Welche Heizung für Neubau? Heizkamin?

Diskutiere Welche Heizung für Neubau? Heizkamin? im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, wir planen den Bau eines EFH in Holzrahmenbauweise ohne Keller mit gutem Wärmedämmstandard. Genaue Werte bzgl. Heizlast kann...

  1. Schnecke

    Schnecke

    Dabei seit:
    24. Mai 2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Masch.bau
    Ort:
    HSK
    Hallo zusammen,

    wir planen den Bau eines EFH in Holzrahmenbauweise ohne Keller mit gutem Wärmedämmstandard. Genaue Werte bzgl. Heizlast kann ich zum jetztigen Zeitpunkt noch nicht nennen.
    Derzeit beschäftigt uns die Frage nach der optimalen Heizung.

    Gas und Öl sind für mich keine Alternative; kommen also nicht in Frage.
    Wir, bzw. die Eltern meines Freundes haben eigenen Wald - von daher wäre das Heizen mit Scheitholz in irgendeiner Form anzustreben.
    Ein klassischer Holzvergaserkessel (Aufstellung im HWR) hat jedoch zwei entscheidene Nachteile:
    1. Automatisch geht nischt! Beispiel: Wenn wir im Winter ne Woche im Skiurlaub sind, müssen wir jemand finden, der täglich die Heizung anschmeißt.
    2. Ich bin ein großer Flammenfreund und für mich gibt es nichts gemütlicheres als einen Kamin im Wohnzimmer... aber 2 Öfen für Scheitholz wären wirklich Unsinn!

    Alternativ habe ich von Heizkaminen gehört, die neuerdings neben der Scheitholzverbrennung auch ein integriertes Pelletmodul besitzen. Kombiniert mit Wassertaschen, einer Solaranlage, Fußbodenheizung und großem Pufferspeicher wäre das für mich die optimale Lösung - zumindest auf den ersten Blick.
    Gibt es Jemanden mit Erfahrungen zu solch einer Anlage? Wie lässt sich diese preislich einordnen?

    Oder ist eine Wärmepumpe (Luft/Wasser?) kombiniert mit einem klassischen Scheitholzkamin (inkl. Wassertaschen) die bessere Wahl?

    Freu mich auf eure Antworten!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rene'

    Rene'

    Dabei seit:
    13. November 2005
    Beiträge:
    915
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    NRW

    Hallo!

    Mein Tip: Das Holz für 60€-70€ (Tendenz steigend) pro Raummeter verkaufen und davon den Strom der Luftwärmepumpe bezahlen. Von dem was dann locker noch übrig bleiben sollte den Kredit tilgen oder in Urlaub fahren. ;)
    Dann noch einen kleinen Schwedenofen für die Romantik und gut is!

    Das wäre in meinen Augen die sinnvollste und günstigste Lösung für euch.

    Die Probleme des Holzkessels hast Du teilweise selber schon angesprochen: Heizen im Winter wenn keiner da ist.
    Dazu kommt noch wer hackt Holz im Alter und bei Krankheit?

    Gruß,
    Rene'
     
  4. Schnecke

    Schnecke

    Dabei seit:
    24. Mai 2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Masch.bau
    Ort:
    HSK
    Genau das ist das Problem bei dem Holzvergaser - leider :(

    Aber das entfällt natürlich beim beschriebenen Heizkamin durch den vollautomatischen Pellet-Betrieb...
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Aber die Kombilösung wird nicht gerade billig. Ich denke das muß jeder für sich entscheiden, ob er für das bischen "Romantik" auch Geld investieren möchte.

    Gruß
    Ralf
     
  6. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Automatisch beschicken geht noch nicht, aber automatsich zünden schon.
    Jeden Tag? kein Puffer für den Holzkessel?

    Und den dann am letzten Urlaubstag per SMS wieder vollheizen lassen, die Woche vorher sollte beim 'hohen Dämmstandard' aus dem Puffer temperierbar sein.

    :biggthumpup:
    Geht nicht gibt's nicht.

    Grüsse
    Jonny
     
  7. Bib007

    Bib007

    Dabei seit:
    6. September 2007
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Bayern
    Passivhaus? Da spart ihr euch die Heizung im Großen und Ganzen...

    Wenn ihr eh schon sehr hohen Dämmstandard habt, dann halt noch ein kleines bischen mehr dämmen.
     
