welche Topfscheibe für Betonfräsen

Diskutiere welche Topfscheibe für Betonfräsen im Gartengeräte/ Werkzeuge Forum im Bereich Rund um den Garten; Aloha, ich muss auf ca 0.75m² grob 1.5-2cm von einer Betonfläche abschleifen. Welche Topfscheibe sollte ich für soetwas nehmen. Ich konnte nicht...

  1. JPtm

    JPtm

    Dabei seit:
    10.05.2019
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    221
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Thüringen
    Aloha,

    ich muss auf ca 0.75m² grob 1.5-2cm von einer Betonfläche abschleifen.
    Welche Topfscheibe sollte ich für soetwas nehmen. Ich konnte nicht ermitteln, ob ich da im Endeffekt jede nehmen kann wo irgendwas mit Beton dran steht oder ob es da welche fürs Grobe gibt und welche fürs Feine.
    Später soll darauf gefliest werden. Es muss also nicht perfekt werden. Zur Not ziehe ich da 3-4mm Ausgleichmasse drüber.
    Danke für Tips.
     
  2. #2 simon84, 14.07.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    19.714
    Zustimmungen:
    5.049
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Gar keine da schleifst du dich ja zu Tode

    Leih dir so ne Fräse die mit den HM zahnrädchen
     
  3. #3 SIL, 14.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 14.07.2020
    SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    8.146
    Zustimmungen:
    2.927
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Was für Dinger?Geht doch 0.75m² ich dachte da sind kleine Diamanten bei ( Industrie) :e_smiley_brille02: vllt bekommst sowas geliehen...
     

    Anhänge:

  4. #4 simon84, 14.07.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    19.714
    Zustimmungen:
    5.049
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    FESTO Renovierungsfräse 750 oder jetzt heisst sie glaub ich 80

    Beispiel:

    Contorion: digitaler Fachhändler für Handwerk und Industrie

    Bild mit dem Kopf (Diamanten lieber bei der Frau am Finger in diesem Fall) Quelle: Webseite siehe oben

    Bei 2cm wird das mit zwar schon irgendwie auch so gehen, aber das ist übelste Arbeit.

    [​IMG]
     
    SIL gefällt das.
  5. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    8.146
    Zustimmungen:
    2.927
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Geht sicher beides - Dreck und Krach passiert trotzdem und Staub trotz angeschlossener Absaugung ;)
     
    simon84 gefällt das.
  6. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    3.552
    Zustimmungen:
    1.292
    Die mit den Zahnrädchen Funktioniert nicht so gut bei Beton. Hab selbst noch so eine rumliegen. Damit kann man eher Putz abfräsen. Besser ist eine mit Schleiftopf.
     
    simon84 gefällt das.
  7. Berndt

    Berndt

    Dabei seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    231
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    RLP
    Bei den Orangen Verleiher welche auch beim Orangen Baumarkt zu finden sind bekommst die richtige Maschine + Sauger
     
    simon84 gefällt das.
  8. JPtm

    JPtm

    Dabei seit:
    10.05.2019
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    221
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Thüringen
    Dahin werde ich mich auch wenden. Ich denke mit einer kleinen Topfscheibe mache ich mich da doch zusehr fertig, sofern das überhaupt mal fertig wird :(.
     
  9. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    8.146
    Zustimmungen:
    2.927
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Quatsch du hast nichtmal 1 qm das geht fix und so super festen Beton hast auch nicht - nu schleif /fräse :winken
     
  10. JPtm

    JPtm

    Dabei seit:
    10.05.2019
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    221
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Thüringen
    Ich war blöd, ich habe 1.25x1.25 , gut jetzt auch nicht die Welt, aber doch schon deutlich mehr wie 0,75:).
     
  11. #11 simon84, 20.07.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    19.714
    Zustimmungen:
    5.049
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Wenn Gerät und Material vorhanden erstmal ausprobieren natürlich :) Das ist doch klar.
     
  12. JPtm

    JPtm

    Dabei seit:
    10.05.2019
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    221
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Thüringen
    Leider nicht. Ich hab ne normale Flex. Ich müsste mir also ne Topfscheibe + Absaugvorrichtung für die Flex kaufen.
     
  13. #13 StefanX91, 11.11.2020
    StefanX91

    StefanX91

    Dabei seit:
    11.11.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    2
    Hi,
    Wie hast du das Problem gelöst?

    LG,
    Stefan
     
  14. #14 JPtm, 12.11.2020
    Zuletzt bearbeitet: 12.11.2020
    JPtm

    JPtm

    Dabei seit:
    10.05.2019
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    221
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Thüringen
    Aktuell noch gar nicht. Das wird erst nächstes Jahr erledigt. Gibt aktuell wichtigere Arbeiten die bis zum Einzug fertig sein müssen.
    Ein befreundeter Fliesenleger leiht mir seine Bodenfräse. Eine Topfscheibe soll ich mir selbst kaufen und dann, wie Sil sagt-> SCHLEIF SKLAVE:). Die Fräse ist mit Absaugung, daran schließe ich meinen L-Bausauger an.

