Welche Dachform und Material?

Diskutiere Welche Dachform und Material? im Dach Forum im Bereich Neubau; Hihi, mal mein erster Beitrag und hoffe die Fragestellung is nicht zu blöd. Wir sind in den Anfängen der Planung für unseren Wohnhausneubau....

  1. flo79

    flo79

    Dabei seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Kronach
    Hihi,

    mal mein erster Beitrag und hoffe die Fragestellung is nicht zu blöd.

    Wir sind in den Anfängen der Planung für unseren Wohnhausneubau. Wir möchten gern nen Bungalow ohne Keller (altersgerecht usw.) mit einer einfachen Hausform, also Rechteck mit Abmessungen so 15x12 Meter (massiv)

    Die Raumhöhe soll 2,70 betragen und auf dieser Höhe abgehängt werden mit Gipsplatten oder ähnlichem, da wir eine Deckenheizung mit Kühlung möchten und auch die Lüftungsanlage in der Decke verlegen wollen. Dachboden oder so brauchen wir nicht und soll auch nicht genutzt werden.

    Nun mal die Frage. Welche Dachform würde gut aussehen, wäre praktisch und kostengünstig? Pultdach (wenn ja wieviel Neigung wäre zu empfehlen?) Flachdach, flach geneigtes Satteldach oder ganz was anderes?

    Die Optik soll modern wirken, gradlinig und nicht verspielt. Dazu die nächste Frage. Welche Dacheindeckung würde dazu dann passen und wäre zu empfehlen. Gibts ja sehr flache rechteckige Ziegel, Faserzementplatten oder Metall bzw. welches Metall?

    Für paar nette Anregungen wären wir sehr dankbar.

    PS: Wir sind an keinen Bebauungsplan usw. gebunden und die Arbeiten werden von Fachfirmen gemacht. Wir suchen nur Ideen hinsichtlich der Optik und Tipps zur passenden Eindeckung. Danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. WolfB

    WolfB

    Dabei seit:
    7. Juni 2006
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Teltow
    Haha, wie wäre es mit einem Gründach ? Hier wäre bei entsprechender Auslegung der Heizung selbst im tiefsten Winter der Rübenertrag hoch, nur über Kinder solltest Du nicht mal nachdenken, wenn die in Deinem Haus am Boden spielen, frieren die sich ja den A**** ab, oder sollen die hüpfen, um was von der Wärme abzubekommen ?

    Nein, Raumhöhe ist ok, aber Deckenheizung ist wohl eher eine Marketingfrage, halte ich für Unsinn, was ist gegen eine Fussbodenheizung mit niedriger VL-Temp. einzuwenden ?

    gruß wolf
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 4. Oktober 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    1) Eine Dachform hängt auch am Grundriss (wo können Lasten weg - z.B.)
    2) Ein Pult mit 10° hat auf 12 m einen Höhenunterschied von über 2 m, mit mehr Neigung entsprechend mehr.
    3) Alles, was weniger als 22° Dachneigung (Delta Pult = 4,80 :yikes) braucht planerische "Aufmerksamkeit", wenns Ziegel sein sollen
    3) Wenn eh kein Dachraum benötigt wird, 5° Walmdach mit Blecheindeckung (Zink/Kupfer).

    Deckenheizung ist eher was andere Nutzungen. Warum keine FBH?
     
  5. flo79

    flo79

    Dabei seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Kronach
    Erstmal danke für die Antworten.

    Gründach oder auch sowas mit Kies is überhaubt nicht unsers. Auch wenn die Antwort mehr als Spaß gemeint war.

    Das mit 2 meter beim Pult war sehr gute Info. Also scheidet das aus. Bleiben Walmdach (wie Ralf geschrieben hat) oder flaches Satteldach mit 22 Grad. Ginge da als Eindeckung auch Stahl oder Alu?

    Zu der Deckenheizung. Bitte berichtigen wenn falsch. Hab das aus Foren zusammengelesen bzw. auch in der Praxis Erfahrungen gesammelt. Einmal empfanden wir die Deckenheizung inkl. Kühlung als sehr angenehm. (auch das 2 Systeme vereint werden können) und bei einer abgehängten Decke auch als leichter realisierbar als FBH. 2tens möchten wir Parkett bzw. Dielen mit Teppichen darauf und im Kinderzimmer nur Teppich. Ne FBH soll ja da keinen so guten Wirkungsgrad mehr haben bzw. muß mit höheren Temp. gefahren werden. Lieber möchte ich den Fußbodenaufbau warm gestalten. Mit guter Dämmung, Estrich und fußwarmen Belägen. Des weiteren soll ja die Strahlungswärme der Decke auch den Fußboden erwärmen. Stimmt das? Der Strahlungsanteil soll bei Deckenheizung am Höchsten sein und auch die Temp. soll niedrig ausfallen können? Als Verkleidung wollte ich Gipsplatten mit Graphitanteil nehmen da diese die Wärme besser leiten. Wär das ok?

