welche brennwert gastherme ???

Diskutiere welche brennwert gastherme ??? im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Zusammen, ich stehe kurz davor meine alte feuerstätte zu erneuern. dabei gilt es einen kamineinsatz(wasserführend) zu installieren und...

  1. #1 fischerchen, 15. Januar 2010
    fischerchen

    fischerchen

    Dabei seit:
    13. Januar 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    edvler
    Ort:
    eisenach
    Hallo Zusammen,

    ich stehe kurz davor meine alte feuerstätte zu erneuern. dabei gilt es einen kamineinsatz(wasserführend) zu installieren und auch eine erneuerung der gasheizung.
    speziell hier das thema gasheizung:
    diese sollte auf brennwert funktionieren - und zwar möglichst effektiv, wartungsarm, funktionell, verlässlich und natürlich auch nicht ganz so sehr teuer in der anschaffung sein.
    dabei ist der preis eher sekundär die anderen faktoren sind mit wichtiger.
    eine anbindung des wasserführenden kamineinsatz (anderer threat in diesem formum) ist auch gleich mit geplant. eine gute steuerung ist dabei auch nicht unbedingt zu vergessen
    auch sollte dabei der speicher erneuert werden.

    meine alte heizung ist eine viessmann atola 17kw mit ca 300l speicher, die ca 17jahre alt ist und nach reparatur von 3 brenndüsen (so heisst das glaube ich) schreit.
    deshalb auch die idee der modernisierung.

    die heizung inkl speicher steht im keller und speisst ein ca 8m höhes stahl/kupfer-rohrsystem mit vollgussheizkörpern. die gesamtwohnfläche beläuft sich auf ca 140m² bei ca 3m raumhöhe.
    in den keller soll auch die neue therme+speicher hinein. die kellerhöhe beläuft sich dabei auf max 2m!

    hat jemand erfahrungen mit entsprechender brennwert-technik - kann jemand tipps dazu geben?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Achim Kaiser, 15. Januar 2010
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Laufen beide Geräte am selben Kamin oder gibts für Kachelofen und Gasgerät jeweils einen Kamin ?

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Was soll bei Deinen Bedingungen ein Brennwertgerät an Vorteilen haben (außer, daß es teurer ist)?
    Warum wird nicht einfach der vorhandene Kessel repariert?

    Daß Du einen zusätzlichen (großen) Pufferspeicher brauchst für die Anbindung der Wassertasche, ist Dir klar?

    Welchem Zweck soll die Einbindung des Kamineinsatzes dienen?
    Nutzungshäufigkeit?
    Eigener Wald?

    Wie gut ist das Gebäude gedämmt?
    Gibt es eine Heizlastberechnung?
     
  5. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    ... und hier geht wohl die Selberbastelei weiter. Oder auch nur wieder eine Vorabinformation? Bei Gas ist die Sache noch kritischer :irre

    Gruß

    Bruno Bosy
     
  6. #5 fischerchen, 15. Januar 2010
    fischerchen

    fischerchen

    Dabei seit:
    13. Januar 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    edvler
    Ort:
    eisenach
    >Laufen beide Geräte am selben Kamin oder gibts für Kachelofen und Gasgerät >jeweils einen Kamin ?
    verstehe ich nicht ganz (bin halt nicht vom fach):
    ein wasserführdender kamineinsatz und eine gastherme mit gemeinsamer anbindung an den speicher sollte das endergebnis sein...

    >Was soll bei Deinen Bedingungen ein Brennwertgerät an Vorteilen haben >(außer, daß es teurer ist)?
    >Warum wird nicht einfach der vorhandene Kessel repariert?
    40% energieeinsparung alut ausage des heizungsmonteurs.
    der vorhandene kessel muss für ca 500eur repariert werden und ist dannach immer noch ineffektiv. deshalb 2000 drauflegen und alles neu?

