Welche Neigung des Daches für Solarthermie?

Diskutiere Welche Neigung des Daches für Solarthermie? im Regenerative Energien Forum im Bereich Haustechnik; Hallo! Wir stocken auf, bekommen also auch eine neue Dachform. Da wir eine Gasheizung in Kombination mit einer Solarthermie machen möchten ......

  1. #1 MonaCo123, 10. Juni 2014
    MonaCo123

    MonaCo123

    Dabei seit:
    14. Dezember 2013
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Künstler
    Ort:
    Tirol
    Hallo!
    Wir stocken auf, bekommen also auch eine neue Dachform. Da wir eine Gasheizung in Kombination mit einer Solarthermie machen möchten ... hat uns der Architekt vorgeschlagen, das Dach gleich schon so zu konstruieren, dass die Solarzellen (oder wie auch immer das man in diesem Fall nennt) einfach direkt draufgelegt werden können, also nicht unschön vom Dach abstehen.
    Ist das eine gute Idee?
    Und welche Neigung braucht das Dach?
    Müssen die Solarzellen unbedingt genau nach Süden ausgerichtet sein oder geht auch Süd-Ost?

    Danke!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ralf9000

    ralf9000

    Dabei seit:
    22. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    NRW
    Ja, wenn man die Freiheit hat ...

    Dafür gibt es Kalkulatoren, wo Deine geografische Position und die Beschattungslage eingegeben werden und dann eine optimale Positionierung bestimmt wird. Die Besseren ermitteln dies auch noch aufgrund langfristiger Wetterlage (u.a. tageszeitabhängige Bewölkungslage): hier kann, wenn frühmorgens weniger Wolken bei Dir auftreten, durchaus eine leichte Abweichung Richtung Osten optimaler sein. Insbesondere sollte man hier auf die Übergangszeiten mehr Wert legen, als auf den Sommer, wo es Sonne im Überfluß gibt.

    Grüße, Ralf.
     
  4. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Das Dach wird wohl relativ steil, also mehr als 45 °, ausfallen müssen, damit in der Übergangszeit mehr Gewinne eingefahren werden können und die Anlage im Sommer nicht so oft stagniert.
     
  5. #4 Solarwarmwasser, 12. Juni 2014
    Solarwarmwasser

    Solarwarmwasser

    Dabei seit:
    7. Juni 2014
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Freiberufler
    Ort:
    Wien
    Beide Vorredner haben sinnvoll und richtig gesagt.
    Meine Logik:
    1.) Dach kostet mehr als eine SolarAnlage.
    2.) Mit Solar bist du sowieso ein Exot. Warum sollen es Andere nicht sehen? Kunst ist abweichend von der Norm und wertvoll. (Ideologie)
    3.) Dach nach Haus bauen, Solar nach SchattenLücke von Südost bis Südwest bauen.
    4.) Solar Grad Neigung ist mit 60 Grad optimal, (Frühjahr und Herbst)
    5.) Ganz optimal ist: Ebenerdig, kein Berg, kein Baum und am Hauseck montiert. Und du drehst händisch annähernd in optimalen Winkel zur Sonne. Was unten steht ist jederzeit zugängig und noch windgeschützter und noch näher zum Verbraucher !
    Was nicht schön ist , ist reine Ansichtssache. BetonAutobahnen sind doch schön, und noch schöner wenn daneben optisch ellenlang SolarAnlagen ohne Verbraucher in der Nähe stehen.
     
  6. #5 Solarwarmwasser, 12. Juni 2014
    Solarwarmwasser

    Solarwarmwasser

    Dabei seit:
    7. Juni 2014
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Freiberufler
    Ort:
    Wien
    Weist was ThreadAutor.
    ich ändere meine Meinung radikal aufgrund der Erlebnisse im Forum.
    Du musst Solar und Dach jeweils einen eigenen Fachkundigen oder Berater übergeben, und dann erst den Handwerkern in Aufrag geben.
    Die machen dann was du willst. Ganz bestimmt und ehrlich.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Pascal82

    Pascal82

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techniker
    Ort:
    Bayern Oberpfalz
    hi MonaCo,

    für thermie ist ein steileres dach besser, im sommer steht die sonne hoch und du bekommst nicht sooo viel ertrag, dadurch entgehst du evtl der ständigen stagnation, im winter steht die sonne tiefer und trifft im oprimalen winkel auf die paneele und du hast maximalen ertrag.
    meine platten sind auf dem 45° dach ausrichtung süd-10°ost. steiler wäre besser, wie mein vorredner schon sagte 60° wären sicher annähernd optimal.
     
  9. hhelend

    hhelend

    Dabei seit:
    29. April 2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Bergisch Gladbach
Thema:

Welche Neigung des Daches für Solarthermie?

Die Seite wird geladen...

Welche Neigung des Daches für Solarthermie? - Ähnliche Themen

  1. Anbau Dach

    Anbau Dach: Hallo, wir möchten einen Erker nachträglich anbauen.Er soll so ca 8m gross werden. Was für ein Dach ist am besten geeignet wenn man keine Ziegel...
  2. Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke

    Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke: Hallo liebe Nutzer, ich bin neu in diesem Forum und befinde mich derzeit im Bau eines Bungalows. Rohbauwände stehen soweit und bald kommt der...
  3. Altes Haus, neues Dach und schon...

    Altes Haus, neues Dach und schon...: habe ich Bauchschmerzen. Hier ein paar Fotos von den Stellen, die mir gleich ins Auge sprangen. Lattung ist neu gekommen, Sparren sind geblieben,...
  4. Dach dämmen mit 2. Installationsebene

    Dach dämmen mit 2. Installationsebene: Hallo, ich habe eine Eigentumswohnung in einem 30 Jahre alten Mehrfamilienhaus. Aktuell hat das Haus eine Zwischensparrendämmung mit 15cm....
  5. Pfusch bei unserem Dach

    Pfusch bei unserem Dach: Hallo zusammen, wir haben ein Reihenendhaus und da unser Haus etwas länger als das Nachbarhaus ist, ragt unser Dach etwas heraus. Genau ab der...