Welcher Anstrich bei Vollwärmeschutz?

Diskutiere Welcher Anstrich bei Vollwärmeschutz? im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo, welchen Anstrich empfehlt ihr bei einem 10cm Styropor-Vollwärmeschutz? An diese Wand regnet es im Sommer auch schon mal. Jetzt ist eine...

  1. mfhogger

    mfhogger

    Dabei seit:
    15. Oktober 2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kauffrau für Bürokommunikation
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo,

    welchen Anstrich empfehlt ihr bei einem 10cm Styropor-Vollwärmeschutz? An diese Wand regnet es im Sommer auch schon mal. Jetzt ist eine normale Dispersionsfarbe drauf.

    Aber wir denken, dass sich die Wand bei Regen voll Wasser saugt, weil wir nur in diesem Zimmer und auch nur im Sommer (wenns hinregnen kann) eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit haben.

    Danke für eure Antworten!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 hamunaptra, 19. Januar 2009
    hamunaptra

    hamunaptra

    Dabei seit:
    15. Januar 2007
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stukkateurmeister
    Ort:
    Koblenz
    Benutzertitelzusatz:
    Jeder Jeck ist anders......
    Welchen Oberputz habt Ihr denn an der Wand?
     
  4. #3 schwarzmeier, 19. Januar 2009
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    Dass sich die Wand mit 10cm WDVS voll Wasser saugt und deshalb die hohe Luftfeuchtigkeit im Wohnraum ist kann wohl nicht sein . Wenn sich eine offenzellige EPS-Dämmung voll Wasser saugt , ist eine Volumenerweiterung der Dämmung um sicher 20% Festzustellen die sich nicht mehr zurückbildet und Du kannst dieses WDVS abnehmen .:shades
     
  5. mfhogger

    mfhogger

    Dabei seit:
    15. Oktober 2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kauffrau für Bürokommunikation
    Ort:
    Karlsruhe
    Aha, die Wand ist ganz nicht aufgequollen oder gar gerissen. Dann kann das ja wohl auch nicht sein,das die Innenfeuchtigkeit davon kommt.
     
  6. #5 hamunaptra, 20. Januar 2009
    hamunaptra

    hamunaptra

    Dabei seit:
    15. Januar 2007
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stukkateurmeister
    Ort:
    Koblenz
    Benutzertitelzusatz:
    Jeder Jeck ist anders......
    Eine "offenzellige" EPS-Dämmung saugt sich voll Wasser????:eek:.....eine Volumenerweiterung der Dämmung um 20 % ????:yikes.................:mega_lol::mega_lol::mega_lol::mega_lol::mega_lol::respekt
     
  7. #6 schwarzmeier, 20. Januar 2009
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    Ich habe es tatsächlich schon vorgefunden , dass eine Eps-Dämmung abgesoffen ist und eine Volumenerweiterung der EPS 040 um ca 1/4 zunahm , aussah wie ein Naturschwamm . Es gibt nunmal Sachen dieser Art , auch wenn manche es noch nicht kennen ! Vielleicht liegts ja an deren Jugend .:konfusius:wow:yikes:think
     
  8. #7 Ralf Dühlmeyer, 20. Januar 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Oder vielleicht eher daran, dass ein Winter samt Frost und der damit einhergehenden Volumenvergrösserung des Wassers über die Fassade hinweg gegangen ist? :lock
     
  9. #8 Ralf Dühlmeyer, 20. Januar 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    @mfhogger
    Nochmal die Frage nach dem Putzmaterial und dem Baujahr des WDVS.
    Bilder??
     
