Welche Hausvariante für Bungalow würdet Ihr bevorzugen und warum?

Diskutiere Welche Hausvariante für Bungalow würdet Ihr bevorzugen und warum? im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Im Moment kristallisieren sich 2 verschiedene Bauvarianten bzw. Prinzipien für unser geplantes EFH (Bungalow, ca. 100 qm WoFl., ohne Keller, nicht...

  1. #1 Projektante, 11. November 2012
    Projektante

    Projektante

    Dabei seit:
    9. Oktober 2012
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ärztin
    Ort:
    Brandenburg
    Im Moment kristallisieren sich 2 verschiedene Bauvarianten bzw. Prinzipien für unser geplantes EFH (Bungalow, ca. 100 qm WoFl., ohne Keller, nicht ausbaufähiges Dach, mind. 10 Jahre lang kein üblicher, sondern erheblich geringerer Verbrauch von Warmwasser) heraus. Unsere Idee war, möglichst nichts Sinnloses zu bezahlen, möglichst in die Zukunft zu denken bzgl. Wärmedämmung - bei Einschaligkeit als Voraussetzung - und relativ preiswert zu bauen, soweit halt bauen preiswert sein kann....
    Obwohl ich extra vergleichbare Vorgaben gemacht habe, habe ich nun doch Äpfel und Birnen zur Auswahl:

    a) "normale" BoPla mit etwas verstärkter Innendämmung (ca. 8 cm) drauf, dann üblicher Aufbau mit FBH, außen: Ytongwände pp2-0,35 Lambda 0,08 in 36,5 cm einschalig, Fenster 3-scheibig (U 0,7), warme Kante, Aufsatzrolläden (Kästen U ca. 1); Geschoßdecke abgehängt , Dämmung mit Mineralwolle zwischen den Unterzügen (oder wie diese waagerechten Dachbalken heißen) 20 cm, normales Kaltdach, solare Warmwasserbereitung, Gas-Brennwerttherme - KfW 70 laut Anbieter erreicht; GÜ-Vertrag mit Baubüro, von dort aus komplette Bauleitung, Vergabe der Einzelgewerke an lokale Firmen durchs Büro, Ansprechpartner für Bauherr immer das Büro, Büro im Bauort, Bauzeitgarantie, sehr vollständiges Komplettangebot, es fehlen eigentlich nur die Außenanlagen und die üblichen Hausanschluß- und Genehmigungskosten, organisatorisch alles vom Büro koordiniert inkl. Beantragung der Anschlüsse etc.; bisher alle Kontakte direkt übers Baubüro, verbindliche, zügige Abwicklung

    b) unter der BoPla 6 cm Styrodur, übliche BoPla, auf der Platte üblicher Aufbau mit FBH, Wände außen: Ytong pp2-0,35 lambda 0,08 in 42,5 cm Dicke einschalig, Fenster wie oben aber mit Vorsatzrolläden; Geschoßdecke: Ytong mit draufgelegten Dämmplatten aus Mineralwolle, Gas-Brennwerttherme, kein Solar, laut Anbieter wird trotzdem versucht, KfW70 zu erreichen (?) durch bestimmte bauliche Gestaltung der Wände (?) und entsprechende Dimensionierung der Dämmung der Geschoßdecke, bei nötiger Nachdämmung ohne Mehrkosten ; Rohbau durch eine Fa. 100 km entfernt, die auch als GÜ auftritt, andere Gewerke an dortige lokale Firmen vergeben, Ansprechpartner beim Bau deren Bauleiter, auch bezugsfertiges Angebot, aber Feinabstimmung Hausanschlüsse etc. Bauherrensache; bisher alle Kontakte über einen reinen Verkäufer, der aber sehr fachkompetent rüberkommt

    Beide Varianten sind in unserem Preislimit, wobei b) natürlich teurer ist.

    Von b) könnte ich locker auch den Umfang des Angebots von a) bekommen. Anbieter a) hat mir erklärt, warum er die Dämmung auf der Bopla ggü. drunter bevorzugt, habe ich verstanden, nicht nur wegen der Kosten..., auch will er nicht recht an die 42,5er Wand, obwohl die mir ja 0,3 Punkte am U-Wert bringen würde. Das fiele im Gesamtwert der Wand inkl. Fenster jedoch nicht soo ins Gewicht, die Mehrkosten würden die Heizkosteneinsparung keinesfalls aufwiegen.

