Welche Dämmwolle bei .........

Diskutiere Welche Dämmwolle bei ......... im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo Freunde. Da ich ein altes Haus habe, und das Dach 1981 neu Eingedeckt wurde, bin ich zwecks Dämmung am überlegen, ob ich die 100er...

  1. neumann

    neumann

    Dabei seit:
    30. Oktober 2009
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Landshut
    Hallo Freunde.

    Da ich ein altes Haus habe, und das Dach 1981 neu Eingedeckt wurde, bin ich zwecks Dämmung am überlegen, ob ich die 100er Sparren mit 50er Latten Aufsparren könnte?
    Da ich 88meter davon kostenlos bekommen könnte.
    Was meit ihr? Welche Dämmwolle soll ich dann da reinquetschen? 160er oder 140er?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 00imperator, 14. Oktober 2011
    00imperator

    00imperator

    Dabei seit:
    11. Oktober 2010
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Hamburg
    160er fällt schonmal raus, da Du so nur 150 Platz hast. Eine Vollsparrendämmung ist nur möglich, sofern die Unterspannbahn und der restliche Aufbau dafür geeignet ist. Von 1981 ist, sofern vorhanden, die Unterspannbahn wohl kaum diffusionoffen...

    Wahrscheinlich wird es die 140er mit Hinterlüftung, aber das ist reine Vermutung. Der Gesamtaufbau ist entscheidend, das kann man nicht so ad hoc vorgeben. Das sollte jemand planen, der davon Ahnung hat und die örtlichen Gegebenheiten kennt. Das kann evtl. ein Energieberater oder Architekt, keinesfalls aber ein Baumarktangestellter oder sonstiger Bastler...

    Sofern Du Dir die Ausführung selber zutraust (Dämmung, evtl. Herstellung luftdichter Abschluss, etc.) kannst Du Dir das nur planen lassen, das muss aber sein. Evtl. gibt es hier ja noch andere Dinge zu beachten (ENEV, Feuchteschutz der Bauteile, besondere bauliche Gegebenheiten, etc.) Alles andere kann funktionieren, kann aber auch langfristig mehr kaputt machen.
     
  4. burkhard

    burkhard

    Dabei seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausmeister
    Ort:
    Taura
    Du willst aber nicht planlos drauflos dämmen, nur weil du 88m Holzlatten geschenkt bekommst!?
     
  5. neumann

    neumann

    Dabei seit:
    30. Oktober 2009
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Landshut
    Nein. Das Dämmen hat noch Zeit. Denke laufe 2012. Aber vorerst nur eine Seite.

    Der Dachstuhl wurde 1981 erweitert ,Eingebrettert, konnte Dachpappe auf der Verbretterung entdecken. Zwischen Dachziegel und Einbretterung ist die Übliche Hinterlüftung zu erkennen.
     
  6. pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Wenn die bisherige Unterspannbahn (Dachpappe) bleibt, muß die Dämmung belüftet sein (bleiben).

    Mit der heutigen Unterspannbahn kann man ohne Belüftung den Zwischenraum voll Dämmstoff packen.
    Wenn man 'Schafwolle als Dämmstoff einbaut, hat man zwar eine geringfügig geringere Dämmung , aber man kommt wegen des "Ökodämmstoffes" ins Fernsehen.
    Wenn alle so ökologisch arbeiten (würden) hat Australien ein Problem. Es gibt dort nicht genügend Schafe und auch nicht genügend Futter dafür.

    pauline
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. neumann

    neumann

    Dabei seit:
    30. Oktober 2009
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Landshut
    Hier mal zwei Bildchen.
    Das zweite Bild zeigt das (Rot markiert) Dämmvorhaben. Der spitze Dachboden bleibt Ungedämmt.
     
  9. #7 Stuntman Mike, 18. Oktober 2011
    Stuntman Mike

    Stuntman Mike

    Dabei seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gerüstbauer
    Ort:
    Friedberg
    Hallo,

    so wie ich das sehe habt ihr das gleiche vor wie wir, und auch die gleiche Ausgangsposition! Unser Dach ist auch voll verschalt und außen mit Schweißbahn abgedichtet! Das Heißt da kommt an Feuchtigkeit nichts durch! Deshalb habe ich folgendes geplant und führe es genauso im Winter durch:
    Unsere Sparren sind 12cm "tief", das heißt aufdoppeln. Ich bekomme Balken von einem Freund die 13 cm stark sind. Die schraube ich an die vorhandenen Sparren. Dann habe ich 25 cm platz. Da bringe ich Rockwool 200mm ein. Aber bevor ich die Dämmung einbaue kommt noch eine Dachlatte mit 4cm Stärke von oben nach unten - mittig zwischen die Sparren wegen der Entlüftung. Dann kommen noch Dachlatten queer zu den Sparren. Und da mache ich nochmal 60mm Sonorock rein. Dann die Dampsperre und fertig! Falls jetzt jemand fragt warum ich so viel Dämmung einbauen, folgendes: Mit der 200er Dämmung schauen die Mittelfetten 6cm raus und das gleiche ich mit den 6cm starken Dachlatte so aus das die Dachschräge glatt nach oben geht!

    MfG
     
Thema:

Welche Dämmwolle bei .........

Die Seite wird geladen...

Welche Dämmwolle bei ......... - Ähnliche Themen

  1. Dachboden: Kombination Schüttung und Dämmwolle

    Dachboden: Kombination Schüttung und Dämmwolle: Hallo zusammen, über unseren ungedämmten Dachboden (Holzbalkendecke mit Schlacke/ Beton o.ä. gefüllt) wurde nun die Elektrik verlegt und für zwei...
  2. Holzständer + OSB + Gipskarton für Wandbegradigung Altbau. Ausstopfen mit Dämmwolle?

    Holzständer + OSB + Gipskarton für Wandbegradigung Altbau. Ausstopfen mit Dämmwolle?: Hi. Ich habe einen Altbau mit schiefen Wänden, die auch noch sehr ungleichmäßig und uneben verputzt sind. Die wände fühlen sich auch immer...
  3. Unterschiede bei Dämmwolle?

    Unterschiede bei Dämmwolle?: Hallo, ich möchte die Dachschrägen bei unserem Dachboden mit Zwischensparrendämmung dämmen. Ich möchte Dämmwolle mit 240 mm Dicke und einer WLG...
  4. sillan Dämmwolle

    sillan Dämmwolle: Hallo zusammen, ich musste ein Dielenbrett austauschen, dabei ist folgender Zettel zum Vorschein gekommen. [ATTACH] Kann ich die Wolle unter...
  5. Ausführung bei Dämmung einer Dachschrägen mit Styropor und Dämmwolle

    Ausführung bei Dämmung einer Dachschrägen mit Styropor und Dämmwolle: Moin, habe eine Dachschräge (Diffusionsoffener Dach) wo ich mit Zwischensparren-Dämmung arbeite (Klemmfilz ) . Nun kommt die Folie darüber...