welche Handwerks-Online Auktionsseite am Besten?

Diskutiere welche Handwerks-Online Auktionsseite am Besten? im Marktplatz Forum im Bereich Sonstiges; Hallo, ich moechte gerne einen Auftrag zum Bau einer Terrassenüberdachung auf einem Handwerks-Online Portal zur Auktion einstellen. Jetzt gibt...

  1. willson

    willson

    Dabei seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angest.
    Ort:
    Dresden
    Hallo,

    ich moechte gerne einen Auftrag zum Bau einer Terrassenüberdachung auf einem Handwerks-Online Portal zur Auktion einstellen. Jetzt gibt es aber soviele (my-hammer etc.). Hat jemand Erfahrung welches dieser Portale "Marktführer" (wie z.B. ebay) ist, um sicherzugehen, dass dort auch die meisten Handwerker sich tummeln?

    Vielen Dank.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Ich ducke mich schonmal....
     
  4. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    @Robby

    drängel nicht so, da duck ich mich schon:D
     
  5. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    lassen Sie diesen Beitrag bloss ned Ihrem Chef lesen ...
    nicht das er auch auf die Idee kommt Ihre Kosten einzusparen
    und die Leistung ebenfalls von nem Portal billicher dazu kauft (!)
    .
     
  6. #5 wasweissich, 26. Juli 2007
    wasweissich

    wasweissich Gast

    das interessiert hier die wenigsten ,weil wenn man vernüftiges gewerk abliefern will , kann man (und will man auch) nicht mit hausmeisterdiensten und fa. samstag und feierabend ruinös auf den abgrund zusteuern........

    für diese frage falsches forum

    j.p.
     
  7. operis

    operis

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
  8. willson

    willson

    Dabei seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angest.
    Ort:
    Dresden
    Ich verstehe wirklich nicht, warum hier ploetzlich alle losschimpfen. Ich finde solche Portale ne Klasse Sache. Bevor ich tage- oder wochenlang zig Handwerker in Dresden abklappere, ihnen erklaere, was ich will und sie mir (u.U.) ein verbindliches Preisangebot machen, stelle ich den Auftrag doch lieber dort ein und JEDER interessierte Handwerksbetrieb hat zumindest die Moeglichkeit, sein Gebot dort abzugeben. Wenn er die Leistung eher fuer mehr Geld anbieten wuerde, ist dass ja auch ok und ich habe zumindest einen Betrieb zur Hand, auf den ich wg. der Ausfuehrung zukommen kann ohne mir erst die Fuesse wund zu laufen.

    Wer ein gutes Preis-Leistungsverhaeltnis bieten kann, hat keinen Grund zu schimpfen. Und nur so nebenbei - ein hoher Preis ist kein Garant nicht beschissen zu werden - manchmal sogar im Gegenteil ...

    Viele Gruesse.
     
  9. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Füße wundlaufen?

    Das ist doch nur ein Scheinargument.
    In Zeiten von Google&Co haben Sie per Mausklick eine Reihe von passenden Betrieben in Dresden zur Hand.
    Mit ebenfalls einem Mausklick können Sie denen Ihre Anfrage übermitteln.
    Nix tage-/wochenlanges abklappern.
    Ich bezweifle auch, dass Sie bisher auch nur einen einzigen örtl. Handwerker angesprochen haben.
    Bisher war es bei Ihnen E-Bay, nun Blauarbeit & Co.

    Glauben Sie allen Ernstes, hier Tipps zu Plattformen zu bekommen, die nachweislich der Schwarzarbeit Vorschub leisten?

    Übrigens:
    Aus einer Google Suche nach "Erfahrungen mit....." :
    Wer mit Peanuts bezahlt, wird von Affen bedient!
     
  10. #9 wasweissich, 27. Juli 2007
    wasweissich

    wasweissich Gast

    geschimpft hatte noch keiner so richtig , aber der hinweis falsches forum ist doch auch in dresden erlaubt oder? und preis-leistungs verhältnis ist ein weites feld.......
     
  11. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Dazu braucht der kein Portal...für sowas gibt es Zeitarbeitsfirmen...
    Die Zeitarbeitsleute sollten den Festangestellten zwar halbwegs gleichgestellt sein aber da keiner kontrolliert....

    Gerade vor kurzem gelesen...6,87 brutto (macht rd 1100 brutto) für einen Lagerjob...viel Steuer und Sozialabgaben gehen da nicht ab...aber Häuser bauen diese Leute auch nicht

    PS: es gibt aber auch gute Zeitarbeitsfirmen...
     
  12. willson

    willson

    Dabei seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angest.
    Ort:
    Dresden
    wer spricht hier denn von Schwarzarbeit - bei den Portalen sind genauso Fach- und Meisterbetriebe zu gange (die sich eben nicht vor Konkurrenz fuerchten, sondern diese Portale als Chance sehen, Kontakt mit poteziellen Auftraggebern herzustellen.
    Ich will nicht abstreiten, dass dort haeufiger schwarze Schafe gibt, wie eben bei vielen Onlineportalen, wo die Person/Firma anonymer ist, aber dass heisst noch lange nicht, dass die "normalen" Handwerker die Guten sind und die "Online" Handwerker die Boesen. Ich vermute hier ist der Unmut eher auf Vorurtelen und Angst um Konkurrenz zurueckzufuehren.