    Mache ich jetzt a) und lasse die für mich nutzlose Solaranlage einfach weg, verzichte dafür auf KfW70, was da ja eh nur errechnet sein dürfte? Oder b) mit den Mehrpreisen für die Dämmungsvorteile und den Begehbarkeitsvorteil im Dachboden? Wie stark würdet Ihr die örtliche Nähe des GÜ's und die Angebotsstruktur (wer baut mit wem und wie läuft der Kontakt...) gewichten?

    Beide Firmen haben ein Bauvolumen von ca. 20 - 30 Häusern im Jahr, also eher klein, beide gut 10 Jahre hier am Markt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. rolf a i b

    rolf a i b

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    23.476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt + Sachverst.
    Ort:
    Berlin
    du hast dich doch bereits entschieden, variante a) hast du mit lauter positiven attributen versehen:

    - bei nötiger Nachdämmung ohne Mehrkosten
    - Bauzeitgarantie
    - komplette Bauleitung
    - Büro im Bauort
    - Bauzeitgarantie
    - sehr vollständiges Komplettangebot
    - organisatorisch alles vom Büro koordiniert
    - alle Kontakte direkt übers Baubüro
    - verbindliche, zügige Abwicklung

    nach deiner beschreibung hebst du bieter a) besonders hervor, bieter b) wird mit solchen attributen von dir nicht versehen.
    ich hoffe für dich, dass das alles so eintritt, wie es beworben wird.
     
  4. #3 Projektante, 11. November 2012
    Projektante

    Projektante

    Dabei seit:
    9. Oktober 2012
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ärztin
    Ort:
    Brandenburg
    @ rolf a i b

    :28:

    Genau weil mir dieses Bauchgefühl durchaus bewußt ist und ich dem NICHT einfach unüberlegt nachgeben will, habe ich gepostet...und bin weiter an der Sammlung bzw. Präzisierung auch anderer Angebote dran.
    Ein wesentliches Problem ist, daß ich sämtliche Entscheidungen allein treffen muß soll darf kann, aber die Hälfte des investierten Geldes und die Mitnutzung durch jemand anders erfolgt. Das ist einerseits sehr verlockend, andererseits aber auch tricky, weil die andere Person durchaus auch gut ist für "na ich hätte das ja anders gemacht aber du hast das ja so entschieden"...bzw. "ich war ja gleich gegen das Projekt aber ich wollte dich nicht ausbremsen"...das würde mich bei einem neuen Fernseher nicht wirklich stören, aber so ein Haus kostet ja doch ein paar Euro mehr...
     
  5. rolf a i b

    rolf a i b

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    23.476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt + Sachverst.
    Ort:
    Berlin
    nimm dir kompetenten sachverstand dazu, investier ein paar euro in die prüfung der unterlagen. ich zweifel, dass bau- und ausstattungsbeschreibungen so bewertet werden, dass du weisst, dass birnen und äpfel nicht verglichen werden. wie du schreibst, es sind ein paar euronen mehr als der fernseher kostet. das bauchgefühl kann schon mal trügerisch sein.
     
  6. Stoni

    Stoni

    Dabei seit:
    26. Januar 2009
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gas-Wasser-Sch....öne Berufung
    Ort:
    Berlin
    Mal im Vergleich gesprochen:
    Wenn ich Wanstrammeln habe und das wird nach 2 Tagen nicht besser, dann gehe ich zum Spezialisten mit den Worten: Gucke mal , Habe seit 2 Tagen Wanstrammeln und wird nicht besser - Hilf mir bitte!
    Der guckt dann , macht Diagnose und ich weiß, was ich habe oder nichthabe.

    Du hast jetzt 2 Angebote mit einem ungefähren Preis drunter, jetzt ist der Zeitpunkt, den Spezialisten einzuschalten, um das Ganze vergleichbar zu machen.
    Esrt dann weißt Du, was von den beiden Angeboten zu halten ist.
    Das nüchterne, fachmännische Urteil hierzu wäre übrigens auch nur fair dem zweiten beteiligten Baupartner gegenüber.