  10. #9 schwarzmeier, 20. Januar 2009
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    Könnte auch sein , wenn die WDVS-FASSADE abgesoffen wäre -- wovon ich nicht ausgehe-- und dadurch die erhöhte sommerlich hohe Luftfeuchtigkeit auch nicht darauf zurückzuführen ist .
    Eine halbwegs intakte WDVS-Fassaden übersteht auch unbeschadet ein temporär darüber hinweglaufendes Winterwasser und Frost , den der Winter ja so mit sich bringt .:winken
     
  11. hamunaptra

    hamunaptra

    Dabei seit:
    15. Januar 2007
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stukkateurmeister
    Ort:
    Koblenz
    Benutzertitelzusatz:
    Jeder Jeck ist anders......
    DAS...wohl eher:)
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 schwarzmeier, 21. Januar 2009
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    """Wer zu vorlaut zuviel lacht:mega_lol: , schaut oft später sehr lange dumm aus der Wäsche""" (alte Volksweisheit!:wow:winken
    Es mag ja sein , dass Du das so noch nicht gesehen hast ---ich schon !! Weshalb sind wohl offenzellige Platten in wasserbelasteten Bereichen nicht zugelassen ??:think:konfusius
     
  14. hamunaptra

    hamunaptra

    Dabei seit:
    15. Januar 2007
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stukkateurmeister
    Ort:
    Koblenz
    Benutzertitelzusatz:
    Jeder Jeck ist anders......
    Ja, da musste ich lachen, sorry Herr Schwarzmeier. Vielleicht schaue ich ja auch später dumm aus der Wäsche, kann ich mit leben. Ich hab´s weder mal gesehen, noch gehört. Ich habe auch einen Bekannten, welcher bei einem EPS-Hersteller arbeitet...der musste auch lachen. Was sind denn für Dich "offenzellige" Platten?? Hier ist ja von einem EPS-WDVS die Rede, also reden wir hier in der Regel von EPS PS 15 oder PS 20. Sind das für Dich "offenzellige" Platten???? Hast Du evtl. Fotos von den "offenzelligen" EPS-Dämmplatten, welche sich voll Wasser saugen und sich dann eine Volumenvergrößerung zeigt?? Bin mal gespannt....solange lache ich dann noch weiter.:mega_lol::mega_lol:
     
Thema:

Welcher Anstrich bei Vollwärmeschutz?

Die Seite wird geladen...

Welcher Anstrich bei Vollwärmeschutz? - Ähnliche Themen

  1. Neuer Anstrich nach Wasserschaden

    Neuer Anstrich nach Wasserschaden: Hallo Zusammen Bin froh ein Forum mit kompetenten Experten gefunden zu haben :) Hatte kürzlich einen kleinen Wasseraustritt. Zum Glück nur ein...
  2. Muss ein Münchner Rauputz gestrichen werden???

    Muss ein Münchner Rauputz gestrichen werden???: Muss/sollte ein "Münchner Rauputz" zur Vermeidung von Schimmel und Wassereindringen gestrichen werden? Es geht nicht um schönes Aussehen, nur um...
  3. Dickbeschichtung Anstrich oder Bahnen?

    Dickbeschichtung Anstrich oder Bahnen?: Hi, bei mir steht bald die Kellerabdichtung an. Nun stellt sich mir die Frage, welches System besser ist und natürlich auch leichter zu...
  4. Fischer Thermax 16 in Vollwärmeschutz. Gibt es eine Möglichkeit für eventuellen Rück.

    Fischer Thermax 16 in Vollwärmeschutz. Gibt es eine Möglichkeit für eventuellen Rück.: Guten Tag, ich habe mir die Fischer Thermax Dübel für den Vollwärmeschutz gekauft. Jetzt stoße ich auf die Frage was in einem eventuellen Rückbau...
  5. Anstrich mit Dispersionsfarbe fleckig - Frage zum zweiten Anstrich

    Anstrich mit Dispersionsfarbe fleckig - Frage zum zweiten Anstrich: Hallo, ich habe ein Problem mit der Deckkraft meiner Innendispersionsfarbe (von Brillux, Super Latex). Die Wände bestehen aus Rigips, den ich...