  8. Schnecke

    Schnecke

    Dabei seit:
    24. Mai 2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Masch.bau
    Ort:
    HSK
    Naja... Warum kein Passivhaus??
    Also so richtig überzeugt bin ich von dem Konzept nicht; einfach weil mir an kalten, stürmischen Wintertagen das gemütliche Händereiben vorm Kamin fehlen würde :)

    Und wenn schon Kamin, dann soll man nicht gleichzeitig die Fenster aufreißen müssen um eine Überhitzung zu vermeiden. Aus dem Grund denke ich, dass auf jeden Fall ein wasserführender Kamin her muss - stellt sich nur die Frage in welcher Kombination:

    Mit Luft/ Wasser - Wärmepumpe oder als zentraler Heizkamin mit automatischem Pelletmodul?
     
  9. Bib007

    Bib007

    Dabei seit:
    6. September 2007
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Bayern
    Aber die Lüftung verteilt doch die Wärme im ganzen Haus. Außerdem kann man das doch bestimmt so regeln, daß bei einem zu heissen Haus dann kühle Luft mit eingeblasen wird. Das ist aber dann natürlich suboptimal.
    Ich würde mir ein Passivhaus auch nur "mit" einem Holzofen bauen. Ich mag nämlich auch die wohlige Wärme und das brennende Feuer. Dann muß man zwar einige Dinge beachten (externe Frischluftzufuhr, abgedichteter Brennraum, usw.) aber es geht. Mit Wassertaschen kannst du dann die überschüssige Wärme in die Warmwasserbereitung stecken, das wäre dann natürlich noch besser. Und, wie schon erwähnt, die Wohnung überhitzt nicht mehr.
     
  10. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Zitat:
    Aber die Lüftung verteilt doch die Wärme im ganzen Haus.

    Dann reicht aber keine normale KWL. Um die Wärme zu verteilen, benötigt man eine raumlufttechnische Anlage mit hohem Umluftanteil, sonst wird das nichts mit dem Verteilen von überschüssiger Wärme.

    Gruß

    Bruno
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Bib007

    Bib007

    Dabei seit:
    6. September 2007
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Bayern
    Achso, das wusste ich nicht. Hab immer gedacht, mit einer KWL kann man die Wärme aus dem Wohnzimmer dann ins ganze Haus leiten.

    So eine stärkere Umluftanlage würde dann ja wohl auch wieder Zugerscheinungen mit sich bringen und wäre leicht hörbar, oder?

    Das wären dann ja die zwei Killerkriterien für die Lüftung.

    Also dann wohl eher doch eine Lösung mit Wassertaschen, damit der Holzofen das Zimmer nicht überhitzt.
     
  13. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
     
Thema:

Welche Heizung für Neubau? Heizkamin?

Die Seite wird geladen...

Welche Heizung für Neubau? Heizkamin? - Ähnliche Themen

  1. Neubau Bungalow auf dem Dorf in RLP

    Neubau Bungalow auf dem Dorf in RLP: Hallo zusammen, nach einigen Monaten Bedenk- und Planzeit habe ich heute nun von meiner Bank den Startschuss/die Freigabe für unser neues Heim...
  2. Bekomme die Luft nicht aus der Heizung.

    Bekomme die Luft nicht aus der Heizung.: Nach drei Anläufen weiß ich nicht mehr weiter. Zur Ausgangslage: Wir haben eine Doppelhaushälfte mit Nahwärme sprich Übergabestation im...
  3. Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke

    Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke: Hallo liebe Nutzer, ich bin neu in diesem Forum und befinde mich derzeit im Bau eines Bungalows. Rohbauwände stehen soweit und bald kommt der...
  4. Neubau, Brauchwasser-Solaralage

    Neubau, Brauchwasser-Solaralage: Ich plane ein kleines Fertighaus zu bauen, 1,5 geschossig mit insgesammt 55qm Wohnfläche füreine Person. Als Heizung soll eine Gasbrennwert...
  5. Malervliess oder Rollputz im Neubau

    Malervliess oder Rollputz im Neubau: Hallo zusammen, ich würde gerne eure Meinung zum Thema Malervliess oder Rollputz hören. Prinzipiell gefallen uns beide Dinge optisch gut -...