Welche Dampfbremse?

Diskutiere Welche Dampfbremse? im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo Bauexperten :winken, Ich baue grade das Dachgeschoß aus. Unser Dach hat weder Konterlattung noch Unterspannbahn. Es ist ein pfettenloser...

  1. jamannhe

    jamannhe

    Dabei seit:
    4. August 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Service Engineer
    Ort:
    Heigenbrücken
    Hallo Bauexperten :winken,

    Ich baue grade das Dachgeschoß aus. Unser Dach hat weder Konterlattung noch Unterspannbahn. Es ist ein pfettenloser Dachstuhl, und die Dachlatten für die Ziegel wurden direkt auf den Dachsparren befestigt. Nach reiflicher Recherche und Diskussionen wollen wir unser Dach jetzt folgendermaßen zwischen den Sparren dämmen:

    Von unten kommen 22mm Distanzleisten auf die Dachlatten, auf diese Distanzleisten werden 22mm Pavatex Isolair L (zwischen die Dachsparren) geschraubt. Darauf kommt 160mm Klemmrock WLG 035.
    Dann wäre die Dampfbremsfolie dran. Allerdings habe ich keine Ahnung, welche Folie da die "Beste" wäre. Als Beplankung haben wir dann Dachlatten und Paneele oder Rigips-Platten geplant.

    Meine Fragen an Euch:
    1.) Welche Dampfbremse würdet ihr empfehlen?
    2.) Reicht die Dämmung aus, oder würdet ihr noch 5cm Untersparrendämmung zusätzlich einbauen?

    Vielen Dank im Vorraus für eure hoffentlich zahlreichen Tips.

    Gruß,
    Roland
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast943916, 7. August 2008
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    da es sich bei der Pavetex Isolair um eine diffusionsoffene Platte handelt, empfehle ich auch eine diffusionsoffene Dampfbremse, gibt eine sehr gute von G+ Is...
    Untersparrendämmung kann nicht schaden, ob sie allerdings bei dem Aufbau noch viel bringt müsste man rechnen
     
  4. jamannhe

    jamannhe

    Dabei seit:
    4. August 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Service Engineer
    Ort:
    Heigenbrücken
    Hallo Gipser,

    warum meinst Du, "ob sie viel bringt"?
    Ist der Aufbau so schlecht?

    Gruß
    Roland
     
  5. jamannhe

    jamannhe

    Dabei seit:
    4. August 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Service Engineer
    Ort:
    Heigenbrücken
    Hallo,

    habe mit einem Online-Rechner mal schnell den U-Wert für die Konstruktion berechnet. Habe die durchgehenden Sparren dabei vernachlässigt.
    Was denkt ihr? Reicht das?

    Gruß
    Roland


    [​IMG]
     
  6. #5 Gast943916, 7. August 2008
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    der Aufbau ist schon ok, gemeint war, dass jede Dämmung irgendwann "ausgereitzt" ist in Bezug auf die Stärke, "viel bringt viel" ist nicht immer richtig, das war der Hintergrund meiner Aussage
     
  7. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Jede zusätzliche Dämmung bringt was, und 5 cm wären gerade noch im grünen Bereich.

    Was die selbstdenkende Folie angeht, davon bin ich kein Freund , eine herkömmliche Dampfbremse Sd <> 100 erfüllt den gleichen Zweck.
    Dicht musse halt sein !

    Peeder
     
  8. jamannhe

    jamannhe

    Dabei seit:
    4. August 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Service Engineer
    Ort:
    Heigenbrücken
    Hallo,
    dann hab ich das falsch verstanden. Das Material für die 5cm Aufsparrendämmung würde ca. 500,--€ für die 200m² kosten. Müssen wir dann gründlich überlegen, ob wir es brauchen.
    Hat noch jemand einen Tip bezüglich der Dampfbremse auf Lager?
    Gruß
    Roland
     
  9. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    das ist das hüpfende Komma, fast das selbe gilt bei der Dampfbremse.

