Welche Zirkulationspumpe

Diskutiere Welche Zirkulationspumpe im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Zusammen, ich bin gerade dabei mich mit dem Thema Zirkulationspumpe zu befassen. Mein Heizungsbauer hat mir vier Möglichkeiten zu...

  1. benderos

    benderos

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellter
    Ort:
    Kitzingen
    Hallo Zusammen,

    ich bin gerade dabei mich mit dem Thema Zirkulationspumpe zu befassen.
    Mein Heizungsbauer hat mir vier Möglichkeiten zu Auswahl gegeben.

    - Eine gewöhnliche Pumpe an Steckdose angeschlossen, plus einer Zeitschaltuhr
    - Eine Pumpe mit integrierter Zeitschaltuhr (z. B. Wilo Star Z 15)
    - Eine Pumpe mit Zirkomat
    - Eine intelligente Pumpe, welche sich selber auf die Gegebenheiten anpasst (Vortex)

    Was soll ich jetzt nehmen???

    Danke für Eure Vorschläge
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Zuerst einmal die Frage, "braucht ihr überhaupt eine Zirkulationspumpe"?

    Wenn ja, dann würde ich eine Pumpe mit "intelligenter Steuerung" einsetzen. Es kommt auch darauf an, an was für einen Wärmeerzeuger die Pumpe angeschlossen werden kann. Reine Zeitprogramme können die meisten Regelungen bereits anbieten. Dann braucht man keine Zeitsteuerung mehr die an der Pumpe direkt angebracht ist.

    Meine Zirk.pumpe wird temperaturgesteuert, d.h. über einen Temperaturfühler in der WW-Leitung (ähnlich dem o.g. Zirkomat). Dadurch habe ich sehr kurze Laufzeiten der Pumpe, muss aber damit leben, dass nach längerer Nichtbenutzung, ich die Pumpe erst einmal "aktivieren" muss ("Wasserhahn" kurz öffnen, dann warten).

    Gruß
    Ralf
     
  4. benderos

    benderos

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellter
    Ort:
    Kitzingen
    Hallo Ralf,

    ja, wir brauchen eine Zirkulationspumpe, da eine Zirkulationsleitung vorhanden ist.

    Der Wärmeerzeuger ist eine Luft-Wasser-Wärmepumpe.

    Gruß
     
  5. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Na das ist doch mal ein Argument.:28:
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dann wäre die nächste Frage gewesen, "braucht Ihr eine Zirkulationsleitung"?

    Dann schau mal in die Bedienungsanleitung zur Regelung, ob dort eine Möglichkeit vorhanden ist die Zirk.pumpe zu steuern. Wenn JA, dann könnte man auch zuerst mit dieser Einstellmöglichkeit experimentieren.

    Ansonsten, s.o.

    Gruß
    Ralf
     
  7. magellan

    magellan

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingschnör
    Ort:
    BB
    Zur Kombinatorik Wärmepumpe und Zirkulation noch ein Hinweis:

    es gibt Zirkupumpen, die temperaturgesteuert laufen, d.h. solange bis eine einstellbare WW Temp erreicht ist.

    Dieser Wert ist zB bei der Wilo TT einstellbar von 40°C bis 70°C.

    Sollte dein WW-Boiler aber mal nur 39°C haben (bei WP Anlagen nichts ungewöhnliches) , nudelt die Pumpe ewig und schaltet nicht mehr ab - kontraproduktiv.

    Gruß

    magellan
     
  8. benderos

    benderos

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellter
    Ort:
    Kitzingen
    Ist aber bereits schon vorhanden


    Leider hat die WW keine Ansteuermöglichkeit :-(

    Gruß
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Kann man ja wieder abklemmen lassen.

    An sich geht es erst einmal um die Frage, ob eine Zirk. überhaupt notwendig ist. Im EFH mit kurzen Leitungen und kleinem Speicher, kann man meist darauf verzichten. Dann kann es zwar ein paar Sekunden dauern bis WW an der Zapfstelle verfügbar ist, aber dafür spart man sich die Verluste durch die Zirkulation und auch den Stromverbrauch der Pumpe. Da kommt über´s Jahr gesehen schon einiges zusammen.

    Ist, aus welchen Gründen auch immer, eine Zirkulation erforderlich, dann kann man nur noch an den Folgen optimieren, aber der grundsätzliche Nachteil bleibt halt bestehen.

    Am effizientesten ist dann die bedarfsgerechte Steuerung, wie oben schon erwähnt, gefolgt von der Variante mit Zeitsteuerung.

    Gruß
    Ralf
     
  10. benderos

    benderos

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellter
    Ort:
    Kitzingen
    Mein Heizungsbauer meinte, bei einer vorhandenen Zirkulationsleitung muss eine Zirk-Pumpe eingebaut werdem. Wäre Vorschrift.

    Trotzdem vielen Dank für die Antwort.

    Gruß und ein schöne Adventszeit
     
  11. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Na dann frag doch Dein HB-Männchen und nicht uns.
     
  12. Headhunter2

    Headhunter2

    Dabei seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT'ler
    Ort:
    Bayern
    Laienfrage: Warum nicht einfach ein Absperrventil in den Zirkulationsrücklauf einbauen und darüber die Zirkulation begrenzen/stoppen?