    Gruß Stoni
     
  7. #6 gunther1948, 11. November 2012
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    hihihi
    das hört sich wie ein rezept an das du selber noch nicht gekocht hast und ich meiner frau sagen würde wie sie den sonntagsbraten machen soll. das ergebnis kann ich beurteilen aber den weg dahin nicht.
    was ist wenn keiner der bu´s deine zutaten im angebot hat? dann muss er sich also hinsetzen und dein rezept neu kalkulieren d.h er muss planen/rechnen.
    schublade auf und das schon 10-20 mal gebaute rausholen preis anpassen läuft nicht.
    also müssen die guten leute da zeit investieren/ evtl. auch mitarbeiter mit kosten einbinden und das alles für einen ungewissen ausgang.
    wobei immer noch im raum steht ob deine angaben/rezept eigentlich eine gute suppe geben oder da nur iggitebäh rauskommt.

    gruss aus de pfalz
     
  8. #7 Projektante, 11. November 2012
    Projektante

    Projektante

    Dabei seit:
    9. Oktober 2012
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ärztin
    Ort:
    Brandenburg
    Jup. Werde ich so machen. Exakte Bau- und Leistungsbeschreibungen abfordern (habe ich da eigentlich "Anspruch" drauf bei freier Planung und Extrawünschen OHNE etwas unterschrieben zu haben ????) und damit zu - äh, ja?
    Zu irgendeinem Archi aus dem Telefonbuch hier in der Region?
    Zu "meinem" Ahnung habenden BauIng, der aber nicht in dieser Bauweise BauIng ist?
    Oder zu einem der Sachverständigen der beiden Bauherrenverbände, er halt hier nah dran ist?
    Oder zu wem???

    Privat kenne ich leider keinen Fachmann, den ich ansprechen darf (Pat. darf ich berufsrechtlich nicht fragen, da hätte ich jmd...), frische Bauherren mit Baubegleitung kenne ich auch nicht...
     
  9. #8 Projektante, 11. November 2012
    Projektante

    Projektante

    Dabei seit:
    9. Oktober 2012
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ärztin
    Ort:
    Brandenburg
    gruss zurück
     
  10. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Wie zum Teufel erreicht man mit so einem Wandaufbau Eff 70 ???
     
  11. Projektante

    Projektante

    Dabei seit:
    9. Oktober 2012
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ärztin
    Ort:
    Brandenburg
    -> da habe ich auch meine Zweifel, aber mir gehts gar nicht primär um KfW 70...sondern um wirklich sinnvolle Maßnahmen....deshalb auch ohne Solar bevorzugt, weil wir es nie nicht ausnutzen würden....
     
  12. gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    und der universalgelehrte für bau soll der gu sein. ( morübe ausgenommen und der wird sich in bestimmten fällen auch zuerst info´s beschaffen müssen).
    siehe seinen kommentar oben und meine anspielung auf das kochrezept.
    jaja ärzte behandeln erstmal alle patienten umsonst in der hoffnung bei einer grösseren operation den auftrag zu bekommen. ich halte die frage für naiv (vorsichtig ausgedrückt).

    gruss aus de pfalz
     
  13. Projektante

    Projektante

    Dabei seit:
    9. Oktober 2012
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ärztin
    Ort:
    Brandenburg
    Im Prinzip holt sich jeder Pat., der eine "2. Meinung" von einem anderen Arzt (oder eine 3. und 4. etc.) einholt, die womöglich weitere Untersuchungen nach sich ziehen, solche für den Pat. kostenneutralen (weil von der Krankenkasse, sprich von der Gemeinschaft) übernommenen "Angebote" ein, eher er sich entscheidet, ob und wenn ja welchem Rat er folgt.
    Die Pat., die das nicht tun, sind wie die Bauherren, die dem ersten sympathischen und kompetenten GU vertrauen und mit ihm bauen.
    In der Medizin geht das zum Glück in den allermeisten Fällen dann trotzdem gut...

    * Sachmodus wieder eingeschaltet:*

    @gunther1948:
    Wenn es also naiv ist, die Frage auch nur zu stellen (hätte ich gar nicht erst gefragt, wenn ich nicht selbst schon Zweifel hätte...) - wie soll es dann gehen, die wirklich validen Angaben zu bekommen? Bei mehreren GU's jeweils die Planungskosten zahlen um sie dann vergleichen zu können gibt mein Budget irgendwie nicht her.
    Jetzt noch und vor allem bei gestalterisch schon völlig klaren getroffenen Entscheidungen den Archi einzuschalten mit dem kompletten Programm sehe ich irgendwie auch nicht. Oder ist es denkbar, mit meinem "Kochrezept" zu einem Archi zu gehen und dann nur "Erstellung der Bau- und Leistungsbeschreibung" zu beauftragen - mit der ich dann zu den GU's gehe und sage - so , wenn Du genau das unterschreiben würdesst und so baust - was kostet das - und mich dann entscheiden könnte?
    Oder ist das wieder zu "naiv"?

    gruß aus dem trüben speckgürtel
     
  14. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Du kannst keine LV erstellen, du kannst keine Planung machen. Also gehst du zu einem Spezialisten damit und bezahlst ihn dafür, Ich weiß net wo das Problem ist einen neutralen Partner einzuschalten, du brauchst ihn doch sowieso!