    Viele Gruesse.
     
  13. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    wenn du das denkst........

    in der regel haben handwerksbetriebe die ihre erfahrung, seriösität und qualität haben, es nicht nötig sich in solchen portalen rumzuschlagen.
    ergo - laufen dort vermehrt firmen rum die im moment nix zu fressen haben und eventuell kurz vorm aus stehen und dann bei der ausführung natürlich das maximum an kosten zu sparen.
    aber mach deine erfahrungen selbst!
     
  14. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Um es abzukürzen: Was hindert Sie daran, Ihren Auftrag in allen erdenklichen Onlineportalen einzustellen? Die Anfrage einmal erstellen und dann per kopieren in alle Portale.

    Das Problem wird nur sein, den " Auftrag zum Bau einer Terrassenüberdachung " so zu definieren, daß auch auf identische bzw. zumindest vergleichbare Leistungen geboten wird. Nur die Anfrage:

    Wer baut mir eine Terrassenüberdachung ?

    geht ja wohl nicht. Also Konstruktionspläne mit zu der Anfrage beifügen oder eine Standart-Überdachung aus einem Katalog vorher aussuchen und hierzu dann die Lieferung und Montage ( wo und wie ) anbieten lassen.

    Aber wer kann das als Baulaie und wer will schon eine Überdachung aus dem Katalog?
     
  15. #14 Achim Kaiser, 27. Juli 2007
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Man kann sich alles *schön* reden :)

    Der Palaver von wegen Wettbewerbsfähigkeit lockt schon lange keinen mehr hinterm Ofen vor. *Gute* Firmen haben genug zu tun und tummeln sich garantiert nicht in den genannten Auftragsverschleuderforen zum verarschen der Schnäppchenmacher...die haben sinnvolleres zu tun, als Leute mit nem *billigen* Angebot übern Tisch ziehen zu wollen.

    Halbseidene, unvollständige Leistungstexte mit vagen *All Inclusive* Texten sind die Auftragsgrundlage als Ausgangsposition ... ala ... Haus 8,75 x 10,45 m aussen rot, gehobene Ausstattung, 3 Erker, gemäß Arcon Zeichnung unter Einhaltung ALLER Vorschriften ... Vergabepreisvorstellung ab 85 000 Euro :irre

    Nirgends passt Josefs Motto besser als dort *jeder bekommt was er verdient ... oder bestellt hat*.

    Meistens klaffen jedoch zwischen Vorstellung, Leistungsbeschreibung und erhaltener Leistung Welten...

    Träumt einfach weiter davon auf diesem Wege eine gute Leistung zum vernünftigen Preis zu erhalten ....*wirklich günstig war schon immer etwas anderes als *billig*.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  16. #15 Ralf Dühlmeyer, 27. Juli 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Neulich bei einer Sklavenversteigerung...

    (bei den Preisen sind das meist nix anderes als Arbeitssklaven)
    folgendes gesehen
    40 m² Gipskarton (Material wird gestellt) einbauen.
    Billigstes Angebot 120,00 € - in Worten Einhundertundzwanzig!!!!
    Macht bei 2 Mann und 1,5 Tagen Arbeit (die brauchst locker) einen Bruttolohn von 4,20 €/Std. (120/1,19/24Std)
    Hallo - da ist noch nicht mal Fahrzeit mitgerechnet.
    Von Sprit wollen wir gar nicht erst reden.
    Und das sind die Regelpreise dort.
    Wer dafür qualititiv gute (nicht mal hochwertige) Arbeit unter vollkommen legalen Bedingungen erwartet, macht sich die Hose mit der Kneifzange zu und kriegt seine Kinder vom Klapperstorch.
    Und wer auch nur ahnt, was wirklich dahinter steckt, gehört wegen Sozialschmarotzerei und Sklavenhaltung hinter Schloß und Riegel.
    Zur Handwerkersicht steht da oben schon mehr als genug.
    Mfg
     
  17. #16 Hundertwasser, 27. Juli 2007
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juli 2007
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Ich fürchte mich eigentlich nicht vor der Konkurrenz, im Gegenteil. Ich komme gut mit den Malerkollegen im Umkreis aus. Schlimm sind nur Handwerker die mit unseriösen Methoden kalkulieren. Da kann man als brav arbeitender Handwerker einfach nicht mehr mit - will ich allerdings auch nicht.

    Bevor ich meine Leistung auf einem Onlineportal verscheuere züchte ich Ananas in Alaska (frei nach Franz Josef Strauß). Die meisten meiner Fachkollegen denken ähnlich.
     
  18. #17 aubauewill, 27. Juli 2007
    aubauewill

    aubauewill

    Dabei seit:
    1. Februar 2007
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Heilbronn
    Die Theorie klingt zu schön um war zu sein.
    Die Idee dahinter ist auch gut.

