Welche Bitumeschweißbahn für innen?

Diskutiere Welche Bitumeschweißbahn für innen? im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo Zusammen, ich muß meine Bodenplatte gegen Feuchtigkeit von unten isolieren. Dazu will ich eine Bitumeschweißbahn von innen / oben auf die...

  1. rainer5

    rainer5

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Leverkusen
    Hallo Zusammen,
    ich muß meine Bodenplatte gegen Feuchtigkeit von unten isolieren. Dazu will ich eine Bitumeschweißbahn von innen / oben auf die Bodenplatte aufbringen und an den Wänden etwas hochziehen. Kann man dazu einfach ein Schweißbahn für das Dach nehmen oder muss ich was spezielles nehmen da die ja innen aufgebracht wird? (Ausdünstungen usw...)
    Danke für jegliche Info.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 bauworsch, 5. Juni 2007
    bauworsch

    bauworsch Gast

    Moin,

    was für einen Lastfall haste denn? Jetzt mal von normaler Bodenfeuchte ausgehend ( entspr. DIN 18195 Teil 4 ) kannste mit einer Bitumen-Kaltselbstklebebahn ( KSK ) arbeiten, Voranstrich nicht vergessen.
    Ansonsten nimmste eine G 200 S4.

    Wie kann der Anschluss an die Horizontalsperre des (Keller?-) Mauerwerks bewerkstelligt werden?
     
  4. rainer5

    rainer5

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Leverkusen
    Hallo in den Norden,

    Lastfall weiß ich nicht. Es handelt sich um Feuchte, die je nach Wetterlage mehr oder weniger auftritt. Es ist nicht "naß" aber spürbar feucht.

    Bezüglich der Horizontalsperre wollte ich die Bahnen so hoch ziehen, bis die Horizontalsperre erreicht ist und dann eventuell beide Teile mit Bitume "verkleben"
     
  5. #4 bauworsch, 5. Juni 2007
    bauworsch

    bauworsch Gast

    Hochziehen heißt, Deine Sperre sitzt über der ersten Steinreihe?

    Was wurde da eingebaut?
     
  6. rainer5

    rainer5

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Leverkusen
    Jow, über der ersten Reihe. Das ist eine Teerpappen-bahn. Ob "tiefer" unten noch was ist, weiß ich nicht. Altbau!!
     
  7. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Der Teil leuchtet mir noch nicht ganz ein - hast Du da genug Horizontalsperre rausschauen,
    um das anstaendig zu verbinden oder planst Du, mit Faserkitt rumzuschmaddern? Fuer ersteres
    halte ich die KSK fuer ungeeignet.

    Davon ab: hast Du schonmal mit Bitumenbahnen gearbeitet oder soll das der erste Versuch sein?
     
  8. rainer5

    rainer5

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Leverkusen
    Also, viel schaut da nicht raus. Es wird wohl ein wenig rumschschmaddern werden.
    Mit Bitumebahnen hab ich schon gearbeitet. Bisher aber nur auf dem Dach! Hier stellte sich halt die Frage des Einsatzes innen! Habe gesehen dass es z.B. von Cerasit so ein flüssiges Zeug für innen gibt. Nennt sich dann flüssige Folie bzw. ist ein Dicht-Anstrich. Das ist zwar bestimmt von der Verarbeitung her wesentlich leichter aber ich glaube nicht, dass es was taugt. Oder?
     
  9. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Achja:
    Da Du Voranstrich benoetigen wirst - im Innenbereich loesungsmittelfreie Bitumenemulsion verwenden.
    Damit ist das Thema Ausduenstungen abgehakt.
     
  10. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Das Zeug kenne ich nicht. Hat das wenigstens 'ne Vlieseinlage?
    Kemperol taugt hingegen dfinitiv, nur macht das die Kontoauszuege leichter,
    weil wesentlich weniger Tinte benoegtigt wird....


    Ich ueberlege noch, ob ich Dir Heissbitumen mit trittfester Schaumglasdaemmung empfehle...
    Wieviel Platz hast Du
    a) bis zur Decke
    b) von der BPL bis zur Horizontalsperre?
     
  11. rainer5

    rainer5

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Leverkusen
    Ich denke ich habe das so zu verstehen, dass das Zeug teuer ist ;-(
    Das Ceresit-Zeug ist folgendes:
    http://www.ceresit.de/fileadmin/de_...nisches_Merkblatt_Sista_Universal_Polymer.pdf

    a) bis zur Decke ca. 2.60 m
    b) bis zur Sperre ca 10 cm
     
  12. rainer5

    rainer5

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Leverkusen
    Muss ich komplett vorstreichen? Trotz "Schweiß" - bahn?
     
  13. #12 bauworsch, 5. Juni 2007
    bauworsch

    bauworsch Gast

    Voranstrich nur bei KSK erforderlich.
     
