Welche Dampfbremse / welcher Hersteller

Diskutiere Welche Dampfbremse / welcher Hersteller im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo Ich habe mal ne Frage zur Dampfbremse mit der ich mein Unterdach dicht abschließen möchte. Als Dämmung habe Isover 35 / 160 mm zwischen die...

  1. #1 caddytom1, 4. November 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. November 2012
    caddytom1

    caddytom1

    Dabei seit:
    3. November 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Teamleiter
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo

    Ich habe mal ne Frage zur Dampfbremse mit der ich mein Unterdach dicht abschließen möchte.
    Als Dämmung habe Isover 35 / 160 mm zwischen die Sparren verbaut.
    Ich habe bisher viel Zeit damit verbracht mir im Baumarkt einiges angeschaut usw., viel habe ich damit leider nicht erreicht den ich höre immer wieder die unterschiedlichsten Meinungen der Verkäufer. Ich glaube jeder will nur seine Lagerware an den Mann bringen.
    Ich habe nur festgestellt, dass die Preise für z.B Klebebänder sehr teuer sind aber das war mir auch schon bewusst.

    Nun habe ich mal ein bischen gegoogelt und habe etwas vom Baustoffhändler isdochegal gefunden, wo ich meine die Preise und Leistungen passen.

    Keine direkten Links zu Shops !

    Alle die diese Produkte gekauft haben waren bisher sehr zufrieden.
    Für euere Tipps oder ob ihr solche Produkte einsetzen würdet wäre ich um die Meinungen sehr Dankbar.

    Tschö und schönen Sonntag.

    Tommy
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Produktbesprechungen sind hier verboten, dieser Thread wird wohl gleich gesperrt und dann wohl auch gelöscht...

    Steht in den Nutzungsbedingungen...
     
  4. caddytom1

    caddytom1

    Dabei seit:
    3. November 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Teamleiter
    Ort:
    Bielefeld
    Sorry
     
  5. #4 Baumaxe24, 4. November 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. November 2012
    Baumaxe24

    Baumaxe24

    Dabei seit:
    17. August 2012
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Techniker
    Ort:
    Hamburg
    Ich habe Klebebänder von der besagten Firma geordert (Gelb & Grün) - Das Gelbe ist zum Abkleben von OSB-Stößen geeignet, das Grüne ist für Anschlüsse und Folienüberlappungen gedacht.
    Das Gelbe-Band würde ich nochmal kaufen, das Grüne wahrscheinlich nicht, da ist das Delta Multiband von D*rken um Längen besser. (gibts in der Bucht für ca. 14€/Rolle)
    Der Kartuschenkleber von der o.g. Firma funktioniert, aber da ist das Markenzeug einfach besser. (Delt* Tix* von Dörk*n) - Alternativ ist das von IS*VER (Sankt Gobein ;)) auch gut -
    Der Kartuschenkleber ist auch nicht viel teurer als von BMD.

    PS: Die isdochegal Produkte funktionieren und sind günstig - Aber in einigen Bereichen ist die Marken-Konkurrenz einfach klebestärker. ;)
     
  6. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Ich halte es für fragwürdig gerade bei der Dampfbremse das Sparen anzufangen. einfach mal im Altbau ältere Folien ansehen, dann weiß man in etwa was passieren kann.
    Eine Folie die versprödet, Klebebänder die sich lösen und Anschlußkleber die schon beim Einbau fragwürdig sind, haben am Bau nichts zu suchen. Bei einer Baustelle haben sich alle verklebungen noch vor der Montage der Gipsplatten gelöst. Der Hersteller war ratlos und vor allem war es sogar ein sog. Markenprodukt. Man kann für eine DB auch gerne fast 200€ ausgeben. Ich jedenfalls suche mir meine Produkte nicht nach dem Preis aus.
     
  7. Gast943916

    Gast943916 Gast

    ich würde erst mal prüfen (lassen), ob die o. g. DB überhaupt die richtige ist.....

    übrigens Markenklebebänder sind 2 - 3 mal so teuer, aber die halten auch...
     
  8. #7 Baumaxe24, 4. November 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. November 2012
    Baumaxe24

    Baumaxe24

    Dabei seit:
    17. August 2012
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Techniker
    Ort:
    Hamburg
    Aus dem o.g. Gründen habe ich das Produkt auch testweise auf die PE-Folie und auf OSB geklebt und einige Tage drauf gelassen - Die Klebebänder von isdochegal sind nicht die besten, erfüllen aber ihren Zweck. Klebebänder konnte man nach 3 Tagen nicht mehr zerstörungsfrei vom Untergrund lösen. (kleben schon vernünftig)

    Dennoch würde ich gerade bei der Dampfbremsfolie nicht zu stark sparen - Wobei die heutigen blauen PE-Folien eigentlich eine sehr hohe Lebensdauer haben sollten.

    Bei Klebebändern sind aber auf Markenprodukte wie Dörk** oder SI(A sicher besser.
     
