Welche Gesteinsart für Trockenmauer?

Diskutiere Welche Gesteinsart für Trockenmauer? im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Hallo zusammen, Da sich unser Hausbau solangsam dem Ende nähert, machen wir uns bereits Gedanken über die Außenanlage. Wir möchten in den...

  1. #1 Snuggles82, 03.06.2015
    Snuggles82

    Snuggles82

    Dabei seit:
    26.11.2013
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Eifel
    Hallo zusammen,

    Da sich unser Hausbau solangsam dem Ende nähert, machen wir uns bereits Gedanken über die Außenanlage.

    Wir möchten in den Garten eine ca. 15m lange Trockenmauer errichten, die ca. 80cm hoch sein wird. Die Steine können wir aus einem Steinbruch aus der Nähe preiswert erhalten.

    Allerdings können wir uns einfach noch nicht entscheiden, welchen Stein wir verwenden wollen. Zur Auswahl stehen Kalkstein oder Basalt. In unserem Dorf gibt es von beiden Steinarten Trockenmauern und beide Arten gefallen uns sehr gut. Der Preis pro Tonne ist ebenfalls identisch.

    Gibt es ein pro/kontra für eine Steinart?

    Welcher Stein lässt sich besser verarbeiten?
    Wie sieht es mit der Verwitterung aus?
    Verändert sich mit der Zeit die Farbe der Steine?
    Haute eine der beiden Gesteinsarten Vorteile bei der Bepflanzung?
    Evtl. wollen wir mit dem Stein später mal einen Grill mauern. Gibt es hier Vor-/Nachteile eines Steins?

    Vielleicht hat ja der ein oder andere noch einen Tipp, worauf wir bei der Auswahl achten sollten.

    Danke & Gruß
    Christian
     
  2. PeterB

    PeterB

    Dabei seit:
    05.03.2008
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Rimpar/ Underfranggn
    Für das Grillmauern ist Kalkstein suboptmal, das gibt bei entsprechender Hitze Brandkalk, kannste dann Mörtel mit machen.
    Zudem verwittert der wesentlich weichere und oft schichtige Kalkstein sichtbar, evtl. auch Frostaufbrüche, wenn es keine ausgesprochenen Kernsteine sind. Basalt ist da haltbarer.
     
  3. #3 Snuggles82, 03.06.2015
    Snuggles82

    Snuggles82

    Dabei seit:
    26.11.2013
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Eifel
    Hallo,
    danke für die Antwort. Das wusste ich nicht. Hört sich so an, als wäre der Basaltstein widerstandsfähiger und für meine Zwecke besser geeignet.
    Danke & schönen Feiertag
    Gruß
    Christian
     
  4. #4 wasweissich, 03.06.2015
    wasweissich

    wasweissich Gast

    Und genau die schichtigkeit ist ein grosser vorteil des sandstein ,der sich dadurch wesentlich besser trocken aufschichten lässt zu einer gescheiten trockenmauer ,im gegensatz zu den "fussbällen" die man bei wacke oder basalt bekommt . und hammerrechte basaltsteine sind nahezu unbezahlbar.

    und sandstein ist vernünftig anzuarbeiten ,wenn men etwas übung hat .

    und das mit der frostempfindlichkeit wissen die meisten sandsteine nicht und daher halten sie zu trockenmauern verbaut jahrhunderte ....
     
  5. #5 Snuggles82, 03.06.2015
    Snuggles82

    Snuggles82

    Dabei seit:
    26.11.2013
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Eifel
    Sandstein steht bei mir nicht zur Auswahl, weil es hier bei uns in der Eifel fast nur Basalt und Kalkstein gibt. Oder meintest du Kalkstein?
     
Thema: Welche Gesteinsart für Trockenmauer?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. trockenmauer bauexpertenforum www.bauexpertenforum.de

    ,
  2. trockenmauer sandstein nachteile

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden