Welche Haftpflichtversicherung empfiehlt sich für Architekten?

Diskutiere Welche Haftpflichtversicherung empfiehlt sich für Architekten? im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Hallo alle zusammen, mein Bruder ist kurz davor sich als Architekt selbstständig zu machen und momentan suchen wir für ihn die passende...

  1. bandana

    bandana

    Dabei seit:
    13. April 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Heimwerker
    Ort:
    Lindau
    Hallo alle zusammen,

    mein Bruder ist kurz davor sich als Architekt selbstständig zu machen und momentan
    suchen wir für ihn die passende Berufshaftpflichtversicherung. Welche habt ihr wenn
    ihr in diesem Bereich tätig seid oder muss man sich keinen Anbieter suchen der extra
    für diesen Bereich tätig ist?

    Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Man muss sich Spezialanbieter suchen, es gibt nämlich nur noch sehr wenige, die Ingenieure überhaupt versichern. Ich habe gute Erfahrungen mit entsprechend spezialisierten Vermittlern für Ingenieur- oder Architekten-Haftpflicht gemacht. Die Auswahl wird sich auf weniger als ein halbes Dutzend Versicherer beschränken. Wichtig ist, den erwarteten Jahresumsatz relativ genau zu kennen, da insbesondere im Einstiegsbereich die Grenzen für deutlich Prämiensprünge sehr unterschiedlich verlaufen und die Bedingungen einmal komplett durchzulesen, ob diese für den eigenen Bedarf (konkretes absehbares Tätigkeitsfeld) wirklich passen.
     
  4. JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Bei meiner Tätigkeit als planender Ingenieur im Bereich Betoninstandsetzung / Betontechnologie war es fast unmöglich, eine Berufshaftpflicht zu bekommen. Die 2 Großen dieser Branche haben sich da ganz rausgezogen. Letztendlich gab es nur 2 Versicherer (davon 1 mit Einschränkungen), die mir ein Angebot gemacht haben.
    Wichtig ist, dass konkret die Tätigkeiten, die Du abdeckst, versichert sind. Ich habe als Anlage zu meinem Versicherungsvertrag eine detaillierte Liste der Tätigkeiten und vor allem der Art der Bauwerke (hier geht es insbesondere um das Thema WHG (Wasserhaushaltgesetz), umweltrelevante Anlagen, Kraftwerke, Flughäfen etc.) beigefügt, die ich bearbeite.
     
  5. Bauliesl

    Bauliesl

    Dabei seit:
    2. Februar 2012
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architektin
    Ort:
    73230
  6. #5 dersteven, 27. November 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. November 2015
    dersteven

    dersteven

    Dabei seit:
    2. November 2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wassertechniker
    Ort:
    Düsseldorf
    Abend,

    ich würde auf jeden Fall einen Spezialisten aufsuchen. Wie die anderen bereits geschrieben hatten, gibt
    es nicht mehr viele Spezialisten auf diesem Gebiet, aber es gibt sie und diese sind dementsprechend
    informiert über diese Branche. Eine Architektenhaftpflicht (Link wegen Werbung gelöscht!) ist enorm
    wichtig, weil dein Bruder für mögliche Schäden verantwortlich gemacht werden kann. Eine Ansprechstelle
    dann zu haben, die sich mit der Materie auskennt, kann einem dann nur vom Vorteil sein. Hört man ja
    immer wieder mal, dass selbstständige für Schäden verantwortlich gemacht werden, für die sie eigentlich
    nicht haften, weil diese im krassesten Fall nicht mal von den Architekten verursacht werden. Selbst kommt
    man dann aus so einer Situation nur sehr sehr schwierig raus, meistens wahrscheinlich sogar gar nicht.
    Also informiert euch im Vorfeld und nehmt diese Sache ernst, ein derartiger Schritt muss nämlich
    sehr gut durchdacht und im Anschluss natürlich auch umgesetzt werden.
     
  7. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    PFLICHT !!

    Dürfte mittlerweile in fast allen Architektengesetzen der Länder verankert sein. Wir dürfen nur noch als Architekten tätig sein, wenn wir in einer gesetzlich festgelegten Mindesthöhe versichert sind. Verstoß gegen diese Versicherungpflicht führt zum Ausschluss aus der Kammer und der Aberkennung der Berufsbezeichnung!
     
  8. #7 Ralf Wortmann, 27. November 2015
    Ralf Wortmann

    Ralf Wortmann

    Dabei seit:
    30. September 2009
    Beiträge:
    2.216
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
    Ort:
    Magdeburg
    Stephan, bemüh dich nicht.

    Der "dersteven" scheint nur einen Werbelink für eine Architektenversicherung setzen zu wollen und spammt das Forum vorher im Minutentakt fleißig mit nichtssagenden Beiträge zu, damit es nicht so auffällt.
     
  9. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Jaja, hab ich danach auch gesehen ... Aber immerhin haben wir es jetzt hier stehen und die lesenden Ratsuchenden könne nun finden, das wir versichert sein müssen.
     
  10. AlexSinger

    AlexSinger

    Dabei seit:
    19. November 2013
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Mannheim
    bei so viel Pfusch überall tatsächlich pflicht. Was wäre aber, wenn sich irgendwann ALLE Versicherungen aus dem Geschäft zurück ziehen? Dann Pflicht aber kein Anbieter....
     
  11. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    ich ergänze die wichtigen und richtigen hinweise auf vers.makler
    und auf die akbw mit einer komplikatesse: wer sich versichert,
    sollte wissen, was nicht versichert ist. das klingt banal, ist aber
    im haftungsdschungel die königsdisziplin der überlebenskünstler.
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    habe ich gerade heute wieder erlebt, als man mir das absolute Super-noch-nie-dagewesene-Angebot unterbreitet hat. Als dann die Tarifbedingungen auf dem Tisch lagen....die hätten auf einen Bierdeckel gepasst. Kurz gefasst, Du zahlst jedes Jahr, wir zahlen nie.
     
  14. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
Thema:

Welche Haftpflichtversicherung empfiehlt sich für Architekten?

Die Seite wird geladen...

Welche Haftpflichtversicherung empfiehlt sich für Architekten? - Ähnliche Themen

  1. Ermittlung Architekten-Honorar bei Anbau???

    Ermittlung Architekten-Honorar bei Anbau???: Hallo, ich hätte mal eine Frage, die vielleicht einer der Architekten, die im Forum vertreten sind, beantworten könnte. Andere Meinungen sind...
  2. Architekt für Naturstammhaus in Sachsen gesucht

    Architekt für Naturstammhaus in Sachsen gesucht: Hallo, wir, eine junge Familie aus dem Vogtland, suchen auf diesem Weg einen Architekt oder Ingenieur oder ein Büro mit : - Erfahrungen im Bau...
  3. Maße Podesttreppe - Architekt vs. Maurer

    Maße Podesttreppe - Architekt vs. Maurer: Hallo zusammen, wir bauen gerade unser EFH und sind derzeit bei den Innenwänden im Keller. Nun hat sich folgendes Problem aufgetan. Unser...
  4. Angebot Architekt LPH 1-4

    Angebot Architekt LPH 1-4: Hallo zusammen, ich würde gerne eure Meinung zu dem Thema wissen :) Unser Bauvorhaben soll ein EFH mit ca. 150qm Wohnfläche, Keller,...
  5. Architekten Angebot

    Architekten Angebot: [ATTACH] Hallo, ich habe so in etwa ein Schreiben(Siehe Anhang) von dem Architekten bekommen und daraufhin erst mal das Amt angerufen. Da hat...