  9. caddytom1

    caddytom1

    Dabei seit:
    3. November 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Teamleiter
    Ort:
    Bielefeld
    Dampfbremse und Klebebänder

    Hallo
    Sitze gerade auf dem Schlauch, in welcher Bucht hast du es gesehen?
    Die Beiträge ernüchtern mich wieder, doch etwas mehr Geld zu investieren.

    Vielen Dank

    Tommy


     
  10. #9 00imperator, 9. November 2012
    00imperator

    00imperator

    Dabei seit:
    11. Oktober 2010
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Hamburg
    Er meint E-Bäääh, das lustige Auktionshaus...

    Und das Klebeband ist schon seeeeeehr "günstig"... Ich habe vor 2-3 Jahren ca. 20-30 Euro pro Rolle (je nach Verwendungszweck) bezahlt. Mein Hersteller gibt auch, cih glaube, 20 Jahre Garantie darauf, dass der Klebestreifen nicht abfällt. Das Zeug klebt so dermassen stark, das kriegt man kaum von den Fingern.

    Anekdote dazu: Ich hatte die Kellertür mit Folie abgehängt vor dem Schleifen, grob mit 2 Streifchen vom Klebeband fixiert. NAch 3 WOchen wieder abgenommen und der Putz wurde oberflächlich vom Klebeband angerissen bzw. es blieben Klebereste auf dem Putz haften. Die gingen nicht runter, als hier Putz runter und neu verputzen....

    Fazit: Spare hier nicht am Klebeband, das sind nur ein paar Euro mehr jetzt, dafür viele Euro und Nerven weniger in paar Jahren.
     
  11. Baumaxe24

    Baumaxe24

    Dabei seit:
    17. August 2012
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Techniker
    Ort:
    Hamburg
    Hab jetzt knapp 4 Rollen (Gelb & Grün) verarbeitet und soeben nachgeordert - Ist völlig in Ordnung das Klebeband.
    Das Klebeband kriegt man von der PE-Folie nach kurzer Klebenzeit nicht mehr zerstörungsfrei gelöst, habe soeben nachgeordert. :)
     
  12. wall

    wall

    Dabei seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Werbung
    Ort:
    Hamburg
    Ob das Band völlig in Ordnung ist, lässt sich wohl kaum nach kurzer Klebezeit beurteilen. Ist ja schön, wenn es jetzt nicht mehr ab geht. Aber was ist in 5, 10, 15, 20, ... Jahren?

    Die Klebebänder an einem Durchschnittshaus machen in Summe vielleicht wenige 100 Euro aus. Da gleichzeitig die Kosten im Schadensfall ziemlich hoch sein können (allein schon, weil die Bänder später nicht mehr ohne weiteres zugänglich sind) sehe ich hier absolut kein Sparpotenzial.
     
  13. Baumaxe24

    Baumaxe24

    Dabei seit:
    17. August 2012
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Techniker
    Ort:
    Hamburg
    Bei 16€ bzw. 22 € pro Rolle, da kommst du locker mal auf 300-400 € pro Haus, eher mehr - Dampfbremsen werden großzügig überlappend geklebt und an den Wänden zusätzlich mit Kartuschenkleber (der ist günstig) gesichert - Also was soll da passieren? Klar, das Klebeband fällt ab und versprödet - Genauso wie in Kartons verpackte Waren im Lager, die jahrelang im Lager stehen und wo der Boden abfällt - Ist klar! :D
    Hast du schon einmal versprödetes Klebeband gesehen? Ich nicht...

    Imho passiert da überhaupt nichts, die "Markenhersteller" kochen auch nur mit Wasser.......
     
  14. Baumaxe24

    Baumaxe24

    Dabei seit:
    17. August 2012
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Techniker
    Ort:
    Hamburg
    Aber letztlich soll das jeder für sich entscheiden - Ich bin mit dem o.g. Klebebändern zufrieden, lieber spare ich etwas bei den Klebebändern, verklebe überlappend und investiere das Geld dann in hochwertigeres Dämm- und Plattenmaterial. (WLG032 statt WLG035, Gipsfaser statt Gips etc.)
     
  15. Gast943916

    Gast943916 Gast

    bei der Menge kannst du sicher die Folie sparen.....
    du solltest im IT Bereich bleiben und nicht solch einen Käse erzählen
     
  16. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Baumaxe investiert halt lieber schon in die Rücklagen für die Sanierung. Spezialisten machen das so.:bierchen:
     
  17. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    iss out


    WLG 019 das ist in

    Da würden ich Packband nehmen, und Verpackungsfolie, doppelt überlappen , und das gesparte Geld in so einer MiWo stecken.