    Wobei komplett zudrehen vermutlich wegen Legionellengefahr nicht so der Hit ist...
     
  13. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Steht doch schon alles da:

     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Richtig. Entweder eine Zirkulation, dann richtig, oder gar keine.

    Ob man eine Zirkulation benötigt hängt von mehrere Faktoren ab (s.o.), wobei die Komfortansprüche auch eine Rolle spielen.

    Gruß
    Ralf
     
  15. benderos

    benderos

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellter
    Ort:
    Kitzingen
    Das "HB-Männchen" hat natürlich die teuerste Variante empfohlen. Was weiß denn ein Laie wie ich, was die beste und kosteneffektivste Variante ist.
     
  16. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Besonders viel Mühe hast Du Dir bei der Beantwortung der Fragen nach dem "Warum" bisher nicht gegeben.

    Mach doch mal ein paar Angaben zu Deinem Anlagenkonzept (Entfernung Speicher zu den Zapfstellen, Lage der Zapfstellen zueinander, Rohrquerschnitte, Komfortansprüche...).

    Dann sehen wir weiter.
     
  17. benderos

    benderos

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellter
    Ort:
    Kitzingen
    Ähhm, wie schon gesagt. Ich bin nur ein Laie, welcher eine Entscheidungshilfe bei der Auswahl der Zirk-Pumpe benötigt. Das ich hier so detailierte Angaben machen muss, wusste ich nicht.

    Versuchen brauche ich es nicht, das müsste ich alles nachmessen. Ich kann nur sagen: Einfamilienhaus, Speicher im Keller, EG: zwei Waschbecken, eine Dusche, OG: ein Waschbecken, eine Dusche, eine Badewanne. Zwei Erwachsene berufstätig, ein Kind. Mehr is leider nich.:(:(:(
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Tja, wir wollen alles genau wissen..... Du hast noch nicht gesagt, was es gestern zum Essen gab. ;)

    Ich denke aber, die Problematik ist Dir nun klar. Man prüft zuerst ob eine Zirkulation notwendig oder gewünscht ist, und wenn ja, dann macht man sich Gedanken darüber wie man die Zirk.pumpe steuert.

    Die WW-Zirkulation ist ein exzellenter Energievernichter, genauer gesagt wird die Energie nicht vernichtet, sondern halt dort freigesetzt wo ich sie nicht haben möchte.

    Ein ungedämmtes WW-Rohr gibt schnell mal 30-40W/lfm an die Umgebung ab. Hinzu kommt der Pumpenstrom den man ja auch bezahlen muss.
    Mit einer Wärmedämmung lässt sich der Wärmeverlust deutlich unter 10W/lfm bringen. Trotzdem kommt da aufgrund der Länge der Leitungen schon Einiges zusammen.

    Gruß
    Ralf
     
  20. Pluto25

    Pluto25

    Dabei seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Backofenbauer
    Ort:
    Gangelt
    Hallo
    es ist wirlich billiger das Wasser weglaufen zu lassen bis es warm wird als eine Pumpe einzubauen. Eine Dusche kalt zu beginnen ist gesund :-).(Dann muss natürlich die Zirkleitung entferntwerden ). Der gewünschte Komfort sollte die Wahl bestimmen: wird immer zu bestimmten vorhersehbaren Zeiten Warmwasser gebraucht , wäre die billigste Lösung die beste, muss das Wasser immer bereit stehen sollte die Pumpe "intelligent" sein.Der elektrische Verbrauch laesst sich minimieren wenn sie duch die Zeitschaltuer getaktet wird. 6Sekunden an 60 aus reichte bei mir um den ganzen Tag Wasser bereit zu haben.
     
Thema:

Welche Zirkulationspumpe

Die Seite wird geladen...

Welche Zirkulationspumpe - Ähnliche Themen

  1. Zirkulationspumpe

    Zirkulationspumpe: Hi! Ich wohne in einem Einfamilienhaus. Meine Zirkulationspumpe Laing Ecocirc E1vario hat verschiedene Stufen von 1-7, wobei 7 die stärkste ist....
  2. Vaillant Vwf 87/4 Komfortsicherung inaktiv

    Vaillant Vwf 87/4 Komfortsicherung inaktiv: Hallo Leute, ich bin neu hier im Forum uns auch seit kurzem in unsere neues Haus eingezogen. Leider kenne ich mich noch nicht so richtig mit...
  3. Steuerung Zirkulationspumpe bei Gas Vorratsspeicher

    Steuerung Zirkulationspumpe bei Gas Vorratsspeicher: Hallo zusammen, wie würde man bei einem Autarken Gas Vorratsspeicher für Brauchwasser die Zirkulationspumpe am besten ansteuern lassen? Wenn...
  4. Warmwasser-Zirkulationspumpe austauschen

    Warmwasser-Zirkulationspumpe austauschen: Hallo, unsere Warmwasser-Zirkulationspumpe ist seit Jahren nicht in Betrieb da sie festgelaufen ist . Ich möchte nun sie gegen eine neue Pumper...
  5. Problem mit Warmwasser-Zirkulationspumpe

    Problem mit Warmwasser-Zirkulationspumpe: Hallo zusammen, ich hab ein Problem mit meiner Zirkulationspumpe. Sie läuft, aber fördert kein Wasser (man spürt die Vibration an der Pumpe)....