Welche Einzelkosten bilden am Ende den Gesamtpreis für unser Haus?

Diskutiere Welche Einzelkosten bilden am Ende den Gesamtpreis für unser Haus? im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo liebe Forengemeinde. Mein Anliegen habt ihr ja bereits in der Überschrift gelesen. Damit ihr aber wisst mit wem ihr es zu tun habt, möchte...

  1. Eisenacher

    Eisenacher

    Dabei seit:
    21. November 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kraftfahrzeugtechnikermeister
    Ort:
    Morsbach
    Hallo liebe Forengemeinde.

    Mein Anliegen habt ihr ja bereits in der Überschrift gelesen. Damit ihr aber wisst mit wem ihr es zu tun habt, möchte ich mich an dieser Stelle kurz vorstellen.
    Ich heiße Thomas, bin 28 Jahre alt und wohne im oberberischen Land bei Morsbach. Ich plane, zusammen mit meiner Frau, die Anschaffung einer Immobilie. Um einen Überblick zu bekommen ob wir besser bauen oder eine Bestandsimmobilie erwerben, habe ich mich in diesem Forum angemeldet und erhoffe mir von euch, Antworten auf ein paar Fragen. An erster Stelle steht der Wunsch nach einem Neubau. Daher bezieht sich dieser Thread auch ausschließlich darauf. Es geht mir hier nicht um die Höhe der Kosten, sondern vielmehr darum, für was man denn alles Geld ausgeben muss. Eigentlich eine Frage die man dem Architekten oder Bauträger oder der Baufirma stellen muss. In meinem Fall sieht es aber etwas anders aus. Falls es dazu kommt, wird mein Schwiegervater (gelernter Maurer und schon viele Häuser gebaut) mit meiner Hilfe (KFZ Meister, zwar handwerklich begabt, aber keine Ahnung vom Bau) und der Hilfe mehrere Verwandter / Bekannter ausgeführt. Ich habe also erstmal niemanden den ich in dieser Beziehung fragen könnte. Ich habe mir zwar schon Gedanken gemacht welche Einzelpositionen wohl so entstehen, aber wie oben erwähnt....auf diesem Gebiet bin ich Laie.
    Mal schauen ob das überhaupt so geht wie ich mir das vorstelle.
    Um jetzt nicht ein Riesenchaos hier ausbrechen zu lassen, würde ich vorschlagen erst einmal mit den Kosten anzufangen, die entstehen um das schon vorhandene Grundstück bebaubar zu machen.
    Also, es handelt sich um das Nachbargrundstück unserer Wohnung. Mein Schwiegervater würde uns dieses Grundstück schenken. Es handelt sich zwar um Bauland, aber es ist nicht erschlossen. Kanal und Wasser liegen in der Straße, Strom ist am Masten auf dem eigenen Grundstück. Das Grundstück ist ca. 3700m² groß liegt am Hang (eventuelle Bebauung also mit Keller) ist nach Südwesten ausgerichtet und beinhaltet ebenfalls Weideland. Es muss also ein Teil davon abgetrennt / vermessen werden und im Grundbuch? geändert werden.

    Verschiedene Kosten sind mir also schon bekannt. Diese werde hier nun auflisten. Es wäre nett wenn ihr mir weitere Details aufzeigt.

    1. Erschließung für Kanal
    2. Anschluss für Kanal
    3. Anschluss für Strom
    4. Anschluss für Wasser
    5. Vermessungskosten
    6. Änderung im Grundbuch (Besitzer und Änderung der Grenzen)
    7. Ausschachten für Fundamente und Keller
    8. Anfüllen des Gartenbereichs (Hanglage)
    9. Bodenverdichtung
    10. Bohrung(en) für Erdwärme
    11. Telefonanschluss

    Das ist erstmal das, was mir selbst auf die Schnelle eingafallen ist. Es handelt sich wahrscheinlich nichtmals um die Hälte der anfallenden Arbeiten, aber euch fällt bestimmt noch was ein.
    So, nun schonmal schönen Dank dass ihr euch das bis hierher "angetan" habt. Sollte mein Vorhaben mit dieser Liste der absolute Humbug sein, sagt mir das einfach und ich werde nicht weiter darauf rumreiten.

    Schönen Abend
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. wall

    wall

    Dabei seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Werbung
    Ort:
    Hamburg
    Was noch nicht auf deiner Liste steht und was du nur selbst bewerten kannst, ist verbrauchte Lebenszeit. Der Zeitaufwand beim Bauen ist unglaublich hoch - auch wenn man eigentlich gar nichts selbst macht, aber du willst ja sogar richtig anpacken.

    Bei einer Bestandsimmobilie entfällt das. Deshalb hätte ich auch gerne eine Bestandsimmobilie genommen. Leider haben wir über drei Jahre trotz großzügigem Suchradius nichts Passendes gefunden ....

    Solche Listen findest du übrigens an diversen Stellen auch im Internet, habe leider keinen Link parat. Ansonsten Architekt oder GU/GÜ fragen, die haben so was auch rumliegen und helfen dir, grobe Zahlen (zunächst) und später konkrete einzutragen.
     
