aussenwand .....

    würde ich auch eher einen porotonstein oder einen ytongstein wählen da diese steine wärmedämmende wirkungen haben

    bezüglich schallschutz ist ein kalksandvollstein natürlich ratsam liegt wohl eher an den örtlichen gegebenheiten und was einem wichtiger ist
    schallschutz oder energiesparen ?

    gruss

    fliese
     
  22. Wieland

    Wieland Gast

    Der Vorschlag von Hundertwasser hat entscheidende Vorteile.

    1. Stabilität
    2. Schallschutz
    3. Wärmespeicher / Kein Termoskannenefekt
    4. Optimaler Splitterschutz / Kugelsicher
    5. Bauhygiene
    6. Einbruchsicher
    7. usw.

    Bringt insgesamt mehr Ruhe in das Bauwerk.
     
Thema:

welche Außenwand !?

Die Seite wird geladen...

welche Außenwand !? - Ähnliche Themen

  1. Tolleranzmaß von der Außenwand überschritten?

    Tolleranzmaß von der Außenwand überschritten?: Hallo Fachleute, wir haben uns ein Haus bauen lassen, welches per Holzständerbauweise hergestellt wurde. Mir wurde nun auffällig, das die...
  2. Keller Aussenwände immer wieder feucht, mit was verputzen&streichen?

    Keller Aussenwände immer wieder feucht, mit was verputzen&streichen?: Ich habe einen Keller Baujahr 1950, mit dem ich eigentlich zufrieden bin. Bis jetzt wurde Mörtelputz auf dem Schiefergestein aufgetragen und dann...
  3. Und noch mal: Außenwände Porenbeton, Innenwände Kalksandstein. Ja oder nein?

    Und noch mal: Außenwände Porenbeton, Innenwände Kalksandstein. Ja oder nein?: Hi, Im Internet gibt es ja zig unterschiedliche Meinungen, ich wollte hier aber noch mal speziell nachfragen. Unser Haus soll in 42,er...
  4. Außenwand wird bei Regen sehr feucht/saugt sich voll

    Außenwand wird bei Regen sehr feucht/saugt sich voll: Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum und wende mich an euch mit einer Anfrage bzgl. der Außenfassade von meinem Reihenhaus (Baujahr 1994),...
  5. Dämmung für Badezimmer Außenwand - Ytong mit oder ohne Dampfsperre?!

    Dämmung für Badezimmer Außenwand - Ytong mit oder ohne Dampfsperre?!: Hallo zusammen, unser Badezimmer müsste gedämmt werden. Dazu bräuchte ich mal etwas Unterstützung bei der Auswahl der richtigen Materialien....