    Wärmequelle wäre eine Erdwärmepumpe mit Sonden. Dazu käme eine Lüftungsanlage mit WRG von P... Wollten halt alles in der Decke da die ja bei Bungalow nicht so benötigt wird.

    Haben nichts gegen FBH. Aber wäre die von uns angedachte Lösung soviel schlechter?

    Gruß und danke für die Infos bisher!
     
  6. flo79

    flo79

    Dabei seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Kronach
    @ ralf. Hast du irgendwelche Bilder oder Links wo man sich ein so flaches Walmdach anschauen kann. Mit ner modernen Eindeckung. Also nicht so kleinen Ziegeln oder was so ausschaut. Eher mit Metall (Zink) oder großflächigen planen Ziegeln oder Platten (Faserzement oder was es da so gibt?

    Danke.
     
  7. willschme

    willschme

    Dabei seit:
    6. Oktober 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Lautrach
    Deckenheizung

    Hallo Flo,

    bei der Architektur kann ich Dir nicht weiterhelfen, aber mit der Deckenheizung
    und Kühlung sehr wohl. Zwischenzeitlich kapieren immer mehr Leute, daß die Heizung und Kühlung von der Decke aus funktioniert.
    Nicht von ungefähr hat eine nahmhafte Fertigteilfirma mit seiner Heiz- und Kühldecke den ersten Platz des Innovationspreises 2010 Top 100 gewonnen.
    Wer von kalten Füssen und vom heißen Kopf spricht, ist nicht mehr auf dem neuesten Stand der Technik.

    Gruß aus dem Allgäu
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. flo79

    flo79

    Dabei seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Kronach
    @ will. Ja sehe ich genauso. Habe jahrelange gute Erfahrung damit. Und das von dir genannte Fertigbauunternehmen is ja nur ca. 50 km von uns entfernt.

    Bei der Optik bin ich auch weitergekommen. Biserl gesurft und folgendes Bild gefunden: http://www.baulinks.de/webplugin/bi....de/webplugin/2010/i/0359-ratscheck3.jpg&cl=1

    So gefällts uns. Halt als Bungalow und ohne die Erker usw. Ist allerdings auf dem Bild Schiefer. Gäbs da ne günstigere Alternative um eine ähnliche optische Wirkung zu erzielen? Fenster und Tür wären dann in der Farbe der Dachung und evtl. biserl Holz an der Putzfassade.

    Dann hätten wir alles zusammen und könnten das Haus nach unseren Wünschen planen lassen.

    Gruß Flo
     
  10. flo79

    flo79

    Dabei seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Kronach
    Also Dach wird so wie auf dem Bild. Auch in Schiefer. Habs mal rechnen lassen. Gar nicht soviel teurer.

    Somit sind die Fragen zum Dach erledigt.
     
Thema:

Welche Dachform und Material?

Die Seite wird geladen...

Welche Dachform und Material? - Ähnliche Themen

  1. Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?

    Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?: Hallo, wir haben Probleme mit unserem Bauleiter. Dieser ist der Meinung, dass unser Grundstück zu Spitzenzeiten von der Fläche her nicht...
  2. Boden aus "kunststoffvergütetes mineralisches Material"

    Boden aus "kunststoffvergütetes mineralisches Material": Hallo zusammen, wir haben vor kurzem unsere Garage "restaurieren" (ca. 18 Jahre alt) lassen, da wir grössere Probleme mit Feuchtigkeit gehabt...
  3. Auffüllen von Material auf Grundstück durch Tiefbauunternehmen bei Erschließung?

    Auffüllen von Material auf Grundstück durch Tiefbauunternehmen bei Erschließung?: Hallo Bauexperten, unser Grundstück in einem Neubaugebiet wird derzeit erschlossen. Das Bodenniveau vieler Grundstücke lag ca. 30 - 50 cm unter...
  4. Handwerker Gewährleistung - Teile / Material?

    Handwerker Gewährleistung - Teile / Material?: Hallo zusammen, wir sanieren zurzeit unseren Altbau (ok, das meiste lassen wir sanieren..). Ein Thema, was mich gerade beschäftigt: wie ist das...
  5. Dachform

    Dachform: [ATTACH][ATTACH]Hallo Ihr Lieben, würde mich sehr freuen wenn mich jmd erleuchten könnte. Mein Architekt hat mir ein Satteldach für das DG...