    Du brauchst einen neutralen Bauüberwacher, den DU bezahlst. Also bezahl ihn jetzt halt ein wenig früher...

    Dieses drumherum gedruckste ist doch Murks... Machs ordendlich oder gar nicht...

    Ja, klare Aussage: Geh zum Architekten, leg ihm deine Unterlagen vor, lass ein LV erstellen. Und mit DEM LV kannst du dann die ganzen BU anschreiben und ein kompetentes Angebot bekommen das du dann auch vergleichen kannst...
     
  15. Projektante

    Projektante

    Dabei seit:
    9. Oktober 2012
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ärztin
    Ort:
    Brandenburg
    Das nenne ich eine konkrete Aussage, mit der ich auch was anfangen kann....
    Danke.
    Im Prizip erschlägt sich damit auch meine andere Frage nach der Person des Baubegleiters, denn für LV etc. brauche ich dann doch den Archi statt Ahnung habendem anderem Erfahrenen...
     
  16. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Tja, leider hat der Gesetzgeber da das Erneuerbare EnergienGesetz erschaffen :D

    Und nu komm nich an, dann nimmste halt ne Wärmepumpe ,

    Sorry, aber der Dämmstandard bei Dir ist unterirdisch. Aber die ENEV 2012 kommt ja nu hoffentlich bald....:D Wenn Du also schlecht bauen willst, dann musste Dich beeilen, Datum des Bauantrages ist Maßgebend :p
     
  17. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    :bierchen:
    :D
     
  18. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    @Gunther1948

    Nun stehst Du auf meiner Watchlist......:D
     
  19. gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    Hallo
    iss des ebbes schlimmes ich hann doch so schnell angscht.
    :bierchen:

    gruss aus de pfalz
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Projektante

    Projektante

    Dabei seit:
    9. Oktober 2012
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ärztin
    Ort:
    Brandenburg
    WP kommt überhaupt unter keinen Umständen in Frage, dann schon eher noch Solar...
     
  22. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Kannste mir das übersetzen? Bitte :o
     
Thema:

Welche Hausvariante für Bungalow würdet Ihr bevorzugen und warum?

Die Seite wird geladen...

Welche Hausvariante für Bungalow würdet Ihr bevorzugen und warum? - Ähnliche Themen

  1. Badarmaturen - Edelstahl (matt) - warum so selten?

    Badarmaturen - Edelstahl (matt) - warum so selten?: Hallo, gibt es eigentlich einen plausiblen Grund, weshalb es so wenige matte Badarmaturen gibt? In der Küche ist das fast normal / jedenfalls...
  2. Eure Meinung zur Vorentwurf für unseren Bungalow

    Eure Meinung zur Vorentwurf für unseren Bungalow: Hallo zusammen, wir haben heute von unsere Bauträger einen Vorentwurf für unserem Bungalow bekommen. Bemerkung: 1. Der ist einen Barrierefreies...
  3. Holztreppe – welche würdet ihr bevorzugen?

    Holztreppe – welche würdet ihr bevorzugen?: Hallo Leute, ich würde gern meine Massivtreppen im Eingangsbereich mit einer Holztreppe ersetzen. Das Mauerwerk besteht aus Ytong-Steinen. Würde...
  4. Empfehlung für neues Grundwasserpumpensystem im Bungalow

    Empfehlung für neues Grundwasserpumpensystem im Bungalow: Hallo zusammen, ich hoffe, dass ich hier mit meinem Problem im richtigen Unterforum bin. Ansonsten bitte an die richtige Stelle verschieben. :wow...
  5. Welchen Zement würdet ihr für dieses Vorhaben benutzen? :)

    Welchen Zement würdet ihr für dieses Vorhaben benutzen? :): Hey Leute :), ich bin gerade dabei einen Granit einzeiler aus Kleinpflaster 9/11 zu setzten in meiner Garageneinfahrt. Jetzt bin ich mir...