  14. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Naja, komm.
    Mindestens an den Waenden auch bei Schweissbahn, sonst wirds nix.
    Wobei ich den Sinn des vorstreichens in der Flaeche bei KSK dann auch
    nicht saehe: die fliegt im Haus genausowenig weg wie die Schweissbahn.
     
  15. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Genau :shades
    Dafuer aber auch gut und akzeptiert: Unsere Stifte lernen seit Jahren den
    Umgang damit in der Berufsschule.


    Ist das im EG oder nur der Rumpelkeller?
     
  16. #15 bauworsch, 5. Juni 2007
    bauworsch

    bauworsch Gast

    Nun, wir befinden uns im Altbau, da greift die 18195 eh nicht. Ergo, es kann theoretisch gemacht werden, wie es gefällt, hauptsache irgendwie dicht.;)

    Zum Selbermachen kann als Alternative auch z.B. die Gefitas PE3/300 genommen werden. Dann kann ich den Übergang zur Horizontalsperre mit dem Kleber, den die anbieten, zukleistern und die Bahn sauber anpappen.
    Bei Schweißbahn im Übergang zu der Bahn im Mauerwerk - bei ner alten Hütte irgendwas filziges - streiten sich eh die Gelehrten, wie´s richtig ist.
     
  17. #16 gandalf_x, 5. Juni 2007
    gandalf_x

    gandalf_x

    Dabei seit:
    27. Juni 2005
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fernmelder/Dipl. Soz-Päd
    Ort:
    nördliches Rheinland-Pfalz
    kann es sein, dass...

    es sich um feuchtigkeit handelt, die infolge schwülwarmer luft im kellerbereich kondensiert?

    mfg
     
  18. rainer5

    rainer5

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Leverkusen
    Ich würde es nicht mit Bestimmtheit verneinen wollen. Wenn es nur Kondensatbildung ist, wäre die Maßnahme meiner Meinung nach nicht falsch aber auch nicht nötig. Es kommt noch eine Dämmlatte und Fußbodenheizung drauf.
    Seltsam ist aber, dass die Feuchte immer nur an gewissen Stellen "hoch" kommt. Daher schließe ich das Kondensat aus. Es sei denn, die Bodenplatte ist an den Stellen von unten anders mit dem Erdreich in Kontakt oder die Isolierung (wenn es eine gibt) ist an der Stelle anders.
     
  19. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Hallo

    Deinem Plan mit der FBH entnehme ich, daß Du eine höherwertige Nutzung vor hast.
    Dann heiz doch den Keller mal ne Zeit lang richtig und sieh, ob es dann immer noch das Problem gibt.
    Schlecht abgeleitetes Regenwasser kannste ausschließen?
    Sind die "gewissen Stellen" in unteren Ecken?

    Gruß Lukas
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. rainer5

    rainer5

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Leverkusen
    Ja und Nein. Ja für höherwertige Nutzung. Nein für kann ich nicht ausschließen und die feuchte Stelle ist sogar mitten drin. Doch dann dürfte Regenwasser eigentlich nicht der Grund sein. Denn da kommt der Regen ja gar nicht hin. Sonst müsste es ja am Rand bereits feucht werden.
     
  22. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Du musst mich nicht voll zitieren. Ich weiß, was ich schrieb. ;)

    Wasser sucht sich seinen Weg. Mit dem Heizen kannste Kondensprobleme ausschließen und dann zur Not nach der anderen Ursache suchen.
     
Thema: Welche Bitumeschweißbahn für innen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bitumenvoranstrich bodenplatte

    ,
  2. Voranstrich innenbereich

Die Seite wird geladen...

Welche Bitumeschweißbahn für innen? - Ähnliche Themen

  1. Fenster innen Kondenswasser

    Fenster innen Kondenswasser: Hallo zusammen, in einem kleinen WC wurde ein neues 2fach verglastes Fenster eingebaut. Rahmen sind außen überdämmt. Bereits ab ca. 3 Grad plus...
  2. Grundputz innen bis zum Boden?

    Grundputz innen bis zum Boden?: Hallo miteinander, ich stelle mich mal vor: Ich bin Tobias und habe ein Haus Baujahr 1970 gekauft, welches ich nun renoviere. Bisher habe ich in...
  3. Außenwand innen vormauern

    Außenwand innen vormauern: Hallo liebe Bau-Erfahrene, ich versuche gerade das Ergeschoss eines Zweifamilienhauses von 1870 zu sanieren. Nachdem ich Videos von Konrad...
  4. Sparren Aufdoppeln von innen

    Sparren Aufdoppeln von innen: Moin, Renoviere gerade mein Dachgeschoss, alles soll raus ! Die Dachsparren haben Maße von ca. 50x150mm und sind in einem Abstand von ca 850-900mm...
  5. Innen - und Außenwände eines Gartenhauses sanieren

    Innen - und Außenwände eines Gartenhauses sanieren: Hallo, wir wollen wir hier in dem anderen Beitrag erwähnt, ein Gartenhaus, bzw. Scheune auf Vordermann bringen, siehe: Gartenhaus sanieren....