Welchen Massiv-Wandaufbau für Niedrigenergiebungalow und Schallschutz?i

Diskutiere Welchen Massiv-Wandaufbau für Niedrigenergiebungalow und Schallschutz?i im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo. Wir planen einen Bungalow in einem bzg. Straßen- und Umgebungslärm sehr ruhigen Gebiet, müssen aber mit zeitweise erheblichem Lärm von...

  1. #1 Projektante, 11. Oktober 2012
    Projektante

    Projektante

    Dabei seit:
    9. Oktober 2012
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ärztin
    Ort:
    Brandenburg
    Hallo.

    Wir planen einen Bungalow in einem bzg. Straßen- und Umgebungslärm sehr ruhigen Gebiet, müssen aber mit zeitweise erheblichem Lärm von oben (Flugzeuge) rechnen. Das DG wird nicht ausgebaut. Es soll ein Niedrigenergiehaus werden, wo KfW70 nicht nur draufsteht, sondern auch - mindestens - im Energieverbrauch spürbar wird. Fenster mit 3-Scheiben-Verglasung, 5-Kammerprofil. Nord-Süd-Ausrichtung, in der Planung sehr wenig Fensterfläche gen Norden angedacht.
    Der Wandaufbau soll die eierlegende Wollmilchsau zwischen Wärmedämmung/Schalldämmung/Kostendämmung sein UND die Wanddicke sollte bei feststehenden Außenmaßen des Gebäudes möglichst viel Wohnfläche ermöglichen, d.h. nicht zu dick (aber i.S. der anderen Forderungen dick genug) sein.

    Welchen Wandaufbau (bzw. welche Varianten - KEIN Holzständerwerk, nur Massivbau) würden Sie empfehlen?
    Oder welche Angaben fehlen noch für die Möglichkeit von Empfehlungen?

    Danke.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Peter68

    Peter68

    Dabei seit:
    24. Oktober 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertriebsingenieur
    Ort:
    Rüsselsheim
    Hallo,

    auch ich bin gerade in der Planungsphase eines 1FH, im Rhein-Main Gebiet und durch die neuen Flugrouten haben wir nun auch Fluglärm.
    Meine derzeitige Planung ist ein kompakter Baukörper (7*13m, zwei Geschosse plus Teilunterkellerung)
    => Flachdach mit extensiver Begrünung
    => Als Wand habe ich KS mit Dämmung vorgesehen (Außenwandstärke 40cm inkl. Putz/ Dämmung)
    => 3-Scheiben Verglasung mit erhöhtem Schallschutz

    Bisher dachte ich an 24er KS Steine und eine dünnere Dämmschicht, jetzt habe ich Feedback bekommen, dass eine 17,5 KS Stärke völlig ausreichend wäre (Schwachstellen wären die Fenster, trotz erhöhtem Schallschutz) und ich die eingesparte Wandstärke besser zur Wärmedämmung nutzen solle.

    Auch ich freue mich über Empfehlungen oder Rückfragen.

    PS: Mein erster Beitrag und ich habe die Suche benutzt ohne wirkliche Antworten bisher gefunden zu haben.
     
  4. Wieland

    Wieland

    Dabei seit:
    6. Oktober 2012
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer u. Stahlbetonbauermeister
    Ort:
    Bürstadt
    KSV Außenmauerwerk 30 cm dick und entsprechender Außendämmung, ist das Mittel der Wahl, Alternativ Stahlbeton Außenwände mit entsprechender Außendämmung.
    Raumklimatisch ist KSV zu bevorzugen. In beiden Fällen ist eine kontrollierte Lüftung zu empfehlen.

    Grüße
     
  5. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    @peter68
    Gibt's Angaben darüber, in welchem Lärmpegelbereich das Grundstück liegt?
     
  6. Peter68

    Peter68

    Dabei seit:
    24. Oktober 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertriebsingenieur
    Ort:
    Rüsselsheim
    Hallo Baufuchs,

    der Lärmpegelbereich liegt bei ~55 Dezibel, natürlich abhängig von der Windrichtung.
    @ Wieland, ich bin über die 30cm KS Mauerwerk überrascht, denke damit lässt sich eine enorme Lärmreduzierung erreichen, dann müsste aber auch auf der Fensterseite richtig nach oben gegriffen werden?
    Mit kontrollierter Lüftung habe ich mich bisher wenig befasst, gibt es einen Daumenwert für Mehrkosten (1 fa. Haus, 135qm Wohnflache, 2 Geschosse a 7*13m)
    VG
    Peter
     
  7. Anda2012

    Anda2012

    Dabei seit:
    10. September 2012
    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.- Ing. Arch
    Ort:
    Nürnberger Land
    Benutzertitelzusatz:
    Von der Bauleitung zum Formularausfüllen
    @Peter 68 ca. 10.000Euro bei uns für KWL mit WR, Rohre 63 Durchmesser (also Standard), alles Räume belüftet. 3geschosse (Keller wird auch belüftet) ähnliche Wohnfläche. oben 2Kinderz. 1SZ, 1Bad 1WC, EG Essküche, Speisekammer,Wonz., Büro, Bad. KG: HWR/Technik, Modellbahnzimmer, Werkstatt . Verlegung voraussichtlich in der BEtondecke (müssen wir aber noch klären, ist bei uns statisch alles nicht so einfach)
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Welchen Massiv-Wandaufbau für Niedrigenergiebungalow und Schallschutz?i

Die Seite wird geladen...

Welchen Massiv-Wandaufbau für Niedrigenergiebungalow und Schallschutz?i - Ähnliche Themen

  1. Haustrennwand Sanieren Schallschutz

    Haustrennwand Sanieren Schallschutz: Hi an alle:winken Ich habe mir eine Doppelhaushälfte Siedlerhaus Bj.1956 vollunterkellert gekauft und festgestellt dass dieses sehr Hellhörig...
  2. Schallschutz - Außenwand

    Schallschutz - Außenwand: Hallo, wir haben ein Problem mit der Schallübertragung über die Fassade / Außenwand. Wir wohnen an einer stärker befahrenen Straße und man hört...
  3. Fundament für massive Podestplatte

    Fundament für massive Podestplatte: Hallo, in der Vergangenheit habe ich hier schon viel gelesen und für die bei mir als Bauherr immer wieder aufkommenden Fragen eine Menge...
  4. Schallschutz - Durchbohrte Decken für Lichtauslässe im Neubau

    Schallschutz - Durchbohrte Decken für Lichtauslässe im Neubau: Hallo, wir haben in einem KfW55-Haus eine Neubauwohnung gekauft. Wir saßen an Ostern stundenlang zusammen, um über unsere Lichtauslässe zu...
  5. Welcher Wandaufbau für Neubau

    Welcher Wandaufbau für Neubau: Hallo zusammen, wir planen ein EFH in Massivbauweise und stehen momentan vor der Frage welchen Wandaufbau wir nehmen sollen. KFW Förderung...