Welche Plattengröße ist empfehlendswert

Diskutiere Welche Plattengröße ist empfehlendswert im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Stand der Dinge: - Dachbodenausbau - Dämmung zwischen den Sparren (usw...) bis zum First = bereits erledigt - Teilweise Spitzboden = Raumhöhe...

  1. #1 wurschti, 25. Februar 2007
    Zuletzt bearbeitet: 26. Februar 2007
    wurschti

    wurschti

    Dabei seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    E-Händler
    Ort:
    Ebern
    Stand der Dinge:
    - Dachbodenausbau
    - Dämmung zwischen den Sparren (usw...) bis zum First = bereits erledigt
    - Teilweise Spitzboden = Raumhöhe Rohfußboden bis Zangen 2,45m
    - WZ,EZ,Bad ist nach oben offen

    Der Händler meines Vertrauens hat Lafarge-Gips im Programm.
    GKP 0,60x2,60
    GKP 1,25x2,50
    GFP 1,00x1,50
    Stärke der Platten z.B. 12,5mm


    Hatte letztes Jahr aufgrund von Förderungen schon die HANF-Dämmung
    (Untersparren und zwischen den Ständern) gekauft.
    Auslieferung wird in ca. 2 Wochen erfolgen.
    Die Platten werden im Werk noch auf WUNSCHMASS ?? x 1.20m geschnitten. :)

    1. METALL-Ständerwände
    Die Beplankung soll doppelt erfolgen.
    Hatte an GKP 1,25x2,50m gedacht.
    Achsabstand 0,625 = somit kann ich die Platten perfekt versetzt anbringen.

    Allerdings ist der Transport in den Dachboden ehr schwierig.
    a.) Ist eine GKP 0,60x2,60 sinnvoller, wenn "ja" wie ist die Ausführung?
    b.) Ist eine GFP im Maß 1,00x1,50m sinnvoller, wenn "ja" wie ist die Ausführung?

    Wenn ich die Dicke des Metallprofils abziehe, komme ich auf 62,3cm Abstand;
    in dem ich die Dämmung einbringen kann.
    Vom Händler wurde mir gesagt, das als Dämmstoffbreite Standard 62,5cm ist.
    Mir persönlich scheint die Klemmung etwas zu wenig.
    Noch kann ich die Breite der Dämmung problemlos umbestellen.Hatte so an 63-64cm gedacht.
    c.) Was meint Ihr?

    2.Dachschräge (ausgenommen Dachgaube: hier kommen größtenteils Paneele)
    Angedacht ist:
    -einlagig beplankt
    -GKP 12,5mm 1,25x2,50m hochkant
    -Holz-Traglattung 30x50mm waagerecht mit 0,5m Schraubabstand zueinander
    (dazwischen Untersparrendämmung)

    d.) Ist das so okay, oder soll ich hier ´ne andere Platte nehmen?

    c.) Sollen sich die Platten direkt auf einer Holzlatte stoßen?

    e.) Soll ich die Platten lieber quer befestigen?

    Für Antworten bin ich sehr dankbar:bounce:







    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    einfach oder Doppelt beplankt ? von der Höhe her sind 2,50 ok.

    Heimwerkerplatte, Achsabstand auf 30 cm oder Quer auf 52 cm .

    Erbsenzählerei, die Industrie hat sich schon was dabei gedacht.

    Achsabstand der Lattung-quer zur Platte OK , Schraubenabstand Platte mind. 20cm

    Im DG ausbau ist eine 125 x 2000 platte auch handlich. :p

    Peeder
     
Thema:

Welche Plattengröße ist empfehlendswert

Die Seite wird geladen...

Welche Plattengröße ist empfehlendswert - Ähnliche Themen

  1. Plattengrößen bei Quasi-Balloon-Bauweise?

    Plattengrößen bei Quasi-Balloon-Bauweise?: Hallo, ich hätte ein paar Fragen zur Quasi-Balloon-Bauweise. Der Vorteil dieser Bauweise ist ja, dass die Gefahr von Setzungen niedriger, die...