    Peeder
     
  10. jamannhe

    jamannhe

    Dabei seit:
    4. August 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Service Engineer
    Ort:
    Heigenbrücken
    Hallo Peeder,
    eine Dampfbremse sollte doch auf jedem Fall rein, oder etwa nicht?
    Sonst kann die Luftfeuchtigkeit in Bad oder sonstigem ja ungehindert in die Dämmung gelangen. Und das ist ja auch nicht Sinn und Zweck.
    Gibt es alternativen zu einer Dampfbremse, die den Zweck auch erfüllt?
    Gruß
    Roland
     
  11. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Mal grundsätzlich sollte die Gebäudehülle luftdicht sein .

    Dazu ist die Dampfbremse da.
    Je kleiner der Sd wert, um so mehr wird die Feuchtigkeit durchgelassen.

    In der Praxis fahren wir mit der 100er ganz gut.

    Alternativen zur Dampfbremse wäre nee Dampfsperre, oder gar keine .

    Beide letzteren würde ich schnell aus dem Denkapparat streichen, Sperre ist zu teuer, ohne zu kompliziert und veraltet.

    Alternativen zur Folie - Putz, Gipskarton, Pappen - auch hier sind letztere nicht zu empfehlen.
    Bei der guten 100er diffudiert es nicht so im Geldbeutel, und der Zweck bei Fachgerechter Montage , die bei der selbstdenkenden auch Vorausetzung ist , wird genüge getan.


    Peeder
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. jamannhe

    jamannhe

    Dabei seit:
    4. August 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Service Engineer
    Ort:
    Heigenbrücken
    Hallo Peeder,

    das ist doch mal ne Aussage, mit der ich "arbeiten" kann :28:
    Das die Folien vernünftig verarbeitet werden müssen, ist klar. Sonst kann man es sich auch sparen.
    Danke für die Hilfe.
    Gruß
    Roland
     
  14. #12 Gast943916, 7. August 2008
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    bei Verwendung von Pavatex Isolair BITTE keine DampfSPERRE,
    ansonsten ist die Aussage ok,
    ich habe auch nicht gesagt keine Zusatzdämmung, sondern man müsse rechnen um festzustellen ob es noch was bringt, das ist ein Unterschied
     
Thema: Welche Dampfbremse?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. welche dampfbremse ist die richtige

    ,
  2. beste dampfbremse

    ,
  3. welche dampfsperre

Die Seite wird geladen...

Welche Dampfbremse? - Ähnliche Themen

  1. Dampfbremse zwischen Rigips- Dachgeschoss

    Dampfbremse zwischen Rigips- Dachgeschoss: Hallo, ich plane die Renovierung des Dachgeschosses und zudem die Neueindeckung inkl. Dämmung (Zwischen- und Aufsparendaemmung) des Daches. Das...
  2. Dampfbremse und Unterkonstrukiton

    Dampfbremse und Unterkonstrukiton: Hallo zusammen, ich verbau die Dampfbremse vor den Verputzen und putz sie dann sauber ein (Mauerwerk/Ziegel) jetzt die Frage: kann ich jetzt...
  3. Dampfbremse richtig ausführen

    Dampfbremse richtig ausführen: Hallo, Dämme heute mein Dach. Ich habe da aber ein Anliegen zur Dampfbremse. Es ist im übrigen eine Holzbalkendecke mit OSB-Platten darauf....
  4. Übergänge/Anschlüsse Dampfbremse

    Übergänge/Anschlüsse Dampfbremse: Hallo an alle. Wir haben vor zwei Jahren ein Haus (BJ 1975) gekauft, im EG wohnen wir schon ein Jahr und wollen jetzt das OG (war vorher nicht...
  5. Dampfbremse Anschluss an unverputzter Wand

    Dampfbremse Anschluss an unverputzter Wand: Hallo zusammen, ich bin derzeit dabei das Dachgeschoss meines Hauses (Baujahr 1984) neu zu dämmen. Die Gibelwände sind unverputzt und bestehen...