    Lustig werden die Ecken, die muss man vorsichtig selbst wegklopfen weil man da mit der runden Scheibe natürlich nicht reinkommt. Hat er gegrinst, Saukerl der:).
    Nach seinen Erfahrungen werde ich wohl mind. einen Vormittag da schleifen und pickern.
     
    simon84 und StefanX91 gefällt das.
  15. #15 StefanX91, 15.12.2020
    StefanX91

    StefanX91

    Dabei seit:
    11.11.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    2
    Ok dann bin ich mal gespannt :)
     
    simon84 gefällt das.
  16. #16 Andreas Teich, 16.12.2020
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    2.679
    Zustimmungen:
    413
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    Oder mit der Flexscheibe Schlitze bis auf die benötigte Tiefe im Abstand von ca 3-5 cm schneiden und dann seitlich wegbrechen oder abstemmen. Dann mußt du nicht den gesamten abzunehmenden Beton pulverisieren.
     
  17. #17 Bauandi, 18.12.2020
    Zuletzt bearbeitet: 18.12.2020
    Bauandi

    Bauandi

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    101
    Beruf:
    Farbdesigner
    Bei der Fläche würde ich gar nicht rumschleifen, zumal das auch mit dem besten Sauger noch reichlich qualmt, ordentlichen 10 Kilo-Hammer mit einem abgekröpften Breitmeißel und damit den Beton oberflächig abschlagen, du wirst natürlich tiefer kommen, daher spachtelst du dann die 2,5m² mit Betonspachtel aus.
    Dürfte in maximal zwei Stunden staubfrei erledigt sein.
     
  18. #18 Yewstan, 18.12.2020
    Yewstan

    Yewstan

    Dabei seit:
    03.01.2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Meerbusch
    Benutzertitelzusatz:
    Der Jupp
    Hatte vor kurzem ein ähnliches Thema, da der Betonkern der Innentreppe bei 9 Stufen zu hoch war. Hab die Stufen mit nem 8er Bohrer und passend eingestelltem Anschlag gelöchert und dann mit Bohrhammer und breitem Flachmeißel weggestemmt.
     
  19. JPtm

    JPtm

    Dabei seit:
    10.05.2019
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    221
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Thüringen
    Habe diese Arbeiten letztes Wochenende durchgeführt.
    Meine 2 Betonpodeste sind 15cm dick. War also keine Gefahr da 15mm runterzunehmen.

    Angefangen mit einer gemieteten Fräse mit Diamantscheibe. Nach 3-4h aufgegeben. War völlig sinnbefreit, zumal die Scheibe immer schlechter wurde. Der erste mm ging in kaum 1min. War halt die Sinterschicht. Dachte schon, geilomat, 30min bist durch. Danach stieß ich auf den Beton, inkl. 16er Körnung. Fortschritte waren fast nicht auzumachen. Selbst als ich leicht schräg kleiner Rillen fräste war kaum ein fortkommen.
    Dann mit der Flex versucht tiefere Rillen zu machen. Mit meinem 30€ Spielzeug aber nicht so dolle. Beim Nachbarn seine blaue Boschnutenfräse geliehen. Damit einen schönen Kamm gefräst, so all 1.5cm grob, je 15-20mm tief. In den Ecken mit meiner Flex vervollständigt. Dass dann runtergeklopft. Die Unebenheiten mit der Fräse glattgefräst. Da die nicht plan auflag und überall die Steine rausflogen waren die ersten Minuten elendig. Danach waren die gröbsten Unebenheiten beseitigt.
    War der Samstag rum.
    Sonntag dann das 2. Podest. Direkt mit der Nutenfräse, abgeklopft, flach gefräst. Hätte ich direkt diesen Weg genommen wäre Samstag beides fertig gewesen. So war die zweite Fläche dann Sonntag nach knapp 3h fertig, inkl Generalreinigung.
    Die Nutenfräse hat mich gerettet. Habe locker 50-60m gefräst. Da war von den Diamantscheiben nimmer viel übrig. Hab dem Nachbarn einen großzügigen Gutschein für zwei neue Scheiben gegeben.

    Fazit: Ihr wollt selbst mal 1-2mm abtragen. Nehmt eine gemietete "Profi"fräse , ordentliche Schreibe drauf, alles io. Ihr wollte da 1cm+ abtragen, vergesst es. Wenn das nicht halb vermoderter grottiger Beton ist sterbte ihr vorher an Altersschwäche. Fräst Nuten und kloppt die Streifen raus oder richtige Betonfräsen die dann da mit Stahlkugeln & Co den Beton wegbrechen. Alles ander ist sinnbefreit. Ohne Bausauger geht nix!

    PS: Ev geht es auch mit roher Gewalt. Aber ich hatte trotz 15cm Dicke Hemmung da nur mit Hammer+ Meisel ewig draufrumzukopfen und das Risiko da ev doch das ganze Podest zu brechen.
     
Thema:

welche Topfscheibe für Betonfräsen