    Nur leider haut des in der Praxis nicht hin.
    Ich sehe kein problem darin, dass sich Handwerksbetriebe Ihre Leerzeiten über Aufträge aus solchen Portalen minimiren.
    Jedoch ist der Zeitliche Aufwand für das Ergebnis wohl gering.

    Dass sich die Handwerkszunft so gegen Transparenz und Vergleichbarkeit wehrt lässt den Verdacht aufkommen, dass getroffene Hunde bellen.
    Die Qualität (jeder Handwerker hällt sich für ne gladde 1.) lässt sich nunmmal nicht einfach in eine absolut vergleichbare Zahl €€€ drücken. Wollen Ihre Kalkulation auch nicht offen legen.
    Hier haben sich andere Bereiche (Industrie, Handel) anderst Entwickelt, der Prozess schon durch.
    Es wird noch Spannend werden im deutschen Handwerk.
    Erst wenn das Handwerk anundfürsich für 100% Geld auch 100% Qualität abliefert, braucht es sich nicht um billigheimer, Schwarzarbeiter, EU Ausländer Sorgen machen. Wenn man aber sieht was an Nachwuchs noch kommt.....wird einem Angst und Bange.

    Daher würde ich sagen, wer solche Portale ausprobieren will, kann sich die Mühe machen und sein Angebot einstellen und mit den auf Klassischem Wege eingeholten Angeboten vergleichen. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

    Elvis
     
  19. willson

    willson

    Dabei seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angest.
    Ort:
    Dresden
    Danke - das ist auch genau meine Meinung. Das sture Blocken von neuen Möglichkeiten führe ich auch entweder auf Arroganz oder Angst vor Neuem zurueck. Betrogen werden kann ich sowohl vom klassischen Handwerker, als auch vom Onlineanbieter. Wie gesagt - ueberall gibt es schwarze Schafe.

    Eine kurze Anmerkung zu Aussagen "Ich liefere gute Qualitaet - ich habe solche Portale nicht noetig". Genau diese Einstellung bekommt man manchmal von lokalen Handwerkern zu spüren, nach dem Motto "Wir sind gut, wir sind König (nicht der Kunde), seid froh, wenn wir euren Auftrag übernehmen" (natuerlich überspitzt). Ich habe manchmal das Gefühl, dass ich manche Handwerker mit meinen Anfragen/Auftraegen eher belästige. Andererseits habe ich natuerlich auch schon sehr positive Erfahrungen mit lokalen Handwerkern gemacht.

    Viele Gruesse.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Nur zur Info...

    Eine Terrassenüberdachung halte ich prinzipiell für weniger problematisch

    Aber viele Hammer o.ä. Anbieter machen bei Durchführung ihrer ersteigerten Arbeiten Schwarzarbeit wenn man sich das Profil und die gewünschten Arbeiten ansieht!

    Bodenplatten, Mauerwerk, Dachdecker usw.
    alle nicht in die entsprechende Handwerksrolle eingetragen.

    Die meisten sind nämlich als Handwerksähnliche Betriebe in die Handwerksrolle eingetragen... sagen die nur nicht :p
     
  22. #20 aubauewill, 27. Juli 2007
    aubauewill

    aubauewill

    Dabei seit:
    1. Februar 2007
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Heilbronn
    Ja, manchen Buben regnet es zur Nase rein.
    Die kann man dann getrost links liegen lassen.
    Es ist auch nicht sicher dass die auch die bessere Arbeit abliefern.

    Ich denke, bei den jungen wilden (die sich nach der Meisterprüfung selbständig gemacht haben) ist man gut aufgehoben. Die alten sind großteils noch Gedanklich in ihren Glanzzeiten. Und hören den anrollenden Zug nicht. :D

    Elvis
     
Thema:

welche Handwerks-Online Auktionsseite am Besten?

Die Seite wird geladen...

welche Handwerks-Online Auktionsseite am Besten? - Ähnliche Themen

  1. Das Rauchen der Handwerker

    Das Rauchen der Handwerker: Hallo, Ich bin neu in diesem Forum und versuche mich etwas zurecht zu finden und auch niemandem auf die Füße zu treten. Deswegen entschuldige ich...
  2. Sachschaden durch Handwerker an Haustür und nur Probleme

    Sachschaden durch Handwerker an Haustür und nur Probleme: Bin mir jetzt nicht sicher ob das Thema hier hingehört oder zur Rubrik Tür. Wir haben vor 3 Monaten eine neue Alu Haustür verbauen lassen, alles...
  3. Kellerräume sanieren – mehrere Meinungen von Handwerkern eingeholt

    Kellerräume sanieren – mehrere Meinungen von Handwerkern eingeholt: Hallo liebe Gemeinde, ich habe ein paar Fragen zum Thema Sanierung der Kellerräume, da ich diverse Handwerkermeinungen eingeholt habe, die sich...
  4. Handwerker Gewährleistung - Teile / Material?

    Handwerker Gewährleistung - Teile / Material?: Hallo zusammen, wir sanieren zurzeit unseren Altbau (ok, das meiste lassen wir sanieren..). Ein Thema, was mich gerade beschäftigt: wie ist das...