    >Daß Du einen zusätzlichen (großen) Pufferspeicher brauchst für die >Anbindung der Wassertasche, ist Dir klar?
    der alte sollte auch weg... aber wie groß sollte der neue sein?
    man hat mir gesagt, das der kreislauf des kamins direkt in eine heizspirale in den neuen speicher angebunden wird, sodaß kein zusätzlicher speicher nötig ist???

    >Welchem Zweck soll die Einbindung des Kamineinsatzes dienen?
    3 räume mit warmluft zu beheizen und zusätzlich warmwasser für den speicher

    >Nutzungshäufigkeit?
    im winter rund um die uhr

    >Eigener Wald?
    nein- deshalb möchte ich auch einen kamineinsatz mit kohle und holz verbrennung

    >Wie gut ist das Gebäude gedämmt?
    100jahre alt, als eher besch....

    >Gibt es eine Heizlastberechnung?
    nein, würde sich das in diesem fall lohnen?

    >.. und hier geht wohl die Selberbastelei weiter. Oder auch nur wieder eine Vorabinformation? Bei Gas ist die Sache noch kritischer
    nein, keine bastellei sondern eher fachinfo direkt von der "front"
    ich habe das gefühl das manche heizungsinstallateure schnell mal geld
    verdienen wollen, ohne sich wirklich einen kopf zu machen.
    letztlich machen das fachleute und bin unterstützend für die "drecksarbeiten" dabei. außerdem glaube ich, das einige andere auch infos in dieser richtung suchen...(?)
     
  7. #6 Achim Kaiser, 15. Januar 2010
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Das ist das falsche Ende ....
    Gucken auf der anderen Seite.
    Das war eine Frage zur Abgasführung.
    Gibts 2 Kamine oder werden die Geräte an einem gemeinsamen Kamin betrieben ?

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  8. #7 fischerchen, 15. Januar 2010
    fischerchen

    fischerchen

    Dabei seit:
    13. Januar 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    edvler
    Ort:
    eisenach
    separate abgasführung... was anderes genehmigt mein feger nicht
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Achim Kaiser, 15. Januar 2010
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Wie hoch ist der jetzige Brennstoffverbrauch ?

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  11. #9 fischerchen, 18. Januar 2010
    fischerchen

    fischerchen

    Dabei seit:
    13. Januar 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    edvler
    Ort:
    eisenach
    ca 20000-23000kw/jahr
     
Thema:

welche brennwert gastherme ???

Die Seite wird geladen...

welche brennwert gastherme ??? - Ähnliche Themen

  1. Pelletheizung- Brennwert ja oder nein?

    Pelletheizung- Brennwert ja oder nein?: Hallo, Da wir im neuen Haus nur die Wahl zwischen Öl und Pellets haben, würden wir Pelletsheizung bevorzugen. Ich habe bisher 2 Angebote...
  2. Haustechnikraum dauerhaft über 30 °C warm

    Haustechnikraum dauerhaft über 30 °C warm: Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem. In unserem Neubau (2013) ist der Hausstechnikraum dauerhaft über 30 °C warm. Wir haben eine...
  3. Großer Wärmetauscher für Wasserspeicher?!

    Großer Wärmetauscher für Wasserspeicher?!: Hallo. Die große Renovierung meines Hauses steht an. Eine neue Heizung kommt auch hinein. Es wird wohl doch eine Gasbrennwertheizung. Ich...
  4. Gas-Brennwert Abgasführung durch Kunststoffschacht

    Gas-Brennwert Abgasführung durch Kunststoffschacht: Hallo, gibt es mittlerweile ein System, das eine Zulassung hat zur Führung der Gas-Brennwert-Abgase durch einen Kunststoffschacht? Der...
  5. Auslegung Fußbodenheizung mit Gas-Brennwert-Kessel für KfW55-Haus

    Auslegung Fußbodenheizung mit Gas-Brennwert-Kessel für KfW55-Haus: Hallo, gibt es eigentlich einen "Stand der Technik", wie üblicherweise Heizungssysteme für Brennwertkessel in Niedrigenergiehäusern ausgelegt...