  4. ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Das könnte jetzt eine sportliche Veranstaltung werden......

    Zunächst wäre doch mal gut zu wissen, wie der Boden bei euch aussieht und wie der bebaubar ist.
    Also:
    Bodengutachten
    klären, ob Bohrungen für Erdwärme überhaupt zulässig sind
    Planung, was überhaupt gebaut werden darf und soll
    Statik
    Baugenehmigung

    und dann kommen die einzelnen Gewerke zur Erstellung des Gebäudes.
    Da Vatern wohl Erfahrung darin hat, sich einfach mal zusammen setzen und notieren, was da so alles im Haus drinstecken soll und wird.

    Ansonsten gibt es hier im Forum die Suchfunktion "Gehe zu", da gibt es schon sehr viele aufschlussreiche Infos.
     
  5. Dingo

    Dingo

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    853
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Sachsen
    Nach Anmeldung in 11/2010 wäre mein erster Vorschlag mind. bis 12/2010 einmal die wichtigsten Kapitel in diesem Forum durchzustöbern, um mit Fragen, Wünschen, Forderungen zum Thema Bauen hier im Forum nicht gleich auf die Nase zu fallen. Hauskauf/Neubau ist NICHT die Anschaffung einer Waschmaschine innerhalb von 1h sondern bedarf schon einer gewissen Gründlichkeit bereits weit vor dem ersten Spatenstich.
     
  6. Eisenacher

    Eisenacher

    Dabei seit:
    21. November 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kraftfahrzeugtechnikermeister
    Ort:
    Morsbach
    Vielen Dank soweit für eure Ergänzungen und Einschätzungen.

    Selbstverständlich werde ich mein Wissen rund um dieses Thema weiter ausbauen, und selbstverständlich werde ich das auch mit Hilfe der Suchfunktion (welche mir durchaus bekannt ist) machen. Ich habe lediglich einen neuen Beitrag erstellt, weil ich finde, dass die Situationen und Bauvorhaben doch immer wieder verschieden sind. Da ich wie bereits beschrieben auf diesem Gebiet Laie bin, fällt es mir schwer herauszubekommen was in meinem Fall von Relevanz ist und was nicht. Ich weiß nicht, wie Dingo darauf kommt, dass ich die Anschaffung einer Immobilie mit dem gleichen Aufwand plane, wie die einer Waschmaschine. Außerdem habe ich bereits schon viel gelesen bevor ich mich angemeldet habe, nur eben nicht alles. Insgesamt habe ich mich etwas über diese Antwort geärgert, aber nichts für ungut. Vielleicht habe ich einfach was anderes darin gelesen als gemeint war.

    Gruß
     
  7. Dingo

    Dingo

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    853
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Sachsen
    Zu den Fragen 1 - 10 gibt es in diesem Forum zahlreiche Beispiele
    ...zusammengefaßte Antworten:

    ..können wir aus der Ferne nicht beurteilen
    ...kann funktionieren
    ...gibt bessere Lösungen
    ...was sagt der Planer
    ... wieviele Angebote sind bereits gefordert
    ... etc.
    ... etc.

    Meine Aussage daher:
    Wer hier intensiv das Forum durcharbeitet wird für sich selbst definieren können, welche Fragen hier im Forum passen weil auch beantwortbar.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Welche Einzelkosten bilden am Ende den Gesamtpreis für unser Haus?

Die Seite wird geladen...

Welche Einzelkosten bilden am Ende den Gesamtpreis für unser Haus? - Ähnliche Themen

  1. Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?

    Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?: Hallo! Wir sind frischer Eigenheimbesitzer - Baujahr 1979. Nun ist uns beim renovieren aufgefallen, dass alle Außenwände "hohl" klingen. Es...
  2. Altes Haus, neues Dach und schon...

    Altes Haus, neues Dach und schon...: habe ich Bauchschmerzen. Hier ein paar Fotos von den Stellen, die mir gleich ins Auge sprangen. Lattung ist neu gekommen, Sparren sind geblieben,...
  3. Haus von 1928 steht ausserhalb des Baufensters

    Haus von 1928 steht ausserhalb des Baufensters: Erstmal Hallo (bin neu und Laie) Ich möchte ein Haus Bj 1928 mit damaliger Baugenehmigung anbauen. Das Haus steht allerdings nach einem neueren...
  4. Aufsparrendämmung, tlw. Sichtdachstuhl, Hellhörigkeit im Haus???

    Aufsparrendämmung, tlw. Sichtdachstuhl, Hellhörigkeit im Haus???: Hallo zusammen, ich möchte gerne in einen 3/4 Jahr anfangen zu bauen. EFH, Bungalow, 160qm, 2 Satteldächer, 3 Giebel. Im Wohnzimmer mit Essbereich...
  5. Grundstrücksbreite 20m - Haus + Doppelgarage - Niedersachsen

    Grundstrücksbreite 20m - Haus + Doppelgarage - Niedersachsen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und überlege gerade mir ein Grundstück zu kaufen. Im Anhang schicke ich euch einen Teil des B-Plans sowie den...