    Packband habe ich gestern erst gekauft, - 5 Pack mit 24 Ro a. 66 m fur 120 € - Folie 150 m2 fü 5,50 €

    Peeder
     
  18. #17 Baumaxe24, 17. November 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. November 2012
    Baumaxe24

    Baumaxe24

    Dabei seit:
    17. August 2012
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Techniker
    Ort:
    Hamburg
    Das Packband scheint bei dem Preis von ** oder **** zu sein - Gute Wahl. ;)
    (beruflich benutze ich auch nur **** oder **, das ist wie bei euch mit den Folienklebebändern)

    Mal zurück zum Thema, kennt einer von euch "Experten" die Klebebänder von ***, um dieses hier als minderwertigen Schrott darzustellen?
    Klar, wenn ich beruflich damit zu tun habe und zig Jahre Gewährleistung auf die erbrachte Leistung geben muss und schlussendlich der Kunde das Material zahlt - Dann würde ich auch nur Markenklebebänder von ***** nehmen und im System bleiben.
    Da kann man es sich nicht leisten irgendeinen günstigen Anbieter zu wählen, für mich persönlich verwendet sind die Klebebänder aber völlig in Ordnung - Hier stimmt noch das Preis-Leistungsverhältnis.
     
  19. #18 Gast943916, 17. November 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. November 2012
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    und genau hier liegt dein Denkfehler, auch wenn die Leistung für dich privat ist, könnte doch der "Gewährleistungsfall" eintreten und dich somit sehr viel Geld kosten. Das Risiko wegen ein paar Euro......

    im Ansatz richtig, aber nicht zu Ende gedacht, heute ist es die Regel, dass der billigste Anbieter den Zuschlag erhält, egal welches Klebeband er verwendet, ich für meinen Teil habe lieber 5 Euro weniger Gewinn, als o. g. Risiko
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Rudolf Rakete, 17. November 2012
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Die Frage ist doch was ist nach drei Jahren. Panzertape von Hen...el hält auch drei Tage lang auf fast allen Untergründen. Aber nach drei Monaten fällt es von alleine ab weil der Kleber spröde wird. Das kennt man auch von Spiegelklebbändern, wenn auf einmal der geklebte Spiegel an der Schranbkinnenseite nachts mit einem lauten Rums in der Schrank fällt.
    Ich würde immer zu Butylklebändern raten, die sind sehr dauerhaft. (oder wenigstens Acrylatkleber)
     
  22. #20 Achim Kaiser, 17. November 2012
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Allgemeiner Hinweis :

    Gemäß den Nutzungsbedingen gibts hier keine Prduktbesprechungen .... und das ständige Rumgeeier mit irgendwelchen Markennamen in vergleichender Form könnt ihr per PN´s klären.

    Ich hab keine Lust hier ständig die Putze zu machen und Texte zu korrigieren weil einige hier meinen mit Fabrikaten oder Produktnamen rumschmeissen zu müssen !

    Für ganz Begriffsstutzige gibts auch noch die Dusche .....

    Ich hoffe das ist nun verstanden.
    Ich hab auch keine Lust ständig auf die Nutzungsbedingungen zu verweisen ....
    Alternativ hab ich auch noch nen Löschknopf für den ganzen Thread *grummel*

    Gruß
    Achim Kaiser
     
Thema: Welche Dampfbremse / welcher Hersteller
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dampfbremse marken

    ,
  2. Dampfsperre Hersteller

    ,
  3. bmd dampfbremsfolie test

    ,
  4. welche dampfbremsfolie,
  5. dampfbremse hersteller,
  6. bmd baustoffe erfahrung,
  7. bmd dampfbremsfolie erfahrung,
  8. dampfbremse welche
Die Seite wird geladen...

Welche Dampfbremse / welcher Hersteller - Ähnliche Themen

  1. Dampfbremse zwischen Rigips- Dachgeschoss

    Dampfbremse zwischen Rigips- Dachgeschoss: Hallo, ich plane die Renovierung des Dachgeschosses und zudem die Neueindeckung inkl. Dämmung (Zwischen- und Aufsparendaemmung) des Daches. Das...
  2. Dampfbremse und Unterkonstrukiton

    Dampfbremse und Unterkonstrukiton: Hallo zusammen, ich verbau die Dampfbremse vor den Verputzen und putz sie dann sauber ein (Mauerwerk/Ziegel) jetzt die Frage: kann ich jetzt...
  3. Dampfbremse richtig ausführen

    Dampfbremse richtig ausführen: Hallo, Dämme heute mein Dach. Ich habe da aber ein Anliegen zur Dampfbremse. Es ist im übrigen eine Holzbalkendecke mit OSB-Platten darauf....
  4. Übergänge/Anschlüsse Dampfbremse

    Übergänge/Anschlüsse Dampfbremse: Hallo an alle. Wir haben vor zwei Jahren ein Haus (BJ 1975) gekauft, im EG wohnen wir schon ein Jahr und wollen jetzt das OG (war vorher nicht...
  5. Dampfbremse Anschluss an unverputzter Wand

    Dampfbremse Anschluss an unverputzter Wand: Hallo zusammen, ich bin derzeit dabei das Dachgeschoss meines Hauses (Baujahr 1984) neu zu dämmen. Die Gibelwände sind unverputzt und bestehen...