Welche Dacheindeckung

Diskutiere Welche Dacheindeckung im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir wollen an unser vorhandenes Wohnhaus einen Neubau anbauen. Auf dem alten Haus haben wir eine Dachneigung von 13 Grad und es ist mit...

  1. mocos79

    mocos79

    Dabei seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verkäufer
    Ort:
    BSA
    Hallo,
    wir wollen an unser vorhandenes Wohnhaus einen Neubau anbauen. Auf dem alten Haus haben wir eine Dachneigung von 13 Grad und es ist mit Eternit eingedeckt . Der Anbau soll auch eine Dachneigung von 13 Grad bekommen. Ich hatte gedacht beide Dächer wieder mit Eternit einzudecken, aber der Architekt rät ab? (Das würde nicht gut aussehen) Er empfiehlt eine Stehfalz zink Eindeckung, das gefällt mir aber nicht so.

    Welche Möglichkeiten gibt es bei einer Dachneigung von 13 Grad?
    Was für eine Ziegel würde funktioniren?
    Bei welcher Eindeckung braucht man ein Wasserführendes Unterdach?

    Gruß mocos
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Zink ist sicher wesentlich teuerer. Damit erhöht sich auch das Honorar des Architekten.

    Aussehen ist eben Geschmakssache.
    Aber die eine Hälfte so, und die andere anders decken ist auch eine merkwürdige Entscheidung.

    Vermutlich keiner!
    Ansonsten kann man ja mal die Ziegelhersteller dazu anfragen.
    Auch das wissen die Berater der Ziegelhersteller ganz genau. Und die kommen auch kostenlos zur Beratung auf die Baustelle und lassen auch mal einen Zollstock o. ä. zurück.

    [/QUOTE]

    pauline
     
  4. #3 Gast360547, 6. Februar 2010
    Gast360547

    Gast360547 Gast

    paulieeenääääääääää

    Man(n), Quatsch, Frau, erzähl nicht irgendetwas, von dem Du nichts verstehst.

    Es gehen nahezu alle Ziegel und/oder Dachsteine. Dazu braucht´s aber ein wasserdichtes Unterdach.

    Von den Kosten her bewegt sich das eher ähnlich einer Stehfalszdeckung. Schalung wird in beiden Fällen erforderlich. Lediglich die Abdichtung als wasserdichtes Unterdach ist aufwändiger, dazu kommen Konterlattung und Dachlattung, die bei einer Stehfalzdeckung aufgehoben werden durch Schalungsbahn und dann die Schare.

    Grüße

    stefan ibold

    PS, ist der Staubsauer defekt?
     
  5. pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Stimmt!!
    Aber ich würde mir so ein geringes Gefälle nicht planen und bin nicht gezwungen, eine solche Planung beim Kunden zu realisieren. Deswegen brauche ich das Detailwissen dazu nicht.
    Wenn ich ein wasserdichtes Unterdach brauche, warum dann noch Ziegel?
    Warum nicht gleich ein Flachdach?
    Ob das Unterdach wirklich wasserdicht ist, wo doch Nägel und Schrauben hindurchgehen müssen um die Latten zu halten?

    Auf jeden Fall hätte eingedrungenes Wasser auf dem Unterdach alle Zeit der Welt, die Latten und Nägel langsam aber sicher zu zerstören.
    Eine gute technische Lösung sieht anders aus.

    Wenn das übrige Dach Welleternit ist, sehe ich auch von der Optik keinen Sinn in einem flachen Ziegeldach.

    pauline

     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 9. Februar 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Vielleicht, weils besser aussieht :D

    Falsch - genau SO sieht eine gute technische Lösung aus, wenn bituminöse und Blechdächer aus Geschmacks- oder anderen Gründen nicht gehen!

    Und WARUM es gut ist und funzt, kann frau nicht als Gasthörerin an der Uni und Forenleserin lernen.
    Aber wer will, versteht das, wenn mensch sich mit der Technik vertraut gemacht hat, sogar ohne Studium.
    :p
     
  7. Dach

    Dach

    Dabei seit:
    8. Juli 2009
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister Bauleiter
    Ort:
    Hamburg
    Gnadenlos.....

    Also wasserdichte Unterdächer sind nicht wasserdicht, Unterdächer zerstören sich selbst, Zink Stehfalzdächer werden von Architekten aus Gründen der Einkommensoptimierung beraten und gute technische Lösungen sehen anders aus.

    Na denn...

    Also um dem Frager gerecht zu werden : Eine in Verbindung mit korrekter Unterkonstruktion ausgeführte Zink Stehfalzdeckung ist eine hochwertige und gegenüber Welleternit sicher wertsteigernde Lösung.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Klaus Gross, 12. Februar 2010
    Klaus Gross

    Klaus Gross

    Dabei seit:
    2. September 2006
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister, öbuv SV HWK Saarland
    Ort:
    Völklingen
    Dachdeckung

    Also wasserdichte Unterdächer sind nicht wasserdicht, Unterdächer zerstören sich selbst, Zink Stehfalzdächer werden von Architekten aus Gründen der Einkommensoptimierung beraten und gute technische Lösungen sehen anders aus.

    :mauer:mauer:mauer:mauer
     
  10. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    ?? hat da jemand text geklaut?
     
Thema:

Welche Dacheindeckung

Die Seite wird geladen...

Welche Dacheindeckung - Ähnliche Themen

  1. Dacheindeckung bei Regen - Problem?

    Dacheindeckung bei Regen - Problem?: Hallo, seit Mitte Januar wird unser Dach saniert. Bis jetzt hatten wir absolut Glück mit dem Wetter - quasi 0 Regen bzw. keine nennenswerte...
  2. Dacheindeckung, unterschiedliche Pfannen/Farben

    Dacheindeckung, unterschiedliche Pfannen/Farben: Hallo zusammen, Wir haben folgendes Problem: 2014 haben wir an unseren Altbau ein Treppenhaus angebaut. Dieses wurde vom Zimmerer...
  3. Bitumenschindeln für 6-Eck-Pavillion, Qualitätsunterschiede, Empfehlung, Erfahrung

    Bitumenschindeln für 6-Eck-Pavillion, Qualitätsunterschiede, Empfehlung, Erfahrung: Hallo, ich möchte meinen 6-Eck-Gartenpavillion mit Bitumenschindeln neu eindecken. Seit 4 Jahren dient eine Bitumenbahn als Dach, sie ist also...
  4. Dacheindeckung Pultdach mit max 10° Dachneigung was ist sinnvoll?

    Dacheindeckung Pultdach mit max 10° Dachneigung was ist sinnvoll?: Wir planen einen bungalow zu bauen Der Grundriss soll eine L-Form haben. Als Dach möchten wir ein Pultdach mit max. 10° Gefälle und da gibt es...
  5. Welche Dacheindeckung?

    Welche Dacheindeckung?: Hallo, unser Bauträger für unser Neubauvorhaben stellt uns zur Wahl: Tonziegel anthrazit oder Dachbetonsteine anthrazit? Für was sollten wir...